Leben

Beiträge zum Thema Leben

36×

Leben
Geplanter Wohnungsbau in Lindenberg: Nachbar droht mit Klage

Die Stadt will in manchen Bereichen verdichtet bauen, um Wohnraum zu schaffen. Das aber stößt immer wieder auf den Widerstand von Anwohnern, erst am Nadenberg, jetzt an der Sedanstraße. Dort hat ein Anwohner eines geplanten 15-Parteien-Hauses Widerstand gegen das Vorhaben angekündigt. 'Wir werden uns nicht scheuen, dem mit einer Klage entgegenzuwirken', sagte er in der Bürgerfragestunde des Stadtrates. In der Sitzung hieß das Gremium den Entwurf des Bebauungsplanes für das Vorhaben einstimmig...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.07.17
184×

Europa-Serie
Italienerin (49) fühlt sich in Marktoberdorf und im Piemont heimisch

Cristina Cerutti ist im Alter von zehn Jahren aus dem Piemont ins Allgäu gezogen. Mit ihrem italienischen Mann und ihren zwei Söhnen wohnt die 49-Jährige mittlerweile in Marktoberdorf. Sie besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft und trägt nach eigener Aussage die deutsche und die italienische Mentalität in sich. Grund für Heimweh gibt es für sie nicht. Denn zwischen dem Allgäuer und dem Piemontesen aus ihrer Heimat erkennt Cerutti einige Parallelen. 'Irgendwie ist das der gleiche...

  • Marktoberdorf
  • 19.07.17
55×

Brexit
Ire arbeitet in Marktoberdorf als Glasmacher

Austin Dowd lebt seit gut zehn Jahren in Sulzschneid. Hier wohnt er mit seiner Partnerin, Annette Glas, und seinen zwei Kindern und arbeitet als Glasmacher. Kennen gelernt haben sich der Ire und die Sulzschneiderin bei einem Praktikum in einer Glasmacherei in Nordrhein-Westfalen. Im Allgäu fehlt ihm der irische Schwarztee und Fish-and-Chips, ansonsten fühlt er sich hier aber mittlerweile heimisch. Seine Kinder wachsen zweisprachig auf. Wie Austin Dowd den Brexit bewertet, erfahren Sie in der...

  • Marktoberdorf
  • 13.07.17
84×

Portrait
Ein Buchloer ist der Historiker vom Penzinger Fliegerhorst

Der Fliegerhorst bei Penzing, Heimat des Lufttransportgeschwaders 61 Transall, ist ein Areal von beachtlichen 272 Hektar Größe, umgeben von einem acht Kilometer langen Zaun. Klar, dass nicht alle der derzeit 800 Soldatinnen und Soldaten jeden Fleck außerhalb ihres Dienstbereiches kennen. Und dennoch gibt es einen, der das kann, der schon überall war und weiß, was es dort zu finden, zu untersuchen und zu bewahren gibt. Für seine Kameraden ist er der Historiker vom Fliegerhorst: Herbert...

  • Buchloe
  • 16.06.17
52×

Freizeit
Wie ein alter Bauwagen zum neuen Anlaufpunkt für Kinder in Neugablonz wird

Schon seit Längerem steht auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkünfte in der Neugablonzer Straße ein blauer Bauwagen. Seit Kurzem herrscht dort geschäftiges Treiben: Denn unter Anleitung eines erfahrenen Schreiners wird der Bauwagen von den Eltern und Kindern vor Ort zu einer Spielstation umgebaut. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms 'Demokratie leben!'. 'Es sind vor allem die Flüchtlingskinder und ihre Väter, die in Eigeninitiative und mit großem Engagement mithelfen, den...

  • Kaufbeuren
  • 14.06.17
117×

Bericht
Von Funklöchern, wilden Kühen und Mördern: Zwei pensionierte Polizisten berichten über ihre Arbeit in Buchloe

Mord und Totschlag, grausame Unfälle und Selbstmorde oder wildgewordene Tiere – auch im beschaulichen Buchloe gab es in der Vergangenheit viele Aufreger. Über 35 Jahre haben Frank Meichelböck und Manfred Rottach das in der Polizeiinspektion in Buchloe miterlebt. Nun sind die beiden Beamten in den Ruhestand gegangen. 'Buchloe ist mit Sicherheit noch ländlich und deshalb erträglicher als eine Stadt. Aber der Zuzug aus der Münchner Region wirkt sich hier auch langsam aus', meint Meichelböck. Das...

  • Buchloe
  • 25.04.17
5.560×

Glaube
Heinrich Maucher (75) lebt als Eremit im Wald im Unterallgäu

Der 75-jährige Heinrich Maucher ist nicht nur Baumeister und Reparateur, sondern auch streng gläubig. Ganz alleine bewohnt er Mariental bei Maria Baumgärtle im Unterallgäu. Dort hat er im Wald eine kleine Siedlung errichtet. Über den Winter hat der Weg vieles ertragen müssen: Schnee, Eis und kalte Temperaturen haben ihm zugesetzt und in den Boden einige Löcher gerissen. Um die Folgen kümmert sich Maucher jetzt im Frühjahr wie immer selbst. Der 75-Jährige beginnt mit der Arbeit und kippt dazu...

  • Mindelheim
  • 15.04.17
285×

Koordinierungsstelle
Kilian Herbschleb betreut Demokratie leben-Projekte in Kaufbeuren

Unzählige Kinder und Jugendliche haben sich in Kaufbeuren seit dem Start des Bundesprogramms 'Demokratie leben!' bei Projekten und Aktionen in der lebendigen Beteiligung am politischen Geschehen geübt. Auch weiterhin könne die Wichtigkeit und Aktualität des Begriffs Demokratie laut Theresa Eberle, Büroleiterin der verantwortlichen städtischen Abteilung Kaufbeuren-aktiv, kaum genug betont werden. So läge ein Schwerpunkt des Programms in der intensiven Förderung des Demokratieverständnisses der...

  • Kaufbeuren
  • 15.03.17
117×

Auszeichnung
Die Regisseurin Doris Dörrie erhält in Marktoberdorf die AsF-Rose

Mit der AsF-Rose hat die Ostallgäuer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen die Schriftstellerin und Regisseurin Doris Dörrie ausgezeichnet. Beim Festakt in der Filmburg in Marktoberdorf wurde damit ihr langjähriges Engagement für die Gleichstellung von Frau und Mann gewürdigt. 'Indem Sie Ihre eigenen Lebenswege und Ausblicke zeigen, haben Sie unsere Hoffnung auf eine freie, tolerante und humane Gesellschaft gestärkt', beschrieb die SPD-Landtagsabgeordnete Ilona Deckwerth den Grund für...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.17

Magazin
4Wände: Bauen, Wohnen und Leben im Allgäu

Hand auf's Herz – egal wie im Winter das Wetter ist, die meisten von uns sehnen sich in dieser Jahreszeit ganz besonders nach einem gemütlichen Zuhause. Wie die eigenen vier Wände als Rückzugsort aussehen sollen, ist Geschmackssache. Das betrifft die Möbel ebenso wie die Bodenbeläge oder die Fliesen im Bad. Wenn Sie planen, zu bauen oder mit dem Gedanken spielen, bei sich daheim etwas zu verändern – dann ist dieses Magazin genau richtig für Sie. Die 4 Wände-Redaktion hat wieder zahlreiche...

  • Füssen
  • 23.02.17
208× 2 Bilder

Messe
meinLeben! Messe Allgäu in der bigBOX in Kempten: Das Vortrags-Programm am 04. und 05. März 2017

Am Wochenende 04. / 05. März dreht sich in der bixBOX in Kempten alles um das Thema Gesundheit. Die Messe meinLeben! hat jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen drei Euro Eintritt. Hier finden Sie das Vortrags-Programm der Messe: 04. März 2017 Vortragsraum 1 10.30 Uhr Winterspeck ade! Wie du mit viel Genuss in nur 9 Tagen fitter und schlanker in diesen Sommer startest – und das ganz ohne Diät Barbara Stocker, Vertriebspartner Forever Living Products 11.15 Uhr...

  • Kempten
  • 08.02.17
86×

Liebe fürs Leben
Hella und Horst Bartsch aus Hergatz feiern eiserne Hochzeit

Hella und Horst Bartsch kannten sich bereits als Kinder, als der Krieg sie auseinander riss. Den Kontakt zueinander haben sie immer gehalten. Ihre Zukunft bauten die gebürtigen Schlesier sich im Westallgäu auf. Es ist eine Lebensgeschichte, die zunächst geprägt ist von Krieg, Flucht und Vertreibung: Im schlesischen Striegau wurden Hella Kretschmer 1929 und Horst Bartsch 1930 geboren. Im Alter von zehn Jahren sind sie sich als Kinder dort erstmals begegnet. Dann kam der Krieg. Gemeinsam mit...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.01.17
1.503×

Portrait
Freier Musiker aus Marktoberdorf fällt gerne auf

Manfred Eggensberger wird oft auf sein ungewöhnliches Aussehen angesprochen. Er verlässt nie ohne Hut das Haus, trägt kurze Hosen zu Cowboy-Stiefeln. Doch hinter dem extravaganten Äußeren steckt auch eine interessante Lebensgeschichte: Der Marktoberdorfer hat 25 Jahre in Westberlin gewohnt, hat dort als freier Musiker und Lehrer gearbeitet. Warum es Manfred Eggensberger zurück von der Hauptstadt ins Ostallgäu gezogen hat, lesen Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung....

  • Marktoberdorf
  • 10.01.17
594×

Neuerscheinung
Hindelanger Heft befasst sich mit dem Maler und Dichter Richard Mahn

Er wäre 150 Jahre alt geworden, der Maler, Dichter und Komponist Richard Mahn. Er ist in Leipzig geboren und zog nach dem Ersten Weltkrieg nach Bad Hindelang, wo er 1951 starb. Thomas Niehörster widmet dem Künstler Nummer 19 seiner Reihe 'Hindelanger Hefte'. Mahn studierte in München Malerei. Seine Studien finanzierte er durch Buchillustrationen und Illustrationen für Zeitschriften. Ein Auftrag, die Adlerjagd zu skizzieren, brachte ihn ins Allgäu. Fast 50-jährig, zieht Mahn 1914 als...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.12.16
59×

Auswertung der Online-Umfrage
Allgäuer zwischen 18 und 34 sind vor allem das: extrem bodenständig

Was bei unserer Online-Umfrage mit mehr als 2.700 Teilnehmern sonst noch herauskam Sie fühlen sich als Europäer, sind im Allgäu und seinen Orten dennoch am meisten daheim, nennen die Ehe ihren Traum und könnten eher ohne Kinder und Internet glücklich sein als ohne Job. Das sind einige Ergebnisse unserer Online-Umfrage zum Lebensgefühl der Allgäuer zwischen 18 und 34. Mehr als 2.700 Teilnehmer zeigen sich darin vor allem eines: bodenständig. Sind die jungen Allgäuer die 'Generation Biedermeier...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.12.16
52×

Familie
Junge Mutter absolviert in Lindenberg Teilzeitausbildung

So kann die 17-Jährige Beruf und die Betreuung ihres Kindes verbinden Als sie 14 Jahre alt war, wurde Nicki schwanger. Ihre getrennt lebenden Eltern waren mit der Situation genauso überfordert wie sie selbst. Damals schienen ein Schulabschluss und eine Ausbildung für sie in weite Ferne zu rücken. Inzwischen hat die heute 17-Jährige nicht nur den Schulabschluss in der Tasche, sondern beim Unternehmen Chance auch mit einer Ausbildung zur Verkäuferin begonnen. Um den Beruf und ihre Rolle als junge...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 01.12.16
221× 3 Bilder

Heimat
Ein halbes Jahrhundert lebte Inge Wagner auf der Buronhütte in Wertach

Mehr als 50 Jahre lebte Inge Wagner auf der Buronhütte. Die 78-Jährige wohnt jetzt in Wertach, hat Haus und Grundstück am Hang der Reuterwanne verkauft. Sie erinnert sich an eine arbeitsreiche, aber glückliche Zeit, als es noch keine Straße zur Hütte auf 1.200 Metern gab und auch keinen Grüntensee. Sie kam 1958 als Köchin hoch auf den Berg, verliebte sich in Wiggi Wagner, den Sohn des damaligen Hüttenwirts. Viele, viele Jahre war ab den 60er Jahren Wiggi, der Wirt, und Inge die Wirtin. Vor...

  • Oy-Mittelberg
  • 10.11.16
923×

Interview
Die im Unterallgäu aufgewachsenen Zwillingsbrüder Alex und Heiko Jung sprechen über ihr Leben als Jazz-Musiker

Sie stehen für intelligenten und trotzdem eingängig strömenden Jazz: Mit den je sechs Saiten von Gitarre (Alex) oder Bass (Heiko) wissen sie umzugehen. Zusammen mit dem Drummer Matthias Gmelin haben sie nun eine CD eingespielt, die sie am kommenden Samstag in Memmingen vorstellen. Gitarre und Bass spielte bereits Papa Jung als Hobbymusiker. Nach erfolglosen Versuchen auf der Geige kamen die Zwillinge mit Zwölf zu ihren Traum-Instrumenten. Rock – frei und ohne Noten – war zunächst angesagt. Ohne...

  • Memmingen
  • 08.11.16
57×

Lebenslust
Premer (29) kämpft sich nach dem Verlust seines Beins zurück ins Leben

Der 8. Juli 2009 ist der Tag, an dem Florian Hacker sein rechtes Bein verlor. Ein Baumstamm landete auf dem Becken des damals 22-Jährigen. Die Knochen splitterten, Hauptarterie und Blase rissen. Es folgten eine Krankenhausodyssee und der Kampf zurück in ein Leben, in dem der Premer wieder Berge besteigt und beim Holzen hilft. Wie der heute 29 Jahre alte ehemalige Waldarbeiter sein Schicksal meisterte, rief Anfang vergangenen Jahres den Bayerischen Rundfunk auf den Plan. Ein Fernsehteam besuchte...

  • Füssen
  • 30.10.16
95×

Buchvorstellung
Theologe Josef Epp und Liedermacher Konstantin Wecker geben Tipps für die dritte Lebenshälfte

Zunächst eine Klarstellung für alle Mathematik-affinen Leser: Der Untertitel von Josef Epps neuem Buch – Weichen stellen; Inspirationen für eine selbstbestimmte dritte Lebenshälfte – ist rein rechnerisch natürlich Nonsens. Und dennoch gibt er laut Buchautor Sinn. Im Werk des 59-jährigen Klinikseelsorgers und Religionspädagogen aus Bad Grönenbach geht es darum, jenen älteren Menschen Mut zu machen und Sinnhaftigkeit zu vermitteln, die mit dem Leben, zumindest gedanklich, nahezu abgeschlossen...

  • Altusried
  • 29.10.16
595×

Lebensgeschichte
Peter Dogs (63) aus Scheidegg war schon Junkie, Müllmann und Chefarzt

Wer Peter Dogs bittet, aus seinem Leben zu erzählen, sollte sich warm anziehen. Denn der 63-Jährige nimmt kein Blatt vor den Mund – auch nicht, was ihn selbst angeht. Er war Ausreißer, Heimkind, Junkie, Müllmann. Seit 1994 war er Chefarzt der Panorama-Kliniken in Scheidegg, nun hört er auf. Die Kliniken werden betrieben von der Besitzer-Familie Obenaus. Dogs ist bekennender Narzisst ('Jeder braucht Anerkennung') und sagt: 'Ich lebe sehr autistisch'. Er ist neidisch auf Anwälte, weil diese...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.10.16
356×

Tourismus
Neuer Tourismus-Direktor für Oberstdorf

Von Rügen über Bad Wörishofen nach Oberstdorf Er heißt Horst Graf, ist 54 Jahre alt, verheiratet und Vater eines sechsjährigen Sohnes. Auf seiner eineinhalbjährigen Suche nach einem neuen Tourismus-Direktor wurde der Markt Oberstdorf fündig: Graf fängt am 1. Dezember in der südlichsten Gemeinde Deutschlands an. Vor fünf Jahren war er noch an einem der nördlichsten Punkte der Republik. Als Tourismus-Fachwirt leitete er das Stadtmanagement von Binz auf der Ostseeinsel Rüge. Die vergangenen vier...

  • Oberstdorf
  • 18.10.16
50×

Gastarbeit
Der Milchmann aus Galicien in Buchloe

José Rodriquez wollte bei Karwendel in Buchloe nur Geld für ein Motorrad verdienen. Stattdessen fand er ein erfülltes Leben. 1966 war kein gutes Jahr für Deutschland: Die Fußballnationalmannschaft verlor das WM-Finale in Wembley gegen England durch ein umstrittenes Tor, erstmals gab es eine große Regierungskoalition und das 'Wirtschaftswunder' ging zu Ende. Dennoch brauchte das Land noch sogenannte Gastarbeiter, die für befristete Verträge in Deutschland arbeiteten. José Rodriquez war einer von...

  • Buchloe
  • 07.10.16
1.080×

Popmusik
Vor 20 Jahren landete die Kemptenerin Fatima Dramé mit dem Song Wake up in den Hitparaden

Wie ein Weckruf erklang 'Wake up (Ding A Dang Dong)' vor genau 20 Jahren in den morgendlichen Radioshows. Ausgerechnet mit einem Song übers Aufwachen begann für die Kemptenerin Fatima Dramé ein Traum: Unter ihrem Künstlernamen Faray stand sie wochenlang in den deutschen Single-Charts. Sie avancierte zum Popstar. 'Es war wie ein Sechser im Lotto. Eine unglaubliche Zeit. Mehr geht nicht', blickt die heute 40-Jährige auf den Turbo-Start ins Musikbusiness zurück. Inzwischen lebt sie als gefragte...

  • Kempten
  • 05.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ