Landratsamt

Beiträge zum Thema Landratsamt

Ein Steg mit einer Plattform soll vor dem Kiosk am Ostufer des Großen Alpsees errichtet werden. Entscheiden wird das das Landratsamt.
3.188×

Projekt
Steg im Alpsee: Kreisbehörde entscheidet

Welche Chancen hat der Steg mit Plattform, den der Sonthofer Gastronom Ulrich Brandl im Großen Alpsee bei Immenstadt-Bühl plant? Das ist derzeit noch offen, weil sein Antrag bisher noch nicht dem Landratsamt vorliegt. Und die Kreisbehörde sei in der Sache die entscheidende Instanz – heißt es von der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung, die Eigentümerin des Sees ist. Wie berichtet, will Brandl am Ostufer des Alpsees seinen Kiosk abreißen und dort ein Restaurant errichten – mit 50...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.07.19
Jesus Christus am Kreuz
1.633× 3

Diskussion
Söders Kruzifix-Anordnung stößt im Westallgäu überwiegend auf Kritik

Markus Söders Anordnung, im Eingangsbereich jedes Dienstgebäudes im Freistaat „deutlich wahrnehmbar“ ein Kreuz anzubringen, stößt auf geteilte Resonanz im Westallgäu. Neben klarer Ablehnung gibt es vereinzelt verhaltene Zustimmung. Das förderte eine Umfrage des Westallgäuers unter kirchlichen und weltlichen Amtsträgern zutage. Nicht als Verpflichtung, sondern als Empfehlung hat der Ministerrat das Anbringen eines Kreuzes den kommunalen Behörden, also Landratsamt, Stadt- und...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.04.18
74×

Bebauung
Veränderungssperre für Hopfen am See wird wohl nichts bringen

Eine Veränderungssperre für den Bereich an der Uferstraße in Hopfen am See hat der Füssener Stadtrat erlassen. Damit wollten die Kommunalpolitiker Bauvorhaben verhindern, die nicht dem Bebauungsplan Uferstraße Nord entsprechen, an dem seit mittlerweile sieben Jahren gearbeitet wird und der noch immer nicht rechtskräftig ist. Allerdings wird die verhängte Sperre wohl ins Leere gehen: Das Landratsamt Ostallgäu kündigte an, auch weiterhin Baugenehmigungen zu erteilen. Denn nach Ansicht der...

  • Füssen
  • 02.01.18
367×

Formalitäten
Asylbewerber: Legauer Helferkreis kritisiert zeitraubende Behörden-Fahrten

Deutliche Worte und konkrete Forderungen an das Landratsamt gab es bei der Bürgerversammlung in Legau zum Thema Asyl. Laut Petra Moog und Wendelin Grotz vom örtlichen Helferkreis sind in der Gemeinde derzeit 28 Flüchtlinge untergebracht. Weitere 22 bis 25 Asylbewerber sollen laut Bürgermeister Franz Abele in einem Wohn- und Geschäftshaus untergebracht werden. Alle Asylbewerber seien 'sehr nett', sagte Moog. Probleme mit den Neuankömmlingen können ihrer Meinung nach aber nur in Grenzen gehalten...

  • Memmingen
  • 30.11.15
47×

Bauausschuss
Amt lehnt Neubau im Außenbereich ab: Hausener Bürger muss sich der Ansicht der Behörde beugen

Hausen mit seinen 98 Einwohnern ist bekanntlich der kleinste Ortsteil der Stadt Buchloe. Dass die Bürger dort gerne leben, zeigt unter anderem die rege Nachfrage nach Baugrundstücken. Erst vor Kurzem wurden acht neue Bauvorhaben in einem Baugebiet mitten im Dorf genehmigt. Mit der Bauvoranfrage eines Einheimischen beschäftigte sich nun auch der Bauausschuss. Das Problem: Das Grundstück, auf dem Feuerwehr-Kommandant Matthias Jäger gerne ein Haus errichten möchte, liegt im Außenbereich. So sieht...

  • Buchloe
  • 23.10.15
34×

Entscheid
Behörden lehnen Hergatzer Antrag auf Tempo 70 auf der B12 ab

Der Hergatzer Bürgermeister Uwe Giebl hat Antwort erhalten auf den Antrag der Gemeinde zu einer Geschwindigkeitsreduzierung auf der Bundesstraße B12 im Bereich der Abzweigungen Möllen und Engelitz. Die Antwort fiel nach zwei Ortsbegehungen mit Vertretern von Polizei, Straßenbauamt und Landratsamt negativ aus. Eine Reduzierung auf Tempo 70 sei nicht erforderlich, hieß es. Die Straße sei in beide Richtungen gut einsichtig. Messungen hätten kein auffälliges Geschwindigkeitsverhalten ergeben,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.10.15
48×

Brandschutz
Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Hergatzer Bürgermeister: Das Schweigen um die Feuerwehrhäuser hält an

Eine Stellungnahme des Hergatzer Bürgermeisters Uwe Giebl zur gegen ihn laufenden Dienstaufsichtsbeschwerde ist vor Ablauf der Frist beim Landratsamt eingegangen. Bürger haben die Aufsichtsbehörde eingeschaltet, weil der Hergatzer Gemeinderat ein neues Gutachten zum Brandschutz in der Flächengemeinde hinter verschlossener Tür besprochen hatte. Das Landratsamt hat das Vorgehen des Gemeinderats beanstandet. Nun muss es sich mit der Dienstaufsichtsbeschwerde befassen, die 26 Bürger –...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 22.09.15
17×

Asyl
Immer mehr Flüchtlinge in Memmingen und dem Unterallgäu

Immer mehr Flüchtlinge aus dem Kosovo erreichen unsere Region. In den vergangenen beiden Wochen wurden der Stadt Memmingen und dem Landkreis Unterallgäu rund 70 weitere Flüchtlinge zugewiesen. Ein Großteil davon kommt aus dem Kosovo und andern Balkanländern. Für die Behörden wird die Situation zunehmend problematisch. Denn allmählich gehen ihnen die Plätze für die Asylbewerber aus. 'Wir sind an unseren Grenzen angelangt', sagt eine Sprecherin des Unterallgäuer Landratsamts auf Nachfrage der MZ....

  • Kempten
  • 22.02.15
73×

Verkehr
Selbst gebautes Schild an A96-Ausfahrt Memmingen-Ost war nicht genehmigt

An einem Kreisverkehr bei der A96-Ausfahrt Memmingen-Ost stand über mehrere Tage ein selbst gebautes Schild mit der Aufschrift 'Reißverschluss (Rückstau auf die Autobahn)'. Mittlerweile wurde es aus dem Boden gezogen, liegt aber noch neben der Straße. Die Memminger Zeitung hat beim staatlichen Bauamt nachgefragt, was es damit auf sich hat. 'Bisher war mir das Schild nicht bekannt, es hat aber keine verkehrsregelnde Wirkung und muss entfernt werden', betonte der zuständige Abteilungsleiter Josef...

  • Kempten
  • 29.01.14
77×

Einheitliche Behördenrufnummer
Testlauf der einheitlichen Behördenrufnummer 115: Von Note 1 bis 4

AZ stellt zehn Fragen und bewertet Schnelligkeit, Kompetenz und Höflichkeit 'Herzlich wilkommen bei der 115. Sie haben das Service-Center Kempten-Oberallgäu erreicht': So tönt es vom Band, wenn man die neue einheitliche Behördenrufnummer wählt. Die Verantwortlichen von Stadt und Landkreis versprechen den Anrufern, dass sie dabei nicht in einer Endlos-Warteschleife landen: 75 Prozent der Anrufe sollen innerhalb von 30 Sekunden angenommen und 65 Prozent gleich beim ersten Kontakt beantwortet...

  • Kempten
  • 10.03.12

Tag der offenen Tür
Landratsamt lockt mehr als 3000 Besucher - Vielfältiges Angebot der Ostallgäuer Behörde

Lob für neue Räume, aber auch Kritikpunkte Bei Regen und Kälte draußen nutzten viele Ostallgäuer den Tag der offenen Tür im Landratsamt in Marktoberdorf, um die neuen und sanierten Räume der Behörde hautnah zu erleben: Laut Landratsamt kamen mehr als 3000 Besucher. Und die erwartete ein vielfältiges Programm: Kaum im Bürgerservice angelangt, konnte man schon ein Go-Kart durch den «Rauschbrillenparcours» steuern. Die Brille simulierte dabei 0,8 Promille. Vom «Auto» ausgestiegen, dröhnt bereits...

  • Marktoberdorf
  • 21.03.11

Tag der offenen Tür
Landratsamt in Marktoberdorf lockt mehr als 3000 Besucher

Vielfältiges Angebot der Ostallgäuer Behörde - Lob für neue Räume, aber auch Kritikpunkte Bei Regen und Kälte draußen nutzten viele Ostallgäuer den Tag der offenen Tür im Landratsamt in Marktoberdorf, um die neuen und sanierten Räume der Behörde hautnah zu erleben. Laut Landratsamt kamen mehr als 3000 Besucher. Und die erwartete ein vielfältiges Programm: Kaum im Bürgerservice angelangt, konnte man schon ein Gokart durch den «Rauschbrillenparcours» steuern. Die Brille simulierte dabei 0,8...

  • Marktoberdorf
  • 21.03.11

Tag der offenen Tür
Landratsamt Ostallgäu lockt beim Tag der offenen Tür mehr als 3000 Besucher

Vielfältiges Angebot der Ostallgäuer Behörde - Lob für neue Räume, aber auch Kritikpunkte Bei Regen und Kälte draußen nutzten viele Ostallgäuer den Tag der offenen Tür im Landratsamt in Marktoberdorf, um am Samstag die neuen und sanierten Räume der Behörde hautnah zu erleben. Laut Landratsamt kamen mehr als 3000 Besucher. Und die erwartete ein vielfältiges Programm: Kaum im Bürgerservice angelangt, konnte man schon ein Gokart durch den «Rauschbrillenparcours» steuern. Die Brille simulierte...

  • Marktoberdorf
  • 21.03.11
22×

Landratsamt
Zwischen Einsatzzentrale und Einbürgerungstest

Beim Tag der offenen Tür präsentiert sich die Behörde in neuer Optik Mit einem abwechslungsreichen Programm und einem Tag der offenen Tür wird im Landratsamt Ostallgäu die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts der Umbaumaßnahme gefeiert. Am Samstag, 19. März, von 10 bis 16 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen und können die neu gestalteten Räumlichkeiten besichtigen. «Wenn ich Landrat wäre, dann würde ich»: Wer sich das schon immer gewünscht hat, kann am Tag der offenen Tür im...

  • Marktoberdorf
  • 16.03.11

Bauen
Räte contra Landratsamt

Mehrheit des Lindenberger Bauausschusses lehnt Bauvorhaben am Nadenberg ab - Behörde will es gleichwohl genehmigen Stadt- und Gemeinderäte können in Bauangelegenheiten mitdiskutieren, genehmigt werden sie aber im Landratsamt. Und zwar mitunter auch gegen den Willen der Kommunalpolitiker. Das zeigt ein Fall aus Lindenberg. Dort hat der Bauausschuss die Aufstockung eines Wohngebäudes in der Frühlingsstraße abgelehnt, das Landratsamt will es gleichwohl genehmigen. Um den Fall erklären zu können,...

  • Kempten
  • 19.01.11
22×

Behörden
«Die Geschenkeflut ebbt ab»

Wie öffentliche Verwaltungen mit Präsenten umgehen - Seit dem Vorfall im Landratsamt gibt es mancherorts Dienstanweisungen Geschenke sind toll, können aber eine heiße, um nicht zu sagen strafbare Sache sein. Das zeigt das Geschehen im Landratsamt, wo Lebkuchen und andere Aufmerksamkeiten die Staatsanwaltschaft auf den Plan riefen. Wie berichtet, wurden die Beschäftigten vom Gericht wegen Vorteilsnahme im Amt zu hohen Geldstrafen verurteilt. Das sorgt auch in manchem Rathaus für Kopfzerbrechen....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.12.10

Behörden
«Die Geschenkeflut ebbt eh ab»

Wie öffentliche Verwaltungen mit Präsenten umgehen - Seit einem Vorfall im Landratsamt wollen einige Bürgermeister Mitarbeiter mit Dienstanweisungen schützen Geschenke sind toll, können aber eine heiße, um nicht zu sagen strafbare Sache sein. Das zeigt das Geschehen im Landratsamt, wo Lebkuchen und andere Aufmerksamkeiten die Staatsanwaltschaft auf den Plan riefen. Wie berichtet, wurden die Beschäftigten vom Gericht wegen Vorteilsnahme im Amt zu hohen Geldstrafen verurteilt. Das sorgt auch in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ