Lift

Beiträge zum Thema Lift

Selbst wenn der Schwäbeleholz-Lift derzeit steht – das Gelände ist auch ein beliebtes Rodelrevier.
4.309×

Wintersport
Randalierer demolieren Elektrik: Kein Pistenbetrieb am Binse in Sonthofen

Ein Winter ohne den Skilift am Binse? Für viele heute erwachsene Sonthofer war das zu ihrer Kindheit kaum vorstellbar. Der kleine Anfängerlift war einst die erste Wintersport-Adresse zahlreicher Kinder – und je nach Wohnlage auch gut zu Fuß erreichbar. Doch der kleine Skilift am Binse in Sonthofen wird in dieser Wintersaison nicht in Betrieb gehen. Egal wie viel Schnee im Januar und Februar auch noch fallen mag. Das teilte jetzt Steffanie Blaser-Reimund vom „Förderverein Wintersport in...

  • Sonthofen
  • 04.01.19
Als eines der schneesichersten Skigebiete im Allgäu gilt Grasgehren am Riedbergpass. In der vergangenen Saison gab es über 130 Betriebstage. Das Problem: Die Liftanlagen sind veraltet.
3.343×

Wintersport
Gemeinde Obermaiselstein unterstützt Grasgehren-Lifte mit Zuschuss von 200.000 Euro

Die Gemeinde Obermaiselstein (Oberallgäu) hat den finanziell angeschlagenen Grasgehren-Liften am Riedbergpass mit einem „Wirtschaftszuschuss“ in Höhe von 200.000 Euro finanziell unter die Arme gegriffen. Entsprechende Informationen unserer Zeitung bestätigte der Obermaiselsteiner Bürgermeister Peter Stehle. In einer Bürgerversammlung soll die Bevölkerung am 16. Januar über Einzelheiten informiert werden. Es gehe darum, das Skigebiet Grasgehren zu erhalten, sagt Rathauschef Stehle. Bei der...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 03.01.19
Etwa 600 Meter lang und 50 Meter breit ist die Piste am Skilift in Hopfen.
1.776×

Wintersport
Panoramalifte in Hopfen als einzige Anlage im Westallgäu in Betrieb

Das weiße Band ist bereits von der Alpenstraße aus sichtbar. Es schlängelt sich einen ansonsten grünen Hügel hinab. Es ist etwa 600 Meter lang und 50 Meter breit. „Die Piste ist auch nicht schmaler als mit Naturschnee“, sagt Betreiber Franz Wagner. Die Panoramalifte in Hopfen (Stiefenhofen) sind die einzigen im Westallgäu, die derzeit laufen. Mehr als ein Dutzend Schneekanonen machen das Skivergnügen möglich. Dass der Lift während der Ferien täglich von 9:00 bis 16:30 Uhr laufen kann, ist für...

  • Stiefenhofen
  • 29.12.18
In Ofterschwang wird investiert.
1.484×

Freizeit
Ofterschwanger Bergbahn investiert 1,5 Millionen, unter anderem in die Modernisierung der Beschneiung

Die Bergbahnen Ofterschwang/Gunzesried modernisieren die Beschneiung am Skilift Alpe Eck und bauen ein Garagengebäude für sechs Pistenwalzen. Das alles soll in den nächsten beiden Jahren passieren. Zudem soll oben am Ofterschwanger Horn ein Sommer-Wanderweg mit Abenteuer-Spielgeräten bestückt werden. 1,5 Millionen Euro steckt die Gesellschaft Bergbahnen Ofterschwang-Gunzesried in die Neuerungen. Die Gemeinden Gunzesried und Blaichach – in Besitz von einem Drittel der Geschäftsanteile – stimmten...

  • Ofterschwang (VG Hörnergruppe)
  • 04.12.18
Dank eines neuen Investors gibt es eine Zukunft für die Grüntenlifte bei Rettenberg.
5.581×

Lösung
Investor für Grüntenlifte gefunden: Oberallgäuer Unternehmerfamilie erhält Zuschlag

Im Konkursverfahren über die Grüntenlifte bei Rettenberg (Oberallgäu) gibt es eine Lösung. Die Oberallgäuer Unternehmerfamilie Hagenauer habe den Zuschlag erhalten, teilte Insolvenzverwalter Florian Zistler von der Pluta Rechtsanwalts GmbH mit. Im vergangenen Winter hatte es an den Grüntenliften keinen Skibetrieb gegeben. In Branchenkreisen geht man davon aus, dass ein neuer Betreiber auch einen Sommerbetrieb anbieten will. Das wäre laut Landratsamt wohl genehmigungsfähig. Da, wo jetzt die...

  • Rettenberg
  • 02.11.18
Viel zu oft stand der Oberbeurer Skilift in den vergangenen Wintern still, wenn statt weißer Pracht grüne Wiesen dominierten.
2.143×

Schließung
Winter-Blues: Aus für den Kaufbeurer Skilift

Generationen von Kaufbeurern haben am Oberbeurer Skilift das erste Mal auf Brettern gestanden. Doch mit dem Skispaß ist es dort nun vorbei. Die Betreiber Kurt (77) und Ingrid Schmiedle (73) von der Skischule Allgäu bauen die Anlage für die nächste Saison nicht mehr auf. „Die Winter sind in den vergangenen 20 Jahren immer schlechter geworden“, sagt Kurt Schmiedle. Das heißt, immer seltener zusammenhängende Skitage und verlässliches Winterwetter in den Weihnachts- und Faschingsferien, wenn viele...

  • Kaufbeuren
  • 10.10.18
Die Grüntenlifte in Rettenberg sollen an einen neuen Investor verkauft werden.
4.127×

Nutzung
Verkauf der Grüntenlifte: Rettenberg stellt Bedingungen

„An der Gemeinde Rettenberg wird das Projekt Grünten nicht scheitern.“ Das sagte Bürgermeister Oliver Kunz in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Die Gemeinde wäre unter Auflagen bereit, die in ihrem Besitz befindlichen Flächen an der Talstation des Grünten zu verkaufen – oder einem neuen Besitzer kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das beschloss der Gemeinderat Rettenberg letztendlich ohne Gegenstimme. Der zahlungsunfähigen Familie Prinzing (Gesellschafter der Grüntenlifte Betriebs GmbH) ist im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.06.18
2.312×

Bergbahn
Grüntenlifte in Kranzegg: Vier Bieter haben Interesse

Nichts geht mehr. Die Frist für die Abgabe von Angeboten für die Grüntenlifte in Kranzegg (Gemeinde Rettenberg) ist vor einer Woche abgelaufen. Es gibt mehrere Interessenten „aus allen Bereichen, nicht nur aus dem Allgäu“, hält sich Markus Schaller vom Vermittlerunternehmen MAP noch bedeckt. MAP berät Insolvenzverwalter und Banken im süddeutschen Raum seit Jahren und wurde vom vorläufigen Insolvenzverwalter Florian Zistler aus Kempten (Pluta Rechtsanwalts GmbH) im Februar mit in die Vermarktung...

  • Oberstdorf
  • 22.06.18
4.285×

Bergbahn
Riedberger Horn: Söder will Skischaukel kippen

Die geplante Liftverbindung am Riedberger Horn im Oberallgäu wird offenbar nicht gebaut. Nach Informationen unserer Zeitung soll das Ende dieses seit Jahren umstrittenen Projektes am Freitag in München verkündet werden. Vorher wird es ein Gespräch zwischen Ministerpräsident Markus Söder und den Bürgermeistern der betroffenen Oberallgäuer Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein geben. Dabei soll besprochen werden, welche Unterstützung die Kommunen für den Tourismus bekommen, nachdem die CSU...

  • Kempten
  • 05.04.18
3.550×

Bilanz
Liftbetreiber im Allgäu sind mit der Skisaison zufrieden

Nach vier Monaten haben mehrere Bergbahnen und Liftbetreiber in der Region den Winterbetrieb inzwischen beendet. Alles in allem sei die Branche mit der Saison zufrieden, sagte Peter Schöttl, Präsident des Verbandes Deutscher Seilbahnen (VDS) und Geschäftsführer der Nebelhornbahn. Einerseits habe es vor allem in höheren Lagen viel Naturschnee gegeben, andererseits aber sei das Wetter oft wechselhaft gewesen. Das habe sich insbesondere auf die Zahl der Tagesgäste in den Skigebieten ausgewirkt....

  • Oy-Mittelberg
  • 03.04.18
563×

Wintersport
Grüntenlifte bei Rettenberg stehen weiter still

Am Mittwochmorgen im Skigebiet der Grüntenlifte oberhalb von Kranzegg im Oberallgäu: Schöner kann ein Wintertag nicht sein. Meterhoher Schnee. Die Weitsicht ins Alpenvorland sowie in die Ostallgäuer und Tannheimer Berge sucht ihresgleichen. Es ist klirrend kalt, aber die ersten wärmenden Sonnenstrahlen wecken die Lebensgeister. Es sind Faschingsferien und normalerweise wären jetzt viele Skifahrer und Snowboarder auf den Pisten unterwegs. Doch in diesem Winter laufen die Grünten-Lifte nicht....

  • Rettenberg
  • 15.02.18
940× 2 Bilder

Natur
Murenabgang an der Hörnerbahn in Bolsterlang: Skibetrieb steht für zwei Wochen still

Es war am Dienstag vor einer Woche: Als die ersten Liftarbeiter am Morgen gegen 5 Uhr ihren Job als Pistenraupen-Fahrer antraten, vernahmen sie am Berg ein 'Rumpeln und Rauschen', erzählt Hörnerbahn-Geschäftsführer Wilfried Tüchler. Noch war es dunkel, doch zwei Stunden später wurde bei der Dämmerung klar: Etwa 300 Meter oberhalb der Talstation bei Bolsterlang im Oberallgäu hatte sich . Geologen schätzen, dass sich rund 900 Kubikmeter Erde, Schlamm und Geröll zu Tal wälzten. Das Fundament von...

  • Oberstdorf
  • 29.01.18
655×

Skigebiet
Grüntenlifte in Rettenberg: Insolvenzverwalter spricht von guten Gesprächen

Die Rettungsbemühungen der Grüntenlifte bei Rettenberg-Kranzegg im Oberallgäu gehen offensichtlich auch zu Beginn dieses Jahres weiter. Es gebe 'gute Gespräche' mit Interessenten, sagt Patrick Sutter, Sprecher von Insolvenzverwalter Florian Zistler (Kempten). Es sollen sogar noch einige 'spannende Interessenten' dazugekommen sein. Bisher war von 'über fünf' potenziellen Investoren die Rede. Der angebliche Investor Gregor Wallimann aus der Schweiz hatte Investitionen in Höhe von 80 Millionen...

  • Rettenberg
  • 12.01.18
184×

Wintersport
Schwärzenlifte in Eschach bei Buchenberg feien 50-jähriges Jubiläum

Sie wünschen sich jetzt sechs Wochen lang Sonnenschein. Dann wären jeden Tag die Pisten voll. Auch Plustemperaturen könnten der zwei Meter hohen Schneedecke derzeit nichts anhaben, sagt Rupert Schön, Pächter des Eschacher Skigebiets. Er und Fridolin Maidel, dessen Vater vor fünfzig Jahren hier den ersten Lift in Betrieb nahm, sind zufrieden mit dem Geschäft in diesem verschneiten Dezember. Etwa tausend Wintersportler sind allein bis zum dritten Advent gekommen. Mehr über das Thema erfahren Sie...

  • Buchenberg
  • 29.12.17
949×

Enttäuschung
Vermutlich kein Skibetrieb an den Grüntenliften in diesem Winter

An den Grüntenliften in Rettenberg-Kranzegg im Oberallgäu wird es in diesem Winter sehr wahrscheinlich keinen Skibetrieb geben. Es müsste ein Wunder passieren. Insolvenzverwalter Florian Zistler aus Kempten will spätestens morgen bekannt geben, wie es weitergeht. Ein ganzes Dorf hat auf einen Mann gesetzt, der sich als großer 'Investor' vorgestellt hatte. Er kündigte an, 80 Millionen Euro in die veralteten Liftanlagen zu stecken, ein Gipfelrestaurant zu bauen und eine große Tiefgarage: Gregor...

  • Rettenberg
  • 13.12.17
257×

Spitzengespräch
Riedberger Horn: So verlief das Gipfeltreffen

In den Streit um die geplante Skischaukel am Riedberger Horn im Allgäu ist ein klein wenig Bewegung gekommen. Zwar bleibt es nach den Worten von Ministerpräsident Horst Seehofer bei der vom Landtag beschlossenen Änderung des Landesentwicklungsprogramms (LEP), durch die das Projekt rechtlich überhaupt erst möglich wird. Bei einem Treffen im Landtag aber kam es am Donnerstag zu einer ersten Annäherung zwischen den Bürgermeistern der Gemeinden Balderschwang und Obermaiselstein, Konrad Kienle und...

  • Oberstdorf
  • 08.12.17
907×

Skifahren
Fluckenlift in Maierhöfen steht vor dem Aus

Auftakt in die Skisaison: Der Lift in Oberreute läuft bereits. Der in Hopfen startet am Samstag, allerdings nur noch am Wochenende. Woanders sieht es düster aus: Für den Fluckenlift in Maierhöfen sind die Tage wohl gezählt. 'Es wird auf einen Abbruch hinauslaufen', sagt Sarah Götz. Nach dem Ableben des Betreibers sucht sie einen neuen Pächter für den Fluckenlift in Maierhöfen – bisher vergeblich. Ein Interessent sei kurzfristig abgesprungen, weitere nicht in Sicht. 'Ich rechne auch nicht...

  • Kaufbeuren
  • 08.12.17
559×

Skibetrieb
Grüntenlifte bei Rettenberg: Dem Schweizer Investor glaubt keiner mehr

Grüntenhütten-Pächter Norbert Zeberle hat nach eigenen Worten schon im Oktober geahnt, dass es heuer an den Grüntenliften bei Rettenberg-Kranzegg (Oberallgäu) keinen Skibetrieb geben wird. Entsprechend habe er 'das Konzept umgestellt'. Jetzt ist die beliebte Hütte zweimal die Woche abends bis 22 Uhr für Schneeschuhgeher, Rodler, Wanderer und Tourengeher geöffnet – mittwochs und freitags. Wie es weitergeht? Zeberle zuckt mit den Schultern und hofft, dass er auch ohne Pistenskibetrieb über die...

  • Rettenberg
  • 07.12.17
303×

Finanzen
Grüntenlifte in Rettenberg: Insolvenzverwalter sucht nach Alternativlösungen

'Es wäre ein Jammer, wenn die Grüntenlifte nicht mehr liefen', sagt Peter Schöttl, Präsident des Verbandes Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte. Und schiebt nach: 'Für das ganze Allgäu.' Der vorläufige Insolvenzverwalter Florian Zistler (Kempten) hat mitgeteilt, dass der Schweizer Investor Gregor Wallimann auch bis Donnerstag nicht die zugesagten Mittel in die Grüntenlifte Betriebs-GmbH mit Sitz in Rettenberg eingebracht hat. In Branchenkreisen geht man davon aus, dass eine niedrige...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.11.17
313×

Skibetrieb
Grüntenlifte: Investor hat noch kein Geld überwiesen

Auch am Freitag hat der Schweizer Investor Gregor Wallimann seine Ankündigung nicht wahr gemacht, Geld für den Erwerb der Grünten-Lifte und die Fortführung des Skibetriebs in Rettenberg-Kranzegg zu überweisen. Der gerichtlich bestellte vorläufige Insolvenzverwalter Florian Zistler von der Sanierungsgesellschaft Pluta hatte dem Schweizer eine gesetzt, die am Freitag endete. Nach Informationen unserer Zeitung geht es um die Zahlung eines niedrigen sechsstelligen Betrags an die bisherige...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.11.17
465×

Skibetrieb
Insolvenzverfahren gegen Betreiber der Grüntenlifte: Ist am Donnerstag der Tag der Entscheidung?

Oliver Kunz, Bürgermeister der Oberallgäuer Gemeinde Rettenberg, nimmt kein Blatt vor den Mund: 'Das bereitet mir schlaflose Nächte', sagte er über das Tauziehen um die Zukunft der Grüntenlifte. kann nur noch abgewendet werden, wenn bis spätestens Ende der Woche Geld vom Schweizer Investor Gregor Wallimann an die Noch-Besitzerfamilie Prinzing fließt. 'Andernfalls werden wir mit Hochdruck an Alternativlösungen arbeiten', heißt es in einem Schreiben des gerichtlich bestellten vorläufigen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.11.17
108×

Frühwinter
Schnee im Allgäu: Liftbetreiber freuen sich

Nach dem Temperatursturz am Sonntagnachmittag laufen jetzt in vielen Allgäuer Skigebieten die Schneekanonen. Bis Montag waren im Oberallgäuer Balderschwang 30 Zentimeter Naturschnee gefallen, in den Hochlagen am Nebelhorn und am Fellhorn waren es 80 bis 100 Zentimeter. In Oberstdorf wurden neun Zentimeter Schnee gemessen. Auf der Zugspitze lagen am Montag 2,15 Meter Schnee. Oberhalb von 2.000 Metern habe es eine 'Top-Grundlage' gegeben, sagte Nebelhornbahn-Betriebsleiter Alfred Spötzl: 'Wir...

  • Oberstdorf
  • 14.11.17
200×

Landesentwicklung
Eine Hürde weniger für Skischaukel am Riedberger Horn in Obermaiselstein

Nach langen, kontroversen Debatten will die CSU-Mehrheit im Landtag am Donnerstag der Änderung des bayerischen Landesentwicklungsprogramms (LEP) zustimmen und damit auch eine entscheidende Hürde für den Bau der umstrittenen Skischaukel am Riedberger Horn beseitigen. Für die Gemeinden Obermaiselstein und Balderschwang, in denen eine klare Mehrheit der Bürger das Projekt befürwortet, ist das ein Etappensieg. Das letzte Wort aber, so hat es Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) den Liftgegnern...

  • Oberstdorf
  • 09.11.17
683×

Sanierung
Investor übernimmt im Juli die Geschäfte der Grüntenlifte

Die Pläne für eine Modernisierung der Grüntenlifte liegen seit über einem Jahr auf Eis. Viele Bürger vor Ort glauben nicht mehr an die millionenschwere Sanierung. Ab Juli soll die Angelegenheit wieder Fahrt aufnhemen. Investor Gregor Wallimann will die Geschäfte der Grüntenlifte Betriebs GmbH dann übernehmen, die (im Handelsregister) bis dato Gerhard Prinzing inne hat (Eigentümerfamilie seit 1960). Prinzings hatten sich jahrelang um den Verkauf der sanierungsbedürftigen Liftanlagen bemüht....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ