Lebensmittel

Beiträge zum Thema Lebensmittel

 261×

Entwarnung
Alu-Deos weniger gefährlich als gedacht

Gerade jetzt im Sommer, wenn wir bei heißen Temperaturen schnell ins Schwitzen kommen, klingen sie wie eine echte Geheimwaffe: Aluminiumsalze. Sie sorgen in Deos zum Beispiel dafür, dass wir weniger Schweiß produzieren und nicht unangenehm müffeln. Seit 2019 warnt das Institut für Risikobewertung (BfR) aber vor genau diesen Deos mit Aluminium. Die Gefahr sei groß, dass wir über die Haut zu viel Aluminium aufnehmen, so das Institut damals. Neue Studien zeigen jetzt allerdings: Deos mit...

  • Kempten
  • 22.07.20
In Oy soll ein neuer Feneberg entstehen (Symbolbild).
 1.187×

Bauprojekt
In Oy soll neuer Feneberg-Markt entstehen

Auf dem Grundstück des Raiffeisen-Marktes in Oy soll ein Feneberg-Markt entstehen. Am 24. Juni ab 19:30 Uhr findet im Kurhaus ein Infoabend statt, um die Bürger in die Pläne mit einzubeziehen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Freitagsausgabe.  Demnach soll mit einem Investor ein neues Feneberg-Gebäude gebaut werden. Es soll 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche bieten.  Mehr über das Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom...

  • Oy-Mittelberg
  • 19.06.20
Abnehmen (Symbolbild).
 296×

Wissenswertes Ernährung
Helfen Konjaknudeln beim Abnehmen?

Konjaknudeln werden häufig als „Schlankmacher-Nudeln“ beworben. Sie bestehen aus dem Mehl der Konjakwurzel und enthalten den Ballaststoff Glucomannan, den der Körper nicht verwerten kann. „Dadurch sind die Nudeln sehr energiearm, sie liefern aber auch kaum andere Nährstoffe“, sagt Sabine Hülsmann, Lebensmittelexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Glucomannan kann die 50-fache Menge seiner eigenen Masse an Wasser aufnehmen. Durch das Aufquellen im Magen hält die Sättigung länger an. „Das...

  • Kempten
  • 14.06.20
Seit April gibt es in Immenstadt bereits einen Unverpackt-Laden.
 1.433×

Unverpackt-Laden
"Piepmatz Community" plant Zentrum für nachhaltige Lebensweise in Kempten

Die "Piepmatz Community" plant in Kempten einen "Unverpackt“-Laden als Zentrum für nachhaltige Lebensweise zu eröffnen. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, soll es losgehen, sobald ein Verein gegründet und die Formalitäten geprüft sind. In dem Laden sollen nicht nur Lebensmittel, sondern auch fair gehandelte Textilien verkauft werden. Zur Vermittlung einer nachhaltigen Lebensweise sind auch Bildungsmaßnahmen vorgesehen. Im April 2019 eröffnete in Immenstadt bereits ein...

  • Kempten
  • 15.05.20
Versorgung der Länder mit Hygiene- und Lebensmittelartikel durch humedica
 1.023×   3 Bilder

Coronahilfe
Kaufbeurer Hilfsorganisation Humenica stellt weltweit eine Million Euro zur Verfügung

Die internationale Hilfsorganisation humedica stellt eine Million Euro für die weltweite Coronahilfe zur Verfügung.  Dieser Hilfseinsatz zählt zu den größten Hilfseinsätzen der über 40-jährigen Humedica-Geschichte. Der Lockdown brachte viele Menschen rund um den Globus in eine kritische Situation. Mancherorts ist das Hauptproblem nicht die eigentliche Ansteckung mit dem Corona-Virus, sondern dass die Menschen Angst haben, zu verhungern. Humedica reagiert gemeinsam mit seinen Partnern und...

  • Kaufbeuren
  • 12.05.20
Zum typischen Spargelgeschmack gehört eine leichte Bitternote. Es kann aber auch vorkommen, dass einzelne Spargelstangen intensiv bitter schmecken. (Symbolbild)
 3.990×  1

Lebensmittel
Warum schmeckt Spargel manchmal bitter?

Zum typischen Spargelgeschmack gehört eine leichte Bitternote. Es kann aber auch vorkommen, dass einzelne Spargelstangen intensiv bitter schmecken. "Bitterer Spargel ist nicht giftig. Meist wurde er zu nah am Wurzelstock gestochen, in dem die Bitterstoffe stecken“, erklärt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Die Wurzelstöcke wachsen jedes Jahr ein paar Zentimeter mehr nach oben. Wenn man Spargelfelder über mehrere Jahre bewirtschaftet, müssen die Spargeldämme...

  • Kempten
  • 26.04.20
Die Initiative "Foodsharing" hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Wegwerfen von noch genießbaren Lebensmitteln zu vermeiden. Auch in Pfronten wird mit einer sogenannten "Fair-Teiler-Station" gegen die Lebensmittel-Verschwendung vorgegangen. (Symbolbild)
 2.575×   Video

Fair-Teiler-Station
Foodsharing-Station in Pfronten: Kostenlose Lebensmittel zum Mitnehmen

Die Initiative "Foodsharing" hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Wegwerfen von noch genießbaren Lebensmitteln zu vermeiden. Auch in Pfronten wird mit einer sogenannten "Fair-Teiler-Station" gegen die Lebensmittel-Verschwendung vorgegangen. Dafür stellt die Jugendhilfeeinrichtung "Haus Kanapee", auf ihrem Grundstück eine Garage zur Verfügung (Kienbergstraße 1). Geöffnet hat die Station täglich von 12 Uhr bis 18 Uhr. Das teilt Pfronten Tourismus auf seiner Webseite mit. Demnach befinden sich...

  • Pfronten
  • 23.04.20
 Beim Öffnen mit einem Dosenöffner oder durch eine Gabel kann diese Schutzschicht beschädigt werden und es gelangt Sauerstoff in das Innere. Dadurch löst sich möglicherweise Zinn aus dem Dosenmaterial und geht auf die Lebensmittel über.
 1.111×

Lebensmittel
Kann man Reste in Konservendosen aufbewahren?

Im Lebensmittelvorrat spielen Konservendosen eine wichtige Rolle. Doch was tun, wenn nur ein Teil des Inhalts nach dem Öffnen gebraucht wird? Dazu erklärt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern: „Reste in der Konservendose im Kühlschrank aufzubewahren, ist keine gute Idee. Besser ist es, übrig Gebliebenes in eine verschließbare Vorratsdose aus Glas oder Kunststoff umzufüllen.“ Die meisten Konservendosen sind innen mit einem Schutzlack beschichtet. Beim Öffnen mit...

  • Kempten
  • 17.04.20
Michele Terlizzi (li.) bei der Übergabe der ersten Warenspenden an die Tafel Kempten. Lagerkoordinator Fredi Grashaus war sichtlich überrascht von der Menge.
 1.851×

1.500 Lebensmittel dank Facebook-Post
Michele Terlizzis Spendenaufruf bringt dringend benötigte Hilfe für die Tafel

Normalerweise betreibt Michele Terlizzi in Kempten den Friseursalon Hairlounge. Dieser ist in Zeiten des Corona-Virus allerdings geschlossen. Nun setzt sich Terlizzi für diejenigen Mitbürger ein, die durch die Schließung der Tafelläden besonders hart betroffen sind. Schon nach wenigen Tagen zeigt sich: Die Hilfsbereitschaft ist groß. Füreinander da sein: "Jeder Euro hilft weiter!" Ende März postete Michele Terlizzi auf seiner Facebook-Seite einen Aufruf. In Zusammenarbeit mit dem Roten...

  • Kempten
  • 16.04.20
Kräftige Farben, und das ganz ohne künstliche Zusatzstoffe: Ostereier lassen sich ganz einfach mit natürlichen Materialien färben.
 2.937×  1   Video

Anleitung
Ostereierfärben mit Naturmaterialien

Grün, Rot, Lila, Gelb - zu Ostern strahlen die gekochten Eier wieder in den buntesten Farben aus den Osternestern. In Zeiten von Fridays for Future und dem Wunsch, die Natur wieder mehr zu schützen und wertzuschätzen, möchten viele auf die künstlichen Farben aus dem Supermarkt verzichten. Die produzieren nicht nur Plastikmüll, sie liefern oft auch nicht die gleichen eindrucksvollen Ergebnisse wie natürliche Farben. Wie aber kann man die Ostereier nach alten "Rezepten" wieder färben? Vielen...

  • Kempten
  • 10.04.20
Vor allem Produkte, die lange haltbar sind wie etwa Konservendosen, Nudeln, H-Milch sind aktuell, wie hier in Sonthofen, sehr gefragt.
 40.720×   7 Bilder

Coronavirus
Hamsterkäufe im Allgäu: Neben Desinfektionsmitteln vor allem lang haltbare Produkte gefragt

Das Corona-Virus ist auch im Allgäu spürbar. Mancherorts gibt es große Lücken in den Supermarktregalen. Vor allem Produkte, die lange haltbar sind wie etwa Konservendosen, Nudeln, H-Milch seien aktuell sehr gefragt, meint eine Verkäuferin aus Sonthofen. Aber auch Desinfektionsmittel und Schutzmasken seien schon vergriffen. "Die Leute fangen an zu spinnen, am besten sperren sie sich jetzt daheim ein und gehen nicht mehr vor die Tür", so Andrea Kleebauer aus Sonthofen. "Ich wasche mir...

  • Kempten
  • 29.02.20
Der Kemptner Damian Furtak präsentiert seinen "LÖFFLi" bei "Das Ding des Jahres." Die Show läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf ProSieben.
 16.351×   2 Bilder

ProSieben-Show
Wasser und Lebensmittel sparen: Kemptner stellt besonderen Löffel bei "Das Ding des Jahres" vor

Wer kennt das Problem nicht: In Marmeladegläsern, Joghurtbechern oder Ketchupflaschen bleiben immer Reste hängen. Die Behälter werden teilweise mit Wasser ausgespült, um sie ganz sauber zu bekommen und Essensreste zu entfernen. Dadurch werden zeitgleich Lebensmittel und Wasser verschwendet. Unnötig  - findet Damian Furtak aus Kempten und hat sich eine Möglichkeit überlegt, wie Behälter ohne diese Verschwendungen sauber werden. Der 32-jährige Verpackungsentwickler hat einen speziellen Löffel...

  • Kempten
  • 18.02.20
Bauern demonstrieren derzeit regelmäßig in ganz Deutschland, um auf ihre aktuelle Situation aufmerksam zu machen.
 4.797×

Lebensmittelindustrie
Landwirte blockieren Zentrallager von Aldi in Altenstadt: Lkw-Fahrer mit Essen versorgt

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag haben Landwirte im benachbarten Altenstadt die Zentrallager von Aldi blockiert. Wie die Polizei mitteilt, waren insgesamt 23 Traktoren vor Ort. Sie blockierten drei Stunden lang die Zufahrt, sodass die Lkw-Fahrer nicht einfahren und ihre Ladung abliefern konnten.  Die Landwirte wollten durch die Aktion auf ihre aktuelle Lage und die Dumpingpreise bei den Lebensmitteln aufmerksam machen. Ausschlaggebend für den Zeitpunkt des Protests dürfte das...

  • Rettenbach am Auerberg
  • 04.02.20
Symbolbild Lebensmittel.
 1.595×

Ernährung
Hunderte Kontrollen von Lebensmittelbetrieben fielen vergangenes Jahr im Allgäu aus

2018 ist in Deutschland etwa jede dritte Kontrolle von Lebensmittelbetrieben ausgefallen. Diese Zahl hat die Verbraucherorganisation „Foodwatch“ kürzlich veröffentlicht. Auch im Allgäu haben vergangenes Jahr hunderte vorgesehene Kontrollen nicht stattgefunden. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, fehlt bei den Landkreisen das nötige Personal, um alle vorgesehen Kontrollen durchzuführen.  Laut AZ bräuchte man beispielsweise im Ostallgäu acht Stellen, derzeit gebe es aber nur sechs – und gerade...

  • Kempten
  • 03.02.20
Unzählige Lebensmittel werden in Deutschland weggeworfen, obwohl sie noch genießbar sind.
 1.808×

Foodsaver Allgäu
Ehrenamtliche retten Lebensmittel in Kempten: Spendenaufruf für Transportfahrzeug

Sie arbeiten ehrenamtlich gegen die unnötige Vernichtung von Lebensmitteln: Die "Foodsaver Allgäu". Mit ihren privaten Autos holen sie Waren bei Bäckereien und Supermärkten ab und bringen sie in ihren Foodsaver-Laden nach Kempten. Es handelt sich um Lebensmittel, die die Läden nicht mehr verkaufen können aber noch genießbar und zu gut für die Mülltonne sind. Mitglieder können für einen Monatsbeitrag von 10 Euro vorbeikommen und Lebensmittel aussuchen, für die sie nichts weiter bezahlen...

  • Kempten
  • 23.01.20
Edeltraud Jung (rechts) mit ihrer Tochter Susan Häntsch: Sie verkaufen in ihrem Dorfladen „Nah & Gut“ in Holzgünz (Unterallgäu) auch regionale Produkte.
 1.484×   Video

Nahversorgung
Studie der Uni Augsburg: Wie sich kleine Läden im Unterallgäu gegen Discounter durchsetzen können

Wie können sich kleine Geschäfte, wie Dorfläden, Bäckereien oder Metzgereien in unserer Region gegen große Discounter durchsetzen? Das hat die Universität Augsburg nun in einer Studie analysiert. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, wertete die Uni dafür Gespräche mit Besitzern von Dorfläden, Metzgereien und Bäckereien aus, interviewte Experten und befasste sich mit bundesweiten Studien zu diesem Thema. Nach Angaben der Studie musste in Bayerisch-Schwaben allein zwischen 2005 und 2014 mehr...

  • Memmingen
  • 03.01.20
Der Feneberg-Supermarkt im MOD-City Center schließt.
 15.881×  3

Supermarkt
Feneberg im MOD-City Center in Marktoberdorf schließt

Das Lebensmittelgeschäft Feneberg im MOD-City Center in Marktoberdorf schließt. „Der 28. September ist unser letzter Öffnungstag“, sagt ein Mitarbeiter. „Wirtschaftliche Gründe“ nennt Hannes Feneberg, Chef der Allgäuer Supermarkt-Kette, für die Schließung. „An dem Standort ist der Markt nie richtig gelaufen. Wenn es dort funktionieren würde, würden wir ihn weiterbetreiben“, sagt er. Die Firma Feneberg nutze nun das baldige Auslaufen des Mietvertrags dazu, Konsequenzen zu ziehen. Alle...

  • Marktoberdorf
  • 22.08.19
Auf Vordermann gebracht haben Antje und Chris Gast die ehemalige Filiale der Bäckerei Eder an der Füssener Welfenstraße. Hier stehen sie an ihrer neuen Kaffeemaschine.
 5.195×

Nahversorgung
In ehemalige Bäckerei im Füssener Westen kehrt wieder Leben ein

In die ehemalige Filiale der Füssener Bäckerei Eder an der Welfenstraße im Westen kehrt wieder Leben ein: Antje und Chris Gast eröffnen am Freitag, 16. August, dort die neue Welfenbäckerei. 2016 wurde der Traditionsbetrieb Eder in das Filialnetz der Landbäckerei Sinz integriert und damit Teil der Feneberg-Gruppe. Das Unternehmen entschied 2017, neben der Filiale im Füssener Westen auch die am Schrannen- und Franziskanerplatz zu schließen. Was die neuen Betreiber alles planen, lesen Sie in...

  • Füssen
  • 13.08.19
Symbolbild. Rhabarber enthält ebenso wie Spinat, Rote Beete und Sauerampfer relativ viel Oxalsäure.
 1.852×

Ernährung
Ist die Oxalsäure im Rhabarber schädlich?

Rhabarber enthält ebenso wie Spinat, Rote Beete und Sauerampfer relativ viel Oxalsäure. Diese kann in großen Mengen zu Vergiftungserscheinungen führen. Der größte Teil findet sich in den Blättern, die man deshalb auch nicht essen sollte. Oxalsäure behindert die Aufnahme von Eisen, Magnesium und Calcium aus der Nahrung. Die in den Stangen enthaltene Menge ist unbedenklich, wenn das Gemüse in üblichen Mengen gegessen wird. Schälen, Blanchieren und Kochen verringern den Gehalt an...

  • Kempten
  • 24.05.19
Symbolbild Waltenhofen
 4.279×

Nahversorgung
Größere Verkaufsfläche: Waltenhofen erteilt Feneberg eine Absage

Die Gemeinde Waltenhofen hat der Firma Feneberg eine „klare Absage“ erteilt: Während einer nichtöffentlichen Sitzung am Montagabend beschloss das Gremium laut Bürgermeister Eckhard Harscher, am ursprünglichen Konzept für den geplanten Einkaufsmarkt in Oberdorf festzuhalten. Dessen Verkaufsfläche soll nicht größer als 800 Quadratmeter werden. Der Allgäuer Lebensmittelhändler Feneberg, der den Zuschlag erhalten hatte, will auf 1.000 Quadratmeter erhöhen. Das lehnt die Gemeinde aber...

  • Waltenhofen
  • 22.05.19
Beim Ortstermin in Seeg (von links): Geschäftsführer Christof Feneberg, Bürgermeister Markus Berktold, Architekt Otto Blender, und Gerhard Breher, der Geschäftsführer des Bauunternehmens Brefa, auf dem Gelände, auf dem 2021 der neue Feneberg-Markt eröffnet.
 3.341×

Nahversorgung
Seeg investiert drei Millionen Euro: Feneberg-Markt entsteht in der Ortsmitte

Der Schlussstrich unter die Vorarbeiten für einen Nahversorger in der Seeger Ortsmitte ist gezogen: „Die letzten noch in der Schwebe befindlichen Punkte sind geklärt“, sagte Bürgermeister Markus Berktold bei einem Pressegespräch. Momentan wird die Baustraße errichtet, dann werden das Herböck-Haus, der ehemalige Gasthof Adler sowie Nebengebäude abgerissen. Im kommenden Jahr soll mit dem Bau „mit Vollgas“ begonnen werden, sobald die Witterung es zulässt, kündigte Gerhard Breher an. Der...

  • Seeg
  • 11.05.19
Symbolbild
 789×

Nahversorgung
Waltenhofen: Lebenmittelhändler Feneberg will an Oberdorf festhalten

Die Gerüchteküche brodelt in Waltenhofen: Der Lebensmittelhändler Feneberg habe kein Interesse mehr, am vereinbarten Standort in Oberdorf einen Nahversorgungsmarkt zu eröffnen. Daher verhandle die Gemeinde nun mit anderen Unternehmen. Diese Behauptungen seien falsch, sagen Bürgermeister Eckhard Harscher und Geschäftsführer Christof Feneberg: Das Kemptener Unternehmen hält demnach weiterhin an seinen Plänen für Oberdorf fest. Eine Änderung gibt es jedoch bei der Verkaufsfläche: Feneberg will...

  • Waltenhofen
  • 08.05.19
Symbolbild
 3.184×

Verbrechen
Paar bei Diebstahl in Lindenberger Lebensmittelgeschäft ertappt

Am gestrigen Dienstagnachmittag wurde der Polizei Lindenberg ein diebisches Pärchen in einem Lebensmittelgeschäft mitgeteilt, welches Lebensmittel und Haushaltsartikel entwendet hatte. Die 32-jährige Frau wurde von Angestellten festgehalten, während ihr 27-jähriger Begleiter das Weite suchte. Dieser konnte einige Zeit später von einer Streife festgenommen werden. Das Pärchen war in der Vergangenheit bereits durch Diebstähle aufgefallen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ