Lebensretter

Beiträge zum Thema Lebensretter

220×

Erste Hilfe
Immer mehr Defibrillatoren in Kempten frei zugänglich

'Oft sind sie nicht in Aktion. Wenn sie aber eingesetzt werden, dann können sie Leben retten', sagt Frank Schönmetzler, Ausbilder beim Bayerischen Roten Kreuz. Vor etwa sechs Jahren habe man angefangen, die Defibrillatoren flächendeckend öffentlich zugänglich zu machen. Über 30 sind es mittlerweile allein in Kempten, im kompletten Allgäu sind es 150. Vier Minuten Zeit hat man, dann sollte der Elektroschock spätestens kommen. Nur dann habe der Patient laut Schönmetzler eine realistische...

  • Kempten
  • 04.02.14
15×

Erste Hilfe
Notfallgäu 2013: Bürger werden im Klinikum Memmingen zu Lebensrettern ausgebildet

Ein Großteil aller Herzstillstände in Deutschland findet im persönlichen Umfeld statt – zu Hause, beim Sport, bei der Arbeit. Um den Memminger Bürgern die Möglichkeit zu geben, ihre Reanimationsfertigkeiten aufzufrischen, findet im Rahmen des großen Notfallsymposiums in der Memminger Stadthalle am Samstag, 21. September, eine Laienreanimationsübung für die Bevölkerung statt. 'Denn mit nur wenigen, einfachen Schritten kann ein Herzstillstand festgestellt, der Notruf gewählt und die...

  • Kempten
  • 11.09.13
18×

Nn Lebensretter
Brand auf dem Bühl: Großes Lob für Lebensretter

Sie sind durch das Feuer gegangen, um Leben zu retten. Fünf Jugendliche griffen Ende Oktober beherzt ein, als im Stadtteil Auf dem Bühl eine Wohnung lichterloh brannte. Aus dem angrenzenden Jugendzentrum rannten sie los und befreiten Bewohner in dem Gebäude, das die Bau- und Siedlungsgenossenschaft Allgäu (BSG) verwaltet. Diese hat sich nun bei den Rettern mit 150 Euro und Kinogutscheinen bedankt. 'Mit dem Geld fährt der Stadtjugendring mit den Jungs nach Augsburg. Dort werden wir in der Stadt...

  • Kempten
  • 17.11.12
24×

Nabdrama
Vorarlberger rettet Sohn und stirbt danach

Ein Vorarlberger ist bei einem Familienurlaub in der Toskana einem Herzinfarkt erlegen, nachdem er seinen Sohn vor dem Ertrinken gerettet hatte, berichten die Vorarlberger Nachrichten. Der 51-Jährige aus Wolfurt, Nachbargemeinde von Bregenz, befand sich am Dienstagnachmittag mit seinem Buben am Strand des Badeorts Marina di Castagneto unweit der Hafenstadt Livorno. Der Zehnjährige spielte mit anderen Kindern im Wasser. Die Kinder gerieten plötzlich in Schwierigkeiten. Sie konnten wegen hoher...

  • Kempten
  • 01.09.11
328×

Lebensretter
Der gebürtige Kaufbeurer Sascha Mrotzek erhält in München die Christopherus-Medaille des Ministerpräsidenten

Ausgezeichnete Hilfe An den 16. August 2008 erinnert sich Sascha C. Falk Mrotzek auch heute, fast vier Jahre später, noch immer ganz genau. Er war damals in der Münchner Innenstadt unterwegs, als ihn ein aggressiver Betrunkener anrempelte. Mrotzek reagierte zunächst nicht darauf, denn er hatte kurz zuvor beobachtet, wie der Unbekannte mit der Faust gegen einen Torbogen geschlagen hatte. >, sagt er. Doch als er wenig später sah, dass der Betrunkene eine Ecke weiter einen weiteren Passanten...

  • Kempten
  • 17.06.11
306×

Lebensretter
Peggy und Kevin Kunisch bewahren Mann (61) nach Sturz vor Erfrieren

Durchs Fenster hörte sie leise die Hilferufe Irgendwie, erinnert sich Peggy Kunisch, hatte sie an diesem Abend «so ein Gefühl». Sie öffnete das Küchenfenster, lauschte nach draußen - und hörte die leisen Rufe. Hätte Peggy Kunisch jenes Gefühl nicht gehabt, hätte sie nicht das Fenster geöffnet, nicht die Rufe gehört - höchstwahrscheinlich würde der 61-Jährige heute nicht mehr leben. Und so wurden Peggy Kunisch und ihr Cousin Kevin Kunisch spontan zu echten Lebensrettern. Sehen konnte die...

  • Kempten
  • 25.02.11
26×

Notfall
Lebensretter gesucht

Familie will Helfern danken für Wiederbelebung von 38-Jährigem Eine Familie aus Kaufbeuren ist auf der Suche nach vier Helfern, die ihrem Ehemann und Sohn das Leben gerettet haben. Der 38-Jährige war am vergangenen Sonntag gegen 13 Uhr gemeinsam mit seinem Vater auf dem Heimweg von einer Skitour, als es ihm im Auto schlecht wurde und er mit einem Herzstillstand zusammenbrach. Der Vater stoppte, zog seinen Sohn aus dem Fahrzeug und machte andere Autofahrer auf den Notfall aufmerksam. Zwei Männer...

  • Kempten
  • 02.12.10
40×

München / Altstädten
Das eigene Leben riskiert, um ein anderes zu retten

«Wieso denn gerade ich?», dachte sich Alfred Rothmayr, als er die Einladung ins Antiquarium der Münchner Residenz in Händen hielt. Die Antwort darauf lieferte ihm dort Siegfried Schneider - der Staatskanzleichef zeichnete den Altstädtener diese Woche mit der Bayerischen Rettungsmedaille aus: Weil er sein eigenes Leben aufs Spiel gesetzt hat, um ein anderes zu retten.

  • Kempten
  • 12.06.10
167×

Biessenhofen / München
«Das ist eine Selbstverständlichkeit»

Für seinen lebensrettenden Einsatz ist der Biessenhofener Karl-Eugen Blanbois im Antiquarium der Residenz München geehrt worden. Er hatte in Biessenhofen im April 2009 zusammen mit zwei weiteren Helfern den Rollstuhlfahrer Bonaventura Netzer vor dem Ertrinken in der Wertach gerettet. Dieser war damals aufgrund eines Bedienungsfehlers mit seinem Elektrorollstuhl vom Weg abgekommen und aus seinem Fahrzeug in den Fluss gefallen.

  • Kempten
  • 10.06.10
23×

Kempten
Um 7.53 Uhr wurde er zum Lebensretter

An einem Dienstag um 7.53 Uhr ist Klaus Ferstl zum Lebensretter geworden. Für ein schwer krankes Kind, dessen Namen er nicht kennt und das er noch nie in seinem Leben gesehen hat. Der Kemptener hat Stammzellen gespendet, damit ein leukämiekrankes Mädchen vielleicht geheilt werden kann.

  • Kempten
  • 28.05.10

Oberstdorf/Altstädten
Das eigene Leben riskiert um ein fremdes zu retten

An sein eigenes Leben dachte Alfred Rothmayr nicht, als er sich selbst in größte Gefahr begab. Aber an seine Aufgabe als Familienvater. Und daran, dass sein Rettungsversuch misslingen und die Frau doch noch 400 Meter in die Tiefe stürzen könnte. Der 49-jährige Altstädter hatte am Gipfel des Nebelhorns im Sommer sein Leben riskiert, um eine Urlauberin zu retten, die Suizid begehen wollte.

  • Kempten
  • 26.01.09

«Ein Vorbild für alle»

Oberreute/Lindau | do | Für sein beherztes Eingreifen bei einem Wohnungsbrand im Mai dieses Jahres, ist Martin Groß aus Oberreute von Landrat Elmar Stegmann, Kreisbrandrat Friedhold Schneider und Gerhard Olexiuk, Bürgermeister von Oberreute, geehrt worden. Der Einsatz des Oberreuters bleibt bemerkenswert, auch wenn das Brandopfer Tage nach seiner Hilfe in einer Klinik gestorben ist.

  • Kempten
  • 10.07.08
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ