Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Landwirtschaft (Symbolbild).
 6.788×  9  1

Scharfe Kritik
Schwäbischer Bauernverband und Kreisverband Unterallgäu fordern Rücktritt von Bundesumweltministerin Schulze

In Pressemitteilungen haben der Präsident des schwäbischen Bauernverbandes Alfred Enderle, der Unterallgäuer BBV-Kreisobmann Martin Schorer und die Unterallgäuer Kreisbäuerin Margot Walser scharfe Kritik an Bundesumweltministerin Svenja Schulze geübt und ihren sofortigen Rücktritt gefordert. Ausschlaggebend hierfür war die Vorstellung des "Berichts zur Lage der Natur“ am 19. Mai. Unter anderem wird dort die industrielle Landwirtschaft als Hauptursache für den Rückgang der Artenvielfalt...

  • Memmingen
  • 26.05.20
Im Allgäu gibt es etwas weniger Rinder: Die Zahl der Tiere ging von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375 000 zurück
 5.338×

Landwirtschaft
Trend setzt sich fort: Rinderbestand im Allgäu nimmt weiter ab

Der Rinderbestand im Allgäu ist von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375.000 Tiere zurückgegangen. Wie Alfred Enderle, Präsident des schwäbischen Bauernverbandes, gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) angibt, ist für ihn diese Entwicklung nichts Neues. Er meint, dass seit dem Rinder-Höchststand Anfang der 80er Jahre die Anzahl der Rinder stetig zurückging. Trotzdem blieb die Menge der produzierten Milch fast konstant. Denn eine Kuh erzeugt heute im Schnitt mehr Milch als früher. Auch...

  • Kempten
  • 10.03.20
Eine vollkommen neue Sichtweise zum Thema "Umwelt- Natur- und Klimaschutz – wo bleibt die Landwirtschaft" präsentierte Udo Pollmer, Sachbuchautor, Wissenschaftsjournalist und Lebensmittelchemiker.
 5.819×   6 Bilder

Landwirtschaft
Tierhaltung – Basis menschlichen Zusammenlebens

Eine vollkommen neue Sichtweise zum Thema "Umwelt- Natur- und Klimaschutz – wo bleibt die Landwirtschaft" präsentierte der bekannte Sachbuchautor, Wissenschaftsjournalist und Lebensmittelchemiker Udo Pollmer bei der Jahresversammlung des Bayerischen Bauernverbandes im Unterallgäu. Da verschlug es selbst so manchem der zahlreich anwesenden Politiker die Sprache und auch die gestressten Landwirte kamen aus dem Staunen fast nicht mehr heraus: Vegetarier und Veganern dürfte dabei vermutlich der...

  • Memmingen
  • 09.03.20
Der sechsjährige Braunviehbulle AG HUDSON beim Absamen in der neuen Rinderbesamungsstation.
 12.088×  1

Landwirtschaft
Memmingen: Wie in einer der modernsten Besamungsstationen Europas gearbeitet wird

In Hitzenhofen (Memmingen) steht nach eigener Aussage der Rinderbesamungs-Genossenschaft Memmingen eine der „modernsten Besamungsstationen Europas." Zahlreiche Bauernhöfe in einem Großteil des Allgäus lassen ihre Kühe mit Sperma aus Memmingen besamen. Wie dort gearbeitet wird berichtet die Allgäuer Zeitung. Indem der Bulle auf ein Phantom springt, einer gepolsterten Metallkonstruktion die einem Kuhrücken ähnelt, geben die Bullen ihr Sperma in eine künstliche Scheide ab. Bei besonders...

  • Memmingen
  • 22.02.20
Etwa 4.500 Landwirte kamen zur Schlepperdemo der Bewegung „Land schafft Verbindung“ nach Memmingen, um gegen immer neue Auflagen in der Landwirtschaft zu demonstrieren. (Archivbild)
 1.232×

Soziale Medien
Wie sich die Bauernbewegung "Land schafft Verbindung" organisiert

Die Bauernbewegung "Land schafft Verbindung" sorgt deutschlandweit mit Protestaktionen für Schlagzeilen, wie etwa bei der Schlepperdemo in Memmingen. Zu dem Team, das die Demo im Unterallgäu im Dezember 2019 mit 3.000 Traktoren und 4.500 Teilnehmern organisiert hat, gehören neben Norbert Riefer auch Steffi und Christoph Egger aus Langerringen (Kreis Augsburg) und Andreas Schmid aus dem Ostallgäuer Weicht (Gemeinde Jengen). Neben dem Sozialen Medium Facebook spielt aber besonders der...

  • Memmingen
  • 08.01.20
Bis zu 4.500 Teilnehmer kamen nach Memmingen, um an der Traktor-Demo teilzunehmen.
 44.171×  2   Video   21 Bilder

Protest
Landwirte-Demo: Bis zu 3.000 Traktoren und ca. 4.500 Teilnehmer in Memmingen

Laut Polizei haben knapp 3.000 Traktoren und ca. 4.500 Landwirte an der Traktor-Demonstration in Memmingen teilgenommen. Demnach befanden sie sich insgesamt 1,5 Stunden vor Ort. Die Landwirte demonstrierten für ihre Rechte, bessere Arbeitsbedingungen und mehr  Wertschätzung. Konkret protestieren die Bauern gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung, beispielsweise gegen zu hohe Klimaschutz- und Umweltauflagen und gegen die Düngeverordnung. Slogans auf großen Schildern wie "Ohne Brot...

  • Memmingen
  • 05.12.19
Mit ihren Traktoren kommen Landwirte zur Kundgebung nach Memmingen. (Symbolbild)
 16.699×  14   2 Bilder

Verkehrsbehinderungen
Kundgebung der Landwirte in Memmingen: bis zu 2.000 Traktoren am Donnerstag erwartet

Ca. 1.500 bis 2.000 Traktoren erwartet die Stadt Memmingen am Donnerstag, 05. Dezember am Tiroler Ring. Laut einer Pressemitteilung der Stadt soll es zwischen der Anfahrt um ca. 14 Uhr bis zur Auflösung des Demonstrationszuges um ca. 21 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen. Um die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, will die Stadt die westliche (rechte) Fahrspur des Bayernrings und des Tiroler Rings sperren. Den Verkehr regeln die Polizei und die Feuerwehr Memmingen. Die...

  • Memmingen
  • 04.12.19
Unterallgäuer Landwirte auf dem Weg zur Bauern-Demonstration in München.
 2.487×   9 Bilder

Bildergalerie
Über 100 Unterallgäuer Schlepper auf Bauern-Demo in München

Beeindruckende Einigkeit bewiesen die Unterallgäuer Landwirte: So versammelten sich am Dienstag früh morgens weit mehr als 100 - meist junge - Bauern mit ihren Schleppern und fuhren gemeinsam über weitere sechs Sammelstellen bis zur Landeshauptstadt München. Dort fand am Odeonsplatz eine große Kundgebung statt. Die Landwirte protestierten gegen das Agrarpaket, das ihrer Meinung nach die bäuerlichen Familienbetriebe massiv gefährdet.  Bauerndemo in München: Mehrere hundert Allgäuer Landwirte...

  • Memmingen
  • 23.10.19
Der Weizen ist abgeerntet, Mais und Rüben folgen noch. Die Bauern im Unterallgäu sind mit den Erträgen heuer zufrieden (Symbolbild).
 442×

Landwirtschaft
Bauern im Unterallgäu sind mit Ernte zufrieden

Noch steht Mais in voller Größe auf den Äckern in Memmingen und dem Unterallgäu. Bald werden Kolonnen aus Mähdreschern, Traktoren und Kippern die Pflanzen ernten. Bereits jetzt deutet sich an: Die Landwirte können mit dem Ertrag dieses Jahr zufrieden sein. Der Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands (BBV) im Unterallgäu, Martin Schorer, geht von einer „leicht überdurchschnittlichen Ernte“ aus. Mais ist die wichtigste Kulturpflanze in der Region. Im Unterallgäu bauten Landwirte ihn auf...

  • Memmingen
  • 09.09.19
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.
 1.834×  1

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
Kühe im Stall (Symbolbild)
 626×

Tiermedizin
Blauzungenkrankheit: Freistaat Bayern stellt Impfstoffdosen zur Verfügung

Seit Samstag, 18 Mai dürfen keine Rinder mehr aus Sperrzonen gebracht werden, die nicht gegen die Blauzungenkrankheit geimpft sind. Das Unterallgäu ist so eine Sperrzone. Ausnahmen gibt es nur für Kälber und Schlachtvieh. Der Freistaat Bayern stellt jetzt kurzfristig mehrere zehntausend Impfstoffdosen (BTV-8-Impfstoff) zur Verfügung. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz hervor. Weitere rund 1 Million Impfstoffdosen sind...

  • Memmingen
  • 20.05.19
Teile der sichergestellten Gegenstände.
 7.589×

Diebstahl
Gestohlene Traktorenbauteile sichergestellt: Polizei sucht auch im Allgäu nach geschädigten Landwirten

Die Landsberger Polizei sucht derzeit Landwirte und Landmaschinenhändler, denen seit Ende 2018 Traktorenbauteile gestohlen wurden.  Seit Mitte März führt die Polizei Landsberg Ermittlungen wegen mehrerer vorausgegangener Diebstähle mit gleicher Tatbeute:  Traktorenbauteile und Diesel. Recherchen im Datenbestand mit gleicher Arbeitsweise und gleichem Diebesgut ergaben, dass bereits seit Ende des letzten Jahres in den Nachbardienststellen mehrere Diebstähle stattgefunden hatten. So konnten...

  • Kaufbeuren
  • 09.05.19
Wenn es nach dem Bauernverband geht, sollen auch Hausgärten künftig nach bestimmten Regeln bewirtschaftet werden. Schließlich verlange man ja auch von den Landwirten, ihre Felder zum Beispiel mit Blühstreifen zu versehen.
 3.621×  3

Volksbegehren Artenschutz
Unterallgäuer Bauern wollen Auflagen für Gartenbesitzer und drohen mit Boykott

Der Groll sitzt tief. Das Bienenvolksbegehren hat viele Bauern im Unterallgäu schwer verärgert. Ihnen würden einseitig viele teure Auflagen für die Bewirtschaftung der Flächen auferlegt. Das sei ein Eingriff in Eigentum und Einkommen. Diese Stimmungslage greift nun der Kreisverband des Bauernverbandes (BBV) in zwei Schreiben auf. Das eine ist an alle Kreisräte und Bürgermeister im Unterallgäu gegangen. Das zweite Schreiben richtet sich an alle Mitbürger. Im Brief an die Kommunalpolitiker...

  • Memmingen
  • 29.03.19
 25.065×  13  1

Bauernverband
Nach Volksbegehren: Keine Blühstreifen mehr auf freiwilliger Basis im Unterallgäu

Der Kreisverband des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) im Unterallgäu hat Konsequenzen aus dem Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ gezogen: Künftig will der Verband den Landwirten empfehlen, keine Blühstreifen mehr auf freiwilliger Basis anzulegen. Wie der stellvertretende Kreisobmann Joachim Nuscheler bei der Jahresversammlung in Westerheim erklärte, soll es „nur noch Blühstreifen über Patenschaften gegen Bezahlung“ geben und „nicht unter einem Euro pro Quadratmeter“. Damit...

  • Memmingen
  • 02.03.19
Blauzungenkrankheit: Im Allgäu sollen Restriktionszonen eingerichtet werden.
 4.860×

Tierseuche
Blauzungenkrankheit: Teile des Allgäus werden zum Sperrgebiet

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit in Ställen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden jetzt auch in Bayern sogenannte Restriktionszonen eingerichtet. Laut Pressemitteilung des Bayerischen Umwelt- und Verbraucherschutzministeriums sind davon auch Allgäuer Landkreise betroffen.  Neben den Allgäuer Landkreisen Lindau, Ober- und Unterallgäu und den kreisfreien Städten Memmingen und Kempten wird auch der Nachbarlandkreis Neu-Ulm als sogenannte Restriktionszone gelten....

  • Lindau
  • 24.01.19
Kreisobmann Martin Schorer vom Bayerischen Bauernverband ist mit der bisherigen Ernte voll und ganz zufrieden. Auch der Weizen lässt nach seinen Worten sehr gute Erträge erwarten.
 790×

Wetter
Unterallgäuer Bauern freuen sich über tolle Ernte

Im Gegensatz zu Nord- und Ostdeutschland hat das Unterallgäu bisher eine positive Erntebilanz aufzuweisen. Fehlendes Wasser macht sich mittlerweile aber auch hierzulande immer stärker bemerkbar: Vor allem auf den Wiesen wächst derzeit nichts. Die subtropische Pflanze Mais war bereits im Juli einen ganzen Meter höher als normal: Laut Kreisobmann Martin Schorer vom Bayerischen Bauernverband ist in diesem Jahr in der Natur alles um zwei bis drei Wochen früher dran, mit besten Ernteaussichten...

  • Memmingen
  • 08.08.18
Jubiläum der Bauerngemeinschaft Illerwinkel
 1.590×   14 Bilder

Hoffest
Bauerngemeinschaft Illerwinkel feiert 20-jähriges Jubiläum in Legau

Beste Qualität, fachkundige Beratung, kurze Wege, regionale Herkunft und zu hundert Prozent aus eigener Produktion: Diese klaren Regeln stellte die Bauerngemeinschaft Illerwinkel vor 20 Jahren auf. 65 Landwirte schlossen sich damals zusammen und gründeten diese Gemeinschaft.  Mit einem großen Hoffest feierte der Verein am Wochenende sein Jubiläum. Tausende Besucher kamen auf den Aussiedler-Hof der Familie Seitz bei Legau, um bei der Feier mit dabei zu sein.  Warum die Gemeinschaft...

  • Memmingen
  • 24.06.18
 33×

Umweltschutz
Debatte um Einsatz von Giften auf Landkreis-Flächen im Unterallgäu

Nicht nur im bayerischen Landtag wird über den Umgang mit Insektenvernichtungsmitteln diskutiert, die im Verdacht stehen, für das weltweite Insektensterben mitverantwortlich zu sein. Auch in der jüngsten Sitzung des Unterallgäuer Umweltausschusses waren diese sogenannten Neonicotinoide sowie bestimmte Pflanzenschutzmittel Thema. Hintergrund war ein Antrag der Grünen, den diese in die Tagesordnung aufnehmen und in der Sitzung behandeln wollten. Demnach sollten auf Flächen, die dem Landkreis...

  • Memmingen
  • 12.02.18
 1.245×

Milchkühe
Wellness für Kühe: Andrea und Markus Kleinschmidt aus Betzisried bei Ottobeuren nutzen alternative Pflegemethoden

Massage, Akupunktur, Farbtherapie, dann eine Pause im weichen Heubett: Das liest sich wie das Programm eines Wellness-Hotels. Und das ist ganz nach Junis Geschmack, sie lässt es sich gerne gut gehen. Doch statt im Spa-Bereich steht sie im Stall und statt Bademantel trägt sie braun-weiß geschecktes Fell. Juni ist ein Kälbchen. Ihre Besitzer sind Andrea und Markus Kleinschmidt, beide Tierärzte. Sie behandeln ihre Patienten nicht streng nach Lehrbuch, sondern nutzen auch alternative Methoden. So...

  • Memmingen
  • 30.05.17
 57×

Landwirtschaft
Käserei-Inhaber sagt in Mittelrieden steigend Milchpreis voraus

Positive Nachricht für die Milchbauern im Unterallgäu: 'Der Milchpreis wird sukzessive steigen.' Das kündigte Robert Hofmeister bei der ersten Obmännerversammlung des Bayerischen Bauernverbands (BBV) nach der Sommerpause in Mittelrieden an. Zugleich erteilte der Präsident des Verbands der 'Bayerischen Privaten Milchwirtschaft' und Inhaber der Käserei Champignon der Forderung nach einer gewissen Milchmengensteuerung eine klare Absage: 'Ich bin für soziale Marktwirtschaft. Ich muss also immer...

  • Memmingen
  • 09.09.16
 38×

Gesundheit
Unterallgäu: Warum das Mutterkorn so gefährlich ist

Bei feuchtem Wetter schießen nicht nur die Pilze aus dem Boden. Ein Produkt von Feuchtigkeit und Wärme, dem nach dem regenreichen Frühsommer eine besondere Bedeutung zukommt, ist das Mutterkorn. Auslöser der Pilzerkrankung ist laut Hans Bienert aus Lautrach (Unterallgäu) ein unsichtbarer Fadenpilz, der anstelle der normalen Blütenpollen beispielsweise den Roggen befruchtet. Bienert befasst sich seit Jahren mit diesem Thema. Das Gift des Mutterkorns habe in früheren Zeiten für Epidemien...

  • Memmingen
  • 28.08.16
 89×   8 Bilder

Feuer
Brand von Landwirtschaftsgebäuden und Wohnhaus in Steinheim: 800.000 Euro Sachschaden

130 Einsatzkräfte vor Ort Am 20.11.2015, gegen 03.15 Uhr, kam es am Zieglerberg zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens. Die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Die genaue Brandursache ist noch nicht eindeutig geklärt, jedoch könnte ein technischer Defekt naheliegend sein. Der Brand brach im der ehemaligen Stallung des Anwesens aus und verursachte nach derzeitigem Stand einen Sachschaden von rund 800.000 Euro. Entgegen der ersten Meldung wurden vier...

  • Memmingen
  • 20.11.15
 26×

Landwirtschaft
Spitzenplatz bei der Milchproduktion: Bauernverband-Präsident spricht in Westerheim über Marktchancen und Qualität

'Wenn wir mit Engagement und Herzblut gemeinsam mit entsprechendem Einsatz kämpfen, können wir die Herausforderungen der Zukunft meistern': Mit diesem Satz ging der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, auf die Zukunftsaussichten der Bauern ein. Rukwied war zu Gast bei der Jahresversammlung des Kreisverbandes Unterallgäu im Bayerischen Bauernverband (BBV) in Westerheim. Laut Kreisobmann Gerhard Miller sind die Unterallgäuer Bauern spitze: Im Kneippland gebe es 1.800...

  • Memmingen
  • 25.02.15
 26×

Landwirtschaft
Großes Thema Milchpreis beim Unterallgäuer Agrartag in Westerheim

Wie geht’s weiter mit dem Milchpreis? Diese Frage trieb rund 500 Bauern zum Unterallgäuer Agrartag, den die Unterallgäuer und Illertissener Raiffeisen-Waren GmbH heuer zum zehnten Mal in der Westerheimer Festhalle veranstalteten. Mit Blick auf das Ende der Milchquote im März 2015 betonte Ludwig Huber von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft: 'Ich weine dem Ganzen keine Träne nach.' Laut dem Milchexperten ist das Quoten-Ende nicht für den drohenden Milchpreisverfalls verantwortlich,...

  • Memmingen
  • 07.12.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ