Landratsamt

Beiträge zum Thema Landratsamt

Mit dem Impfbus will das Landratsamt Unterallgäu "weiter in die Fläche kommen, um ein möglichst gutes Angebot zu schaffen", so Landrat Alex Eder. (Impfen-Symbolbild)
11.980× 2

So verteilen sich die Fälle im Landkreis
Impfbus im Unterallgäu fährt nun Gemeinden mit hohen Corona-Fallzahlen an

Der Impfbus im Unterallgäu soll ab sofort gezielt Gemeinden ansteuern, die erhöhte Corona-Fallzahlen haben. Das teilt das Landratsamt mit. "Ziel ist es, mit den Impfungen weiter in die Fläche zu kommen, um ein möglichst gutes Angebot zu schaffen", so Landrat Alex Eder. Der Landrat sieht das Impfen "als weitern Baustein im Kampf gegen die Pandemie." Eder appelliert an die Bevölkerung Um Infektionsketten besser durchbrechen zu können, baut der Landkreis außerdem das Testangebot aus. Nahezu...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 14.05.21
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek besuchte das Memminger Impfzentrum.
4.937× 22 1 3 Bilder

Besuch im Impfzentrum Memmingen
Gesundheitsminister Holetschek über Corona-Lockerungen: "Termin zu nennen, wäre falsch"

Der Bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat am Donnerstag das Impfzentrum in Memmingen besucht. Neben dem Minister waren auch der Unterallgäuer Landrat Alex Eder und Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder vor Ort. Bei dem Termin wurde auch der neue Impfbus der Stadt Memmingen vorgestellt. Impfbus soll zu den Menschen kommen Mit dem Impfbus sollen Menschen geimpft werden, die nicht mobil genug sind, um ins Testzentrum gehen zu können. Das betrifft etwa Personen im Betreuten...

  • Memmingen
  • 30.01.21
Auch im Unterallgäu werden bereits Corona-Impfungen durchgeführt. (Symbolbild)
1.805×

Verzögerungen bei Schreiben an Senioren
So kann man sich im Unterallgäu für eine Corona-Impfung registrieren

Das Landratsamt Unterallgäu hat rund 9.000 über 80-Jährige aus dem Landkreis angeschrieben, um diese über die Corona-Impfung zu informieren. Eigentlich sollte das Schreiben bereits Mitte Januar zugestellt werden. Wie das Landratsamt jetzt mitteilt, ist es bei der Zustellung teilweise zu Verzögerungen gekommen, sodass viele Senioren erst jetzt Nachricht erhalten haben oder erst noch erhalten werden.  Registrierungen bleiben bestehen Das Landratsamt teilt mit: "Wer sich bereits zur Impfung...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 29.01.21
Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr zu einem erhöhten Abfallaufkommen im Unterallgäu geführt. (Symbolbild)
1.176×

Abfall
Wegen der Corona-Pandemie: Unterallgäuer entsorgen deutlich mehr Müll

Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr zu einem erhöhten Abfallaufkommen im Unterallgäu geführt. Die Bürger haben ausgemistet und dadurch für mehr Sperrmüll gesorgt. Es wurde mehr zuhause gekocht und so mehr Biomüll produziert. Mit Masken und Schutzkleidung stiegen die Gewerbeabfälle und vermutlich hat die Arbeit im Homeoffice mehr Verpackungen in der Gelben Tonne landen lassen. Einen Einblick in die vorläufige Abfallstatistik 2020 gab Edgar Putz, Leiter der Abfallwirtschaft, nun im...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 27.01.21
Johanna Bondroit war eine der ersten Personen im Landkreis Unterallgäu, die von Ärztin Helena Frankota geimpft wurde.
3.048× 2 2 Bilder

Coronavirus
Impfteams im Unterallgäu sind gestartet - Innerhalb von acht Tagen werden 1.500 Dosen verimpft

Seit Sonntag sind im Unterallgäu und in Memmingen zwei mobile Impfteams unterwegs. Geimpft werden zunächst Bewohner und Mitarbeiter von Senioreneinrichtungen. So hat es die Bundesregierung vorgegeben. In den nächsten Tagen sollen weitere Impfstoff-Lieferungen eintreffen, sodass innerhalb von acht Tagen voraussichtlich insgesamt 1500 Personen im Landkreis und in der Stadt Memmingen geimpft werden können. Impfteams machten sich am Sonntagmorgen auf den Weg Der Impfstoff wird zentral von der...

  • Mindelheim
  • 27.12.20
Landratsamt veröffentlicht Corona-Übersicht nach Orten.
26.009×

Überblick
Landratsamt Unterallgäu veröffentlicht Corona-Zahlen nach Orten

Einen genaueren Überblick über die Zahl der positiv getesteten Corona-Fälle vor Ort kann man sich jetzt mit Hilfe einer Karte verschaffen, die das Landratsamt unter www.unterallgaeu.de/corona zur Verfügung stellt. Zu finden sind darin die Gesamtzahl der Fälle seit Beginn der Corona-Pandemie sowie die Zahl der aktiven Fälle und die Todesfälle in jeder der 52 Unterallgäuer Gemeinden. Die Karte wird von Montag bis Freitag aktualisiert, in der Regel nachmittags. Kartendarstellung mit reinen...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 01.12.20
ÖPNV (Symbolbild).
803×

Coronavirus
Verstärkerbusse im Unterallgäu fahren bis zu den Osterferien

Das Bayerische Kabinett hat die Verlängerung der Übernahme der Kosten für zusätzliche Schulbusse bis zum Beginn der Osterferien 2021 beschlossen. Damit werden auch im Unterallgäu weiterhin Verstärkerbusse fahren. Der Landkreis möchte die Verstärkerbusse so lange einsetzen, wie diese vom Freistaat voll gefördert werden. Wenn der Freistaat für die Verstärkerbusse schon eine 100-prozentige Förderung gewähre, wolle der Landkreis den Bürgern dieses Angebot nicht vorenthalten, sagte Landrat Alex...

  • Mindelheim
  • 27.11.20
Coronavirus: Lehrerin mit Maske in der Schule (Symbolbild)
6.365× 7 3

Gegen die Regierungs-Entscheidung
Unterallgäuer Landrat entscheidet Maskenpflicht-Ausnahmeregelung für Grundschulen

Der Unterallgäuer Landrat Alex Eder hat nun doch entschieden, dass zumindest Grundschüler im Landkreis die Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht an ihrem Platz abnehmen dürfen, solange sie im festen Klassenverbund unterrichtet werden. Seine Anfrage nach einer generellen Ausnahme von der Maskenpflicht in Schulen hatten die Regierung von Schwaben und das bayerische Gesundheitsministerium am Dienstag abgelehnt. Nachdem die Stadt München jetzt allerdings die Maskenpflicht bei Grundschülern aufheben...

  • Mindelheim
  • 21.10.20
Schule in Zeiten der Corona-Krise (Symbolbild)
1.865×

Schulklasse bleibt in Quarantäne
Bisher keine weiteren Corona-Ansteckungen in Bad Wörishofener Mittelschule

Insgesamt 21 Personen bleiben im Zusammenhang mit einem positiven Corona-Test an der Grund- und Mittelschule Bad Wörishofen vorerst weiterhin in Quarantäne, darunter eine Schulklasse mit 19 Schülern, eine Lehrerin und eine Mitarbeiterin. Das hat das Landratsamt Unterallgäu gegenüber all-in.de auf Nachfrage bestätigt.  Erste Testergebnisse bei den Kontaktpersonen alle negativ Eine Schülerin der Klasse war am Mittwoch positiv auf das Virus getestet worden. Am Donnerstag folgten Corona-Tests bei...

  • Bad Wörishofen
  • 15.09.20
Landrat Eder antwortet auf Anfrage der Grünen. Wird es eng, werden „Verstärker-Busse“ eingesetzt. (Archivbild)
372×

"Verstärker-Busse"
Infektionsschutz bei der Schülerbeförderung: Landrat Eder antwortet auf Anfrage der Grünen

Wie kann man den Schulbus-Verkehr "coronagerecht" organisieren? Mit dieser Frage befasste sich Landrat Alex Eder zusammen mit den Mitarbeitern des Landratsamts. Die Kreistagsfraktion der Grünen hatte dazu eine Anfrage gestellt. In seiner Antwort informierte Eder, bereits seit Mai sei der Landkreis Unterallgäu dazu in Kontakt mit dem Verkehrsverbund Mittelschwaben (VVM), in dem auch der Landkreis Günzburg und die Stadt Memmingen Mitglied sind. Eigentlich seien die Busunternehmen dafür zuständig,...

  • Mindelheim
  • 02.09.20
Anfang April eröffnete der Landkreis Unterallgäu eine sogenannte Infektpraxis.
1.953×

Coronavirus
Infektpraxis schließt im Unterallgäu - Bürger-Hotline wird eingestellt

Seit Ende Mai sind im Landkreis Unterallgäu keine neuen Corona-Infektionen mehr aufgetreten. Nach Angaben des Landratsamtes gelten nahezu alle erkrankten Personen inzwischen wieder als genesen. Darum schaltet der Landkreis jetzt in den "Stand-by-Modus", meint Landrat Alex Eder. Im Falle neuer Infektionen könne der Landkreis die zur Bewältigung der Pandemie notwendigen Strukturen aber umgehend wieder hochfahren. Infektpraxis und Drive-In geschlossen Der Drive-In am Kreisbauhof ist inzwischen...

  • Memmingen
  • 25.06.20
Landratsamt Unterallgäu (Symbolbild)
794×

Landratsamt Unterallgäu informiert
Finanzielle Hilfe für Eltern, die ihre Kinder betreuen mussten

Wegen der Corona-Krise waren Kindertagesstätten und Schulen wochenlang geschlossen. Teilweise müssen immer noch Kinder zuhause betreut werden. Wer deswegen nicht arbeiten kann oder konnte, erhält unter Umständen finanzielle Hilfe. Darauf weist das Jugendamt am Unterallgäuer Landratsamt hin. „Eltern, die einen Verdienstausfall erlitten haben, weil sie ihre Kinder wegen der Schließung von Kindertageseinrichtungen und Schulen persönlich betreuen mussten, können Entschädigungszahlungen, die...

  • Memmingen
  • 16.06.20
Die Ausgaben für den Katastrophenschutz muss der Landkreis zunächst selbst bezahlen. Auf welchen Kosten der Kreis am Ende sitzen bleibt und welche erstattet werden, ist derzeit unklar.
1.197×

857.000 Euro für Katastrophenschutz
Mit "Häppchen" gegen die Krise: Landkreis Unterallgäu fährt bei Corona-Kosten auf Sicht

Bereits 857.000 Euro hat der Landkreis Unterallgäu für den Katastrophenschutz während der Corona-Krise ausgegeben. Das teilt das Landratsamt in einer Pressemeldung mit. Die Corona-Kosten waren aber nicht im Haushalt eingeplant. Daher muss der Landkreis das Geld nun an verschiedenen Stellen "zusammenkratzen", meint Landrat Alex Eder in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses. Prognosen unmöglich Wie auch schon in der Sitzung zuvor bewilligte der Kreistag erneut 150.000 Euro. Mit dem Geld soll...

  • Memmingen
  • 10.06.20
Symbolbild.
1.484×

Corona-Krise
30 zusätzliche Kurzzeitpflegeplätze im Landkreis Unterallgäu eingerichtet

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus hat die Staatsregierung einen Aufnahmestopp für Pflegeeinrichtungen verhängt. Wer derzeit im Unterallgäu einen Pflegeplatz für Senioren sucht, wird trotzdem nicht im Regen stehen gelassen. Zwei Reha-Einrichtungen im Unterallgäu bieten künftig Kurzzeitpflege an. In Notfällen haben zudem einige Seniorenheime im Landkreis Möglichkeiten geschaffen, um weiterhin Bewohner aufnehmen zu können. Der Gesetzgeber hat ermöglicht, dass Reha-Einrichtungen...

  • Mindelheim
  • 15.04.20
Das Kreisjugendamt am Unterallgäuer Landratsamt appelliert an Eltern, Angehörige und Nachbarn, genau hinzuschauen und auf das Wohl der Kinder zu achten. (Symbolbild)
840×

"Im Zweifel das Jugendamt einschalten“
Kinderschutz in Corona-Zeiten: Behörde hilft belasteten Familien

Geschlossene Schulen und Kitas, Kontaktverbote, Familien mit großen Sorgen: Von den Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie sind viele Familien, Kinder und Jugendliche im Landkreis Unterallgäu besonders betroffen. Das Kreisjugendamt am Unterallgäuer Landratsamt appelliert an Eltern, Angehörige und Nachbarn, genau hinzuschauen und auf das Wohl der Kinder zu achten. „Die Corona-Lage schweißt viele Familien zusammen. Eltern und Kinder verbringen mehr Zeit miteinander“, sagt Jugendamtsleiterin...

  • Memmingen
  • 15.04.20
Auch in Corona-Zeiten steht die Schwangerenberatungsstelle am Landratsamt Unterallgäu werdenden Eltern zur Seite. (Symbolbild)
434×

Landratsamt informiert
Hilfe für Schwangere auch in Corona-Zeiten

Auch in Corona-Zeiten steht die Schwangerenberatungsstelle am Landratsamt Unterallgäu werdenden Eltern zur Seite. Rita Heidorn von der Beratungsstelle weist darauf hin, dass Schwangere sich jederzeit mit ihren Fragen melden können. Da derzeit kein persönliches Treffen möglich ist, bietet die Stelle eine telefonische Beratung an. Die Beratungsstelle ist montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr unter (08261) 995-410, -411, -412 oder -650 zu...

  • Memmingen
  • 09.04.20
Corona-Pandemie: Pressekonferenz zur aktuellen Lage im Unterallgäu.
19.727× 5 Bilder

Information Coronavirus
Landkreis Unterallgäu: aktuell 37 Coronafälle, 2.000 Anrufer pro Tag auf der Hotline

Das Landratsamt Unterallgäu hat am Freitag in einer Pressekonferenz über den aktuellen Stand der Dinge in Sachen Coronakrise informiert. Demnach gibt es momentan 37 Coronafälle im Landkreis, davon wird ein Fall als "schwer" bezeichnet. Der Drive-In-Schalter für Testungen ist mit rund 100 Tests am Tag gut ausgelastet. Ebenfalls voll ausgelastet sind die Mitarbeiter, die am Bürgertelefon Anrufe entgegenehmen. Insgesamt rund 2.000 mal am Tag müssen die 22 Kolleginnen und Kollegen Fragen von...

  • Mindelheim
  • 20.03.20
13.824×

Information
Unterallgäu: 18 bestätigte Corona-Fälle - Landratsamt richtet Drive-In-Schalter für Corona-Tests ein

Im Unterallgäu gibt es mittlerweile 18 bestätigte Corona-Fälle. Schwere Verläufe sind nicht darunter. Um effektiver testen zu können, richtet das Landratsamt ab Dienstag, 17. März, einen Drive-In-Schalter beim Kreisbauhof in Mindelheim ein. In Bad Wörishofen steht nach wie vor ein Hotel unter Quarantäne. Die Testergebnisse sind aber alle negativ. Der Drive-In-Schalter beim Bauhof in der Landsberger Straße 45 ist täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Testen lassen können sich dort Reiserückkehrer...

  • Mindelheim
  • 16.03.20
Coronavirus (Symbolbild)
38.019× 4

Coronavirus
Erste Fälle jetzt auch im Unterallgäu: Drei Personen erkrankt

Auch im Unterallgäu gibt es jetzt die ersten Coronavirus-Fälle. Wie das Landratsamt mitteilt habe sich der Verdacht auf eine Infektion mit dem Virus in drei Fällen bestätigt. Demnach stammen zwei der Infizierten aus dem westlichen Landkreis und einer aus dem östlichen. Alle drei Fälle stehen laut Landratsamt nicht miteinander in Verbindung und sind unabhängig voneinander. Erkrankter Mann ins Krankenhaus gebrachtZwei der Erkrankten zeigen demnach nur leichte Symptome und befinden sich jetzt in...

  • Memmingen
  • 12.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ