Lawine

Beiträge zum Thema Lawine

Polizei

Rettung
Schülerin (15) bei Mittelberg von Schneebrett verschüttet

Am Dienstagvormittag hielt sich eine zwölfköpfige Gruppe von Schülern aus Deutschland, im Alter zwischen 15 und 16 Jahren, in Begleitung einer 23-jährigen Aufsichtsperson im Skigebiet Maisäß in Mittelberg/Kleinwalsertal auf. Gegen 9.48 Uhr beabsichtigte die Gruppe, den Skilift zu wechseln. Zwei Mädchen aus der Gruppe querten dabei ein Hangstück zwischen den Pisten. Dabei löste sich ca. 50 Meter oberhalb der beiden Mädchen ein etwa 30 Meter breites Schneebrett. Eine der beiden Skifahrerinnen...

  • Kempten
  • 19.01.16
  • 18× gelesen
Lokales

Katastrophe
Schlammlawine: Angst davor, dass sich in Oberstdorf alles wiederholt

Die Bewohner am Faltenbach in Oberstdorf sind sauer, weil sie keine Informationen darüber erhalten, was für ihre Sicherheit nach der Schlammlawine im Juni 2015 getan wird. Wenn es stark regnet, wird Monika Steiner unruhig und bekommt Angst. Und zwar davor, 'dass sich das schreckliche Ereignis vom vergangenen Jahr wiederholt', sagt die 63-Jährige. Am 14. Juni wurden Häuser und Wohnungen für Wochen und Monate unbewohnbar, nachdem Schlamm und Wasser durch Keller und Gebäude geflossen waren....

  • Oberstdorf
  • 15.01.16
  • 40× gelesen
Lokales

Interview
Lawinengefahr auch bei wenig Schnee? Ein Experte der Sonthofer Bergwacht klärt auf

Bei einem Lawinenabgang in Stuben am Arlberg hat ein 30 Jahre alter Snowboarder Glück im Unglück gehabt: Er wurde zwar komplett verschüttet, aber sein Begleiter grub ihn nach zehn Minuten aus den Schneemassen aus. Der Mann sei nicht verletzt worden, teilte die Polizei in Bregenz mit. Die Bergwacht wurde zwar von einer Skifahrerin alarmiert, die Retter kamen aber nicht zum Einsatz. In den Hochlagen des Allgäus und Vorarlbergs herrschte gestern eine erhebliche Lawinengefahr der Stufe drei auf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.01.16
  • 24× gelesen
Lokales

Gefahr
Pfrontener Lawinentag: Wintersportler trainieren für den Ernstfall

Sind Lawinen in dem bisher schneearmen Winter überhaupt ein Thema? Laut Bergführer Martin Schwiersch entsteht ein in einem schneearmen Winter ein ungünstiger Schneedeckenaufbau, der den ganzen Winter über Bestand hat und zur Auslösung von Schneebrettlawinen führen kann. Beim elften Pfrontener Lawinentag probten 50 Teilnehmer unter Anleitung von staatlich geprüften Bergführern und Fachübungsleitern des Alpenvereins den Ernstfall. Trotz des Schneemangels fanden sie am Älpele im Tannheimer Tal...

  • Füssen
  • 07.01.16
  • 15× gelesen
Lokales

Ein halbes Jahr danach
Nach der Schlammlawine: Norbert und Christel Hammel wohnen wieder Am Dummelsmoos in Oberstdorf

Seit dem 29. November, dem ersten Advent, wohnt das Ehepaar Hammel wieder in dem Einfamilienhaus unter dem Rubihorn in Oberstdorf. 'Noch ist einiges ungewohnt, weil Möbel und andere Gegenstände, die einem vorher vertraut waren, jetzt an einem anderen Ort stehen und ich sie nicht gleich finde', sagt Christel Hammel. 'Wir sind nach dem Einzug noch nicht ganz angekommen. Aber es wird von Tag zu Tag besser.' Das Haus der Hammels war eines derer, die es bei der Schlammlawine am 14. Juni dieses...

  • Oberstdorf
  • 28.12.15
  • 42× gelesen
Lokales

Tagung
Vertreter der Lawinenkommissionen bereiten sich in Oberstdorf auf den Winter vor

'Man muss die Leute vor sich selbst schützen' Das Treffen der Helfer sei ein 'Einschwören auf den Winter', so Hans Konetschny von der Lawinenwarnzentrale München bei der Tagung der Lawinenkommission auf dem Nebelhorn. Einen ersten markanten Wintereinbruch habe es im vergangenen Jahr bereits im Oktober gegeben, so Konetschny. Ob es heuer einen strengen Winter gibt, könne man jetzt freilich nicht sagen. 'Wir werden sehen, was auf uns zukommt. Entscheidend ist, dass wir jederzeit reagieren...

  • Oberstdorf
  • 29.10.15
  • 19× gelesen
Lokales
15 Bilder

Naturkatastrophe
Knapp dreieinhalb Monate nach der Schlammlawine loben Oberstdorfer die große Hilfsbereitschaft

Betroffene kämpfen weiter mit Folgen 'Es war wie im Traum, wenn alles wie in einem Film an einem vorbeigeht.' So beschreiben Helga und Hans Kreittner ihre Erlebnisse, als am Sonntag, 14. Juni, gegen 15.30 Uhr der Starkregen einsetzte und die Schlammlawine auf ihr Anwesen am Dummelsmoos zuraste. Knapp dreieinhalb Monate sind vergangen. 'Nichts ist so, wie es einmal war', sagt Hans Kreittner. 'Ich war damals beim Nachbarn, weil er Wasser im Keller hatte', erzählt er. Als er wieder zurück in...

  • Oberstdorf
  • 02.10.15
  • 76× gelesen
Lokales
9 Bilder

Nachwirkungen
Schlammlawine hält Hausbesitzer in Oberstdorf weiter in Atem

Alles normal. Das ist der trügerische erste Eindruck, wenn man dieser Tage durch die Oberstdorfer Straßen 'Am Dummelsmoos' und 'Am Tiefenbach' spaziert. Vielleicht fallen die vielen Schaufeln auf, die aneinandergereiht an einem Zaun darauf warten, von ihren Eigentümern abgeholt zu werden. Sonst jedoch weist auf den ersten Blick nichts darauf hin, dass vor einem Monat dort Schlammlawinen mit Geröll und Baumstämmen durch die Wohnzimmer und Keller schossen. Der Dreck ist mittlerweile fast...

  • Oberstdorf
  • 17.07.15
  • 52× gelesen
Lokales
119 Bilder

Katastrophe
5 Millionen Euro Schaden bei Schlammlawine in Oberstdorf

Bei dem Abgang einer Schlammlawine in Oberstdorf ist vor rund einer Woche ein Schaden von etwa 5 Millionen Euro entstanden. Das gab Bürgermeister Laurent Mies bei einer Pressekonferenz bekannt. Zu dem Ereignis gekommen war es durch Starkregen im Gebirge. Daraufhin spülte das Wasser Schlamm und Geröll ins Tal. Dabei wurden wie berichtet Häuser am Faltenbach und im Wohngebiet am Dummelsmoos durch die Erdmassen schwer beschädigt. Um Umweltkatastrophen wie diese künftig zu vermeiden, will die...

  • Oberstdorf
  • 23.06.15
  • 442× gelesen
Lokales

Freiwillige
Viele Helfer strömen in die überfluteten Wohngebiete in Oberstdorf

Normalerweise fliehen Menschen vor Unglücken. In Oberstdorf hingegen eilten viele Helfer herbei, als vergangenen Sonntag eine Schlammlawine Häuser, Straßen und Gärten verwüstete. 'Es ist wirklich toll, wie viele Leute helfen.' Diesen Satz hörte man jedes Mal, wenn man in dieser Woche mit Betroffenen sprach. Was sich in Unterhaltungen mit den Helfern wiederholte: Keiner will seinen Namen in der Zeitung lesen. Denn keiner will als Held gesehen werden. Für sie ist es selbstverständlich,...

  • Oberstdorf
  • 20.06.15
  • 18× gelesen
Lokales

Vorrat
Sandsäcke nach Schlammlawine verbraucht: Wieder Helfer in Oberstdorf gesucht

Weil nach der Schlammlawine alle Sandsäcke verbraucht sind, werden in Oberstdorf heute Freiwillige gesucht, um neue Säcke zu befüllen. Laut Gemeinde geht es nicht um die Vorbereitung auf eine konkret erwartete neue Flut. Man wolle aber immer einen Vorrat parat haben. Die erste Schicht beginnt um 12 Uhr, die zweite um 15 Uhr. Bei Bedarf wird eine dritte organisiert. Treffpunkt ist die Hermann-von-Barth-Straße 15.

  • Oberstdorf
  • 19.06.15
  • 20× gelesen
Lokales
37 Bilder

Unwetter
Schlammlawine in Oberstdorf: Auch Wanderwege sind verwüstet

Bei dem Unwetter in Oberstdorf sind nicht nur in Teilen der Marktgemeinde erhebliche Schäden entstanden, sondern vor allem auch im Bereich der Seealpe, wo sich auch die Mittelstation der Nebelhornbahn befindet. Wertvolle Wald- und Weideflächen wurden dort bis zu einen Meter hoch von Fels-, Stein- und Geröllmassen verschüttet. An der Nebelhornbahn selbst habe es keine Schäden gegeben, sagt Betriebsleiter Alfred Spötzl. In Mitleidenschaft gezogen wurden allerdings mehrere Wanderwege. Derzeit...

  • Oberstdorf
  • 18.06.15
  • 242× gelesen
Lokales
2 Bilder

Schlammlawine
Mit Schaufel und Besen gegen den Schlamm: Alexander Fiala (22) hilft seinen Nachbarn in Oberstdorf

Tag vier nach der Schlammlawine in Oberstdorf: Die Straße Am Dummelsmoos jenseits der Trettach ist nach wie vor abgesperrt. Wer das Gelände hinter dem Absperrband betritt, verlässt das beschauliche Dorfidyll und taucht ein in einen Ausnahmezustand. Feuerwehrmänner, freiwillige Helfer, Asylbewerber und Anwohner - alle packen an. Ihre Kleidung steht vor Dreck. Fleißig reichen sie mit Schlamm gefüllte Eimer von einem Helfer zum nächsten, damit der letzte in der Menschenkette ihn in einen...

  • Oberstdorf
  • 18.06.15
  • 154× gelesen
Lokales
118 Bilder

Aufräumen
Schlammlawine: Aufräumarbeiten in Oberstdorf gehen voran

Licht am Ende des Tunnels Nach dem Murenabgang in Oberstdorf wird weiter aufgeräumt. Feuerwehr, Freiwillige und Flüchtlinge: Alle helfen zusammen. Update 13.30 Uhr: Aufräumarbeiten gehen voran Die Aufräumarbeiten nach der Schlammlawine in Oberstdorf gehen voran. Die Keller am Faltenbach waren bereits gestern vom gröbsten Schlamm und Wasser befreit. "Wir hoffen, heute auch am Dummelsmoos die letzten Keller leerpumpen zu können", sagt Hans-Georg Gotzler, stellvertretender...

  • Oberstdorf
  • 17.06.15
  • 396× gelesen
Lokales
119 Bilder

News-Blog
Tag zwei nach der Schlammlawine in Oberstdorf: Starker Zusammenhalt und Solidarität in Oberstdorf

Auch am zweiten Tag nach der Schlammlawine sind in Oberstdorf die Aufräumarbeiten weiter in vollem Gange und vielerorts wird erst jetzt das ganze Ausmaß der Schäden an den Häusern sichtbar. Landrat Anton Klotz schätzte den Sachschaden auf einen einstelligen Millionen-Euro-Betrag. Wir informieren Sie in unserem News-Blog laufend über die Entwicklungen vor Ort. Update 15.30 Uhr: Starker Zusammenhalt und Solidarität in Oberstdorf 'Tourismus Oberstdorf sind keine Absagen von Gästen aufgrund der...

  • Oberstdorf
  • 16.06.15
  • 287× gelesen
Lokales
117 Bilder

Naturgewalt
Ursache der Schlammlawine war eine Gewitterzelle mit extremem Starkregen über Oberstdorf

Gegen Murenabgänge gibt es kaum Schutz Am Tag nach dem verheerenden Murenabgang in Oberstdorf wird das ganze Ausmaß des Naturereignisses deutlich. Zahlreiche Gebäude sind massiv beschädigt, der Schaden geht in die Millionen. Gestern begann das große Aufräumen. Diplom-Meteorologe Joachim Schug von MeteoGroup erläutert, wie es zum Murenabgang kam. Sonntagnachmittag, 15.30 Uhr: Die großen Quellwolken über dem Massiv des Hohen Ifen und den Kleinwalsertaler Bergen schießen immer weiter in die Höhe....

  • Oberstdorf
  • 16.06.15
  • 289× gelesen
Lokales
76 Bilder

News-Blog
Nach Schlammlawinen-Abgang in Oberstdorf: Fraglich, ob 21 Menschen wieder in ihre Häuser zurückkehren können

In unserem News-Blog erhalten Sie laufend aktuelle Informationen zu den Aufräumarbeiten nach dem Schlammlawinen-Abgang in Oberstdorf. Update 18.15 Uhr: Schaden hält sich in Grenzen Der Schaden durch die Schlammlawine bei den Sportstätten in Oberstdorf hält sich in Grenzen: In der Auslaufzone der Schanze habe sich ein wenig Wasser gesammelt, erklärt Stefan Huber, Geschäftsführer der Erdinger Arena. Im Gegensatz zum Außenbereich bei der Umfahrung unter den Tribünen. 'Da hat sich der...

  • Oberstdorf
  • 15.06.15
  • 304× gelesen
Lokales
74 Bilder

Alarm
Starkregen: Evakuierung nach Schlammlawine in Oberstdorf

In Oberstdorf hat Starkregen eine meterhohe Schlammlawine ausgelöst, die ein Wohngebiet erfasste. Anwohner versuchen mit Sandsäcken ihre Häuser gegen die braunen Massen zu sichern. Um kurz nach 17 Uhr klingelt die Polizei bei Reiner Metzger am Faltenbach und fordert ihn auf sofort das Haus zu verlassen. 'Ich habe den Hund gepackt, bin ins Auto gestiegen und zu meiner Schwiegermutter in den Ort gefahren', sagt der 58-Jährige. Als er aus dem Haus ging, kam ihm 20 bis 30 Zentmeter hohe...

  • Oberstdorf
  • 14.06.15
  • 318× gelesen
Lokales

Unglück
Tödliches Drama in der Marienschlucht bei Allensbach

Im beliebten Ausflugsziel Marienschlucht zwischen Allensbach und Bodman am Bodensee ist am Mittwochabend eine Urlauberin ums Leben gekommen, ein Mann wurde zudem schwer verletzt. Beide waren von einer Schlammlawine verschüttet worden. Die Marienschlucht ist auch bei Westallgäuern als Ausflugsziel beliebt. Der steile, aber sehr gut ausgebaut Weg endet direkt an einer Bucht am Ufer des Bodensees. Nach Angaben des Allensbacher Bürgermeisters Helmut Kennerknecht hatten Fachleute erst vor drei...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.05.15
  • 679× gelesen
Polizei

Sachschaden
Dachlawine beschädigt mehrere Fahrzeuge in Kempten

Am Donnerstag Nachmittag kam es in der Immenstädter Straße zu einem Schadensereignis mit Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro, nachdem von einem mit Photovoltaik bedeckten Dach zwei Schneebretter abrutschten und darunter stehende Pkws beschädigten. Die örtliche Feuerwehr musste aufgrund der noch bestehenden Gefahr weiterer Dachlawinen das Dach mit Hilfe einer Drehleiter abräumen. Die Immenstädter Straße wurde für 20 Minuten gesperrt.

  • Kempten
  • 13.02.15
  • 12× gelesen
Lokales

Bergwacht
Elf Lawinenhunde der Allgäuer Bergwacht werden in Oberstaufen ausgebildet

Die Retter mit der kalten Schnauze Während die Opfer ums Überleben kämpfen, wollen deren Retter einfach nur Spaß haben. Zurzeit werden die Lawinenhunde der Allgäuer Bergwacht in Oberstaufen auf ihren Einsatz vorbereitet. Elf Tiere sind es, die sich im tiefen Schnee mit ihren Nasen auf die Suche nach dem menschlichen Duft machen. 'Das kann jeder Hund', sagt Xaver Hartmann, Leiter der Lawinenhundestaffel. 'Wir müssen bei der Ausbildung nur wieder ihren angeborenen Instinkt wecken.' Zwischen acht...

  • Oberstaufen
  • 04.02.15
  • 108× gelesen
Lokales

Gefahr
Zwei Tote bei Lawinenabgang in Vorarlberg

In Vorarlberg herrscht nach wie vor erhebliche Lawinengefahr. Bei Abgängen am Wochenende sind zwei Skifahrer in Damüls ums Leben gekommen. Während ein 44-jähriger Mann nur noch tot aus den Schneemassen geborgen werden konnte, ist seine 32 Jahre alte Frau laut Polizei in der Nacht auf Sonntag in der Innsbrucker Klinik gestorben. Laut österreichischen Medien hatten die beiden Vorarlberger Wintersportler unterhalb des Gipfels des Portlahorns ein etwa 220 Meter langes und 70 Meter breites...

  • Lindau
  • 02.02.15
  • 16× gelesen
Polizei

Gefahr
Skifahrer lösen insgesamt zwei Lawinen an Kanzelwand in Riezlern aus

Gegen 11:40 Uhr ging Riezlern im freien Schiraum an der Westseite der Kanzelwand, in einer Höhe vom 1.900 Metern, ein Schneebrett mit einer Anrissbreite von ca. 25 Metern ab. Das Schneebrett löste weitere Sekundärlawinen aus, die in einer Breite von ca. 100 bis 500 Meter weit abging und kurz vor einem Pistenabschnitt der Kanzelwandabfahrt zum Stillstand kam. Das Schneebrett wurde von einer bis dato nicht identifizierten Person ausgelöst, die jedoch nicht von den Schneemassen erfasst wurde....

  • Kempten
  • 28.01.15
  • 14× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019