Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Schöner Beruf, aber oft schlecht bezahlt: In der Floristik müssen sich viele Beschäftigte mit Mini- Löhnen begnügen, die bei weitem nicht zum Familienunterhalt reichen, kritisiert die IG BAU.
1.147×

IG BAU kritisiert "Lohn-Drückerei"
Niedriglohnsektor: Jeder fünfte Vollzeitbeschäftigte in Kempten verdient nicht genug

Aktuell arbeiten in Kempten 19 Prozent aller Vollzeit-Beschäftigten im Niedriglohnsektor. Das sind rund 4.200 Menschen, die trotz voller Stundenzahl ein Einkommen unterhalb der Niedriglohnschwelle von derzeit  2.350 Euro brutto im Monat (Wert für Westdeutschland) verdienen. Das teilt die IG Bau mit und beruft sich auf Zahlen, die die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Fraktion im Bundestag veröffentlichte. "Es droht eine immer tiefere Spaltung des Arbeitsmarktes" Michael Jäger,...

  • Kempten
  • 06.10.20
3.783×

Das Allgäu aus der Luft
"Land und Leute" in Durach: allgäu.tv-Magazin

In dieser Folge von "Land und Leute" sehen Sie das Allgäu aus der Luft. Die Luftsportgruppe Kempten-Durach hat uns zu einem Rundflug über unsere traumhafte Berglandschaft mitgenommen. Außerdem haben wir das Dorfmuseum in Durach besucht und dort vom Leben aus vergangenen Zeiten erfahren. Beim Geräteturnen in der Dreifachsporthalle schauen wir zu, wie sich die jungen Turnerinnen an Schwebebalken, Reck und Stufenbarren für das Turnfest 2021 in Leipzig vorbereiten.

  • Kempten
  • 06.10.20
In Betrieben in Kempten und dem Oberallgäu sind Fälle von Rinder-TBC aufgetreten. (Symbolbild)
11.196× 2 1

Tötung angeordnet
Rinder-TBC in vier Betrieben im Oberallgäu und in Kempten festgestellt

Das Veterinäramt im Oberallgäu hat in insgesamt vier landwirtschaftlichen Betrieben im Oberallgäu und in Kempten den Ausbruch der Rinder-Tuberkulose (Rinder-TBC) festgestellt, das hat das Landratsamt mitgeteilt. Demnach wurde bei allen positiv getesteten Rindern die Tötung angeordnet.  Positive Fälle stehen im Zusammenhang Laut dem Landratsamt stehen alle vier Fälle im Zusammenhang. Zunächst musste im August der gesamte Bestand des ersten betroffenen Betriebes geräumt werden, nachdem 42 der...

  • Kempten
  • 22.09.20
2.797×

Gute Ideen und Projekte
"Land und Leute" in Dietmannsried: allgäu.tv-Magazin

Wenn du willst, dass es gut wird, dann mach es selbst! Ein Motto, das wohl so ziemlich auf alle drei Frauen zutrifft, die wir Ihnen jetzt vorstellen. Sie alle leben in Dietmannsried im Oberallgäu. Neben ihrem Heimatort haben sie aber noch mehr gemeinsam und zwar: ganz viel Motivation. Und die setzen sie in guten Ideen und Projekten um. Mit unserem Magazin Land und Leute waren wir in Dietmannsried unterwegs und haben die drei Power Frauen besucht:

  • Kempten
  • 22.09.20
v.l.: Thomas Frey, Regionalreferent für Allgäu-Schwaben beim BUND Naturschutz, und Alfred Enderle, Kreisobmann Oberallgäu und Bezirkspräsident Schwaben beim Bayerischen Bauernverband
3.358×

Podcast mit BUND und Bauernverband
Der Wolf im Allgäu: "Willkommen!" oder "Abschießen!"?

Der Wolf. Er ist zurück im Allgäu. Einzelne Wölfe scheinen sich im Allgäu und im angrenzenden Tirol aufzuhalten. Und hier gibt es gefühlt nur zwei Meinungen: "Willkommen im Allgäu!" sagen die einen, "Sofort abschießen!" rufen die anderen. So zumindest wirken die Kommentarstränge unter Facebook-Posts, wenn all-in.de Artikel zum Thema postet. Ist der Wolf ein Allgäuer?Thomas Frey, Regionalreferent Allgäu-Schwaben beim BUND Naturschutz, sagt: "Der Wolf ist ein Allgäuer und wir freuen uns,...

  • Kempten
  • 26.08.20
Maisernte (Symbolbild)
2.426×

Trockener Sommer, Corona-Krise
Landwirtschaft 2020: So sieht die Ernte-Lage im Allgäu aus

In den vergangenen Wochen war es im Allgäu immer wieder richtig heiß. Und dann auch noch die Corona-Krise. Wie sieht es in der Allgäuer Landwirtschaft mit der Ernte-Lage aus? all-in.de hat mit Alfred Enderle gesprochen, Bezirkspräsident des Bayerischen Bauernverbandes in Schwaben.  Im Allgemeinen gute Ernte im Allgäu"Das Allgäu ist bisher insgesamt sehr gut weggekommen", erklärt Enderle im Interview. Die Niederschläge hätten bisher ausgereicht. Insgesamt seien die letzten Jahre aber zu...

  • Kempten
  • 26.08.20
Anfang Mai setzte der Bund Deutscher Milchviehhalter (BMD) in Kempten ein Zeichen gegen die Milchmarktpolitik der Bundesregierung und der EU-Kommission.
1.700× 1

Drei Monate danach
"Mosaikstein hin zu Veränderungen": BDM wertet Milchpulver-Aktion als Erfolg

Ende Mai hatte der Bund Deutscher Milchviehhalter (BMD) in Kempten mit einer großen Milchpulver-Aktion gegen die Milchmarktpolitik der Bundesregierung und der EU-Kommission demonstriert. Statt einer Einlagerung von Milchpulver, Käse und Butter forderte der BMD, dass EU-weit Milchüberschüsse reduziert werden sollen. Rund 30 Millionen Euro stellte die EU-Komission zur Bezuschussung für die Einlagerung von Magermilchpulver, Butter und Käse Anfang Mai bereit. Milchbauern-Protest in Kempten: "Ihr...

  • Kempten
  • 25.08.20
Ministerpräsident Markus Söder (Symbolbild)
3.070× 26

Coronavirus
Söder fordert verpflichtende Tests an Flughäfen - Mehr Kontrollen in Erntebetrieben

In einer Pressekonferenz am Montagmorgen haben Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Staatskanzleiminister Dr. Florian Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml über das aktuelle Corona-Geschehen informiert. Dabei warnt Söder: Corona verzeihe keinen Leichtsinn. Das gelte sowohl im privaten Umfeld, als auch im Urlaub und dem Arbeitsbereich. Laut Söder komme Corona schleichend, dafür aber mit aller Macht zurück. Während der Pressekonferenz kündigte Söder an, die Testkapazitäten weiter erhöhen...

  • Kempten
  • 27.07.20
Eine Braunvieh-Kuh auf einer Weide bei Oberstdorf. Der Anteil am Rinderbestand der für das Allgäu typischen Rasse verringert sich von Jahr zu Jahr.
4.760× 9

Landwirtschaft
Braunvieh: Bestand verringert sich im Allgäu von Jahr zu Jahr

Von Jahr zu Jahr geht der Braunvieh-Bestand auf den Allgäuer Weiden zurück. Jährlich um ein weiteres Prozent, meint Stefan Immler vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ).  Laut AZ gehören momentan noch 58 Prozent aller Kühe im Allgäu der Braunvieh-Rasse an. Zum Vergleich: In den 1980er Jahren waren es noch satte 90 Prozent. Dabei handelt es sich aber zum größten Teil nicht mehr um das Original Allgäuer Braunvieh, sondern um die Rasse...

  • Kempten
  • 14.07.20
Protestaktion von Allgäuer Milchbauern in Kempten.
6.552× 16 Video 21 Bilder

Video
Milchbauern-Protest in Kempten: "Ihr verpulvert unser Geld und unsere Zukunft!"

Mit einer großen Milchpulver-Aktion hat der Bund Deutscher Milchviehhalter (BMD) am Mittwoch in Kempten ein Zeichen gegen die derzeitige Milchmarktpolitik der Bundesregierung und der EU-Kommission gesetzt. Diese würde in erster Linie den Interessen der Ernährungsindustrie dienen. Die Krisenmaßnahmen seien unzureichend. Der BMD klagt an: "Ihr verpulvert unser Geld, unsere Betriebe und unsere Zukunft!" Bei der Aktion haben sich Allgäuer Milchbauern und Vertreter des BMD in Kempten...

  • Kempten
  • 27.05.20
Grenzkontrolle (Symbolbild)
4.739×

Sonderregelung
Erleichterung für Land- und Forstwirte an der Grenze zu Vorarlberg und Tirol vereinbart

Ab Mittwoch, 13. Mai, können Land- und Forstwirte zeitweise zusätzliche Grenzübergänge an der Grenze zu Vorarlberg und Tirol nutzen. Nach eigenen Angaben hat das die Bundespolizei mit den österreichischen Behörden vereinbart. Demnach sind dadurch Grenzübergänge nach Vorarlberg in Hohenweiler-Niederstaufen, in Langen bei Bregenz-Neuhaus/Scheffau, in Möggers-Scheidegg und in Sulzberg-Oberreute von 7 bis 20 Uhr möglich. Nach Tirol sind Übergänge an den Grenzstellen...

  • Kempten
  • 13.05.20
Im Allgäu gibt es etwas weniger Rinder: Die Zahl der Tiere ging von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375 000 zurück
5.418×

Landwirtschaft
Trend setzt sich fort: Rinderbestand im Allgäu nimmt weiter ab

Der Rinderbestand im Allgäu ist von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375.000 Tiere zurückgegangen. Wie Alfred Enderle, Präsident des schwäbischen Bauernverbandes, gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) angibt, ist für ihn diese Entwicklung nichts Neues. Er meint, dass seit dem Rinder-Höchststand Anfang der 80er Jahre die Anzahl der Rinder stetig zurückging. Trotzdem blieb die Menge der produzierten Milch fast konstant. Denn eine Kuh erzeugt heute im Schnitt mehr Milch als früher. Auch...

  • Kempten
  • 10.03.20
Anzeige
Typisch für das Allgäu: das Braunvieh
1.949×

Landwirtschaft sichert viele Allgäuer Arbeitsplätze
Die Allgäuer Landwirtschaft ist geprägt von Milchwirtschaft und Viehzucht

Allgäu und Braunvieh – das sind zwei Begriffe, die für viele weit über unser Allgäu hinaus oft in einem Atemzug genannt werden und schöne Urlaubserinnerungen wachrufen. Das Allgäu mit seiner einma-ligen, naturnahen Landschaft und Bergkulisse profitiert und lebt vom Tourismus, wie kaum eine andere Region in Deutschland. Mit seinen braunen Kühen und Jungrindern auf den saftig grünen Weiden und Alpen bietet unser Allgäu den Urlaubsgästen ein Bild, das es so in Deutschland nirgends gibt. Dies...

  • Kempten
  • 28.02.20
Alfred Enderle, Kreisobmann des Bauernverbandes im Kreisverband Oberallgäu und Bezirkspräsident von Schwaben
3.597×

Podcast zum Tierskandal
Bauernverbands-Präsident Alfred Enderle: "Landwirte dürfen nicht der Buhmann für alles sein"

Die Landwirte im Allgäu haben es seit etwa einem Jahr nicht leicht. Immer wieder sind sie (im Fall der Skandal-Höfe natürlich zurecht) Ziel von Vorwürfen und Anschuldigungen. 2019 der Streit um das Volksbegehren Artenvielfalt ("Rettet die Bienen"): Die Landwirte sind schuld am Artensterben. Im selben Jahr der Tierskandal in Bad Grönenbach, weitere Skandal-Höfe im Allgäu: Die Landwirte pflegen ihre Kühe nicht. Tausende von Bauern bei Demos gegen die Düngemittelverordnung: Die Landwirte jammern...

  • Kempten
  • 21.01.20
Traktor-Demo (Symbolbild)
8.009×

Traktor-Demos
"Schlepper-Flashmobs" im Allgäu: Landwirte demonstrieren mit Traktoren

An verschiedenen Orten in ganz Bayern haben sich am Mittwoch Landwirte mit ihren Traktoren getroffen und haben Kundgebungen abgehalten. Auch im Allgäu gab es einige der "Schlepper-Flashmobs". Die Landwirte forderten damit, dass ihre Belange in der Öffentlichkeit mehr Gehör finden. Im Gegensatz zu den großen Schlepper-Demos wie zuletzt in Memmingen waren diese Aktionen nicht angemeldet. Bundesweit aufgerufen zu den "Schlepper-Flashmobs" hatte die Organisation "Land schafft Verbindung". Der...

  • Mindelheim
  • 19.12.19
Kühe im Stall: Nicht überall sind die hygienischen Zustände gut. (Symbolbild)
18.893× 2

Kontrolle
Oberallgäuer Veterinäramt findet kranke Rinder auf Bauernhof

Am Mittwoch haben Veterinäre einen Hof im nördlichen Oberallgäu kontrolliert, mit einem erschreckenden Ergebnis: 26 der insgesamt 100 auf dem Hof gehaltenen Rinder sind so krank, dass sie dringend tierärztlich behandelt werden müssen. Sechs weitere Kühe waren sogar so krank, dass die Tierärzte sie sofort vor Ort einschläfern mussten. Das hat das Oberallgäuer Landratsamt gegenüber all-in.de bestätigt. Im Sommer hatte das Veterinäramt demnach bei einer Routinekontrolle "einige nicht...

  • Kempten
  • 12.12.19
Podiumsdiskussion in der Hochschule Kempten.
942× 6 Bilder

Austausch
Podiumsdiskussion in Kempten: Tierschutz und Landwirtschaft – passt das zusammen?

In der Hochschule Kempten haben am Dienstagabend sechs Experten mit etwa 200 Landwirten und Verbrauchern über die Themen Tierschutz und Landwirtschaft diskutiert. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, ging es dabei um die Frage, wie Nutztierhaltung und Tierschutz miteinander vereinbart werden können.  Für durchaus möglich hält das etwa Siegfried Moder, Präsident des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte, so die AZ. Allerdings sagte er auch, dass vor dem Hintergrund des Tierskandals in Bad...

  • Kempten
  • 28.11.19
Milchkühe im Stall (Symbolbild)
4.291×

Dialog
Tierskandal Bad Grönenbach: Podiumsdiskussion erörtert Nutztierhaltung und Tierschutz

Die Allgäuer Zeitung und der Bayerische Bauernverband, Kreisverband Oberallgäu, veranstalten gemeinsam eine Podiumsdiskussion mit dem Titel: „Nutztierhaltung und Tierschutz – Widerspruch oder Selbstverständlichkeit?“. Am Dienstag, 26. November ab 20 Uhr diskutieren Dr. Siegfried Moder, Präsident des Bundesverbands praktizierender Tierärzte, Johanna Ecker-Schotte vom Deutschen Tierschutzbund, Alfred Enderle, Bezirkspräsident des Bauernverbands, Ludwig Huber vom Genossenschaftsverband Bayern,...

  • Kempten
  • 23.11.19
Aufgrund der Blauzungen-Sperrzone ist der Kälberhandel im Allgäu zuletzt deutlich eingebrochen. (Symbolbild)
11.277×

Blauzungenkrankheit
Sperrzone im Allgäu: Kälberhandel bricht ein

Im hiesigen Kälberhandel gibt es derzeit deutliche Umsatzrückgänge. Das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe und bezieht sich dabei auf eine Aussage des Geschäftsführers der Allgäuer Herdebuchgesellschaft. Grund für den Rückgang sei die im Janaur eingerichtete Sperrzone. Diese besteht, weil in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz erneut Fälle der Blauzungenkrankheit ausgebrochen waren. Laut dem Artikel der Allgäuer Zeitung gebe es - im Vergleich zum Vorjahr - Preisrückgänge...

  • Kempten
  • 06.11.19
Bärenexperte Reno Sommerhalder. Der Schweizer lebt seit 32 Jahren in Kanada mit und für die Bären.
9.514× 6 Bilder

Podcast
Bären-Experte aus Kanada: "Der Bär im Allgäu ist kein Problem!"

Erst der Wolf, jetzt der Bär: Große Beutegreifer scheinen sich im Allgäu (wieder) anzusiedeln. Im Oberallgäuer Balderschwang wurde Bärenkot gefunden, im benachbarten Garmisch-Partenkirchen hat ein Bär (vermutlich derselbe) eine Fotofalle ausgelöst. Was bedeutet das für die Allgäuer, für Touristen und für die Landwirtschaft? Reno Sommerhalder ist Bärenexperte. Er stammt ursprünglich aus der Schweiz, lebt aber seit 32 Jahren in Kanada und beschäftigt sich seitdem mit Bären. Mit ihren...

  • Kempten
  • 25.10.19
Landwirte demonstrieren am Dienstag in München.
5.424× 4 Bilder

Aktion
Bauerndemo in München: Mehrere hundert Allgäuer Landwirte sogar mit Traktoren dabei

In ganz Deutschland protestieren Landwirte am Dienstag gegen die Landwirtschaftspolitik der Bundesregierung und der Europäischen Union. Unter anderem findet eine große Demonstration auf dem Münchner Odeonsplatz statt.  Dort mit dabei sind auch viele Landwirte aus dem Allgäu. Laut einem Vertreter des Bundes Deutscher Milchviehhalter (BDM) sind allein aus dem Oberallgäu bis zu 60 Teilnehmer mit der Bahn angereist. Weitere Oberallgäuer Landwirte sind mit Bussen in die Landeshauptstadt...

  • Kempten
  • 22.10.19
Am Dienstag kamen Kreisbäuerin Monika Mayer, Markus Raffler, stellvertretender AZ-Redaktionsleiter, Dr. Claudia Kriegebaum von der Bayerischen Kultur-Land-Stiftung, Andreas Hummel vom BBV, Stefan Pscherer vom LPV Oberallgäu-Kempten und Hans Epp vom Milchwirtschaftlichen Verein in Kempten zusammen.
2.168×

Projekte
Allgäuer Landwirte setzen sich für Umwelt- und Artenschutz ein

Der Herbst hält Einzug und schnell wird klar: Das Allgäu hat heuer ausgesprochen schön geblüht – und tut es teilweise immer noch. Dazu tragen nicht zuletzt die heimischen Landwirte bei, die sich seit vielen Jahren für den Umwelt- und Artenschutz einsetzen. Ein Allgäuer Betrieb, der bei einem ganz besonderen Projekt mitmacht, ist der Spitalhof in Kempten. Dort wird beispielsweise auf einzelnen Flächen extensive Grünlandwirtschaft betrieben, auch Altgrassteifen gibt es. Nicht umsonst machte dort...

  • Kempten
  • 25.09.19
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.
1.849× 1

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ