Lawinen

Beiträge zum Thema Lawinen

In den Allgäuer Alpen herrscht am Samstag unterhalb der Waldgrenze "erhebliche" und oberhalb der Waldgrenze sogar "große" Lawinengefahr.
6.833×

Lage könnte sich weiter verschärfen
Oberhalb der Waldgrenze: "Große" Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen

In den Allgäuer Alpen herrscht am Samstag unterhalb der Waldgrenze "erhebliche" und oberhalb der Waldgrenze sogar "große" Lawinengefahr. Das entspricht der Warnstufe 3 bzw. 4 von 5. Das teilt der Lawinenwarndienst Bayern mit. Gleichzeitig warnen auch die Behörden im österreichischen Vorarlberg mit denselben Warnstufen vor Lawinen in den Lechtaler Alpen, dem Lechquellengebirge und dem österreichischen Teil der Allgäuer Alpen.  Achtung vor Lawinen Laut dem Lawinenwarndienst Bayern ist Triebschnee...

  • 11.12.21
Auch weiterhin besteht in den Allgäuer Alpen eine erhebliche Lawinengefahr. (Symbolbild)
1.211×

Skitourengeher in Gefahr!
Warnung vor Lawinen-Abgängen am Wochenende

Die Lawinengefahr im bayerischen Alpenraum bleibt weiterhin gebietsweise "erheblich", also auf Stufe drei von fünf. Laut dem Lawinenwarndienst Bayern soll die Gefahrenstufe aber langsam zurückgehen. Das Hauptproblem stellt aktuell der Gleitschnee dar. Die Bergwacht rät somit auch weiterhin zur besonderen Vorsicht in den Bergen. Bei Lawinen gilt: "Jede Sekunde zählt" Zu jeder Tages- und Nachtzeit können sich demnach kleine bis mittelgroße Gleitschneelawinen lösen. Im Allgäu kann es auch zu...

  • 04.02.21
Lawinengefahr: In den Allgäuer Bergen herrscht derzeit Lawinenwarnstufe 3 oberhalb der Waldgrenze. (Symbolbild)
8.295×

Wetter
Triebschnee sorgt für erhebliche Lawinengefahr in Allgäuer Alpen

Das stürmische Wetter der vergangenen Tage sorgt für viele frische Triebschneeansammlungen in den Bergen im Allgäu. Laut dem aktuellen Lagebericht liegt die Lawinengefahr oberhalb der Waldgrenze derzeit bei Stufe 3 von 5.  Besonders gefährlich ist die Situation derzeit in kammnahen und kammfernen Steilgelände, sowie hinter Geländekanten und in Rinnen und Mulden. Dort können Schneebretter schon durch eine geringe Belastung ausgelöst werden. In großer Höhe sind auch große Lawinenabgänge möglich....

  • Oberstdorf
  • 12.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ