Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Lokales
Der Maschinenring Ostallgäu hat turnusgemäß wieder gewählt: (sitzend von links) die Stellvertreter Jakob Straub, Hermann Specht, Vorsitzender Josef Schorer, auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit freut sich Geschäftsführer Michael Eble. Stehend die weiteren Vorstandsmitglieder, es gratulierte der Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren, Dr. Paul Dosch (hinten zweiter von links).

"Starke Gemeinschaft"
Maschinenring im Ostallgäu hat fast 80.000 Stunden auf über 430 Höfen geleistet

In Marktoberdorf hat noch vor der Allgemeinverfügung die Jahreshauptversammlung des Maschinen- und Betriebshilfsrings (MR) Ostallgäu stattgefunden. Das geht aus der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung hervor. Dabei stellte Geschäftsführer Michael Eble den Gesamt-Verrechnungswert der übernommen Arbeiten vor. Im vergangenen Jahr waren das Arbeiten im Wert von 9,5 Millionen Euro. 79.300 Stunden leisteten die Betriebshelfer auf 435 Höfen. Die überwiegende Tätigkeit lag in der sozialen...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.20
  • 3.186× gelesen
Lokales
 Laut dem Vorsitzenden Gerhard Metz hält der Durchschnittsbetrieb etwa 33 Kühe, die rund 250.000 Kilo Milch produzieren.
8 Bilder

MEG Ostallgäu meldet sich zu Wort: "Nichts ist mehr, wie es vorher war"

Allgäuer Landwirtschaft ist prädestiniert für die Milchwirtschaft. Pressegespräch in Marktoberdorf: Mit 182 Mitglieder und einer Milchmenge von rund 50 Millionen Kilo ist die Milcherzeugergemeinschaft Ostallgäu eine der größten Vermarktungsorganisationen im hiesigen Raum. Im Forum der Filmburg Marktoberdorf lud die Vorstandschaft zum Pressegespräch: Laut dem Vorsitzenden Gerhard Metz hält der Durchschnittsbetrieb etwa 33 Kühe, die rund 250.000 Kilo Milch produzieren. Bis auf wenige Ausnahmen...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.20
  • 4.312× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Landwirtschaft
Fünf Rinder eingeschläfert: Ostallgäuer Landwirt löst nach Halte-Verbot Viehbestand auf

Ein Ostallgäuer Landwirt hat nach einem Halte-Verbot durch das Veterinäramt nun seinen Milchviehbestand aufgelöst und die Rinder verkauft. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, waren zuvor bereits fünf Tiere eingeschläfert worden. Bei dem Betrieb mit etwa 55 Rindern hatte das Veterinäramt Verstöße gegen den Tierschutz festgestellt. Bereits im Spätsommer 2019 erhielt der Landwirt ein Bußgeld in Höhe von 1.475 Euro, weil er unter anderem zwei verletzte Rinder nicht tierärztlich behandeln...

  • Marktoberdorf
  • 12.02.20
  • 6.249× gelesen
Lokales
"Die Bauern müssen aus der Abhängigkeit der Europäischen Union und des Staates raus und sich wieder als Dienstleiter der Leute verstehen", sagt Josef Freuding. Wie für ihn die Landwirtschaft aussieht, berichtet der ehemalige Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Ostallgäu im Interview.

Ökologie
Ostallgäuer Landschaftsexperte im Interview: "Klimawandel betrifft uns alle"

Sie waren 13 Jahre lang Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Ostallgäu, haben sich davor schon ehrenamtlich dort engagiert und stoßen als Kommunalpolitiker immer wieder Naturschutzprojekte in ihrer Gemeinde Pforzen an. Herr Freuding, wie steht es im Landkreis um den Umweltschutz? Josef Freuding: Wir haben lange gedacht, an uns im glücklichen Allgäu geht das alles vorbei. Doch mittlerweile bemerken viele selbst, dass etwas nicht stimmt. Der Klimawandel betrifft uns alle. Wichtig ist...

  • Marktoberdorf
  • 26.08.19
  • 542× gelesen
Lokales
Der Wald leidet unter den Folgen des Klimawandels.

Natur
Die Wälder im Ostallgäu müssen sich wegen des Klimawandels verändern

Verschiedene Baumarten in einem Forst machen ihn widerstandsfähiger gegenüber Wetterereignissen und Schädlingen. Auch Versuche mit bisher nicht heimischen Sorten können nötig werden, wenn sich die Erde weiter erwärmt. Die Wälder im Landkreis müssen sich verändern. Nur so können sie den Klimawandel überleben. „Wir hatten allein von 2017 bis heute an die 250.000 Festmeter Schadholz durch Sturm, Schneelast und Borkenkäfer“, sagt Forstdirektor Stefan Kleiner. Den Zuwachs im Gegenzug schätzt er...

  • Marktoberdorf
  • 18.08.19
  • 582× gelesen
Lokales
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
  • 1.810× gelesen
  •  1
Polizei
Teile der sichergestellten Gegenstände.

Diebstahl
Gestohlene Traktorenbauteile sichergestellt: Polizei sucht auch im Allgäu nach geschädigten Landwirten

Die Landsberger Polizei sucht derzeit Landwirte und Landmaschinenhändler, denen seit Ende 2018 Traktorenbauteile gestohlen wurden.  Seit Mitte März führt die Polizei Landsberg Ermittlungen wegen mehrerer vorausgegangener Diebstähle mit gleicher Tatbeute:  Traktorenbauteile und Diesel. Recherchen im Datenbestand mit gleicher Arbeitsweise und gleichem Diebesgut ergaben, dass bereits seit Ende des letzten Jahres in den Nachbardienststellen mehrere Diebstähle stattgefunden hatten. So konnten...

  • Kaufbeuren
  • 09.05.19
  • 7.549× gelesen
Lokales
Das LfU untersucht derzeit, ob ein Wolf ein Kalb südlich von Marktoberdorf gerissen hat.

Wolf
Kalb bei Marktoberdorf gerissen? - DNA-Untersuchungen laufen

Südlich von Marktoberdorf ist Ende Oktober der Kadaver eines Kalbes entdeckt worden, die Mutterkuh wurde durch den Besitzer ebenfalls tot aufgefunden. Nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) prüfe man derzeit, ob die Tiere durch einen Wolf gerissen, bzw. getötet wurden. "Das Kalb war weitestgehend aufgefressen", so eine Sprecherin des LfU. Vor Ort seien durch einen Veterinär Proben entnommen worden. Die genetische Untersuchung werde in rund zwei Wochen abgeschlossen sein,...

  • Marktoberdorf
  • 05.11.18
  • 3.247× gelesen
Lokales
Landwirtschaft (Symbolbild)

Landwirtschaft
Keine Entscheidung über Verzicht auf Pestizide im Ostallgäu

Ob sich das Ostallgäu künftig „glyphosatfreier Landkreis“ nennen will, bleibt offen. Nach einer emotional geführten Aussprache hat der Kreistag die Entscheidung über einen entsprechenden Antrag der Grünen-Fraktion vertagt. Grünen-Fraktionssprecher Hubert Endhardt sagte, das Ostallgäu könne ein Signal nach außen senden und eine Vorbildfunktion übernehmen, indem es „die Chance nutzt, sich als glyphosatfreier Landkreis zu bezeichnen“. Da der Landkreis auf seinen eigenen Flächen bereits...

  • Marktoberdorf
  • 20.07.18
  • 328× gelesen
Lokales
Symbolbild

Landwirtschaft
Gegen die Chemiekeule: Ostallgäu soll glyphosatfreier Landkreis werden

Nach den Plänen der Grünen soll im Ostallgäu möglichst schnell Schluss sein mit dem Einsatz des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat. Einen entsprechenden Antrag stellt die Fraktion der Grünen bei der nächsten Sitzung des Kreistages am Freitag. Findet sich eine Mehrheit für die Initiative, soll sich das Ostallgäu dann „glyphosatfreier Landkreis“ nennen. Laut Bund Naturschutzes haben sich in Deutschland bisher 240 Städte und Gemeinden entschieden, ihre Grünflächen ohne Pestizide oder...

  • Marktoberdorf
  • 17.07.18
  • 449× gelesen
Lokales

Wetter
Ostallgäuer Bauern befürchten geringere Ernte

Das Wetter macht den Bauern des mittleren Landkreises große Sorgen. Starkregen einerseits und extreme Trockenheit auf der anderen Seite. Das hauptsächlich vorherrschende Grünland in der Region droht zu vertrocknen, wenn weiterhin wenig Regen fällt. Laut Thomas Kölbl, Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Bauernverbandes sind etwa 60 Prozent der Ernte schon eingefahren. Entscheidend seien aber die folgenden Monate, meint Kölbl. „Wenn es weiterhin so trocken bleibt, droht das Grünland zu...

  • Marktoberdorf
  • 09.07.18
  • 588× gelesen
Lokales

Landwirtschaft
Warnung vor Hundekot auf Marktoberdorfer Wiesen

Immer wieder landen die Hinterlassenschaften von Hunden auf Marktoberdorfer Wiesen. Ein Tierarzt und ein Landwirt warnen vor den Erregern im Kot, die Kühe über verunreinigte Futter aufnehmen können. Die Erreger können Fehlgeburten bei Kühen auslösen. „Hundekot hat auf dem Speiseplan der Kuh nichts verloren!“ Der Hattenhofener Tierarzt Joseph Meissner versteht keinen Spaß, wenn es um das Thema Hundekot auf landwirtschaftlichen Flächen geht. Gemeinsam mit dem Marktoberdorfer Bürgermeister...

  • Marktoberdorf
  • 25.04.18
  • 1.779× gelesen
Lokales

Förderung
Landkreis Ostallgäu startet ein neues Projekt für Klima- und Moorschutz

Am Rande der Moore haben es Landwirte nicht leicht. Der Wasserstand ist hoch. Mit schwerem Gerät kann ein Bauer dort kaum in die Wiese fahren. Weiderinder sinken tief in den feuchten Boden ein. Dennoch sollen diese Flächen nicht entwässert werden: Dann nämlich zersetzt sich das Moos und gibt enorme Mengen des Klimagiftes CO2 frei. Eine mögliche Lösung soll nun ein bayernweit einmaliges Modellprojekt im Ostallgäu aufzeigen: Die Bewirtschaftung wird durch Extensivierung mit Spezialmaschinen und...

  • Marktoberdorf
  • 19.02.18
  • 84× gelesen
Polizei

Diebstahl
Unbekannte stehlen bei Marktoberdorf einen Hof-Traktor

Am 12.11.2017, in der Zeit von 19 Uhr bis 22 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter aus einem Aussiedlerhof zwischen Rieder und Bertoldshofen einen roten Hof-Traktor. Dieser wurde aus dem Stall entwendet. Zum Abtransport des Fahrzeugs muss ein größeres Fahrzeug verwendet worden sein. Der Hoflader hat einen Wert von rund 10.000 Euro. Wer kann Hinweise zum gestohlenen Fahrzeug geben?

  • Marktoberdorf
  • 13.11.17
  • 121× gelesen
Lokales

Technologie
Roboter bestellen in der Zukunft die Felder im Allgäu

In Zukunft übernehmen immer mehr Maschinen die einfachen Arbeiten auf einem Bauernhof. Das gibt dem Landwirt mehr Luft fürs Betriebsmanagement. Fendt arbeitet mit Hochdruck an der Digitalisierung. 'Ich bin der festen Überzeugung, dass das, was in den nächsten zehn, 20 Jahren in der Landtechnik passieren wird, deutlich gravierender sein wird als das, was in den letzten 2000 Jahren passiert ist', beschrieb es Peter-Josef Paffen, Vorsitzender der AGCO/Fendt-Geschäftsführung und stellte das bei...

  • Marktoberdorf
  • 14.09.17
  • 68× gelesen
Lokales

Landwirtschaft
Bayerische Ernährungstage: Kinder lernen auf einem Bauerhof in Marktoberdorf, wo die Milch herkommt

Im Stadel des Bauernhofs ist es proppevoll. Dicht gedrängt sitzen die Drittklässler auf Heuballen und lauschen den Worten von Barbara Reiter. 'Im Umgang mit allen Tieren hier solltet ihr lieb, leise und langsam sein.' Die Kinder sprechen die Worte nach. Sie sind mit ihren Lehrern im Rahmen der Bayerischen Ernährungstage auf den Erlebnisbauernhof Reiter nach Weibletshofen gekommen. Organisiert werden die Ernährungstage nun schon zum fünften Mal vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten...

  • Marktoberdorf
  • 01.07.17
  • 60× gelesen
Lokales

Landwirtschaft
Bauer unser- Preview in der Marktoberdorfer Filmburg

Wirtschaft, Umwelt, Politik und Gesellschaft - alle Bereiche sind betroffen, wenn es um die Produktion von Lebensmitteln geht. Dann fallen Schlagworte wie Massentierhaltung, Milchpreisverfall, aber auch Glyphosat und Überdüngung der Böden: In dem Dokumentarfilm 'Bauer unser', der jetzt als Preview in der Marktoberdorfer Filmburg zu sehen war, stellt Regisseur Robert Schabus viele Formen der landwirtschaftlichen Produktion als Teile einer Kette bis hin zum Verbraucher vor. Weil er...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.17
  • 30× gelesen
Lokales

Besuch
Landwirtschaftsminister Schmidt stellte sich in Marktoberdorf den Fragen der Bauern

Polizeipräsenz und Transparente Demonstrierender rund um das Modeon-Gelände deuteten auf einen besonderen Besuch in Marktoberdorf hin. Sie galten Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt, den der BBV-Kreisverband Ostallgäu und der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke zu einer Diskussionsrunde mit den Ortsbäuerinnen und Obmännern eingeladen hatten. Der Minister erinnerte an den globalen Markt und den hohen Selbstversorgungsgrad in Deutschland bei Lebensmitteln. Besorgt äußerte sich...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.16
  • 20× gelesen
Lokales

Interview
Krise in der Landwirtschaft bremst den Marktoberdorfer Traktorenhersteller Fendt

'Ich bin gegen Rabattschlachten' Firmenchef Peter-Josef Paffen ist jedoch gegen Preisnachlässe und kündigt eine Qualitätsoffensive an. Für heuer peilt er einen Absatz wie im Vorjahr an. Herr Paffen, Fendt hat vor neun Monaten bei der Agritechnica in Hannover für dieses Jahr eine Produktoffensive angekündigt. Wie kommen die Neuheiten denn an auf dem Markt? Paffen: Diese Fachmesse ist unser Fenster zur Welt. Wir haben damals viel Lob und Aufmerksamkeit bekommen, aber auch einiges für unser...

  • Marktoberdorf
  • 04.08.16
  • 168× gelesen
Lokales

Agrar
Nach der Milchkrise drohen den Landwirten aufgrund des verregneten Frühjahrs jetzt auch noch Ertragseinbußen

Pflanzenbauberater fürchtet vermehrten Ampfer-Wuchs Den Landwirten im Ostallgäu drohen aufgrund des verregneten Frühjahrs Ertragseinbußen bei der Ernte von Gras und Kartoffeln. Nach Angaben des Ostallgäuer Kreisobmanns Josef Nadler waren viele Wiesen zu feucht, um sie mit Traktoren zu befahren. Aus diesem Grund konnten etliche Landwirte nicht mähen und der zweite Schnitt stehe zum Teil noch aus. Auch habe das Gras durch die Feuchte an Qualität eingebüßt. "Der Ertrag wird deshalb nicht...

  • Marktoberdorf
  • 29.06.16
  • 25× gelesen
Lokales

Wetter
Landwirten im Ostallgäu drohen Ertragseinbußen

Den Landwirten im Ostallgäu drohen aufgrund des verregneten Frühjahrs Ertragseinbußen bei der Ernte von Gras und Kartoffeln. Nach Angaben des Ostallgäuer Kreisobmanns Josef Nadler waren viele Wiesen zu feucht, um sie mit Traktoren zu befahren. Aus diesem Grund konnten etliche Landwirte nicht mähen und der zweite Schnitt steht zum Teil noch aus. Auch habe das Gras durch die Feuchte an Qualität eingebüßt. 'Der Ertrag wird deshalb nicht hoch sein', sagt Nadler. Mehr über das Thema erfahren Sie...

  • Marktoberdorf
  • 23.06.16
  • 20× gelesen
Lokales
2 Bilder

Marktoberdorf
Sommer - Erlebnis - Bauernhof: Zu Besuch auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Weibletshofen

Projektwoche: Lernen, erleben, aktiv sein Im Rahmen der Projektwoche: Sommer.Erlebnis.Bauernhof des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten besuchte eine 3. Klasse der Grundschule Thalhofen den landwirtschaftlichen Betrieb von Familie Reiter in Weibletshofen. Das Wetter hätte schöner nicht sein können an diesem Montagmorgen als Irmgard Greisel vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren (AELF) die Schüler, ihre Lehrerin Daniela Poppler und...

  • Marktoberdorf
  • 10.06.16
  • 284× gelesen
Lokales

Gefahr
Hundekot in Marktoberdorfer Wiesen macht Kühe krank

Mit den Hinterlassenschaften von Hunden gelangen auch Parasiten ins Futter von Kühen. Sie können die Tiere ernsthaft krank machen und Totgeburten auslösen. Gerade wenn das Gras wächst, sei Hundekot auf landwirtschaftlich genutzten Flächen besonders schlimm, sagen Landwirte und Tierärzte. Mit der Mahd gelangt er ins Tierfutter. Wie ein Marktoberdorfer Landwirt sagt, habe sich die Situation verbessert, seit vermehrt Tütenspender und Abfallbehälter aufgestellt wurden. 'Aber es gibt auch...

  • Marktoberdorf
  • 12.05.16
  • 28× gelesen
Lokales

Solawi
Biologisches Gemüse für die Unterthingauer Gemeinschaft

Bei Ried zwischen Unterthingau und Görisried baut die Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) Unterthingau Gemüse zur Selbstversorgung an. Solidarische Landwirtschaft – das heißt, eine Gruppe von Haushalten übernimmt gemeinsam die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebes und erhält im Gegenzug dessen Ernteertrag. Dem Netzwerk der solidarischen Landwirtschaften zufolge gibt es deutschlandweit gut 200 Höfe und Initiativen – auch die SoLawi Unterthingau, für die zur Zeit das zweite...

  • Marktoberdorf
  • 17.04.16
  • 48× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020