Lawine

Beiträge zum Thema Lawine

Symbolbild. Wann die Suche nach dem vermissten 43-Jährigen fortgesetzt werden kann, ist noch unklar.
7.430×

Wetterlage
Suche nach Lawinenopfer bei Schwangau weiterhin nicht möglich

Die Suche nach dem vermissten 43-Jährigen aus dem Landkreis Cham, der bei einem Lawinenabgang Ende Februar in der Nähe von Schwangau verschüttet worden ist, kann noch immer nicht fortgesetzt werden. Das teilte Polizeisprecher Christian Eckel vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West dem Bayerischen Rundfunk mit. Wann die Suche fortgesetzt werden kann, ist noch unklar. Die Gefahr für die Einsatzkräfte sei bei aktueller Wetterlage zu hoch, so Eckel gegenüber dem BR. Außerdem liege viel Schnee an der...

  • Füssen
  • 08.03.19
Die Suche nach dem vermissten 43-Jährigen, der am Wochenende bei Schwangau von einer Lawine verschüttet wurde, musste am Mittwoch eingestellt werden.
6.585×

Lawinenabgang
Suche nach Lawinenopfer bei Schwangau eingestellt: Wetterlage zu gefährlich

Auf Grund der gefährlichen Wetterlage musste die Suche nach dem vermissten Mann bei Schwangau am Mittwoch eingestellt werden. Der 43-Jährige aus dem Landkreis Cham war am Wochenende bei Schwangau von einer Lawine erfasst worden. Wie der Bayerische Rundfunk mitteilt, gibt es keine Hoffnung mehr, den Mann noch lebend zu finden. Ein 42-jähriger Mann, der mit dem Vermissten gemeinsam auf einer Skitour war, wurde bereits am Wochenende tot aus der Lawine geborgen. Um nun den vermissten 43-jährigen...

  • Füssen
  • 28.02.19
Nach dem Lawinenunglück wird noch immer ein 43-Jähriger aus dem Landkreis Cham vermisst.
32.086×

Verschüttet
Vermisster Tourengeher (43) bei Schwangau: Auch am Mittwoch geht die Suche weiter

+++ Update (Stand 27. Februar 2019, 12:00) +++ Die Suche geht weiter. Rettungskräfte sind weiterhin am Lawinenkegel unterwegs und arbeiten sich mit Schreitbaggern und per Hand vor, um den Vermissten zu finden. Allerdings mittlerweile ohne Hoffnung darauf, ihn lebend zu retten. Ob und wann die Suche eingestellt wird, entscheidet das Team vor Ort täglich neu. +++ Update (Stand 26. Februar 2019, 14:00) +++ Auch am Dienstag haben die Rettungskräfte die Suche nach dem vermissten 43-jährigen...

  • Füssen
  • 24.02.19
In der Nacht auf Montag ist am Breitenberg eine Lawine niedergegangen.
7.265×

Lawine geht nur wenige Meter vom Aggensteinlift entfernt ab

Nur ein paar Meter von der Spur des Aggensteinlifts am Breitenberg entfernt ist in der Nacht auf Montag eine Lawine niedergegangen. Das berichtet Hans Meyer, Chef der Pfrontener Lawinenkommission. „Die Abrisskante war rund zweieinhalb Meter hoch“, erzählt er. Und in seinen Ausführungen schwingt auch ein Hauch von Selbstbestätigung mit. Schließlich hatten er und seine Kollegen gemeinsam mit der Breitenbergbahn entschieden, den Lift zu sperren. „Die Entscheidung fiel einstimmig“, sagt Mayer....

  • Füssen
  • 19.02.19
Weil am Breitenberg eine Lawine droht, bleibt der Aggensteinlift geschlossen.
8.603×

Schnee
Aggensteinlift am Breitenberg wegen Lawinengefahr gesperrt

Die Lawinengefahr im Allgäu ist derzeit hoch, die viele Sonne erhöht das Risiko, ein Schneebrett auszulösen. In der Nacht auf Montag ist am Breitenberg, nur ein paar Meter von der Spur des Aggensteinlifts entfernt, eine Lawine abgegangen. Am Breitenberg müssen die Betreiber der Bergbahn jetzt reagieren und schließen den Aggensteinlift vorübergehend.  Laut Berichten des Bayerischen Rundfunks vermisst die Lawinenkommission am Breitenberg mehrmals täglich den Hang. Die Situation muss laut BR so...

  • Füssen
  • 19.02.19
Lawinenabgang
7.510×

Unglück
Lawinenabgang: Ehepaar am Tegelberg verletzt

Im Bereich Tegelberg/Latschenkopf bei Schwangau ist am Sonntag eine Lawine abgegangen. Dabei wurde ein Ehepaar aus Kempten erfasst. Polizeiangaben zufolge konnten sich der 52-jährige Mann und seine 56-jährige Ehefrau selbst befreien. Beide erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Die rund 30 Meter breite Lawine traf das Paar auf einem bei Tourengehern beliebten Weg. Zur Sicherheit suchen die Bergwachten Füssen und Kaufbeuren den Bereich nochmals ab. Nach derzeitigen Informationen gab...

  • Füssen
  • 03.02.19
49×

Veranstaltung
13. Lawinentag in Pfronten restlos ausgebucht

Nicht mehr wegzudenken aus dem alpinen Kalender im Ostallgäu ist der Pfrontener Lawinentag, der alljährlich von Skisport Trenkle in Zusammenarbeit mit dem Bergführerteam Altissimo und der Alpenvereinssektion Pfronten veranstaltet wird. Auch die 13. Auflage war restlos ausgebucht. 50 Skitourengeher und Snowboarder aus dem Ostallgäu, darunter in der überwiegenden Mehrheit Einsteiger und junge Schneesportler, probten unter Anleitung von örtlichen Bergführern – unterstützt von Fachübungsleitern des...

  • Füssen
  • 10.01.18
37×

Sicherheit
Beim Pfrontener Lawinentag trotzen die Skitourengeher der Kälte

Selbst eisige Kälte mit Temperaturen unter minus 20 Grad hat die Teilnehmer des zwölften Pfrontener Lawinentags nicht davon abgehalten, den Ernstfall auf Skitour zu proben. Am Älpele im Tannheimer Tal trainierten sie unter Anleitung von staatlich geprüften Bergführern und Fachübungsleitern des Alpenvereins in Kleingruppen die systematische Verschütteten-Suche nach einem Lawinenabgang. Christoph Trenkle, der in Zusammenarbeit mit Ortovox, Bergführervereinigung Altissimo und Alpenvereinssektion...

  • Füssen
  • 10.01.17
125×

Lawine
Allgäuer Bergführer (50) stirbt bei Lawinenunglück am Montblanc-Massiv

Insgesamt drei Tote hat ein Lawinenunglück am Montblanc in den französischen Alpen gefordert. Einer der Toten ist ein ehemaliger Allgäuer Bergführer, der lange in Schwangau gelebt hatte, bevor er an den Montblanc gezogen ist. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, sind Blöcke aus dem Gletschereis am Berg Mont Maudit abgebrochen und haben die Lawine ausgelöst. Die Allgäuer Bergführer war mit zwei Frauen unterwegs, alle drei waren untereinander mit Seilen verbunden. Die Schneemassen haben die...

  • Füssen
  • 18.08.16
292×

Unglück
Verschütteter Tourengeher (63) am Breitenberg bei Pfronten tot geborgen

Nur noch tot haben die Einsatzkräfte am späten Dienstagabend einen Tourengeher am Breitenberg in Pfronten (Ostallgäu) bergen können. Wie die Polizei mitteilt, hatte der 63-jährige Einheimische zuvor bei der Abfahrt von der Ostlerhütte wohl selbst eine Lawine ausgelöst und war verschüttet worden. Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr in der bei Tourengehern beliebten Taufat. Ein Zeuge hatte den Vorfall per Fernglas beobachtet und die Polizei alarmiert. Die alpine Einsatzgruppe, Bergwacht,...

  • Füssen
  • 01.03.16
37×

Gefahr
Pfrontener Lawinentag: Wintersportler trainieren für den Ernstfall

Sind Lawinen in dem bisher schneearmen Winter überhaupt ein Thema? Laut Bergführer Martin Schwiersch entsteht ein in einem schneearmen Winter ein ungünstiger Schneedeckenaufbau, der den ganzen Winter über Bestand hat und zur Auslösung von Schneebrettlawinen führen kann. Beim elften Pfrontener Lawinentag probten 50 Teilnehmer unter Anleitung von staatlich geprüften Bergführern und Fachübungsleitern des Alpenvereins den Ernstfall. Trotz des Schneemangels fanden sie am Älpele im Tannheimer Tal...

  • Füssen
  • 07.01.16
98×

Rettung
Füssenerin (60) muss wegen Lawinengefahr tagelang allein auf 1.600 Metern Höhe in der Kofelalpe ausharren

Tagelang weitgehend abgeschnitten zu sein von der Außenwelt - das kommt in unseren Breiten nicht häufig vor. Das dicht besiedelte Allgäu ist ja nicht Skandinavien, Kanada oder Russland. Trotzdem ist der Füssenerin Gudrun Schollenbruch genau das widerfahren. Fünf Tage harrte sie allein auf der Kofelalpe, einer Selbstversorgerhütte in den westlichen Ammergauer Bergen, aus. Der Abstieg war zu gefährlich. Lawinen hätten die 60-Jährige unter sich begraben können. Sie wurde letztlich mit einem...

  • Füssen
  • 07.01.15
36×

Abschied
Nach 30 Jahren an der Spitze verabschiedet sich Bernhard Zenke vom Lawinenwarndienst

Nach 30 Jahren an der Spitze des Lawinenwarndienstes hat sich Dr. Bernhard Zenke auf der Tagung der Oberallgäuer und Ostallgäuer Lawinenkommisionen in Schwangau in den Ruhestand verabschiedet. Von einem ruhigen, schneearmen Winter 2013/2014 berichtete er. Viel Wind und wenig Schnee führten zwar zu einer eigentlich ungünstigen Lawinen-Konstellation, aber dennoch 'zu recht stabilen Tourenverhältnissen', so der Experte. Auf der Tagung blickte er auch auf 30 Jahre Dienst in der Lawinenwarnzentrale...

  • Füssen
  • 10.11.14
25×

Lawinengefahr
Lawinenseminar in Pfronten informiert über aktuell große Lawinengefahr in den Alpen

Trotz des schneearmen Winters ist die Lawinengefahr in den Alpen groß. Grund ist der labile Aufbau der Schneedecke, wie Bergführer Thomas Hafenmair, Mitarbeiter des Bayerischen Lawinenwarndienstes, beim 9. Pfrontener Lawinenseminar erläuterte. Er beklagte auch, dass sich viele Schneeschuhgänger nicht bewusst seien, dass sie ebenso gefährdet seien wie Skitourengeher und sich deshalb entsprechend vorbereiten müssten. Neben der Theorie standen auch praktische Übungen auf dem Programm, für die die...

  • Füssen
  • 15.01.14
60×

Wintersport
Mit einem Lawinenexperten im Allgäu unterwegs

Was den Schnee zur Gefahr macht In der Tegelbergbahn trifft Thomas Hafenmair Kabinenführer Ralf Rutka. Beide haben eines gemeinsam: Schnee ist ihre Leidenschaft. Und deshalb sind beide als Beobachter für den Lawinenwarndienst in Bayern tätig. Jeden Morgen um 6.20 Uhr meldet Rutka seine Beobachtungen über den Schneedeckenaufbau nach München zur Lawinenwarndienst-Zentrale. Hafenmair dagegen ist meist erst am Nachmittag unterwegs und analysiert die Schneedecke. Der staatlich geprüfte Bergführer...

  • Füssen
  • 08.03.13
29×

Füssen
Ausbildungs- und Trainingswochenende zum Thema Lawinensicherheit

Der Alpenverein Füssen bietet Anfang des Jahres ein Ausbildungs- und Trainingswochenende zum Thema Lawinensicherheit an. Im Januar sollen die Teilnehmer ein Gespür für Schnee bekommen. Zunächst beginnt am 11. Januar ein Theorieabend im Seminarraum des DAV-Kletterzentrums in Rieden am Forggensee. Dann folgen praktische Übungen und eine Skitour mit Such- und Rettungs-Szenarien im Tourengebiet der Bleckenau. Weitere Informationen zu dem Ausbildungswochenende gibt es auch direkt beim Alpenverein...

  • Füssen
  • 27.12.12
30×

Lawinenkommission
Arbeitsreicher Winter für Lawinenkommissionen in Pfronten

Der trockenste November seit Jahrzehnten, häufiger Wechsel von Wärme, Neuschnee und Kälte, sehr viel Schnee, im Februar Temperaturen bis unter minus 20 Grad und ungewöhnlich viele Bodenlawinen – diese Extreme bescherten den Lawinenkommissionen Ober- und Ostallgäu viel Arbeit. Das gaben sie bei ihrer jährlichen Tagung, die heuer in Pfronten (Ostallgäu) stattfand, bekannt. Ein tödlicher Lawinenunfall ereignete sich aber vergangenen Winter im Allgäu nicht. Ein Snowboarder wurde zwar...

  • Füssen
  • 06.11.12
25×

Alpenverein
Lawinenausbildung wichtiges Thema für Alpenverein Lechbruck

Sicherheitstraining der Sektion Lechbruck abgeschlossen Um den Wintersport für Tourengeher, Schneeschuhwanderer und Freerider sicherer zu machen, hat die Sektion Lechbruck des Deutschen Alpenvereins eine Lawinenausbildung organisiert. Bergführer Thomas Osterried vermittelte den 34 Teilnehmern die theoretischen Grundlagen. Dazu zählen Informationen über Lawinenmuster und richtiges Interpretieren des Lawinenberichtes. Praxis am Schönkahler Dazu demonstrierte er den Einsatz der Snow Card. Wer bei...

  • Füssen
  • 14.01.12
117× 3 Bilder

Gipfelgeschichte(n)
Lawinen - Als der weiße Tod Füssen erschütterte

Lawine an Hochblasse kostet 1923 zwei junge Skifahrer das Leben - Unglück löst ersten großen Rettungseinsatz aus Dieses Ereignis versetzte fast ganz Füssen in Trauer: Am zweiten Weihnachtstag 1923 wurde eine Gruppe von sieben Füssener Skifahrern im Anstieg zur Hochblasse in den Ammergauer Alpen von einer Lawine erfasst. Zwei der jungen Skiläufer fanden den Tod, die anderen konnten sich aus den Schneemassen befreien. Die Nachricht von dem Unglück verbreitete sich wie ein Lauffeuer in Füssen und...

  • Füssen
  • 26.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ