Alles zum Thema Lawine

Beiträge zum Thema Lawine

Lokales

Warnung
Lawinen-Gefahrenstufe 4 in den Allgäuer Alpen

Nach den starken Schneefällen herrscht in den Allgäuer Alpen zum Teil große Lawinengefahr. Der Warndienst gab heute oberhalb von 1.600 Metern die Gefahrenstufe vier auf der fünfstufigen Skala aus. Da in den nächsten Tagen wieder mit Sonnenschein zu rechnen ist, könne sich die Lawinenaktivität weiter verstärken.

  • Kempten
  • 24.03.14
  • 6× gelesen
Lokales

Nachruf
Lawinenexperte Engler (51) aus Untermaiselstein gestorben

Völlig überraschend ist der Oberallgäuer Berg- und Skiführer Martin Engler im Alter von 51 Jahren in seinem Haus in Untermaiselstein bei Immenstadt gestorben. Martin Engler hatte sich als Lawinenexperte weit über das Allgäu hinaus einen Namen gemacht. Sein immenses Wissen hatte der Erfinder der Snowcard in zahllosen Lawinenkursen, aber auch im Buch 'Die weiße Gefahr' weitergegeben, in dem er die Faszination, aber auch die Risiken der Winterbergwelt beschrieb. Nachdem er zunächst den Beruf des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.03.14
  • 186× gelesen
Lokales

Unfälle
Zwei Alpinisten sterben in Lawinen

Bei Lawinenabgängen im Nebelhorngebiet und in den Lechtaler Alpen bei Kaisers (Bezirk Reutte) sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Am 2.581 Meter hohen Grieskopf im Außerfern ist am Mittwochmittag ein 67 Jahre alter Skitourengeher aus dem Kreis Traunstein (Oberbayern) bei der Abfahrt vom Gipfel von einem Schneebrett erfasst und 300 Meter in die Tiefe mitgerissen worden. Der Mann habe dabei einen Genickbruch erlitten und deshalb sei jede Hilfe für ihn zu spät gekommen, sagte Alpinpolizist...

  • Kempten
  • 14.03.14
  • 18× gelesen
Polizei

Unfall
Mann (48) bei Skiunfall in Oberstdorf schwer verletzt

Am vergangenen Samstag gegen 11.30 Uhr verunglückte ein Skifahrer im Bereich des Großen Gundes am Nebelhorn. Der 48-jährige, erfahrene Skifahrer fuhr als erster einer Dreiergruppe in eine etwa 40 Grad steile Mulde und löste dabei ein ca. 150 m breites und 15 cm dickes Schneebrett aus. Das Schneebrett riss ihn etwa 230 m über Felswände in die Tiefe. Er wurde dabei schwer verletzt, glücklicherweise aber nicht verschüttet. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 geborgen und zur...

  • Oberstdorf
  • 24.02.14
  • 20× gelesen
Lokales

Rettungseinsatz
Skifahrer lösen Lawine in Lech aus und werden mitgerissen

Zwei Skifahrer haben bei der Abfahrt in Lech eine ca. 75 Meter breite und 110 Meter lange Lawine ausgelöst. Die beiden Skifahrer wurden am Sonntag vom Schneebrett erfasst und ein Stück weit mitgerissen. Einer der beiden konnte sich selbst befreien und verständigte die Rettungskräfte. Bis die Pistenrettung eintraf, hatte er seinen Mitfahrer bereits im Schnee entdeckt und ausgegraben.

  • Kempten
  • 27.01.14
  • 3× gelesen
Lokales

Lawinengefahr
Lawinenseminar in Pfronten informiert über aktuell große Lawinengefahr in den Alpen

Trotz des schneearmen Winters ist die Lawinengefahr in den Alpen groß. Grund ist der labile Aufbau der Schneedecke, wie Bergführer Thomas Hafenmair, Mitarbeiter des Bayerischen Lawinenwarndienstes, beim 9. Pfrontener Lawinenseminar erläuterte. Er beklagte auch, dass sich viele Schneeschuhgänger nicht bewusst seien, dass sie ebenso gefährdet seien wie Skitourengeher und sich deshalb entsprechend vorbereiten müssten. Neben der Theorie standen auch praktische Übungen auf dem Programm, für die die...

  • Füssen
  • 15.01.14
  • 4× gelesen
Lokales

Geschichte
Vor 60 Jahren: 125 Menschen sterben bei Lawinenkatastrophe

Die schlimmste Lawinenkatastrophe im Alpenraum jährt sich am Samstag zum 60. Mal: In Vorarlberg kamen im Januar 1954 insgsamt 125 Menschen in mehreren Lawinen ums Leben. Im Bregenzerwald starben 15 Menschen - besonders betroffen waren die Gemeinden Mellau und Hittisau nahe Balderschwang (Oberallgäu). Insgesamt gingen in dem kleinsten österreichischen Bundesland 388 Lawinen ab. 270 Menschen wurden verschüttet, knapp die Hälfte davon kam ums Leben. Der auch in anderen Gebieten der Nordalpen...

  • Kempten
  • 11.01.14
  • 177× gelesen
Lokales

Unglück
Mann im Montafon zweimal von Lawine verschüttet

Im Montafon ist ein 53 Jahre alter Deutscher gleich zweimal von einer Lawine erfasst und verschüttet worden. Er überlebte beide Unglücke unverletzt. Wie die Polizei gestern mitteilte, war der Mann aus dem oberschwäbischen Bad Schussenried (Kreis Biberach) am Donnerstagnachmittag im Gemeindegebiet von Gaschurn mit seinen Skiern im Aufstieg in Richtung Radsattel, wo er eines verunglückten Bekannten gedenken wollte. Als er an dem Unglücksort angekommen war, löste sich eine große Lawine und riss...

  • Kempten
  • 28.12.13
  • 14× gelesen
Lokales

Sicherheit
Erhebliche Lawinengefahr im Allgäu

In den Allgäuer Alpen herrscht oberhalb 1700 Metern erhebliche Lawinengefahr. Laut dem Lawinenwarndienst Bayern ist die Gefahr mit Stufe 3 einzuschätzen, was einer erheblichen Lawinengefahr entspricht. Die Gefahrenstellen liegen oberhalb von 1700 Metern im kammnahen Steilgelände der Hangrichtungen. In diesen Bereichen ist bereits bei geringer Zusatzbelastung eine Auslösung von Schneebrettlawinen möglich.

  • Oy-Mittelberg
  • 09.12.13
  • 27× gelesen
Lokales

Unfall
Zwei Allgäuer bei Lawinenabgang am Ifen verschüttet und gerettet

Am Ifen im Kleinwalsertal ist am Sonntagmittag eine Lawine abgegangen. Dabei wurden zwei Skitourengeher aus dem Allgäu verschüttet. Der eine konnte sich selbst aus den Schneemassen befreien. Den anderen konnten sein Kamerad und weitere Skitourengeher, die den Unfall beobachtet hatten, freischaufeln. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Immenstädter Krankenhaus geflogen. Oberhalb von 1.700 Metern herrscht im Allgäu derzeit . Den ganzen Bericht finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom...

  • Oberstdorf
  • 08.12.13
  • 196× gelesen
Lokales

Bauausschuss
Lawinensprengbahn am Falken bei Oberstaufen wird elektrifiziert

Sie ist im Allgäu eine Besonderheit: Die Lawinensprengbahn am Falken im Bereich der Nagelfluhkette hilft beim Transport von Sprengladungen, die sich über Schnee zünden lassen, um so gezielt Lawinen auszulösen. Auf diese Weise sichert die Marktgemeinde Oberstaufen seit 1982 den Zufahrtsweg zur Falkenhütte, der auch als Winterwanderweg rege genutzt wird. Nun steht die Elektrifizierung für die Bahn an, die zuvor mit Diesel betrieben wurde. Sie wird mindestens 10000 Euro kosten. Der Bauausschuss...

  • Oberstaufen
  • 25.11.13
  • 14× gelesen
Lokales

Lawine
In Bergnot nach Lawinenabgängen: Zwei Wanderer am Geishorn gerettet

Unter widrigsten Bedingungen und bei bis zu einem Meter Neuschnee hat die Bergrettung Tannheim (Tirol) am Sonntag zwei deutsche Bergsteiger gerettet. Die Alpinisten waren beim Abstieg vom 2247 Meter hohen Geishorn nach zwei Lawinenabgängen in Bergnot geraten. Die beiden waren am Sonntag trotz der sehr schlechten Verhältnisse auf den Berg gestiegen. Beim Abstieg lösten sie ein Schneebrett aus. Daraufhin versuchten sie den Abstieg auf der anderen Seite, wo sie ebenfalls schon nach wenigen Metern...

  • Kempten
  • 28.05.13
  • 10× gelesen
Lokales

Unfall
56-jähriger Wanderer nach Lawinenabgang am Grünten verstorben

Der 56-jährige Wanderer, der an Christi-Himmelfahrt am Grünten von einer Lawine verschüttet wurde, ist im Krankenhaus gestorben. Die Bergwacht erklärte gegenüber der Allgäuer Zeitung, auch wenn es in diesem Fall sehr großes Unglück war, sollten Wanderer auch in den nächsten Wochen noch äußerst vorsichtig auf und nur unterhalb von Schneefeldern gehen.

  • Kempten
  • 15.05.13
  • 8× gelesen
Lokales

Unfall
30-jähriger Tourengeher aus Kempten stirbt bei Lawine im Kaunertal

Bei einem Lawinenunglück an der 3.518 Meter hohen Weißseespitze im Kaunertal (Ötztaler Alpen) ist am Samstagmittag ein 30-jähriger Skibergsteiger aus Kempten ums Leben gekommen. Nach Angaben der Tiroler Sicherheitsdirektion erlitt sein 28 Jahre alter Begleiter aus dem Oberallgäuer Fischen schwere Verletzungen. Laut Polizei löste der ältere der im Aufstieg befindlichen Bergsteiger gegen 11.30 Uhr beim Spuren im windverfrachteten Schnee in etwa 3.300 Metern Höhe die Schneebrettlawine aus. Beide...

  • Kempten
  • 13.05.13
  • 53× gelesen
Lokales

Lawine
56-jähriger Wanderer nach Lawinenabgang am Grünten in kritischem Zustand

Verschüttet am Vatertag Der 56 Jahre alte Wanderer, der am Donnerstagmittag am Grünten von einer Lawine mitgerissen und teilweise verschüttet worden war, befand sich auch gestern nach Polizeiangaben noch immer 'in einem kritischen Zustand'. Der erfahrene und gut ausgerüstete Wanderer sei 'einfach zur falschen Zeit am falschen Ort' gewesen, berichtete der Sonthofener Bergwacht-Einsatzleiter Bernd Zehetleitner. Der Wanderer habe das große Pech gehabt, dass sich genau beim Überqueren der Rinne...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.05.13
  • 107× gelesen
Lokales

Lawine
Lawinenabgang am Grünten: Verschüttet am Vatertag

58-Jähriger bei Burgberg schwer verletzt – Weiterer Bergunfall bei Hinterstein Es sollte ein schöner Vatertagsausflug einer Oberallgäuer Familie (Mutter, Vater, Tochter und deren Freund) am Grünten werden, an Christi Himmelfahrt. Der 58-jährige Familienvater marschiert auf der Nordseite des Berges voran in ein Altschneefeld. Plötzlich löst sich der Schnee, er rutscht 30 Meter ab und wird zum Teil verschüttet. Schwer verletzt wird der Mann von den alarmierten Einsatzkräften der Bergwacht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.05.13
  • 257× gelesen
Polizei
2 Bilder

Unfall
Lawinenabgang am Grünten - eine Person schwer verletzt

Am Donnerstag, 09.05.2013, gegen 12:27 Uhr wurde über Notruf bei der Einsatzzentrale und auch bei der Leiststelle Kempten mehrfach mitgeteilt, dass südöstlich des Jägerdenkmals am Grünten eine Lawine abgegangen ist und eine Person verschüttet wurde. Eine vierköpfige Wandergruppe aus den Oberallgäu war auf Weg vom Jägderdenkmal in Richtung Tal. Auf dem Weg mußte die Gruppe ein Schneefeld queren. Die erste Person betrat das Schneefeld und löste dadurch ein kleines Schneebrett aus. Auf diesem...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.05.13
  • 57× gelesen
Lokales

Oberstdorf
Bergwacht Oberstdorf zieht erste Bilanz

Mit über 840 geretteten Wintersportlern und über 460 Einsätzen hat die Bergwacht von Oberstdorf eine vorzeitige Bilanz von diesem Winter gezogen. Doch trotz der zahlreichen Einsätze konnten die 33 ehrenamtlichen Helfer auch eine positive Bilanz ziehen, denn nur ein Wintersportler wurde von einer Lawine verschüttet. Allerdings rechnet die Bergwacht noch mit einer Steigerung der Zahlen, da die meisten Skilifte noch in Betrieb sind.

  • Oberstdorf
  • 09.04.13
  • 8× gelesen
Lokales

Wintersport
Mit einem Lawinenexperten im Allgäu unterwegs

Was den Schnee zur Gefahr macht In der Tegelbergbahn trifft Thomas Hafenmair Kabinenführer Ralf Rutka. Beide haben eines gemeinsam: Schnee ist ihre Leidenschaft. Und deshalb sind beide als Beobachter für den Lawinenwarndienst in Bayern tätig. Jeden Morgen um 6.20 Uhr meldet Rutka seine Beobachtungen über den Schneedeckenaufbau nach München zur Lawinenwarndienst-Zentrale. Hafenmair dagegen ist meist erst am Nachmittag unterwegs und analysiert die Schneedecke. Der staatlich geprüfte Bergführer...

  • Füssen
  • 08.03.13
  • 29× gelesen
Lokales

Winter
Kaufbeurer Hausbesitzerverein über die Haftung bei Dachlawinen

Die Gefahr von oben Wer ist zuständig, wenn eine Dachlawine ein darunter stehendes Auto beschädigt? Das sei ein strittiges Thema, erklärt Ottmar Huffschmid, Vorsitzender des auch fürs mittlere Ostallgäu zuständigen Kaufbeurer Haus- und Grundbesitzervereins. Denn dazu gebe es recht unterschiedliche Gerichtsurteile. Allerdings gebe es die sogenannte Verkehrssicherungspflicht: 'Das ist normalerweise Sache des Hausbesitzers', berichtet Huffschmid. Und der komme seiner Sicherungspflicht zumeist...

  • Marktoberdorf
  • 20.02.13
  • 23× gelesen
Lokales

Vorarlberg
Skiausflug könnte für zwei Allgäuer teuer werden

Ein Skiausflug in den Bregenzer Wald könnte für zwei Allgäuer jetzt teuer werden. Die beiden Skifahrer mussten mit einem Polizeihubschrauber aus einem lawinengefährdeten Hang gerettet werden. Wie die Polizei berichtet, wollten die Skifahrer am Montag abseits der gesicherten Pisten ins Tal fahren, scheiterten dann aber an einer Felswand. Außerdem bestand an dem Tiefschneehang hohe Lawinengefahr. Darum wurden die beiden Allgäuer angezeigt.

  • Kempten
  • 13.02.13
  • 4× gelesen
Lokales

Wetter
Bilderbuch-Wochenende für Winterliebhaber – aber Lawinengefahr

Ganz in Weiß Mit einem Ansturm von Wintersportlern wird am kommenden Faschingswochenende gerechnet. Überall im Allgäu herrschen beste Pistenverhältnisse und vielerorts sind Loipen gespurt. In höher gelegenen Skigebieten liegen bis zu zweieinhalb Meter Schnee. Aber auch die talnahen Lifte sind nach den Schneefällen der vergangenen Tage überall in Betrieb. Ideale Verhältnisse herrschen auch für Schneeschuhgeher, Winterwanderer und Rodler. Laut Lawinenwarndienst bestand gestern in den bayerischen...

  • Kempten
  • 08.02.13
  • 9× gelesen
Lokales

Wetter
Ungewöhnlich: In Kempten wärmer als in Athen

Meterologen rechnen nach Tauwetter mit deutlichem Temperaturrückgang Ungewöhnlich milde Temperaturen für Ende Januar sind gestern im Allgäu gemessen worden. So stieg das Quecksilber bei kräftigem Südwestwind am Nachmittag in Kempten auf 13,6 Grad an. Damit war es in Teilen des Allgäus am gestrigen Mittwoch wärmer als beispielsweise in Athen oder Madrid. Nur in den höchsten Lagen der Allgäuer Alpen fielen die Niederschläge noch als Schnee, ansonsten regnete es. Im Laufe des Freitags, so die...

  • Kempten
  • 31.01.13
  • 10× gelesen
Polizei

Oberstdorf
Lawinenabgang am GrießgundkopfOberstdorf – ein Verletzter

Am Samstag, gegen 12.45 h, kam es am Grießgundkopf zu einem kleinen Lawinenabgang. Ein 46-jähriger Oberstdorfer befuhr mit seiner Partnerin als Skitourengänger beim Aufstieg die Westflanke des Grießgundkopf in Richtung Wank. In einer ca. 20 m breiten Rinne löste er ein ca. 20 x 30 m großes Schneebrett aus. Der Mann wurde von der ausgelösten Lawine erfasst, ca. 200 Höhenmeter mitgerissen und blieb teilverschüttet auf der Lawine liegen. Er erlitt eine Beinfraktur und mehrere Prellungen. Ein...

  • Oberstdorf
  • 19.01.13
  • 13× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019