Landwirtschaft

Beiträge zum Thema Landwirtschaft

Lokales
Im März sind die Zwischenfrüchte bereits abgestorben.  Dennoch dienen sie der Bodenverbesserung und verringern Stickstoffauswaschungen ins Grundwasser.
2 Bilder

Landwirtschaft
Die Zwischenfrucht: Gut für die Umwelt und die Artenvielfalt

Im Ostallgäu sieht man momentan immer wieder braune Stängel auf den Feldern stehen. Dabei handelt es sich um die Reste der sogenannten Zwischenfrüchte. Warum diese für die Umwelt und die Artenvielfalt wichtig sind, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Demnach wird die Zwischenfrucht nach der Ernte der Hauptfrucht angelegt. Ihre Zusammensetzung kann je nach Bedarf variieren. Zunächst dient die Zwischenfrucht im Herbst als Futter und Lebensraum für viele Insekten und Wildtiere. Je nach...

  • Kaufbeuren
  • 27.03.20
  • 1.102× gelesen
Lokales
Auf einem Hof in Baisweil stellten Thomas Mayer und Peter Brandmeier von der "IG Schlachtung mit Achtung" ihre mobile Schlachteinheit vor.
Video
10 Bilder

Stressfrei Sterben
Schlachtung mit Achtung: Alternative Schlachtmethode bald auch im Allgäu?

Das Thema Tierwohl gewinnt immer mehr an Bedeutung: Lauf- statt Anbindehaltung, Bio statt Massentierhaltung. Doch egal ob Bio oder nicht. Auf dem Weg zum Schlachthaus leiden alle Tiere. Das will Metzgermeister Martin Mayr aus Irsingen so bald wie möglich ändern. Denn er hofft, Schlachtungen in Zukunft mit der mobilen Rinderbetäubung der "IG Schlachtung mit Achtung" durchführen zu können. Mithilfe der Anlage sollen die Tiere in Würde, innerhalb ihrer Herde und in gewohnter Umgebung...

  • Baisweil
  • 26.03.20
  • 9.936× gelesen
Polizei
In Ellhofen hat eine Scheune Feuer gefangen.
Video
11 Bilder

Video
Maschinenhalle in Ellhofen komplett abgebrannt

Am Dienstagabend ist in Ellhofen (Westallgäu) eine Maschinenhalle vollständig abgebrannt. Verletzt wurde niemand. Ein Autofahrer hatte das Feuer entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Als die Feuerwehr ankam, stand die landwirtschaftliche Maschinenhalle bereits in Vollbrand. Die Feuerwehrleute konnten das Übergreifen auf das benachbarte Stallgebäude verhindern. Die Maschinenhalle war nicht mehr zu retten, sie musste kontrolliert abgebrannt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht...

  • Weiler-Simmerberg
  • 25.03.20
  • 7.690× gelesen
Lokales
Der Maschinenring Ostallgäu hat turnusgemäß wieder gewählt: (sitzend von links) die Stellvertreter Jakob Straub, Hermann Specht, Vorsitzender Josef Schorer, auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit freut sich Geschäftsführer Michael Eble. Stehend die weiteren Vorstandsmitglieder, es gratulierte der Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren, Dr. Paul Dosch (hinten zweiter von links).

"Starke Gemeinschaft"
Maschinenring im Ostallgäu hat fast 80.000 Stunden auf über 430 Höfen geleistet

In Marktoberdorf hat noch vor der Allgemeinverfügung die Jahreshauptversammlung des Maschinen- und Betriebshilfsrings (MR) Ostallgäu stattgefunden. Das geht aus der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung hervor. Dabei stellte Geschäftsführer Michael Eble den Gesamt-Verrechnungswert der übernommen Arbeiten vor. Im vergangenen Jahr waren das Arbeiten im Wert von 9,5 Millionen Euro. 79.300 Stunden leisteten die Betriebshelfer auf 435 Höfen. Die überwiegende Tätigkeit lag in der sozialen...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.20
  • 3.184× gelesen
Lokales
In drei Wochen beginnt die Spargelernte: Wegen der Corono-Krise fehlen vielen Landwirten heuer allerdings Saisonkräfte aus dem Ausland.

Corona-Krise
Bauern am Bodensee fehlen die Erntehelfer - Viele Bürger wollen helfen

Wegen der Corona-Krise fehlen vielen Bauern heuer Erntehelfer aus dem Ausland. Laut einem Artikel der Allgäuer Zeitung hatte das Bodensee-Bündnis deswegen jetzt eine Hilferuf in den sozialen Netzwerken gestartet.  Die Reaktion auf den Hilferuf der Landwirte sei mittlerweile überwältigend, so die Zeitung weiter. Bereits in den ersten Stunden sei der Post über 120.000 Mal geklickt worden - Menschen aus ganz Deutschland hätten ihre Hilfe angeboten. Aufgrund des großen Andrangs werde...

  • Lindau
  • 21.03.20
  • 14.112× gelesen
  •  7
Lokales
Kühe (Symbolbild)

Landwirtschaft
Bauer räumt Missstände auf Hof in Dietmannsried ein

Die Initiative "Metztger gegen Tiermord" hat Missstände auf einem Hof in Dietmannsried dokumentiert und veröffentlicht. Gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) hat der betroffene Landwirt die Missstände eingeräumt. Demnach sei es zu den Missständen gekommen, weil ein Ventil an einem Tränkebecken platzte. Dadurch sei viel Wasser in den Stall gelaufen, was zu der braunen Brühe an den Stellplätzen für die Rinder führte. Das tote Tier im Hof habe man zur Abholung durch die Tierkörperbeseitigung...

  • Dietmannsried
  • 13.03.20
  • 4.706× gelesen
  •  2
Lokales
Die Tierrechtsorganisation "Metzger gegen Tiermord" hat die Bilder vom Hof in Dietmannsried veröffentlicht.
Video
13 Bilder

Tierskandal
Videomaterial: Erneut Missstände auf Hof in Dietmannsried festgestellt

+++Update vom 13. März 2020+++ Der betroffene Landwirt hat die Missstände auf seinem Hof eingeräumt. Erneut wurden auf einem Hof im Allgäu Missstände bei der Tierhaltung aufgedeckt. Dieses Mal handelt es sich um einen Familienbetrieb in Dietmannsried mit einem Haupt- und Nebenhof. Dort werden derzeit rund 200 Rindern gehalten. Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte die Tierrechtsorganisation "Metzger gegen Tiermord" (MgT) ein Video, welches, wie der Bayersichen Rundfunk bestätigt,...

  • Dietmannsried
  • 12.03.20
  • 12.298× gelesen
  •  5
Lokales
 Laut dem Vorsitzenden Gerhard Metz hält der Durchschnittsbetrieb etwa 33 Kühe, die rund 250.000 Kilo Milch produzieren.
8 Bilder

MEG Ostallgäu meldet sich zu Wort: "Nichts ist mehr, wie es vorher war"

Allgäuer Landwirtschaft ist prädestiniert für die Milchwirtschaft. Pressegespräch in Marktoberdorf: Mit 182 Mitglieder und einer Milchmenge von rund 50 Millionen Kilo ist die Milcherzeugergemeinschaft Ostallgäu eine der größten Vermarktungsorganisationen im hiesigen Raum. Im Forum der Filmburg Marktoberdorf lud die Vorstandschaft zum Pressegespräch: Laut dem Vorsitzenden Gerhard Metz hält der Durchschnittsbetrieb etwa 33 Kühe, die rund 250.000 Kilo Milch produzieren. Bis auf wenige Ausnahmen...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.20
  • 4.312× gelesen
Lokales
Im Allgäu gibt es etwas weniger Rinder: Die Zahl der Tiere ging von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375 000 zurück

Landwirtschaft
Trend setzt sich fort: Rinderbestand im Allgäu nimmt weiter ab

Der Rinderbestand im Allgäu ist von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375.000 Tiere zurückgegangen. Wie Alfred Enderle, Präsident des schwäbischen Bauernverbandes, gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) angibt, ist für ihn diese Entwicklung nichts Neues. Er meint, dass seit dem Rinder-Höchststand Anfang der 80er Jahre die Anzahl der Rinder stetig zurückging. Trotzdem blieb die Menge der produzierten Milch fast konstant. Denn eine Kuh erzeugt heute im Schnitt mehr Milch als früher. Auch...

  • Kempten
  • 10.03.20
  • 5.176× gelesen
Lokales
Eine vollkommen neue Sichtweise zum Thema "Umwelt- Natur- und Klimaschutz – wo bleibt die Landwirtschaft" präsentierte Udo Pollmer, Sachbuchautor, Wissenschaftsjournalist und Lebensmittelchemiker.
6 Bilder

Landwirtschaft
Tierhaltung – Basis menschlichen Zusammenlebens

Eine vollkommen neue Sichtweise zum Thema "Umwelt- Natur- und Klimaschutz – wo bleibt die Landwirtschaft" präsentierte der bekannte Sachbuchautor, Wissenschaftsjournalist und Lebensmittelchemiker Udo Pollmer bei der Jahresversammlung des Bayerischen Bauernverbandes im Unterallgäu. Da verschlug es selbst so manchem der zahlreich anwesenden Politiker die Sprache und auch die gestressten Landwirte kamen aus dem Staunen fast nicht mehr heraus: Vegetarier und Veganern dürfte dabei vermutlich der...

  • Memmingen
  • 09.03.20
  • 5.312× gelesen
Polizei
Mindestens 100.000 Euro Schaden sind beim Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Legau entstanden.
8 Bilder

Keine Verletzten
Mindestens 100.000 Euro Schaden bei Brand von landwirtschaftlichem Anwesen in Legau

Am Samstag ist es zu einem Brand eines älteren, bäuerlichen Anwesens in Legau gekommen. Laut Polizei entstand dabei ein Schaden von mindestens 100.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Zunächst kam es in dem Haus zu einem Stromausfall. Daraufhin informierte eine 61-jährige Frau ihren Sohn, der nach der Ursache schauen sollte. Weil dem Sohn beim Betreten des Hauses dichte Rauchschwaden entgegen kamen, rief er die Feuerwehr. Diese stellte fest, dass ein massiver Brand im Erdgeschoss ausgebrochen...

  • Legau
  • 08.03.20
  • 15.740× gelesen
Lokales
Die Artenvielfalt soll erhalten werden (Symbolbild).

Naturschutz
Diskussion in Bad Grönenbach: Was das Volksbegehren "Rettet die Bienen" gebracht hat

Biobauern haben bei einer Podiumsdiskussion mit der Bad Grönenbacher Ortsgruppe des Bund Naturschutz (BN) über die Chancen und Probleme des Volksbegehren "Rettet die Bienen" gesprochen, so die Allgäuer Zeitung in ihrer Samstagsausgabe.  Das Ergebnis laut BN-Agrarreferentin Marion Ruppaner: Durch das Volksbegehren wurde viel erreicht. 15 Millionen Euro mehr stünden nun für Vertragsnaturschutzprogramme zur Verfügung. Außerdem wurden neue Stellen für Biodiversitätsberater und Wildraumberater...

  • Bad Grönenbach
  • 07.03.20
  • 1.498× gelesen
UnternehmensbeiträgeAnzeige
Typisch für das Allgäu: das Braunvieh

Landwirtschaft sichert viele Allgäuer Arbeitsplätze
Die Allgäuer Landwirtschaft ist geprägt von Milchwirtschaft und Viehzucht

Allgäu und Braunvieh – das sind zwei Begriffe, die für viele weit über unser Allgäu hinaus oft in einem Atemzug genannt werden und schöne Urlaubserinnerungen wachrufen. Das Allgäu mit seiner einma-ligen, naturnahen Landschaft und Bergkulisse profitiert und lebt vom Tourismus, wie kaum eine andere Region in Deutschland. Mit seinen braunen Kühen und Jungrindern auf den saftig grünen Weiden und Alpen bietet unser Allgäu den Urlaubsgästen ein Bild, das es so in Deutschland nirgends gibt. Dies...

  • Kempten
  • 28.02.20
  • 1.367× gelesen
Lokales
Der sechsjährige Braunviehbulle AG HUDSON beim Absamen in der neuen Rinderbesamungsstation.

Landwirtschaft
Memmingen: Wie in einer der modernsten Besamungsstationen Europas gearbeitet wird

In Hitzenhofen (Memmingen) steht nach eigener Aussage der Rinderbesamungs-Genossenschaft Memmingen eine der „modernsten Besamungsstationen Europas." Zahlreiche Bauernhöfe in einem Großteil des Allgäus lassen ihre Kühe mit Sperma aus Memmingen besamen. Wie dort gearbeitet wird berichtet die Allgäuer Zeitung. Indem der Bulle auf ein Phantom springt, einer gepolsterten Metallkonstruktion die einem Kuhrücken ähnelt, geben die Bullen ihr Sperma in eine künstliche Scheide ab. Bei besonders...

  • Memmingen
  • 22.02.20
  • 11.962× gelesen
  •  1
Lokales
Ein Tierarzt impft einen Hund (Symbolbild).

Tierarzt aus Wertach erklärt neue Gebührenordnung
Tierarztnotdienst kostet in Zukunft mindestens doppelt so viel

In Tierarztpraxen werden ab sofort Notdienstgebühren fällig. Für tierärztliche Leistungen während des Notdienstes in Kleintier- oder Großtierpraxen dürfen Tierärzte ab dem 14.02.2020 unter anderem eine Notdienstgebühr in Höhe von 50 Euro berechnen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Bayerischen Landestierärztekammer hervor.  Demnach sollen Tierärzte für ihre Leistungen während des Notdienstes auch mindestens den zweifachen Gebührensatz ansetzen. Sie können jetzt auch im Notdienst bis...

  • Wertach
  • 20.02.20
  • 5.153× gelesen
Lokales
Bereits im Sommer ist in Reutte/Tirol ein Bär in eine Fotofalle getappt. Im Oktober ist erneut ein Braunbär in Garmisch-Partenkirchen fotografiert worden. Nun wurden dort auch Tatzenabdrücke entdeckt.

Wildtier
Der Bär in Bayern: Tatzenabdrücke in Garmisch-Partenkirchen entdeckt

Im Juni vergangenen Jahres ist in Reutte (Tirol) ein Braunbär in eine Fotofalle getappt. Im Bereich des Klausenwaldes hat eine Wildkamera den Bären fotografiert. Knapp vier Monate später hat eine Wanderin im Oberallgäu auffälligen Tierkot entdeckt. Das bayerische Umweltministerium hat nach Untersuchungen bestätigt, dass der Kot mit "großer Wahrscheinlichkeit" einem Bären zuzuweisen ist. Kurz darauf hat ein Bär im benachbarten Garmisch-Partenkirchen (vermutlich derselbe) eine Fotofalle...

  • Schwangau
  • 18.02.20
  • 3.364× gelesen
Lokales
Dieter Bär füttert die Leasing-Schweine auf dem Unterallgäuer Schochenhof in ihrem Freilandgehege.

Tierwohl
Bezug zu den Tieren herstellen: Schweine-Leasing & Co. wird auch im Allgäu zunehmend beliebter

Angebote wie beispielsweise Schweine-Leasing werden wie die Allgäuer Zeitung berichtet immer beliebter. Immer mehr Menschen wollen einen Bezug zu den Tieren herstellen, deren Produkte sie schlussendlich konsumieren.  Ein Beispiel für Schweine-Leasing ist der Schochenhof in Ottobeuren, der das Schweine-Leasing seit fünf Jahren anbietet. Dort können Familien zunächst ein Ferkel kaufen. Dieses wird dann auf dem Hof in Freilandhaltung versorgt. Nachdem das Tier später geschlachtet wurde,...

  • Ottobeuren
  • 15.02.20
  • 2.876× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Landwirtschaft
Fünf Rinder eingeschläfert: Ostallgäuer Landwirt löst nach Halte-Verbot Viehbestand auf

Ein Ostallgäuer Landwirt hat nach einem Halte-Verbot durch das Veterinäramt nun seinen Milchviehbestand aufgelöst und die Rinder verkauft. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, waren zuvor bereits fünf Tiere eingeschläfert worden. Bei dem Betrieb mit etwa 55 Rindern hatte das Veterinäramt Verstöße gegen den Tierschutz festgestellt. Bereits im Spätsommer 2019 erhielt der Landwirt ein Bußgeld in Höhe von 1.475 Euro, weil er unter anderem zwei verletzte Rinder nicht tierärztlich behandeln...

  • Marktoberdorf
  • 12.02.20
  • 6.249× gelesen
Lokales
Landwirtschaftsstudent Alexander Schön im Kuhstall seiner Eltern in Waltenhofen. Oft kommen Kindergartenkinder hierher und lernen, woher die Milch kommt.

Ausbildung
Warum sich junge Menschen im Allgäu für die Landwirtschaft entscheiden

Der Berufsstand der Landwirte steht immer wieder in der Kritik. Trotzdem entscheiden sich junge Leute auch heute noch für diesen Beruf. Der 24-jährige Alexander Schön aus Waltenhofen ist Student im dritten Semester an der Landwirtschaftsschule in Kempten. Wie er gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) erklärte, sei ein Vorzug seines Berufs, mit der Familie zu arbeiten. Doch das sei laut AZ nicht in jedem Betrieb. So habe ein Bauer bei einem Vortrag in Kempten kürzlich erklärt, dass er seinen...

  • Waltenhofen
  • 11.02.20
  • 8.968× gelesen
Lokales
Rathaus Kaufbeuren (Symbolbild)

Neues Gewerbegebiet
Stadt Kaufbeuren reagiert mit Unverständnis auf Kritik vom Bayerischen Bauernverband

Die Stadt Kaufbeuren hat mit Unverständnis auf die Kritik vom Bayerischen Bauernverband (BBV) am geplanten neuen Gewerbegebiet Im Hart reagiert. Die Stadt verfügt "über keine eigenen und geeigneten Gewerbeflächen mehr, um mehreren Kaufbeurer Unternehmen die Erweiterung und damit Schaffung dutzender geplanter neuer Arbeitsplätze zu ermöglichen", meint die städtische Wirtschaftsreferentin Caroline Moser in einer Pressemitteilung. Demnach sind die verfügbaren Flächen in der "Unteren Au" für...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.20
  • 2.482× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Konflikt
Neues Gewerbegebiet in Kaufbeuren: Bauern bangen um Felder

Die Stadt Kaufbeuren möchte heimischen Firmen mit einem neuen acht Hektar großen Gewerbegebiet im Hart die Möglichkeit zur Expansion geben. Doch durch den immer neuen Flächenverbrauch sehe sich die Landwirtschaft in ihrer Existenz bedroht, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Bei der Bürgersprechstunde des Stadtrats am Dienstag machte Martin Ellenrieder, Obmann des Bayerischen Bauernverbands (BBV) für Oberbeuren/Kemnat, deutlich, dass damit wertvolle Flächen für die Landwirtschaft verloren...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.20
  • 3.092× gelesen
Lokales
Bauern demonstrieren derzeit regelmäßig in ganz Deutschland, um auf ihre aktuelle Situation aufmerksam zu machen.

Lebensmittelindustrie
Landwirte blockieren Zentrallager von Aldi in Altenstadt: Lkw-Fahrer mit Essen versorgt

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag haben Landwirte im benachbarten Altenstadt die Zentrallager von Aldi blockiert. Wie die Polizei mitteilt, waren insgesamt 23 Traktoren vor Ort. Sie blockierten drei Stunden lang die Zufahrt, sodass die Lkw-Fahrer nicht einfahren und ihre Ladung abliefern konnten.  Die Landwirte wollten durch die Aktion auf ihre aktuelle Lage und die Dumpingpreise bei den Lebensmitteln aufmerksam machen. Ausschlaggebend für den Zeitpunkt des Protests dürfte das...

  • Rettenbach am Auerberg
  • 04.02.20
  • 4.768× gelesen
Lokales
Veranstalter Thomas Diepolder ist erleichtert: Auch künftig wird es in Dietmannsried eine Agrarschau geben. Es haben sich für dieses Jahr 360 Aussteller angemeldet.

Landwirtschaft
Agrarschau in Dietmannsried für die nächsten Jahre gesichert

Auch zukünftig wird die Agrarschau in Dietmannsried stattfinden. Das hat der Gemeinderat am Dienstag laut Angaben der Allgäuer Zeitung einstimmig beschlossen. Da die Veranstaltung mit der diesjährigen Auflage bereits zum dritten Mal stattfindet, benötigte Veranstalter Thomas Diepolder einen Bebauungsplan für die Landwirtschaftsmesse. Die Gemeinde hat die Planung teilweise angepasst: zum Beispiel wurden die Kurvenradien für Fahrzeuge der Feuerwehr erweitert. Wie die AZ weiter berichtet, freut...

  • Dietmannsried
  • 30.01.20
  • 800× gelesen
Lokales
Eines von mehreren toten Rindern, die auf dem Hof vorgefunden wurden.
2 Bilder

Tierskandal
Zwei Kühe sterben "durch Unterlassen" auf Hof in Thannhausen: Landwirt (60) muss in Haft

Ein Landwirt aus Thannhausen im Landkreis Günzburg musste sich nun vor Gericht verantworten, weil er seine Tiere so schlecht behandelt haben soll, dass zwei Kühe starben. Wie der Bayerische Rundfunk (BR) mitteilt, muss der 60-Jährige für ein Jahr in Haft. Das Amtsgericht Günzburg verurteilte den Landwirt demnach wegen "Vergehen nach dem Tierschutzgesetz" in elf Fällen. Er soll seine Tiere in verdreckten Ställen und ohne medizinische Versorgung gehalten haben, heißt es dort weiter. Die...

  • Mindelheim
  • 29.01.20
  • 5.674× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020