Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Im März sind die Zwischenfrüchte bereits abgestorben.  Dennoch dienen sie der Bodenverbesserung und verringern Stickstoffauswaschungen ins Grundwasser.
1.305× 2 Bilder

Landwirtschaft
Die Zwischenfrucht: Gut für die Umwelt und die Artenvielfalt

Im Ostallgäu sieht man momentan immer wieder braune Stängel auf den Feldern stehen. Dabei handelt es sich um die Reste der sogenannten Zwischenfrüchte. Warum diese für die Umwelt und die Artenvielfalt wichtig sind, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Demnach wird die Zwischenfrucht nach der Ernte der Hauptfrucht angelegt. Ihre Zusammensetzung kann je nach Bedarf variieren. Zunächst dient die Zwischenfrucht im Herbst als Futter und Lebensraum für viele Insekten und Wildtiere. Je nach...

  • Kaufbeuren
  • 27.03.20
Im Allgäu gibt es etwas weniger Rinder: Die Zahl der Tiere ging von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375 000 zurück
5.411×

Landwirtschaft
Trend setzt sich fort: Rinderbestand im Allgäu nimmt weiter ab

Der Rinderbestand im Allgäu ist von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375.000 Tiere zurückgegangen. Wie Alfred Enderle, Präsident des schwäbischen Bauernverbandes, gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) angibt, ist für ihn diese Entwicklung nichts Neues. Er meint, dass seit dem Rinder-Höchststand Anfang der 80er Jahre die Anzahl der Rinder stetig zurückging. Trotzdem blieb die Menge der produzierten Milch fast konstant. Denn eine Kuh erzeugt heute im Schnitt mehr Milch als früher. Auch...

  • Kempten
  • 10.03.20
Rathaus Kaufbeuren (Symbolbild)
2.627×

Neues Gewerbegebiet
Stadt Kaufbeuren reagiert mit Unverständnis auf Kritik vom Bayerischen Bauernverband

Die Stadt Kaufbeuren hat mit Unverständnis auf die Kritik vom Bayerischen Bauernverband (BBV) am geplanten neuen Gewerbegebiet Im Hart reagiert. Die Stadt verfügt "über keine eigenen und geeigneten Gewerbeflächen mehr, um mehreren Kaufbeurer Unternehmen die Erweiterung und damit Schaffung dutzender geplanter neuer Arbeitsplätze zu ermöglichen", meint die städtische Wirtschaftsreferentin Caroline Moser in einer Pressemitteilung. Demnach sind die verfügbaren Flächen in der "Unteren Au" für...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.20
Symbolbild.
3.192×

Konflikt
Neues Gewerbegebiet in Kaufbeuren: Bauern bangen um Felder

Die Stadt Kaufbeuren möchte heimischen Firmen mit einem neuen acht Hektar großen Gewerbegebiet im Hart die Möglichkeit zur Expansion geben. Doch durch den immer neuen Flächenverbrauch sehe sich die Landwirtschaft in ihrer Existenz bedroht, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Bei der Bürgersprechstunde des Stadtrats am Dienstag machte Martin Ellenrieder, Obmann des Bayerischen Bauernverbands (BBV) für Oberbeuren/Kemnat, deutlich, dass damit wertvolle Flächen für die Landwirtschaft verloren...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.20
Gericht (Symbolbild)
4.765× 4

Tierquälerei
Ostallgäuer Landwirt zu Bewährungsstrafe verurteilt

Ein 50-jähriger Landwirt aus dem Ostallgäu musste sich nun vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten, weil er teilweise seine Tiere verenden ließ. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, ist der Landwirt seit einem Unfall schwerbehindert und war mit der Versorgung seiner 50 Tiere offenbar völlig überfordert.  Eine Amtstierärztin fand auf seinem Hof im vergangenen April sechs tote Rinder. Weitere elf Tiere seien laut AZ hochgradig abgemagert gewesen und bis über die Fesselgelenke im eigenen Kot...

  • Kaufbeuren
  • 28.01.20
Forstdirektor Stephan Kleiner (Bildmitte) und (von links) die FBG-Vorsitzenden Josef Batzer (Stellvertreter FBG Kaufbeuren), Gabriele Schmölz (Füssen), Alfons Hindelang (Marktoberdorf) und Winfried Schwarz (Halblech) unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung.
1.540×

Kooperation
Vertreter des Forstamts in Kaufbeuren und der Forstbetriebsgemeinschaften unterzeichnen Vereinbarung

Um die Wälder zu schützen, hat das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF Kaufbeuren) und die vier Forstbetriebsgemeinschaften (FBG) des Ostallgäus in Füssen, Halblech, Kaufbeuren und Marktoberdorf eine Vereinbarung unterzeichnet. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor.  Demnach sei das zentrale Ziel der Kooperation, gemeinschaftlich den Herausforderungen zu begegnen, die durch den Klimawandel entstehen. Das Ostallgäu und Kaufbeuren möchte...

  • Kaufbeuren
  • 28.12.19
Symbolbild.
485×

Klimawandel
Extremwetter und seine Folgen: Kaufbeurer Stadtgespräche rücken die Landwirtschaft in den Fokus

Auf die Land- und Forstwirtschaft im Ostallgäu habe sich der Klimawandel vorerst vergleichsweise moderat ausgewirkt. Dennoch gebe es viel zu tun. Das war das Fazit der jüngsten "Kaufbeurer Stadtgespräche" des CSU-Ortsverbands im Kolpingsaal. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Mehrere Besucher prangerten den Trend zur industrialisierten Landwirtschaft in der Diskussion mit rund 30 Zuhörern an. Sie forderten, zu kleineren Betriebsstrukturen und mehr Respekt vor der Natur zurückzukehren, heißt...

  • Kaufbeuren
  • 09.12.19
Symbolbild. Ostallgäuer Landwirten macht der Klimawandel immer mehr zu schaffen.
1.819×

Report
Ostallgäuer Landwirten macht der Klimawandel immer mehr zu schaffen

Egal, ob es sich um Gemüsebauern handelt, um Viehhalter, Obst- oder Ackerbauern: Der Klimawandel macht Ostallgäuer Landwirten zu schaffen. Die Gefahr von Trockenheitsschäden steigt. Und strahle etwa die Sonne zu stark, schade das der empfindlichen Gerste, sagt Leitender Landwirtschaftsdirektor Dr. Paul Dosch vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Kaufbeuren. Ebenso können sich wärmeliebende Schädlinge wie der Maiszünsler oder der Apfelbaumwickler leichter vermehren. Denn...

  • Kaufbeuren
  • 14.08.19
Anzeige
Drohnen sollen Rehkitze aufspüren, bevor sie in die Messer der Erntemaschinen geraten. Mithilfe der Crowdfunding-Aktion der VR Bank möchte die Jägerschaft nun ein solches Fluggerät finanzieren.
451×

„Sommerbonus“ bringt zusätzlich Geldsegen
„Viele schaffen mehr“: VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu erfüllt den Vereinen Herzenswünsche

Der Vorsitzende des Jagdschutz- und Jägervereins Kaufbeuren macht sich keine Illusionen. „Anders hätten wir die Finanzierung gar nicht angehen können“, sagt Stefan Schopf. Erst die Hilfe der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu bringt die Mitglieder ihrem Ziel näher, künftig mit einer leistungsfähigen Drohne Rehkitze, Bodenbrüter und Junghasen auf den Feldern aufzuspüren und vor den Messern der Erntemaschinen zu retten. „Wir sehen uns hier als Partner der Landwirtschaft“, sagt Schopf. Partner der...

  • Kaufbeuren
  • 23.07.19
752×

Heimatreporter-Beitrag: Weekend to go!
75 Cent Umsatz für einen Liter Milch?

Hallo und Grüßt Euch. Irgendwie, nach dem der letzte Bundeslandwirtschaftsminister die Milchquote herausgenommen hatte, scheint der Wurm in der Landwirtschaft zu sein. Und, wieso muss sich der Milchpreis eigentlich, nach dem Weltmarktpreis richten? Verstehe ich nicht. Ein Arbeiter in China verdient derzeitlich ca. 500 € im Monat, also nur ein Drittel dessen was man hier verdienen muss um überleben zu können und für ein Chinesen müssen 36,02 Cent je Liter Milch ein wahrer Geldsegen sein....

  • Kaufbeuren
  • 20.07.19
Teile der sichergestellten Gegenstände.
7.612×

Diebstahl
Gestohlene Traktorenbauteile sichergestellt: Polizei sucht auch im Allgäu nach geschädigten Landwirten

Die Landsberger Polizei sucht derzeit Landwirte und Landmaschinenhändler, denen seit Ende 2018 Traktorenbauteile gestohlen wurden.  Seit Mitte März führt die Polizei Landsberg Ermittlungen wegen mehrerer vorausgegangener Diebstähle mit gleicher Tatbeute:  Traktorenbauteile und Diesel. Recherchen im Datenbestand mit gleicher Arbeitsweise und gleichem Diebesgut ergaben, dass bereits seit Ende des letzten Jahres in den Nachbardienststellen mehrere Diebstähle stattgefunden hatten. So konnten...

  • Kaufbeuren
  • 09.05.19
Mehr Geld für mehr Bio-Landwirtschaft erhält das Ostallgäu vom Freistaat.
647×

Zuschüsse
Ausbau der Bio-Landwirtschaft im Ostallgäu

Der Landkreis Ostallgäu und das Günztal sind nun auch offiziell Öko-Modellregionen. Das Landwirtschaftsministerium hat aus den 27 Bewerbungen für das Projekt 15 Modellregionen ausgewählt. Ursprünglich sollten nur sechs Modellregionen gefördert werden, die Bewerbungen seien aber qualitativ sehr hochwertig gewesen. In einer Pressemitteilung sieht Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber die Auswahl auch als „Optimierung des Volksbegehrens zur Artenvielfalt“. Ziel in den Modellregionen ist...

  • Kaufbeuren
  • 17.04.19
Am „Frischestadl“ können sich Besucher des Grünen Zentrums mit regionalen Lebensmitteln versorgen.
4.254×

Einkauf
Automat versorgt Kaufbeurer Verbraucher mit regionalen Lebensmitteln

Viele Landwirte setzen schon lange auf sie: Automaten, die mit Produkten vom eigenen Hof gefüllt sind. Inzwischen können sich auch die Kaufbeurer rund um die Uhr mit regionalen Lebensmitteln versorgen – seit der Eröffnung des Grünen Zentrums im Herbst steht dort auch ein Automat. „Es ist eigentlich schade, dass die städtische Bevölkerung kaum noch Bezug zur Landwirtschaft hat“, sagt Michael Eble, Geschäftsführer des Maschinenrings Ostallgäu. Als Eble überlegte, wie er dem entgegenwirken...

  • Kaufbeuren
  • 31.12.18
1.176× 7 Bilder

Eröffnung
Grünes Zentrum „Stadt und Land – Hand in Hand“ lautete das Motto am Eröffnungstag in Kaufbeuren

„Meine Mitarbeiter und ich fühlen uns schon jetzt sehr wohl hier – obwohl wir erst letzte Woche eingezogen sind und uns noch gar nicht fertig einrichten konnten“, sagte Dr. Paul Dosch, Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kaufbeuren bei der Eröffnung des Grünen Zentrums. Elisabeth Hiepp, Leiterin der Technikerschule, die nun ebenfalls dort zuhause ist, führte die Besucher mit Begeisterung durch die hervorragend ausgestatteten Praxisräume. Die Großküche, von der...

  • Kaufbeuren
  • 07.10.18
Viele Landwirte verkaufen ihre Produkte mittlerweile in eigenen Hofläden oder aus Automaten.
829×

Verkauf
Viele Ostallgäuer Landwirte bieten ihre Produkte inzwischen ab Hof an

Die Milchkrise klang gerade aus, ihren Landwirtschaftsbetrieb in Enzenstetten (Gemeinde Seeg) konnten sie damals nur noch durch ihre Ferienwohnungen über Wasser halten: „Wir wollten weder wachsen noch weichen“, sagt Gabriele Stechele. Also fanden sie und ihr Ehemann Hans-Peter eine Alternative. Sie kauften im April 2017 Hühnermobile, bauten einen Verkaufsraum und brachten die Eier ab Hof unter die Menschen. Viele Landwirte haben sich wie sie der Direktvermarktung zugewandt. Das hat einige...

  • Kaufbeuren
  • 31.08.18
669×

Umwelt
Zahlungen für Naturschutz durch Ostallgäuer Landwirte erreichen neuen Rekord

Eine magere Bergwiese am Steilhang zu mähen, ist nicht so einfach. Dafür braucht es oft spezielle Maschinen oder gar Handarbeit. Doch es hilft der Artenvielfalt, diese Flächen weiterhin zu pflegen und sie nicht zuwachsen zu lassen. Daher zahlt der Freistaat Landwirten, die diese Mühe und einen niedrigeren Ertrag auf sich nehmen, einen Ausgleich. Der summiert sich: Heuer übersteigt die Summe der Zahlungen an 658 teilnehmende Betriebe erstmals die Marke von 1 Million Euro. Davon profitieren...

  • Kaufbeuren
  • 09.04.18
159×

Unkrautmittel
Kaufbeurer CSU will Glyphosat-Einsatz unterbinden

Glyphosat ist in aller Munde. Seit 1974 kommt es weltweit bei der Unkrautvernichtung zum Einsatz. Das Gift steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Der scheidende CSU-Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hatte jüngst mit seinem eigenmächtigen Ja zu einer weiteren Zulassung des umstrittenen Mittels in der EU für mächtig Ärger im Berliner Kabinett gesorgt. Nun will auch die Stadt Kaufbeuren Glyphosat den Boden entziehen – ausgerechnet aufgrund eines Antrags der CSU im Stadtrat. Das...

  • Kaufbeuren
  • 09.03.18
503×

Landwirtschaft
Johanna Neumayr (17) aus Kaufbeuren gewinnt den Bezirksentscheid im Melken

Landwirt ist nicht nur ein Männerberuf. Den jüngsten Beweis dafür liefert Johanna Neumayr. Die 17-jährige Kaufbeurerin hat beim schwäbischen Bezirksentscheid im Melken den ersten Platz geholt – als einziges Mädchen unter acht Teilnehmern. 9,5 Liter Milch pro Minute schaffte sie. Doch bei dem ging es nicht nur um Zeit. 'Ich musste auch auf den Umgang mit der Kuh und die Sauberkeit achten, also die Zitzen putzen', sagt die Kaufbeurerin. Behutsamkeit mit den Tieren sei ebenfalls wichtig,...

  • Kaufbeuren
  • 24.01.18
240×

Neubau
Richtfest im Grünen Zentrum in Kaufbeuren

'Willkommen in Deiner Stadt!' Mit diesem Spruch kann Landrätin Maria Rita Zinnecker wohl selten den Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse begrüßen. Wenn aber im Grünen Zentrum Richtfest gefeiert wird, trifft dies durchaus zu. Obwohl: Streng genommen befand sich die Landrätin beim Festakt auf einem Grundstück des Freistaates Bayern. Denn das Zentrum, das Landwirtschafts- und Technikerschule sowie das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) vereint, führt zwar verschiedene...

  • Kaufbeuren
  • 06.11.17
540×

Landwirtschaft
Immer mehr Bauern wollen Produkte direkt auf ihrem Hof verkaufen - eine Baisweiler Familie auf dem Weg zu ihrem Ziel

Biologisch und regional – auf diese Kennzeichnung von Lebensmitteln legen viele Menschen immer mehr Wert. Die Landwirte sehen darin eine Chance, schließlich können sie mit ihrer Ware vom Hof genau das anbieten. Familie Ruf aus Großried bei Baisweil möchte deshalb in den nächsten Monaten zwei Automaten kaufen: einen für ihre Milch, einen für regionale Produkte. Kein leichtes Unterfangen. Die Allgäuer Zeitung berichtet über die Idee und das Konzept. In einigen Monaten fragen wir wieder nach:...

  • Kaufbeuren
  • 29.06.17
74×

Landwirtschaft
Sehr seltener Zuwachs in einem Stall bei Irsee: Kälbchen-Drillinge

Alle guten Dinge sind drei, wie man so schön sagt. Mit drei neugeborenen Kälbern jedoch hätte der Landwirt Michael Netzger junior aus Eiberg bei Irsee im Ostallgäu niemals gerechnet. Am 2. Dezember brachte eine seiner Kühe auf seinem Hof Drillinge zur Welt. Das ist schon 'sehr selten', sagt der Landwirt. Und wenn sich dann auch noch – wie im Falle von Michael Netzgers Neuzugängen – alle drei bester Gesundheit erfreuen, ist das wahrlich eine echte Rarität. Auch Michael Netzger...

  • Kaufbeuren
  • 03.01.17
77×

Landwirtschaft
Niedriger Milchpreis lässt im Allgäu auch Zuchtpreise für Rinder fallen

Auf Auktionen versteigern Bauern ihre Jungkühe, Kälber und Stiere '1.360, 1.380, 1.400, 1.400 zum zweiten und zum dritten Mal', tönt es durch die Allgäu Halle in Kempten, während Peter Kirchmann seine Kuh Dorina im Vorführring umher führt. Mit dem Preis ist der Landwirt aus Stiefenhofen 'den Umständen entsprechend zufrieden'. Durch die niedrigen Milchpreise verschlechterten sich auch die Zuchtpreise, die Landwirte für ihre Kühe bekommen, sagt Peter Kirchmann. Neben Kälbern und Stieren stehen...

  • Kaufbeuren
  • 22.08.16
56×

Bauprojekt
Elf Millionen Euro für Grünes Zentrum in Kaufbeuren

Der Freistaat Bayern wird knapp elf Millionen Euro in den Neubau des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kaufbeuren investieren. Dies beschloss der Haushaltsausschuss des Landtags bei seiner Sitzung am Mittwoch. Damit ist der Weg frei für den weiteren Ausbau des Grünen Zentrums in der Wertachstadt, das an der Moosmangstraße zahlreiche landwirtschaftliche Einrichtungen an einem Ort konzentrieren soll. Wie der Verfahrensstand beim Neubau der Landwirtschaftsschule ist, die...

  • Kaufbeuren
  • 13.07.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ