Leben

Beiträge zum Thema Leben

Die Ausstellung "Forest. Enter. Exit." widmet sich dem Spannungsfeld zwischen Wald und Mensch.
365×

Zusammenleben
"Forest. Enter. Exit": Kunstausstellung in der MEWO Kunsthalle in Memmingen

Die MEWO Kunsthalle in Memmingen eröffnet am Freitag, den 23.11.2018 um 19 Uhr, ihre Ausstellung zum Thema "Forest. Enter. Exit.". Die Ausstellung widmet sich dem Verhältnis zwischen dem Menschen und dem Wald. Sie befasst sich mit der Frage, wie sich die Menschen gegenwärtig dem Wald nähern und geht hierbei auf tatsächliche, sinnliche und übertragbare Gegebenheiten ein. Internationale Künstler stellen Themen wie den zivilisatorischen Fortschritt, die Definition als Urlaubs- und...

  • Memmingen
  • 20.11.18
Die Johanniter vom Regionalverband Allgäu zeigen uns, wie Erste Hilfe richtig geht und wie man sich als Ersthelfer am Unfallort verhalten soll.
909×

Tag der Ersten Hilfe
Richtiges Verhalten am Unfallort: So können Sie Leben retten

Das Auto direkt vor Ihnen baut einen schweren Unfall. Der Fahrer ist verletzt und braucht dringend Hilfe und Sie sind der einzige Mensch in der Nähe, der helfen kann. Es ist eine schlimme Vorstellung, die jederzeit Realität werden kann. Da sollten Sie vorher nicht noch überlegen müssen "wie war das nochmal mit der stabilen Seitenlage?" Vielen von uns würde es aber tatsächlich so ergehen. Mal ehrlich: Bei wem war der letzte Erste-Hilfe-Kurs nicht die Vorbereitung auf den Führerschein?...

  • Kempten
  • 08.09.18
8.851×

Studie
Wo lebt es sich in Deutschland am besten: Oberallgäu auf Rang 8

Im Allgäu lässt es sich einfach gut leben: Die Luft ist rein, die Arbeitslosenquote niedrig und die Lebenserwartung ist hoch. Dass sich die Allgäuer das alles nicht nur einbilden, bestätigt jetzt eine Studie von ZDFzeit. Die hat nämlich ermittelt, wo es sich im Deutschland am besten lebt. Und das Oberallgäu landet auf Rang acht. Auch die anderen Allgäuer Regionen schneiden nicht schlecht ab.  Insgesamt wurden 401 Landkreise und Städte in Deutschland bewertet. ZDFzeit hat die Lebensumstände...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 23.05.18
Wortgewandter Entertainer: Dr. Eckart von Hirschhausen.
412×

Kabarett
Dr. Eckart von Hirschhausen philosophiert in Kempten übers Alter(n)

Viel Gemüse, nicht rauchen, etwas Bewegung – das sind gemeinhin wohl keine neuen Erkenntnisse für ein längeres Leben. Und doch verpackt Dr. Eckart von Hirschhausen seine Philosophie des Lebens im Bewusstsein der Endlichkeit auf humorvolle, aufmunternde Weise. In seinem neuen Programm „Endlich!“ geht der Arzt und Kabarettist auf das Alter(n) ein. Und das lockte 2.700 Zuschauer in die Kemptener Big Box. Eine etwas zu locker sitzende Jeans, weißes Hemd und darüber eine edle Weste – so plaudert...

  • Kempten
  • 17.05.18
629×

Jugend
Allgäuer Bund zeigt, was das Leben als Pfadfinder heute ausmacht

Wer das Wort Pfadfinder hört, denkt oft an Zeltlager, bunte Halstücher und Lagerfeuer. Das gehöre schon dazu, sagt Luca Römlein. „Aber das trifft es irgendwie nicht.“ Es gehe um das Gefühl, Abenteuer zu erleben. Mal komplett auf sich selbst gestellt zu sein. Drei Wochen durch Norwegen zu wandern, ohne Handy, ohne Hektik, dafür mitten in der Natur. „Wenn man mal den ganzen Tag durch die Pampa läuft, lernt man so manches zu schätzen“, sagt die 18-jährige Stammesführerin aus Kaufbeuren....

  • Kempten
  • 07.05.18
223×

Erhebung
Region zum Leben und Arbeiten: Studie sieht Unterallgäu bundesweit an der Spitze

Vor sieben Jahren ist der Landkreis Unterallgäu bei einer Studie des Magazins Focus Money noch auf Platz 60 gelandet. Damals waren wirtschaftliche Stärken und Perspektiven von 401 Landkreisen und kreisfreien Städten in Deutschland untersucht worden. Im Jahr 2013 hatte sich der Kreis auf Platz 31 vorgearbeitet, 2015 auf den siebten Platz und 2016 schließlich auf den dritten Platz. Ganz vorn sieht den Landkreis nun eine neue Rangliste von finanzen100.de. Sie weist das Unterallgäu als die Region...

  • Memmingen
  • 11.11.17
52×

Brexit
Ire arbeitet in Marktoberdorf als Glasmacher

Austin Dowd lebt seit gut zehn Jahren in Sulzschneid. Hier wohnt er mit seiner Partnerin, Annette Glas, und seinen zwei Kindern und arbeitet als Glasmacher. Kennen gelernt haben sich der Ire und die Sulzschneiderin bei einem Praktikum in einer Glasmacherei in Nordrhein-Westfalen. Im Allgäu fehlt ihm der irische Schwarztee und Fish-and-Chips, ansonsten fühlt er sich hier aber mittlerweile heimisch. Seine Kinder wachsen zweisprachig auf. Wie Austin Dowd den Brexit bewertet, erfahren Sie in der...

  • Marktoberdorf
  • 13.07.17
112×

Auszeichnung
Die Regisseurin Doris Dörrie erhält in Marktoberdorf die AsF-Rose

Mit der AsF-Rose hat die Ostallgäuer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen die Schriftstellerin und Regisseurin Doris Dörrie ausgezeichnet. Beim Festakt in der Filmburg in Marktoberdorf wurde damit ihr langjähriges Engagement für die Gleichstellung von Frau und Mann gewürdigt. 'Indem Sie Ihre eigenen Lebenswege und Ausblicke zeigen, haben Sie unsere Hoffnung auf eine freie, tolerante und humane Gesellschaft gestärkt', beschrieb die SPD-Landtagsabgeordnete Ilona Deckwerth den Grund...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.17
537×

Neuerscheinung
Hindelanger Heft befasst sich mit dem Maler und Dichter Richard Mahn

Er wäre 150 Jahre alt geworden, der Maler, Dichter und Komponist Richard Mahn. Er ist in Leipzig geboren und zog nach dem Ersten Weltkrieg nach Bad Hindelang, wo er 1951 starb. Thomas Niehörster widmet dem Künstler Nummer 19 seiner Reihe 'Hindelanger Hefte'. Mahn studierte in München Malerei. Seine Studien finanzierte er durch Buchillustrationen und Illustrationen für Zeitschriften. Ein Auftrag, die Adlerjagd zu skizzieren, brachte ihn ins Allgäu. Fast 50-jährig, zieht Mahn 1914 als...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.12.16
55×

Auswertung der Online-Umfrage
Allgäuer zwischen 18 und 34 sind vor allem das: extrem bodenständig

Was bei unserer Online-Umfrage mit mehr als 2.700 Teilnehmern sonst noch herauskam Sie fühlen sich als Europäer, sind im Allgäu und seinen Orten dennoch am meisten daheim, nennen die Ehe ihren Traum und könnten eher ohne Kinder und Internet glücklich sein als ohne Job. Das sind einige Ergebnisse unserer Online-Umfrage zum Lebensgefühl der Allgäuer zwischen 18 und 34. Mehr als 2.700 Teilnehmer zeigen sich darin vor allem eines: bodenständig. Sind die jungen Allgäuer die 'Generation Biedermeier...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.12.16
778×

Interview
Die im Unterallgäu aufgewachsenen Zwillingsbrüder Alex und Heiko Jung sprechen über ihr Leben als Jazz-Musiker

Sie stehen für intelligenten und trotzdem eingängig strömenden Jazz: Mit den je sechs Saiten von Gitarre (Alex) oder Bass (Heiko) wissen sie umzugehen. Zusammen mit dem Drummer Matthias Gmelin haben sie nun eine CD eingespielt, die sie am kommenden Samstag in Memmingen vorstellen. Gitarre und Bass spielte bereits Papa Jung als Hobbymusiker. Nach erfolglosen Versuchen auf der Geige kamen die Zwillinge mit Zwölf zu ihren Traum-Instrumenten. Rock – frei und ohne Noten – war zunächst angesagt. Ohne...

  • Memmingen
  • 08.11.16
82×

Buchvorstellung
Theologe Josef Epp und Liedermacher Konstantin Wecker geben Tipps für die dritte Lebenshälfte

Zunächst eine Klarstellung für alle Mathematik-affinen Leser: Der Untertitel von Josef Epps neuem Buch – Weichen stellen; Inspirationen für eine selbstbestimmte dritte Lebenshälfte – ist rein rechnerisch natürlich Nonsens. Und dennoch gibt er laut Buchautor Sinn. Im Werk des 59-jährigen Klinikseelsorgers und Religionspädagogen aus Bad Grönenbach geht es darum, jenen älteren Menschen Mut zu machen und Sinnhaftigkeit zu vermitteln, die mit dem Leben, zumindest gedanklich, nahezu abgeschlossen...

  • Altusried
  • 29.10.16
503×

Lebensgeschichte
Peter Dogs (63) aus Scheidegg war schon Junkie, Müllmann und Chefarzt

Wer Peter Dogs bittet, aus seinem Leben zu erzählen, sollte sich warm anziehen. Denn der 63-Jährige nimmt kein Blatt vor den Mund – auch nicht, was ihn selbst angeht. Er war Ausreißer, Heimkind, Junkie, Müllmann. Seit 1994 war er Chefarzt der Panorama-Kliniken in Scheidegg, nun hört er auf. Die Kliniken werden betrieben von der Besitzer-Familie Obenaus. Dogs ist bekennender Narzisst ('Jeder braucht Anerkennung') und sagt: 'Ich lebe sehr autistisch'. Er ist neidisch auf Anwälte, weil diese...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.10.16
335×

Tourismus
Neuer Tourismus-Direktor für Oberstdorf

Von Rügen über Bad Wörishofen nach Oberstdorf Er heißt Horst Graf, ist 54 Jahre alt, verheiratet und Vater eines sechsjährigen Sohnes. Auf seiner eineinhalbjährigen Suche nach einem neuen Tourismus-Direktor wurde der Markt Oberstdorf fündig: Graf fängt am 1. Dezember in der südlichsten Gemeinde Deutschlands an. Vor fünf Jahren war er noch an einem der nördlichsten Punkte der Republik. Als Tourismus-Fachwirt leitete er das Stadtmanagement von Binz auf der Ostseeinsel Rüge. Die vergangenen vier...

  • Oberstdorf
  • 18.10.16
909×

Popmusik
Vor 20 Jahren landete die Kemptenerin Fatima Dramé mit dem Song Wake up in den Hitparaden

Wie ein Weckruf erklang 'Wake up (Ding A Dang Dong)' vor genau 20 Jahren in den morgendlichen Radioshows. Ausgerechnet mit einem Song übers Aufwachen begann für die Kemptenerin Fatima Dramé ein Traum: Unter ihrem Künstlernamen Faray stand sie wochenlang in den deutschen Single-Charts. Sie avancierte zum Popstar. 'Es war wie ein Sechser im Lotto. Eine unglaubliche Zeit. Mehr geht nicht', blickt die heute 40-Jährige auf den Turbo-Start ins Musikbusiness zurück. Inzwischen lebt sie als gefragte...

  • Kempten
  • 05.10.16
34×

Feier
Viele Nationen feiern in Pfronten ein Fest der Kulturen

Im Pfrontener Kurpark haben sich 400 Besucher zum Fest der Kulturen getroffen. Bei dem aus einer Privatinitiative entstandenen Fest kommen traditionell die vielen verschiedenen Nationen zusammen, die in Pfronten leben. Damit das Fest auch in diesem Jahr stattfinden konnte, hatte kurzfristig 'Aktiv für Pfronten' die Organisation übernommen. Dabei spielte zum Beispiel die Gruppe Yerba Mate, ein Nationen-Mix aus Pfronten und Nesselwang. Syrer trommelten und sangen Lieder aus ihrer Heimat. Welche...

  • Füssen
  • 29.08.16
323×

Technik
Firma MIM in Krugzell stellt Beatmungsmaschinen für Frühchen her

Das Leben des Frühchens hängt oft an einem seidenen Faden. Der winzig kleine Säugling muss im Krankenhaus künstlich beatmet werden. Dank einer Technik aus Krugzell wird der seidene Faden, an dem dieses junge Leben hängt, etwas dicker: Die Firma MIM stellt Module für Beatmungsmaschinen her und hilft so weltweit mit, dass Frühchen überleben. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 16.04.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Altusried
  • 15.04.16
251×

Natur
Bewirtschaftung der Allgäuer Wälder hat viele Gründe

Wald ist Rohstofflieferant, bietet Lebensraum für viele Tiere und Besitzer verdienen damit Geld Wer durch den Allgäuer Wald geht, könnte vermuten, dass hohe Fichten, stattliche Eichen und farbige Buchen das reine Werk der Natur sind. Doch die hat in den Allgäuer Wäldern ihre Helfer. Die Gründe, warum Bäume gepflanzt und gefällt werden, warum manches tote Gehölz liegen bleibt und andere Baumbestände ausgedünnt werden, sind vielfältig. 'Seit hunderten von Jahren dient der Wald als...

  • Kempten
  • 02.09.15
87×

Debatte
Meinung zur Organspende-Diskussion: Ich werde keine Organe spenden

Ein Kommentar von AZ-Redakteur Peter Januschke Organspende ist ein unglaublich heikles Thema. Jeder kann nur für sich allein entscheiden, ob er nach dem Tod dazu beitragen will, anderen das Leben zu verlängern. Bei meiner persönlichen Einstellung zum Leben, meinem christlichen Glauben und der Verpflichtung zur Nächstenliebe müsste die Entscheidung konsequent heißen: Ich werde Organe spenden. Viele schwerkranke Menschen sterben viel zu früh, weil ihnen keine gesunde Leber, keine Niere oder kein...

  • Kempten
  • 05.03.15
439× 35 Bilder

Messe
5.700 Besucher bei Mein Leben Allgäu in Kempten

Das Spektrum reicht vom Augenlasern bis zu Zahnimplantaten Kostenlose Untersuchungen gab es am Wochenende bei der Messe 'Mein Leben Allgäu'. Für Frauen und Kinder war an den 80 Ständen und bei über 40 Fachvorträgen ebenfalls einiges geboten. Und so strömten zahlreiche Besucher in die Big Box. Unter ihnen auch Heinz Z. aus Kempten. Der 68-Jährige ließ sich von Birgit Steinberger einige Tropfen Blut abnehmen. "Beim jährlichen Check wird mein Testosteronwert zwar auch ermittelt, aber es schadet...

  • Kempten
  • 23.02.15
202×

Kunst
Der Künstler Hans Günter Stephan (72) starb überraschend in Ebratshofen

Es gab in der Allgäuer Kunstszene der vergangenen Jahre kaum einen, der sich so rührig für die Kunst und die Künstler einsetzte wie Hans Günter Stephan. Unablässig entwickelte er Ideen und blickte voller Tatendrang nach vorn. Umso mehr erschüttert sein plötzlicher Tod. Stephan, der in Ebratshofen (Westallgäu) lebte, wurde 72 Jahre alt. Von Beruf war Stephan, der in Südmähren geboren wurde und in Diessen am Ammersee aufwuchs, Volksschullehrer. Zuletzt amtierte er als Schulamtsdirektor. Nach...

  • Kaufbeuren
  • 03.02.15
707×

Kunst
Bärbel Pfleghar aus Waal will Stille und Achtsamkeit als Lebensphilosophie mit ihrer Malerei vermitteln

'Kunst ist alles, was Menschen produzieren und miteinander teilen,' erklärt Bärbel Pfleghar während sie durch ihre Galerie in Waal geht. Vor ungefähr drei Jahren ist die Künstlerin von Landsberg in die Marktgemeinde an der Singold gezogen. Dort bewohnt sie ein 100 Jahre altes Haus gemeinsam mit ihren zwei Katzen, Laufenten, Hühnern und Waldkäuzen. Die Malerin betreibt dort ihr Atelier, eine Galerie, eine Kunstschule und einen Laden für Künstlerbedarf. Schon von außen ist das Haus in der...

  • Buchloe
  • 23.01.15
277×

Musik
Organisator des Memminger Folk Music Festivals Rick Stephens erzählt von seiner größten Leidenschaft

Musik ist für Rick Stephens ein Lebenselixier. Der 62-jährige Australier, der seit 17 Jahren mit seiner Familie in Memmingen lebt, besucht gern Folk- und Rockkonzerte. Um eine Band zu hören, fährt er schon mal ein paar hundert Kilometer quer durch Deutschland. Am liebsten aber steht der Gitarrist und Sänger mit anderen Musikern auf der Bühne. 'Musik macht mir Freude, bringt mir Glück', sagt Stephens. Er liebt den Kontakt mit dem Publikum, die Gespräche mit Kollegen. Deshalb organisiert er...

  • Kempten
  • 11.07.14
681×

Kunst
Uwe Neuhaus: Künstler und Lebenskünstler aus Altusried

In der Allgäuer Kunstszene gilt er als Leisetreter. Uwe Neuhaus. Bei der aktuellen Ausstellung 'Schwäbische Künstler in Irsee' wurde der 72-Jährige, der seit über 40 Jahren auf einem alten Bauernhof in Opprechts bei Altusried (Oberallgäu) lebt und arbeitet, mit dem Magnus-Remy-Preis (dotiert mit 3.000 Euro) ausgezeichnet. 1970 hatte der Münchner Künstler das Allgäuer Anwesen, dessen Grundmauern aus dem Jahr 1493 stammen, gekauft, und nach und nach in einen 'Kunsthof' umgestaltet. Alljährlich...

  • Altusried
  • 13.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ