Landratsamt

Beiträge zum Thema Landratsamt

Baden im Sommer.
8.025×

Wassertests
Allgäuer Badeseen: Die Messergebnisse der Badesaison 2020

Immer wieder wird in Allgäuer Badeseen eine erhöhte Konzentration an Blaualgen festgestellt. Am Rothdachweiher bei Babenhausen gilt daher derzeit ein Badeverbot. Auch im Rottachsee bei Sulzberg wurden diesen Sommer bereits Blaualgen festgestellt. Dort herrscht momentan noch kein Badeverbot. Das Landratsamt Oberallgäu rät jedoch bei sichtbaren "Schlieren", die Uferbereiche möglichst zu meiden. Stinkende Schlieren im Rottachsee: Keine Gülle, "nur" Blaualgen Demnach können sich die Schlieren...

  • Kempten
  • 26.08.20
Die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker ist neue Aufsichtsratsvorsitzende der Allgäu GmbH.
1.106× 6 Bilder

"Standort mit hoher Lebensqualität"
Ostallgäuer Landrätin neue Aufsichtsratsvorsitzende der Allgäu GmbH

Die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker ist neue Vorsitzende des Aufsichtsrats der Allgäu GmbH. Die Mitglieder des Rates haben Zinnecker in einer Sitzung am Dienstag, 21. Juli als Nachfolgerin des ehemaligen Oberallgäuer Landrats Anton Klotz gewählt. Die Landrätin ist damit auch Vorsitzende der "Allgäu Initiativ Konferenz". Viele neue Gesichter im Aufsichtsrat Zu Stellvertretern im Bereich Politik wählten die Aufsichtsräte die neue Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller und...

  • Marktoberdorf
  • 21.07.20
Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller
10.668× 8

Tönnies Corona-Skandal
Touristen aus NRW im Allgäu: Landrätin Baier-Müller will "keine Stigmatisierung von Gästen"

Gäste im Allgäu: Grundsätzlich herzlich willkommen! Gäste aus den Nordrhein-Westfälischen Landkreisen Gütersloh und Warendorf dürfen derzeit nur mit aktuellem negativen Coronatest in Bayern Urlaub machen. Ansonsten gilt per Verordnung ein Beherbergungsverbot im Freistaat. Hintergrund ist der Corona-Skandal beim Tönnies-Schlachthof in Gütersloh. Über 1.400 Mitarbeiter hatten sich dort mit dem Coronavirus infiziert. Das öffentliche Leben ist daher in der ganzen Gegend um Gütersloh momentan massiv...

  • Sonthofen
  • 26.06.20
Über die geplante Umgestaltung des Klostermuseums der Benediktinerabtei Ottobeuren informierte Abt Johannes Schaber (rechts) Landrat Alex Eder bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten.
729× 2 Bilder

"Museum für Jung und Alt"
Planungen zur Umgestaltung des Ottobeurer Klostermuseums laufen auf Hochtouren

+++Update vom 08. Juni+++ Bei einem Treffen mit Abt Johannes Schaber hat sich der Unterallgäuer Landrat Alex Eder unter anderem über den aktuellen Stand der Umgestaltung des Klostermuseums informiert. Laut Abt Johannes laufen derzeit noch die Planungsarbeiten auf Hochtouren. Noch bis Ende Oktober soll das Museum voraussichtlich geöffnet sein. Danach beginnt die Umgestaltung mit den ersten Arbeiten an den umfangreichen technischen Installationen. "Wir wollen weg von der reinen Kunstsammlung...

  • Ottobeuren
  • 08.06.20
Symbolbild.
7.325× 1

Unter bestimmten Voraussetzungen
Maibaum-Aufstellen im Unterallgäu erlaubt

Auch in diesem Jahr dürfen im Unterallgäu trotz der aktuellen Situation Maibäume aufgestellt werden. "Die Maibäume sind eine besondere Tradition, die bei uns tief verwurzelt ist. Wir haben deshalb noch einmal bei der Regierung von Schwaben nachgehakt, ob es eine Möglichkeit gibt, dieses Brauchtum auch in diesem Jahr aufrechtzuerhalten", erklärt der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather. Demnach können die Maibäume unter bestimmten Voraussetzungen und mit gewissen Einschränkungen...

  • Mindelheim
  • 21.04.20
Symbolbild.
14.816× 2

Corona-Krise
Landratsamt Oberallgäu: Anreise zur Zweitwohnung nur mit triftigem Grund

Die Anreise zu einer Zweitwohnung ist laut dem Landratsamt Oberallgäu nur zulässig, wenn ein triftiger Grund vorliegt. Triftige Gründe für das Verlassen der eigenen Wohnung sind demnach zum Beispiel die Ausübung der beruflichen Tätigkeit, Lebensmitteleinkäufe oder auch Arztbesuche. Bloße Fahrten zum Zweitwohnsitz oder Dauercampingplatz ohne triftigen Grund dürfen laut dem Landratsamt nicht stattfinden. "Bitte überlegen Sie daher, ob diese Fahrt jetzt zwingend notwendig ist oder auch zu einem...

  • Sonthofen
  • 07.04.20
Die Stichwahlen zur Kommunalwahl werden heuer ausschließlich als Briefwahl durchgeführt.
2.021×

Kommunalwahl 2020
Stichwahlen am Sonntag: Sonderleerung der Briefkästen am Samstag um 18 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation werden die Stichwahlen am kommenden Sonntag ausschließlich per Briefwahl durchgeführt. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Mittwoch angekündigt, dass die Bayerische Staatsregierung mit der Deutschen Post eine Sonderleerung am kommenden Samstag vereinbart hat. So können die Wahlberechtigten in Bayern ihre Briefwahlunterlagen noch bis 18 Uhr in alle Briefkästen der Deutschen Post einwerfen. Es ist aber auch möglich die Wahlunterlagen am Sonntag bis...

  • Kempten
  • 25.03.20
Grünten
5.856× 3

Streit um den Grünten
Initiatoren der Online-Petition "Rettet den Grünten": "Oberallgäuer Landrat reagiert nicht auf Petition"

Vor einigen Monaten haben die Initiatoren von "#rettetdengrünten – Der Wächter des Allgäus ist kein Rummelplatz" eine Online Petition gestartet. Diese Petition war an den Oberallgäuer Landrat Anton Klotz gerichtet. In dem Schreiben wird der Landrat dazu aufgefordert, das geplanten Bauprojekt "Grünten Bergwelt" aus ökologischen Gründe abzulehnen. Dazu habe Klotz laut der Initiative nie Stellung genommen. Trotz mehrmaliger Kontaktaufnahmeversuchen zur Vereinbarung eines Übergabetermins an den...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.03.20
Symbolbild.
6.413×

Landwirtschaft
Fünf Rinder eingeschläfert: Ostallgäuer Landwirt löst nach Halte-Verbot Viehbestand auf

Ein Ostallgäuer Landwirt hat nach einem Halte-Verbot durch das Veterinäramt nun seinen Milchviehbestand aufgelöst und die Rinder verkauft. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, waren zuvor bereits fünf Tiere eingeschläfert worden. Bei dem Betrieb mit etwa 55 Rindern hatte das Veterinäramt Verstöße gegen den Tierschutz festgestellt. Bereits im Spätsommer 2019 erhielt der Landwirt ein Bußgeld in Höhe von 1.475 Euro, weil er unter anderem zwei verletzte Rinder nicht tierärztlich behandeln...

  • Marktoberdorf
  • 12.02.20
Symbolbild Lebensmittel.
1.611×

Ernährung
Hunderte Kontrollen von Lebensmittelbetrieben fielen vergangenes Jahr im Allgäu aus

2018 ist in Deutschland etwa jede dritte Kontrolle von Lebensmittelbetrieben ausgefallen. Diese Zahl hat die Verbraucherorganisation „Foodwatch“ kürzlich veröffentlicht. Auch im Allgäu haben vergangenes Jahr hunderte vorgesehene Kontrollen nicht stattgefunden. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, fehlt bei den Landkreisen das nötige Personal, um alle vorgesehen Kontrollen durchzuführen.  Laut AZ bräuchte man beispielsweise im Ostallgäu acht Stellen, derzeit gebe es aber nur sechs – und gerade...

  • Kempten
  • 03.02.20
Rinder im Stall (Symbolbild)
25.055× 4

Tierhaltungsverbot?
Groß-Kontrolle auf Milchvieh-Betrieb bei Dietmannsried: "negativ beeindruckende Zustände"

Der nächste Milchvieh-Betrieb im Allgäu, der ein negatives Bild liefert: Das Oberallgäuer Veterinäramt hat am Mittwoch einen landwirtschaftlichen Betrieb mit insgesamt rund 580 Rindern bei Dietmannsried kontrolliert. Rund die Hälfte der 480 Milchkühe und 100 Kälber weist laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes zum Teil erhebliche Klauenprobleme auf und ist tierärztlich behandlungsbedürftig. Darüber hinaus befinden sich weitere Tiere in einem schlechten Ernährungszustand. Es war eine...

  • Dietmannsried
  • 08.01.20
Am Klärwerk in Lauben soll Wasserstoff produziert werden.
2.330×

Treibstoff
Klärwerk bei Kempten soll künftig Wasserstoff produzieren

Wie aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervorgeht, soll künftig Wasserstoff als Treibstoff am Klärwerk bei Kempten produziert werden. Demnach haben der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten einen vom Bundesverkehrsministerium ausgeschriebenen Wettbewerb zur Nutzung der Wasserstoffenergie gewonnen. Insgesamt fünf Sieger soll es bundesweit geben. Das Oberallgäuer Landratsamt teilte gegenüber der AZ mit, dass in den nächsten Tagen der Förderbescheid überreicht werden soll. Das...

  • Kempten
  • 11.12.19
Der Grünten (Symbolbild).
4.230×

Unstimmigkeiten
Grünten-Ausbau: Findet "Lautsprecher-Demo" am 30.11. in Rettenberg statt?

Wie das Pressebüro des Landratsamtes Oberallgäu gegenüber all-in.de mitteilt, geht man im Landratsamt davon aus, dass die "Lautsprecheraktion" am 30.11.2019 in Rettenberg stattfinden wird. Eine Vorabinfo an die Organisatoren hat es demnach bereits gegeben. Der formale Bescheid mit den entsprechenden Auflagen sei aber noch in Bearbeitung und werde in den nächsten Tagen ergehen. Eine der Auflagen wird sicherlich die Lautsprecherfrage betreffen. Die Organisation Mountain Wilderness möchte in...

  • Rettenberg
  • 25.11.19
Der Grünten: Streitobjekt von Ausbau-Befürwortern und -Gegnern.
8.955×

Grünten-Ausbau
Mit Lärm und Fackeln: Grünten-Gegner „Mountain Wilderness Deutschland“ planen Aktion

Funklautsprecher sollen am Samstag, 30.11.2019 Rettenberg mit Lärm beschallen. Der Verein „Mountain Wilderness Deutschland“ will mit bis zu 90 Dezibel „ein deutliches Zeichen gegen den geplanten Ausbau des Grünten setzen", so der Verein auf seiner Homepage. Die Bürger von Rettenberg sollen so die Zunahme des Verkehrslärms kennenlernen. Zwei Stunden soll die Lärmaktion dauern. Im Anschluss ist eine Fackelwanderung auf den Grünten geplant. Nicht einverstanden mit der Lärmaktion ist der...

  • Rettenberg
  • 23.11.19
Symbolbild.
1.359×

Gesundheit
Grippeimpfung: Was Sie darüber wissen sollten

Der Oktober schenkt uns momentan seine schönsten Sonnenstrahlen - und trotzdem steht der Winter quasi vor der Tür. Niesende und hustende Kollegen sind da kein Einzelfall mehr.  Grippe, was ist das denn genau?  Eine Grippe ist keine Erkältung. Zwar ähneln sich die Symptome, doch ist die echte Grippe, auch Influenza genannt, eine akute Erkrankung der Atemwege. Sie wird durch Viren ausgelöst und kann lebensbedrohlich sein. Typische Symptome einer Grippeerkrankung sind Kopf- und...

  • Kempten
  • 15.10.19
Auch barrierefreie Busse konnten sich die Teilnehmer der ÖPNV-Tagung im Landratsamt anschauen, wie hier (vorne von rechts) der Marktoberdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell, die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa, Verena Gotzes, Vorsitzende des Behindertenbeirates in Memmingen, und (im Bus von rechts) Ministerialdirigent Carsten Fregin, Ostallgäuer Wirtschaftsreferent Peter Däubler.
320×

ÖPNV
Ministerium rät, im Allgäu auf Rufbusse zu setzen

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Allgäu muss dringend – flexibel und barrierefrei – ausgebaut werden. Darin waren sich die Teilnehmer einer Tagung im Landratsamt Ostallgäu einig. Die Mobilität müsse gewährleistet sein, „damit alle, auch ältere und behinderte Menschen, am öffentlichen Leben teilhaben können“, sagte die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa. Dafür müssten Barrieren abgebaut werden. Denn: „In der Region leben 15.700 Menschen mit anerkannter...

  • Marktoberdorf
  • 05.10.19
Demo gegen den Bad Grönenbacher Großbetrieb: Kritik aus der Bevölkerung trifft auch den Unterallgäuer Landrat Weirather.
12.976× 5

Öffentlichkeit
Tierskandal Bad Grönenbach: Unterallgäuer Landrat Weirather geht mit Internetseite in die Offensive

Seit dem Aufdecken der Zustände in einem Bad Grönenbacher Milchviehbetrieb gibt es lautstarke Kritik an den Behörden. Bei der Demonstration am Sonntag in Bad Grönenbach wurde auf Plakaten deutlich, dass viele die Politik und das Veterinäramt für die Zustände auf dem Hof mitverantwortlich machen. Man habe zu lange weggesehen, Kontrollen vernachlässigt, sei konkreten Hinweisen nicht nachgegangen, so die Vorwürfe, unter anderem auch an den Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather. Das...

  • Bad Grönenbach
  • 15.07.19
Symbolbild
14.626× 4

Überprüfung
Nach Vorwürfen der Tierquälerei in Bad Grönenbach: Kontrollen sind laut Landratsamt immer nur Momentaufnahmen

Tiere sollen mutwillig verletzt und durch den Stall geschleift werden: Gegen einen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach wird nach der Veröffentlichung eines Berichtes der Süddeutschen Zeitung und der ARD inzwischen durch die Staatsanwaltschaft Memmingen ermittelt. Der Betrieb war bereits beim Landratsamt Unterallgäu bekannt, waren doch in den letzten fünf Jahren insgesamt 15 "anlassbezogene Kontrollen" durchgeführt worden, also Kontrollen, denen Hinweise vorausgegangen sind.  Wie das...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
2020 ist Schluss: Amtsinhaber Hans-Joachim Weirather (FW) wird nicht mehr bei der Kommunalwahl antreten.
2.059× 1

Kommunalwahl 2020
Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather tritt nicht mehr an

Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather (Freie Wähler) wird bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr nicht mehr antreten - das hat das Landratsamt am späten Montagvormittag mitgeteilt. "Ich habe intensiv nachgedacht und häufig mit meiner Frau gesprochen. Ich kenne das Amt des Landrats in all seinen Facetten. Ich weiß, wie hoch mein eigener Anspruch an dieses Amt ist und wie viel Kraft es erfordert, diesem Anspruch gerecht zu werden. Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Kraft bis in...

  • Mindelheim
  • 15.04.19
Symbbolbild
3.502×

Kriminalität
Beamter des Landratsamts Oberallgäu soll Gelder im sechsstelligen Bereich veruntreut haben

Noch sind die Ermittlungen nicht abgeschlossen, doch es zeichnet sich immer deutlicher ab: Der Beamte am Landratsamt Oberallgäu, der im November 2018 seinen Arbeitsplatz wegen mutmaßlicher Unterschlagungen räumen musste, hat offenbar deutlich mehr Geld veruntreut als anfangs angenommen. Landrat Anton Klotz spricht gegenüber unserer Zeitung von „Dutzenden Fällen“ und einer Schadenssumme im sechsstelligen Bereich. Der anfangs nur beurlaubte Staatsbeamte sei inzwischen suspendiert. Der...

  • Sonthofen
  • 05.01.19
Am Riedberger Horn im Oberallgäu ist ein Schneiteich geplant.
1.757×

Skigebiet
Landratsamt genehmigt Schneiteich am Riedberger Horn

Das Landratsamt Oberallgäu hat einen Schneiteich am Riedberger Horn genehmigt. Das Speicherbecken in einer Mulde oberhalb der Grasgehren-Hütte soll den Skibetrieb sichern. Weil der 26.000 Kubikmeter fassende Teich in einem sensiblen Moorgebiet realisiert werden soll, laufen Bund Naturschutz (BN) und Landesbund für Vogelschutz (LBV) gegen die Pläne Sturm. Sie befürchten massive Auswirkungen auf schützenswerte Lebensräume und Arten. Nach Gesprächen mit den Umweltschützern hatte das...

  • Oberstdorf
  • 17.08.18
Hat sich der Wolf im Allgäu angesiedelt?
3.549×

Problematik
Runder Tisch in Sonthofen zum Thema Wolf: "Alles deutet auf den Wolf hin"

Für den Oberallgäuer Landrat Anton Klotz ist die Sache klar: Für die aufsehenerregenden Risse von Kälbern auf Allgäuer Weiden in den vergangenen Wochen kommt als Verursacher nur der Wolf in Frage. „Alles deutet darauf hin“, sagte er im Anschluss an einen Runden Tisch zur Wolfsproblematik im Oberallgäuer Landratsamt. Dazu hatte Klotz neben Älplern und Bauern auch Vertreter des Landesamtes für Umwelt (LfU) in Augsburg geladen. LfU-Präsident Claus Kumutat nannte die jüngsten Risse der Kälber...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.08.18
265×

Stichprobe
Lebensmittelkontrolleur des Landratsamts Ostallgäu: Kontrolle auf Augenhöhe

Zusammen mit einer Metzgerei und einem kleinen Dorfladen teilt sich die Handwerksbäckerei Moser in Aitrang ein Gebäude. Insgesamt 28 Mitarbeiter backen Brot, Semmeln und Kuchen jeden Tag selbst – keine fertigen Teiglinge, nur Zutaten werden verarbeitet. Sogar selbstgemachtes Eis geht über die Ladentheke. Solche Eckdaten ruft sich Stefan Fischer jedes Mal ins Gedächtnis, bevor er sich zu einem Betrieb aufmacht. Es sei wichtig, den Kontakt zueinander zu halten, betont der Lebensmittelkontrolleur...

  • Kempten
  • 22.09.17
161×

Zukunft
Vision: Das Ostallgäu soll 2036 die attraktivste ländliche Wirtschaftsregion sein

Die Zukunft des Ostallgäu sieht rosig aus – zumindest wenn es nach der Vision des Ostallgäuer Wirtschaftsbeirates geht. Dann ist der Landkreis nämlich im Jahr 2036 'die attraktivste ländliche Wirtschaftsregion in Deutschland'. Dies war die Kernbotschaft bei der Präsentation der 'Zukunftsvision 2036' im Landratsamt. Um die Vision zu erreichen, sprach der Wirtschaftsbeirat Handlungsempfehlungen aus. Unter anderem: Imagewandel, Entwicklung eines der modernsten Verkehrsinfrastrukturnetze im...

  • Marktoberdorf
  • 05.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ