Lawine

Beiträge zum Thema Lawine

Lokales

Kempten / Allgäu
Lebensretter im Rucksack

Die Lawinen-Situation ist derzeit nicht mehr ganz so prekär wie noch vor wenigen Tagen, bleibt aber wegen des ungünstigen Schneedeckenaufbaus nicht ungefährlich. Erst vor wenigen Tagen war ein 42-Jähriger Snowboarder im Kleinwalsertal von einem Schneebrett erfasst worden. Möglichweise blieb er wegen seines Lawinen-Airbags unverletzt. Piepser, Sonde und Lawinenschaufel gehören auf jeden Fall in den Rucksack, wenn die gesicherte Piste verlassen wird. Welche Notfallsysteme gibt es und was sagt der...

  • Kempten
  • 20.02.10
  • 30× gelesen
Lokales

Riezlern / Kleinwalsertal
Schneebretter: wieder zwei Tote

Die Serie schwerer Lawinenunfälle reißt nicht ab: Im Kleinwalsertal sind erneut zwei Variantenfahrer abseits der gesicherten Pisten ums Leben gekommen. Gestern Nachmittag bargen die Bergretter die Leiche eines 54-Jährigen in einem Hang aus den Schneemassen. Bereits am Sonntag war ein 41 Jahre alter Wintersportler in einem Schneebrett tödlich verunglückt. Beide gehörten zu einer Gruppe von zwölf Belgiern.

  • Kempten
  • 16.02.10
  • 25× gelesen
Lokales

Kleinwalsertal / Oberstdorf
Wieder gerät Snowboarder in Schneebrett

Dank funktionierender Sicherheitsausrüstung hat gestern Morgen ein 42 Jahre alter Snowboardfahrer einen Lawinenabgang abseits der gesicherten Pisten im Kleinwalsertal unverletzt überlebt. Nach Angaben der Polizei war eine Gruppe von sechs Snowboardern im Alter zwischen 39 und 47 Jahren vom Grat der Kanzelwand in den Fellbühl-Steilhang eingefahren.

  • Kempten
  • 10.02.10
  • 10× gelesen
Lokales

Riezlern / Balderschwang
Drei Lawinenabgänge an der Kanzelwand

Bei einem Lawinenabgang in freiem Gelände am Riedbergerhorn ist gestern ein Mann ums Leben gekommen (ausführlicher Bericht siehe Allgäu Rundschau). An der Kanzelwand herrschte zudem Großalarm: Den Tag verteilt lösten Variantenfahrer insgesamt drei Schneebretter los, ein Mann wurde dabei mitgerissen und schwer verletzt. Ein weiteres Schneebrett erreichte die Talabfahrt und beschäftigte die Einsatzkräfte über Stunden. Vier Hubschrauber und 60 Einsatzkräfte inklusive Lawinenhundestaffel aus...

  • Kempten
  • 05.02.10
  • 98× gelesen
Lokales

München / Oberstdorf
«Tückische Lage»

Die Schneefälle in den vergangenen Tagen haben zusammen mit dem teils stürmischen Wind zu einer verschärften Lawinengefahr geführt. Laut Bayerischem Lawinenwarndienst bestand gestern in den Hochlagen der Allgäuer Alpen oberhalb von etwa 1600 Metern eine erhebliche Gefahr (Stufe drei auf der fünfteiligen europäischen Skala).

  • Kempten
  • 30.01.10
  • 4× gelesen
Lokales

Kaufbeuren
Eisplatten von oben

Alles Gute kommt von oben, heißt es. Doch im Winter gilt das nur eingeschränkt. Denn dann kann es insbesondere in der Stadt Dachlawinen geben. So fielen kürzlich Schnee und Eisplatten in Hirschzell von einem Dach ohne durchgängiges Schneefanggitter. «Aber da laufen täglich Schulkinder vorbei. Sollte deshalb nicht eine Schutzvorrichtung montiert werden?», fragt ein empörter AZ-Leser.

  • Kempten
  • 19.01.10
  • 21× gelesen
Lokales

Oberstdorf
Wieder Lawinentag am Nebelhorn

Bereits zum 13. Mal findet am Sonntag, 17. Januar, ab 8 Uhr der Allgäuer Lawinentag am Nebelhorn bei Oberstdorf statt. Zur Zielgruppe der Veranstaltung gehören gehören Variantenfahrer («Freerider» abseits der Pisten), Schneeschuh- oder Skitourengeher und Snowboarder.

  • Kempten
  • 27.12.09
  • 7× gelesen
Lokales

Oberstdorf
Lawinenabgang - Soldat verletzt

Bei einem Lawinenabgang oberhalb von Einödsbach im Raum Obersdorf ist ein Bundeswehrsoldat verletzt worden. Die Bundeswehrgruppe war zwischen Petersalpe und Enzianhütte auf rund 1500 Metern Höhe unterwegs. In dem Bereich lagen rund 25 Zentimeter Schnee. Plötzlich löste sich oberhalb des Weges ein etwa vier auf vier Meter großes Schneebrett und erfasste einen der Soldaten. Der Mann wurde etwa 20 Meter mitgerissen, ehe er selbst Halt fand. Er zog sich Schulter- und Wirbelsäulenverletzungen...

  • Kempten
  • 16.10.09
  • 9× gelesen
Lokales

Riezlern/Kleinwalsertal
Skifahrerin auf Piste von riesiger Lawine erfasst

Eine 300 Meter breite Lawine ist gestern Mittag gegen 12 Uhr an der 1910 Meter hohen Kuhgehrenspitze im Kanzelwand-Gebiet abgegangen. Das riesige Schneebrett raste zu Tal und verfüllte dabei den tief eingeschnittenen Zwerenbach-Tobel. Ausläufer der Lawine bewegten sich sogar noch bergauf und erreichten die Kanzelwand-Talabfahrt. Eine Skifahrerin wurde von den Schneemassen mitgerissen. Sie blieb aber unverletzt.

  • Kempten
  • 28.03.09
  • 15× gelesen
Lokales

Oberstdorf
Tourengeher von Lawine erfasst

Zwei Tourengeher sind laut Polizei am späten Mittwochnachmittag unweit der Fiderepasshütte (nahe Oberstdorf) von einer Lawine erfasst und leicht verletzt worden. Nach ersten Informationen der Polizei gehörten die Verunglückten zu einer Gruppe des britischen Militärs, die in dem Gebiet eine Übung durchführte.

  • Kempten
  • 26.03.09
  • 18× gelesen
Lokales

Oberstdorf
Wieder große Lawinengefahr

Nach weiteren Schneefällen und starkem Sturm in den Hochlagen hat sich die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen wieder deutlich verschärft. Oberhalb der Waldgrenze bestand gestern eine große Lawinengefahr (Stufe vier von fünf auf der europäischen Gefahrenskala). Darunter wurde die Gefahr mit erheblich (Stufe drei) bewertet. «Wir können nur dringend abraten, die gesicherten Pisten zu verlassen», so der Allgäuer Bergwacht-Chef Heini Malue: «Das gilt auch für die nächsten Tage.»

  • Kempten
  • 12.03.09
  • 7× gelesen
Lokales

Pfronten
Weitere Lawine ohne Folgen

Wenige Tage nach dem tödlichen Lawinenunfall an der Nordseite des Breitenbergs bei Pfronten (Ostallgäu), bei dem ein 20-jähriger Ostallgäuer ums Leben kam, ging ein weiterer Lawinenabgang an gleicher Stelle glimpflich ab.

  • Kempten
  • 09.03.09
  • 9× gelesen
Lokales

Allgäu
Lawinen sprengen, bevor sie eine Gefahr werden

Manchmal genügt bereits das Gewicht eines Menschen, um eine Lawine auszulösen. Die Gefahr, dass Schneemassen sich lösen und in die Tiefe sausen - ob mit oder ohne Einfluss von Wintersportlern - ist derzeit immer noch sehr hoch. In den Allgäuer Alpen bestand am Freitag laut dem Bayerischen Lawinenwarndienst die Gefahrenstufe drei auf der fünfteiligen Skala.

  • Kempten
  • 28.02.09
  • 611× gelesen
Lokales

Pfronten
Bergwacht: «Taufert» nicht ohne Risiko

Als «hochalpine Abfahrt, die man nur bei günstigen Verhältnissen befahren sollte», beschreibt Roger Filleböck, Bereitschaftsleiter der Bergwacht Pfronten das «Taufert», eine bei Einheimischen beliebte Steilabfahrt auf der Nordseite des Breitenbergs. Im bis zu 38 Grad steilen Hang hatte am Mittwoch eine Lawine einen 20-jährigen Ostallgäuer verschüttet und getötet (wir berichteten). Sie hatte eine Länge von rund 300 Metern. Ihre Anrisskante lag in einer Höhe von etwa 1800 Metern.

  • Kempten
  • 21.02.09
  • 30× gelesen
Lokales

Die Dritte Seite)
Dem Lawinenwinter folgten die Fluten

Vor zehn Jahren erlebte das Allgäu einen Winter, wie es ihn seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr gegeben hatte: Im Februar 1999 fielen im Alpenvorland wie im gesamten Alpenraum unvorstellbare Mengen Schnee. Bei einem Zugunglück in Immenstadt durch das Winter-Chaos wurden am 18. Februar 1999 zwei Menschen getötet und 35 Zuginsassen verletzt. Über 100 Menschen verloren in Lawinen ihr Leben, die Katastrophe von Galtür markierte den Höhepunkte dieses Extremwinters ( .

  • Kempten
  • 21.02.09
  • 15× gelesen
Lokales

Pfronten
Wieder Lawinentoter im Allgäu

Am Breitenberg bei Pfronten ist gestern Nachmittag die Leiche eines 20-jährigen Tourengehers aus dem Ostallgäu entdeckt worden. Der Schüler galt seit Mittwochabend als vermisst und war in einer Steilrinne weit abseits der gesicherten Pisten von einem Schneebrett erfasst und verschüttet worden. Nachdem sein Auto auf einem Parkplatz gefunden worden war, suchte gestern ein Bergwachtler mit einem Hund die so genannte Ostlerrinne ab, eine bei Tourengehern und Freeridern beliebte Abfahrt. Der...

  • Kempten
  • 20.02.09
  • 31× gelesen
Lokales

Oberstaufen-Steibis
Lawine begräbt Skifahrer unter sich

Eine gewaltige Lawine hat gestern Mittag am Hochgrat in Oberstaufen-Steibis (Oberallgäu) zwei Männer mitgerissen. Die beiden Wintersportler waren abseits der Piste nördlich der Fahnen-Alpe unterwegs, als sie von den Schneemassen überrollt wurden. Während einer der beiden Männer - ein 31-jähriger Snowboarder aus Memmingen - nach etwa einer Stunde gerettet und weitgehend unversehrt ins Tal gebracht werden konnte, war sein 40 Jahre alter Bekannter bis zum Einbruch der Dämmerung nicht...

  • Kempten
  • 19.02.09
  • 53× gelesen
Lokales
3 Bilder

Oberstdorf/Oberstaufen
Gewaltige Lawine am Hochgrat

Zwei Wintersportler sind gestern Nachmittag am Hochgrat in Steibis (Oberstaufen) von einer gewaltigen Lawine verschüttet worden. Während einer der beiden Männer aus Memmingen gleich zu Beginn der Suche von den Rettungskräften gefunden und in Sicherheit gebracht werden konnte, musste die Suche nach dem zweiten Verunglückten bei Einbruch der Dämmerung erfolglos abgebrochen werden. »Allgäu-Rundschau

  • Kempten
  • 19.02.09
  • 354× gelesen
Lokales

Oberstdorf
150 Wintersportler beim Lawinentag

150 Schneesportler haben gestern am Nebelhorn am zwölften Allgäuer Lawinentag teilgenommen. Dieser war eine Gemeinschaftsveranstaltung von Bergschule Oberallgäu, Nebelhornbahn, Allgäuer Bergwacht, dem Verschütteten-Suchgeräte(VS)-Hersteller Ortovox und unserer Zeitung. Bei dem Ausbildungstag ging es um Theorie und Praxis.

  • Kempten
  • 19.01.09
  • 5× gelesen
Lokales

Lob für Allgäuer Lawinenkommission

Pfronten | mun | 95 Prozent aller Nutzer des Lawinenlageberichts für die bayerischen Alpen bewerten die heuer im Februar eingeführte Regionalisierung als positiv. Dies geht aus einer Befragung von über 700 Interessenten am Lawinenlagebericht hervor. Seit Anfang 2008 wird die Einstufung der Lawinengefahr regional unterschieden für folgende alpine Gebirgsgruppen der bayerischen Alpen:

  • Kempten
  • 07.11.08
  • 20× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019