Landschaft

Beiträge zum Thema Landschaft

Oberstdorf im Frühling 2021.
15.255× 9 2 Video 12 Bilder

Landschaftsvideo
Umgeben von den Allgäuer Alpen: So schön ist es in Oberstdorf

Die südlichste Gemeinde Deutschlands Oberstdorf kennen sicher schon einige Bergsportler und Naturliebhaber. Der Ort ist ein beliebtes Ziel für Bergsteiger, Familien, Touristen und Einheimische. Zu allen vier Jahreszeiten herrscht normalerweise rund um Oberstdorf viel Trubel. Der Frühling ist angekommen Aktuell ist auch hier der Frühling angekommen bei Temperaturen bis zu 20 Grad. Normalerweise ist in Oberstdorf viel los: Menschen, die hier Urlaub machen und durch die Ortschaft schlendern oder...

  • Oberstdorf
  • 01.04.21
Bei dem schönen und frühlingshaften Wetter hat es viele wieder in die Natur getrieben. Am Hopfen am See gab es im Zuge dessen wieder einige, die im Landschafftsschutzgebiet ihr Auto parkten. (Symbolbild)
3.733× 2

Ordnungswidrigkeiten
Hopfen am See: Einige parkende Autos im Landschaftsschutzgebiet

Im Bereich Hopfen am See haben am Sonntag viele Autos im Landschaftsschutzgebiet geparkt. Bei der Einfahrt befindet sich ein Verkehrsschild, welches die Einfahrt von Kraftfahrzeugen verbietet, ebenso befindet sich dort ein Landschaftsschutzgebiets-Schild. Die Polizei bittet, dass die örtlichen Landschaftsschutzgebiete und Verkehrsschilder beachtet und eingehalten werden. Mehrere Ordnungswidrigkeitsanzeigen wurden an das zuständige Landratsamt geschickt, so die Polizei.

  • Füssen
  • 29.03.21
Unser Drohnenrätsel Folge 71.
3.258× Video

Allgäuer Drohnenrätsel
Wo bin ich? Folge 71

Diesmal waren wir für unser Drohnenrätsel im schönen Oberallgäu. Bei Minusgraden sind wir auf einen Berg gefahren, um von dort den Blick auf die Allgäuer Berge genießen zu können. Die Sonne kam dabei sogar auch noch heraus und brachte den Schnee zum glitzern. Von dort aus reicht der Blick vom imposanten Rubihorn über die verschneite Gaisalpe bis hin zum Gipfel des Nebelhorns.

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 13.02.21
Auch weiterhin besteht in den Allgäuer Alpen eine erhebliche Lawinengefahr. (Symbolbild)
1.205×

Skitourengeher in Gefahr!
Warnung vor Lawinen-Abgängen am Wochenende

Die Lawinengefahr im bayerischen Alpenraum bleibt weiterhin gebietsweise "erheblich", also auf Stufe drei von fünf. Laut dem Lawinenwarndienst Bayern soll die Gefahrenstufe aber langsam zurückgehen. Das Hauptproblem stellt aktuell der Gleitschnee dar. Die Bergwacht rät somit auch weiterhin zur besonderen Vorsicht in den Bergen. Bei Lawinen gilt: "Jede Sekunde zählt" Zu jeder Tages- und Nachtzeit können sich demnach kleine bis mittelgroße Gleitschneelawinen lösen. Im Allgäu kann es auch zu...

  • 04.02.21
So könnte eine Agri-Photovoltaikanlage aussehen.
266×

Pilotprojekt Solarenergie
PV-Anlage und landwirtschaftliche Nutzung kombinieren - geht das?

Der Landkreis Unterallgäu und die Lechwerke suchen eine Partnerkommune für ein Pilotprojekt Solarenergie spielt im Unterallgäu eine bedeutende Rolle bei der Stromerzeugung. Während Dachflächen-Photovoltaikanlagen großen Zuspruch erfahren, stoßen klassische Freiflächenanlagen aufgrund ihres Flächenverbrauchs und als Konkurrenz zur Landwirtschaft immer wieder auf Kritik. Die Agri-Photovoltaik Eine neue Technik könnte dieses Problem lösen: Die Agri-Photovoltaik, bei der landwirtschaftliche Nutzung...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 03.02.21
In Nebelschwaden gehüllt: die Zwillingstempel von Fanjingshan.
382×

Die Zwillingstempel im Wuling-Gebirge
Eine Brücke, ein Feld und zwei Tempel: Die Geschichte von Fanjingshan

Einige Tempel in China sind etwas ganz Besonderes. So auch die Zwillingstempel im Wuling-Gebirge. Sie rauben Besuchern im wahrsten Sinne des Wortes den Atem. In China gibt es etliche Tempel. Zu den berühmtesten zählen der Wudangshan Zixiao Gong in der Provinz Hubei und der Himmelstempel in Peking. Aber es geht weitaus spektakulärer. Wie zum Beispiel oben auf dem Fanjing-Berg in der Provinz Guizhou. Dort thronen zwei Tempel, die durch eine tiefe Schlucht getrennt werden und noch irgendwie...

  • 28.01.21
Große Lawinengefahr in den bayerischen Alpen. (Symbolbild)
15.245×

Ticker
Lawinensprengungen am Freitag - zwei Personen beim Aufstieg zum Brauneck verschüttet

Bergbahnen Hindelang Oberjoch warnen vor Lawinensprengungen am Freitag Im gesamten Skigebiet werden am Freitag der 15. Januar - vormittags ab etwa 07:00 Uhr Lawinensprengungen per Hubschrauber durchgeführt. Für Tourengeher und Schneeschuhwanderer gilt ein Verbot, sich im Skigebiet aufzuhalten. Es besteht Lebensgefahr! In den bayerischen Alpen herrscht weiterhin große Lawinengefahr, auch unterhalb von 1.800 Metern. Am Donnerstag wurden viele Lawinenabgänge gemeldet. Im gesamten bayerischen...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 15.01.21
Blick auf Bad Hindelang und Bad Oberdorf
5.324× 10 22 Bilder

Bildergalerie Dezember
Winterliche Landschaften - Die schönsten Schnappschüsse unserer Bürgerreporter

Auch im Dezember haben unsere Bürgerreporter auf all-in.de schöne Schnappschüsse aus dem Allgäu hochgeladen. Der Dezember hat sich in diesem Jahr erneut von seiner schönsten Seite gezeigt. Sowohl an Tagen mit eisigen Temperaturen, als auch an Tagen mit viel Sonnenschein und milden plus Graden.  Das schöne Allgäu im DezemberEin Blick über Bad Hindelang und Bad Oberdorf bei wunderschöner weißer Landschaft und der untergehenden Sonne, ein Spaziergang am Köglweiher oder mit dem Hund im Schnee...

  • Kempten
  • 31.12.20
Der Mount Everest ist 86 Zentimter höher als bisher angenommen.
353× 4 Bilder

86 Zentimeter höher
Höher als gedacht: Nicht nur der Mount Everest verändert sich

Der Mount Everest ist 86 Zentimeter höher als bisher angenommen. Aber es gibt noch mehr Orte auf der Welt, die sich verändern. Die offizielle Höhenangabe des Mount Everests war bislang 8.848 Meter. Jetzt bekam der höchste Berg der Welt aber scheinbar nochmal 86 Zentimeter dazu wie unter anderem die Regierung Nepals bekannt gab. Experten aus China und Nepal, auf deren Grenze sich der Berg befindet, arbeiteten zusammen, um den Mount Everest erneut auszumessen. Der bisherige Höhenwert stammte noch...

  • 21.12.20
Landwirte, die sich für die Artenvielfalt engagieren und dafür Nutzungseinbußen in Kauf nehmen, können über das Vertragsnaturschutzprogramm einen finanziellen Ausgleich erhalten.
318×

Blühende und artenreiche Landschaft im Unterallgäu
Landwirte können finanzielle Förderung beantragen

Blühende, artenreiche Wiesen, auf denen es summt und brummt, das wünschen sich viele. Landwirte, die sich für diese Artenvielfalt engagieren und dafür einen höheren Aufwand und Nutzungseinbußen in Kauf nehmen, können am Vertragsnaturschutzprogramm teilnehmen und erhalten darüber einen finanziellen Ausgleich. Insgesamt bewirtschaften im Unterallgäu mittlerweile 280 Betriebe rund 1100 Hektar Fläche nach den Vorgaben des Vertragsnaturschutzes. Dies entspricht rund 0,9 Prozent der Landkreisfläche....

  • Mindelheim
  • 09.12.20
Wo bin ich? Folge 65 des Allgäuer Drohnenrätsels
5.351× Video

Allgäuer Drohnenrätsel
Wo bin ich? Folge 65

Unsere Drohne steigt wieder an einem wunderschönen Ort im Allgäu. Es ist viel Wasser um einen herum und im Sommer herrscht hier reger Betrieb. Für viele ist es der Ausgleich zum Skisport im Winter. Dazu noch die wunderschöne Umgebung mit Blick auf die Berge - besser gehts nicht.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.05.20
Bei dem Qualitätssiegel "Bergsteigerdorf" geht es auch um ein hochwertiges Tourismusangebot für Bergsteiger und -wanderer. (Symbolbild)
448×

Qualitätssiegel
Neuer Anlauf: Schwangau will "Bergsteigerdorf" werden

Die Schlössergemeinde Schwangau im Ostallgäu möchte "Bergsteigerdorf" werden. Das teilt die Allgäuer Zeitung am Donnerstag mit. Doch das nicht zum ersten Mal. Wie Bürgermeister Stefan Rinke gegenüber der AZ erklärt, wurde die letzte Bewerbung nicht weiterverfolgt. Damals sei strittig gewesen, ob die Grenzwerte für die Größe des Ortes und der Betriebe eingehalten würden. Jetzt will es die Gemeinde erneut versuchen. Bei dem Qualitätssiegel geht es um den aktiven Natur- und Landschaftsschutz und...

  • Schwangau
  • 21.11.19
Am Füssener Festspielhaus ist ein neues Hotel geplant. Der BUND Naturschutz und der Kreisfischereiverein Füssen starten ein Bürgerbegehren dagegen.
1.586×

Festspielhaus
Bund Naturschutz und Kreisfischereiverein starten Bürgerbegehren gegen Luxushotel am Füssener Festspielhaus

Das geplante Nobelhotel am Festspielhaus in Füssen erhitzt weiter die Gemüter. Der BUND Naturschutz (BN) und der Kreisfischereiverein Füssen starten nun ein Bürgerbegehren, um den geplanten Bau des Hotels zu verhindern.  Wie der BN in einer Mitteilung erklärt, wäre das Hotel eine weitere quantitative Steigerung des Tourismus in Füssen und keinen Mehrwert mehr für die einheimische Bevölkerung." BN und Fischereiverein wollen mit dem Bürgerbegehren gegen den Bau in einem Landschaftsschutzgebiet...

  • Füssen
  • 05.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ