Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Überhitzter Heustock in Röthenbach
2.587× 15 Bilder

Landwirtschaft
Großeinsatz in Röthenbach: Feuerwehren kühlen überhitzten Heustock ab

Ein halbes Dutzend Feuerwehren hat einen Großbrand im Argental verhindert. Bis zu 170 Feuerwehrler waren seit Sonntagabend damit beschäftigt, in Röthenbach (Westallgäu) einen überhitzten Heustock abzukühlen. Über ein Heuwehrgerät saugten die Einsatzkräfte über Stunden Hitze aus dem Heustock. Mit Hilfe von Landwirten brachten die Helfer zudem Dutzende Fuhren Heu aus der Tenne. „Es stand spitz auf knopf“, beschrieb Kreisbrandinspektor Wolfgang Endres die Lage. Ein Teil der Einsatzkräfte ...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.07.18
Im früheren Autohaus Schneider in Biesenberg wollte Alexander Eisenmann-Mittenzwei ein Bio-Schlachthaus errichten. Das Gelände liegt mitten zwischen Meckatz und Opfenbach.
1.512×

Landwirtschaft
Investor legt Pläne für Bio-Schlachthaus in Opfenbach auf Eis

Investor Alexander Eisenmann-Mittenzwei hat die Planungen für ein regionales Schlachthaus in Biesenberg (Gemeinde Opfenbach) „bis auf weiteres eingestellt“. Das hat der Bio-Landwirt und Inhaber des Hofgutes Ratzenberg gegenüber der Heimatzeitung angekündigt. Hintergrund sind Diskussionen mit dem Landratsamt um die Genehmigung seines Hofcafés am Ratzenberg. Ihm fehlten aufgrund der anhaltenden Auseinandersetzungen die „Kraft und Motivation für solch ein komplexes Projekt“, teilt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.06.18
Anfang Mai – die ideale Zeit zum Mähen. Im Westallgäu fahren die Landwirte gute Erträge ein. Das geerntete Gras wird getrocknet oder siliert.
1.164×

Landwirtschaft
Trotz Trockenheit und langem Winter: Westallgäuer Bauern haben eine ertragreiche Ernte

Ist der Löwenzahn verblüht und fliegen die Samen der Pusteblumen, dann ist die ideale Zeit zum Mähen. „Felder auf Sonnenseiten sind seit einer Woche soweit“, sagt Elmar Karg aus Hergatz. Der Kreisvorsitzende des Bayerischen Bauernverbandes fügt hinzu: „Wer bis jetzt gewartet hat, wird belohnt“, sagt er – der Ertrag sei wider Erwarten gut. Der lange, kalte Winter und der trockene April haben bei den heimischen Bauern die Sorge einer schlechten Ernte geschürt. Laut Karg macht der erste Schnitt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.05.18
350×

Silicon Allgäu
Bei der Landwirtsfamilie Abler in Scheidegg überwachen Computer und Smartphone die 78 Milchkühe

78 Milchkühe stehen im hellen, modernen Laufstall der Bauernfamilie Abler in Scheidegg-Unterschwenden. Thomas Abler kennt jede der hornlosen Braunen ganz genau – sogar von hinten. Seit vier Jahren kann er sich noch besser als früher in die Tiere hinein versetzen. Er weiß genau, ob sie gerade müde oder brünftig sind oder von einer Euterentzündung geplagt werden. Das verdankt er dem Computer. Ein Blick auf den Bildschirm genügt: Bei der Kuh Gerda weist die hellblaue Kurve nach oben und die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.12.17
382×

Landwirtschaft
Gülle-Verbot im Westallgäu greift ab 29. November

Es ist mittlerweile die Regel, dass die Sperrfrist für die Ausbringung von Düngemitteln im Landkreis Lindau nach hinten verschoben wird. Heuer dürfen Landwirte vom 29. November bis zum 28. Februar keine Gülle auf Grünland ausbringen. Neu ist hingegen, dass vom 15. Dezember bis zum 15. Januar auch kein Mist ausgebracht werden darf. 'Diese Sperrfrist gab es bisher nicht', sagt Annemarie Jaumann vom Landwirtschaftsamt Kempten. Für Ackerland gelten andere Regelungen. Mehr über das Thema erfahren...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.10.17
321× 7 Bilder

Umwelt
Gülle ausgelaufen: Einsatz der Feuerwehr in Weiler-Simmerberg

Ein Weilerer Landwirt pumpte am Donnerstag Bschütte aus seiner Güllegrube um. Dabei lief ein Teil der Brühe in die angrenzende Wiese und von dort über Drainagen in den Gräbenbach. Der Landwirt verständigte das Wasserwirtschaftsamt, dieses die Feuerwehr Weiler. 'Wichtig war zunächst den Drainagenausgang schnell zu verschließen', sagt Kommandant Roland Schlechta. Der Landwirt hatte das Rohr bereits mit einem Holzpfahl notdürftig verstopft, die Wehrler entfernten diesen und setzten einen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 12.10.17
137×

Modernisierung
Ralf Arnold (25) hat seinen Bauernhof im Scheidegger Ortsteil Allmannsried für 800.000 Euro aufgerüstet

'Die festen Arbeitszeiten, vor allem das Melken zweimal am Tag, haben mich an unserem Hof schon immer gestört', gibt Ralf Arnold zu. Der 25-jährige Landwirt hat etwa 800.000 Euro in seinen Biobetrieb im Scheidegger Ortsteil Allmannsried investiert. Das Melken, Füttern und Misten der 61 Milchkühe erledigen Maschinen vollautomatisch und rund um die Uhr. 'So wie es jetzt ist, kann eine Person den Stall bewirtschaften, ohne dass es an die körperlichen Grenzen geht', sagt Ralf Arnold. Er...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.04.17
56×

Urlaub
Ferien auf dem Bauernhof: Für Landwirte im Westallgäu ein zweites Standbein

Kühe melken, bei der Stallarbeit helfen oder einen Namen für das neugeborene Kälbchen suchen. Für die Gäste, die ihren Urlaub auf einem Bauernhof verbringen, ist viel geboten. Der Fremdenverkehr ist auf vielen Betrieben ein wichtiger Nebenverdienst – beispielsweise beim Bauernhof Wiedemann in Oberreute und beim Prinzenhof in Gestratz. Das zusätzliche Einkommen entlastet viele Bauern während der Milchpreiskrise. Seit den 60er Jahren beherbergt der Bauernhof Wiedemann in Oberreute...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.09.16
32×

Landwirtschaft
Fehlende Zuschüsse: Nicht nur der niedrige Milchpreis bringt Westallgäuer Bauern in finanzielle Nöte

Der Frust bei vielen Landwirten im Westallgäu ist groß. Nicht nur wegen des niedrigen Milchpreises sieht die finanzielle Situation auf vielen Höfen alles andere als rosig aus. Etwa 200 Betriebe warten laut dem Kemptener Landwirtschaftsamt auf die Auszahlung von Zuschüssen – unter anderem, weil im Landkreis auf 500 Höfen Prüfungen anstanden. Geld, das normalerweise im Herbst fließt, kommt wohl erst mehr als ein halbes Jahr später auf die Konten – und die Bauern müssen schauen, wie sie...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.05.16
214×

Aktion
Schilder in Weiler-Simmerberg erinnern dran: Hundekot in die Tüte

Gemeinde Weiler-Simmerberg und Bauern erinnern Tierbesitzer an ihre Pflichten 'Landwirtschaftliche Nutzflächen dienen der Nahrungsmittelproduktion' steht auf dem Schild in der Kristinusstraße in Weiler. 13 Hinweistafeln dieser Art haben Bauhofmitarbeiter in Weiler, Simmerberg und Ellhofen aufgestellt. Sie machen Hundebesitzer darauf aufmerksam, dass sie den Kot mitnehmen und die Hunde an der Leine führen sollen. Dadurch sollen landwirtschaftliche Flächen geschützt werden. Zusammen mit der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 31.03.16
34×

Preisverfall
Oberallgäuer Milchbauern in Sorge

Der Milchpreis ist weiter im Keller. Für die Landwirte bedeutet das große finanzielle Einbußen. Doch die Alternativen zur Milchwirtschaft sind im Oberallgäu rar. Einige Bauern haben für sich daher Nischen ausgemacht, um die geringen Einnahmen auszugleichen. Auch bei der Jahresversammlung der Viehzuchtgenossenschaft Weitnau-Wengen war der Milchpreis wieder das vorherrschende Thema. Deren Vorsitzender Leonhard Rist spricht von einer Krise, auf deren Ende die Landwirte sehnlichst warten. 'Wir...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.02.16
704×

Landwirtschaft
Ziegenhof mit 60 Tieren im Kreuzthal eröffnet

Neugierige Ziegen? Ja, die gibt es im 'dunklen Herz des Allgäus'. Und seit einigen Wochen gibt es auch viele neugierige Menschen in der Adelegg, der einzigartigen Kulturlandschaft zwischen Kempten und Leutkirch. Denn dort, im Kreuzthal, sind ein Stall für 60 Ziegen und eine Heubergehalle gebaut worden. Eine Bürgerstiftung steht hinter dem Projekt, außerdem regionale Unternehmer wie Hannes Feneberg, Geschäftsführer des Lebensmittel-Händlers Feneberg, und Bernhard Simon, Vorstandschef des...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.08.15
31×

Feuer
350.000 Euro Sachschaden nach Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Leutkirch

Sachschaden in Höhe von rund 350.000 Euro ist am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr durch einen Brand eines Stalls eines landwirtschaftlichen Anwesens entstanden. Aus bislang unbekannter Ursache entfachte sich in dem alten, mit etwa 20 Vieh belegten Stall ein Feuer. Die Flammen des in Vollbrand stehenden Stallgebäudes drohten auf das mit einer Brandschutzmauer abgegrenzte Wohngebäude und dem daneben befindlichen neuen Stall überzugreifen, was von der Feuerwehr erfolgreich verhindert werden...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.06.15
105×

Hofbesuch
Nach Wegfall der Milchquote wird Biolandwirtschaft im Westallgäu verstärkt zum Thema

Bauern am Scheideweg: Immer mehr Kühe, immer mehr Milch oder raus aus dem Hamsterrad des Wachstums? Nach Ansicht einiger Westallgäuer Landwirte führt das Ende der Milchquote zu einer Polarisierung. Die einen werden 'auf die Bioschiene setzen', vermutet Peter Seywald aus Brettweg (Röthenbach), die anderen 'Vollgas geben', um immer mehr Milch zu erzeugen. Der Hof Seywald war eine der Stationen, bei denen sich der Grünen-Landtagsabgeordnete Ulli Leiner auf Einladung des Grünen-Krisverbands...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 04.05.15
125×

Bienenzucht
Westallgauer Imker klagen über wenig Honig-Ertrag

Im kühlen Sommer fliegen die Bienen nicht so häufig. 'Der Sommer war dieses Jahr bescheiden', sagt Norbert Wiedemann und spricht damit wohl einigen Menschen aus der Seele. Der Landwirt aus Heimenkirch denkt dabei aber weniger an die ungemütlichen Temperaturen und eine verregnete Badesaison, sondern an seine Bienen. Der kalte Sommer und die Varroamilbe haben den Bienen zu schaffen gemacht. Die Folge: kaum Honig. Wiedemann ist damit kein Einzelfall. 'Wenn es draußen kälter als zehn Grad ist, dann...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.10.14
29×

Landwirtschaft
Gefahr Kreuzkraut: Argentalgemeinden starten Aktionen

Die Landwirte im Westallgäu sehen das Kreuzkraut als Bedrohung an. Unter anderem schreibt ein Bauer aus einer Argentalgemeinde den Tod einer seiner Kühe den Giftstoffen dieser Pflanze zu. Die in den Kreuzkräutern enthaltenen Giftstoffe bedrohen Tiere und bedingt auch Menschen, klärte Maximilian Dendl vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten auf. 'Es ist eine reale Bedrohung', sagte er. Eine konkrete Zahl verendeter Tiere im Allgäu kann er zwar nicht nennen. Denn der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.07.14
45×

Mitgliederversammlung
Lieferanten der Allgäuer Bergmilch zufrieden mit Molkerei Zott

Milchpreis: Zott erwartet 'leichten Rückgang' Auf einem guten Weg sehen sich die rund 200 Milchlieferanten der Genossenschaft Allgäuer Bergmilch zusammen mit ihrem Milchverarbeiter, der Molkerei Zott in Mertingen. Das dritte Jahr nach der Gründung verlief laut Vorstand Stephan Gehring sehr gut. Die Zusammenarbeit habe sich weiter positiv entwickelt. Man fühle sich fair behandelt und könne 'auf Augenhöhe' miteinander umgehen: 'Ein angenehmes Verhandlungsklima'. Zur Zufriedenheit der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.06.14
76×

Energie
Bio-Bauern Sontheim aus Weitnau: Sonnenbatterie deckt 85 Prozent ihres Strombedarfs ab

Als Hermann Sontheim vor 25 Jahren in Weitnau (Oberallgäu) mit der biologischen Landwirtschaft begann, lag der Strompreis in der Bundesrepublik bei 27 Pfennig pro Kilowattstunde. Heute sind es 28 Cent/kWh - der Preis hat sich in der Zeit also ungefähr verdoppelt. Jede Strompreiserhöhung merkt Sontheim deutlich, denn der Bedarf des Hofs ist recht hoch. 13 000 kWh kommen so im Jahr zusammen. Als erster Landwirt im Oberallgäu hat sich Hermann Sontheim daher eine große Sonnenbatterie zugelegt....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 22.05.14
226×

Hilfsaktion
Martin Milz aus Opfenbach hat landwirtschaftliche Geräte für Rumänien gesammelt

Kartoffelroder fährt jetzt in Siebenbürgen Martin Milz aus Schrundholz (Gemeinde Opfenbach) hat zusammen mit Unterstützern in den letzten zwei Jahren alte landwirtschaftliche Maschinen und Geräte für Rumänien gesammelt. Gerätschaften aus dem Landkreis Lindau, dem Württembergischen und Vorarlberg, die gespendet oder für wenig Geld gekauft wurden. Vom Mähdrescher über Güllefässer und Ladewagen bis hin zu Kleingeräten wie Motorsägen war alles dabei, was in der Landwirtschaft gebraucht...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 29.03.14
53×

Landwirtschaft
Anwohner wehren sich gegen geplante Gülle-Lagune in Argenbühl

Vor einem Jahr schlug der Bauantrag eines Vorarlbergers in Argenbühl große Wellen. Der Geschäftsmann beantragte, ein nicht gerade zierliches Gülle-Erdbecken auf einer ihm gehörenden Wiese in Göttlishofen zu bauen. Das Gülle-Erdbecken in Göttlishofen wollen Vater und Tochter König offiziell für die Lagerung des Dungs nutzen. Neben der offenen Bauweise des Beckens und des damit zu befürchtenden Gestanks, neben der Lage des Beckens direkt neben einem kleinen Biotop, neben vermehrtem...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.11.13
21×

Feuer
Großbrand an landwirtschaftlichem Anwesen in Kißlegg

Stallgebäude niedergebrannt An einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Landesstraße 330 zwischen Kißlegg und Rötenbach ist es am Freitagmittag zum Ausbruch eines Brandes gekommen. Die Löschmaßnahmen der Feuerwehr sind zwischenzeitlich größtenteils abgeschlossen. Personen oder Tiere kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Weshalb es im Ökonomieteil des Anwesens gegen 12 Uhr zum Ausbruch des Feuers kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Nachdem der betroffene Landwirt auf das Feuer aufmerksam...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.09.13
15×

Feuer
Maschinen-und Futterhalle in Leutkirch brennt vollständig ab

Bei einem Brand einer landwirtschaftlichen Maschinen- und Futterhalle in Leutkirch ist ein Sachschaden von mehreren 100.000 Euro Sachschaden entstanden. Nach Polizeiangaben ist dort in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Brand ausgebrochen. Trotz Einsatz der lokalen Feuerwehr, mit Unterstützung der Feuerwehr Leutkirch, brannte die Halle vollständig ab. Die Ermittlungen zur Brandursache übernahm in der Nacht die Kriminalpolizei Ravensburg. Die Brandursache steht noch nicht fest.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 12.08.13
23×

Wetter
Trockenheit macht Bauern im Westallgäu und am Bodensee zu schaffen

Ausgedünnte Wiesen, kleine Äpfel Die Trockenheit ist sicht- und spürbar: gelb-braune Flecken im gemähten Rasen, Staubwolken auf Feldwegen. Auf Niederschlag warten vor allem auch die Bauern. Nach den extremen Regenfällen im Frühsommer wirken sich jetzt anhaltender Sonnenschein und Ostwind auf die Erträge aus. Die Ernte wird heuer wohl eher schlecht ausfallen, so vermuten Milchvieh- und Obstbauern im Landkreis Lindau. 'Die Wiesen brennen brutal aus' stellt Kreisbauernobmann Elmar Karg aus...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.07.13
229× 33 Bilder

Großbrand
Hofbesitzer nach Großbrand bei Scheidegg noch in Krankenhaus

Ein Verletzter noch in der Klinik Scheidegg Der stellvertretende Feuerwehrkommandant Franz Sinz spricht von einem 'richtig heftigen Feuer'. Bis gestern Mittag waren die Scheidegger Feuerwehrler mit Nachlöscharbeiten nach dem Großfeuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ortsteil Oberstein beschäftigt. Die Brandursache steht weitgehend fest: Beim Einbringen in die Tenne hat sich  Heu entzündet , so die Lindauer Kriminalpolizei. Der Hofbesitzer befindet sich in einer Ravensburger...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.07.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ