Landratsamt

Beiträge zum Thema Landratsamt

Anfang April eröffnete der Landkreis Unterallgäu eine sogenannte Infektpraxis.
 1.559×

Coronavirus
Infektpraxis schließt im Unterallgäu - Bürger-Hotline wird eingestellt

Seit Ende Mai sind im Landkreis Unterallgäu keine neuen Corona-Infektionen mehr aufgetreten. Nach Angaben des Landratsamtes gelten nahezu alle erkrankten Personen inzwischen wieder als genesen. Darum schaltet der Landkreis jetzt in den "Stand-by-Modus", meint Landrat Alex Eder. Im Falle neuer Infektionen könne der Landkreis die zur Bewältigung der Pandemie notwendigen Strukturen aber umgehend wieder hochfahren. Infektpraxis und Drive-In geschlossen Der Drive-In am Kreisbauhof ist inzwischen...

  • Memmingen
  • 25.06.20
Der Unterallgäuer Landrat Alex Eder.
 5.994×

Geld
Wie viel verdient eigentlich der Unterallgäuer Landrat?

Über Geld spricht man nicht. Eigentlich. Der Unterallgäuer Kreistag hat jetzt festgelegt, wie viel der Landrat, seine Stellvertreter und die Kreisräte verdienen sollen. Über das Ergebnis informiert das Landratsamt Unterallgäu. LandratDer Verdienst eines Landrates hängt von der jeweiligen Einwohnerzahl ab. Das Unterallgäu hat rund 145.000 Einwohner. Darum bekommt Alex Eder laut Landratsamt monatlich rund 9.900 Euro brutto. Zusätzlich erhält der Landrat eine Dienstaufwandsentschädigung. Der...

  • Memmingen
  • 24.06.20
Landratsamt Unterallgäu (Symbolbild)
 593×

Landratsamt Unterallgäu informiert
Finanzielle Hilfe für Eltern, die ihre Kinder betreuen mussten

Wegen der Corona-Krise waren Kindertagesstätten und Schulen wochenlang geschlossen. Teilweise müssen immer noch Kinder zuhause betreut werden. Wer deswegen nicht arbeiten kann oder konnte, erhält unter Umständen finanzielle Hilfe. Darauf weist das Jugendamt am Unterallgäuer Landratsamt hin. „Eltern, die einen Verdienstausfall erlitten haben, weil sie ihre Kinder wegen der Schließung von Kindertageseinrichtungen und Schulen persönlich betreuen mussten, können Entschädigungszahlungen, die...

  • Memmingen
  • 16.06.20
Die Ausgaben für den Katastrophenschutz muss der Landkreis zunächst selbst bezahlen. Auf welchen Kosten der Kreis am Ende sitzen bleibt und welche erstattet werden, ist derzeit unklar.
 1.064×

857.000 Euro für Katastrophenschutz
Mit "Häppchen" gegen die Krise: Landkreis Unterallgäu fährt bei Corona-Kosten auf Sicht

Bereits 857.000 Euro hat der Landkreis Unterallgäu für den Katastrophenschutz während der Corona-Krise ausgegeben. Das teilt das Landratsamt in einer Pressemeldung mit. Die Corona-Kosten waren aber nicht im Haushalt eingeplant. Daher muss der Landkreis das Geld nun an verschiedenen Stellen "zusammenkratzen", meint Landrat Alex Eder in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses. Prognosen unmöglich Wie auch schon in der Sitzung zuvor bewilligte der Kreistag erneut 150.000 Euro. Mit dem Geld...

  • Memmingen
  • 10.06.20
Das Kreisjugendamt am Unterallgäuer Landratsamt appelliert an Eltern, Angehörige und Nachbarn, genau hinzuschauen und auf das Wohl der Kinder zu achten. (Symbolbild)
 412×

"Im Zweifel das Jugendamt einschalten“
Kinderschutz in Corona-Zeiten: Behörde hilft belasteten Familien

Geschlossene Schulen und Kitas, Kontaktverbote, Familien mit großen Sorgen: Von den Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie sind viele Familien, Kinder und Jugendliche im Landkreis Unterallgäu besonders betroffen. Das Kreisjugendamt am Unterallgäuer Landratsamt appelliert an Eltern, Angehörige und Nachbarn, genau hinzuschauen und auf das Wohl der Kinder zu achten. „Die Corona-Lage schweißt viele Familien zusammen. Eltern und Kinder verbringen mehr Zeit miteinander“, sagt...

  • Memmingen
  • 15.04.20
Auch in Corona-Zeiten steht die Schwangerenberatungsstelle am Landratsamt Unterallgäu werdenden Eltern zur Seite. (Symbolbild)
 328×

Landratsamt informiert
Hilfe für Schwangere auch in Corona-Zeiten

Auch in Corona-Zeiten steht die Schwangerenberatungsstelle am Landratsamt Unterallgäu werdenden Eltern zur Seite. Rita Heidorn von der Beratungsstelle weist darauf hin, dass Schwangere sich jederzeit mit ihren Fragen melden können. Da derzeit kein persönliches Treffen möglich ist, bietet die Stelle eine telefonische Beratung an. Die Beratungsstelle ist montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr unter (08261) 995-410, -411, -412 oder -650...

  • Memmingen
  • 09.04.20
Coronavirus (Symbolbild)
 37.652×  4

Coronavirus
Erste Fälle jetzt auch im Unterallgäu: Drei Personen erkrankt

Auch im Unterallgäu gibt es jetzt die ersten Coronavirus-Fälle. Wie das Landratsamt mitteilt habe sich der Verdacht auf eine Infektion mit dem Virus in drei Fällen bestätigt. Demnach stammen zwei der Infizierten aus dem westlichen Landkreis und einer aus dem östlichen. Alle drei Fälle stehen laut Landratsamt nicht miteinander in Verbindung und sind unabhängig voneinander. Erkrankter Mann ins Krankenhaus gebrachtZwei der Erkrankten zeigen demnach nur leichte Symptome und befinden sich jetzt...

  • Memmingen
  • 12.03.20
Kreisjugendpflegerin Julia Veitenhansl schmökert im neuen „Wegweiser für Vereine“. Das Heft liegt im Landratsamt Unterallgäu, bei der Stadtverwaltung Memmingen und in den Rathäusern der Unterallgäuer Gemeinden aus.
 297×

Fortbildungen und Unterstützungsangebote für Ehrenamtliche
„Wegweiser für Vereine“ für das neue Jahr erschienen

Unterallgäu (ex). Wie führt der Schriftführer in der Vereinsversammlung richtig Protokoll? Wie kann der Leiter einer Jugendgruppe seine Schützlinge motivieren? Für Ehrenamtliche gibt es in der Region auch im Jahr 2020 wieder interessante Fortbildungen. Diese hat das Landratsamt Unterallgäu in einem „Wegweiser für Vereine“ gesammelt. Die Broschüre enthält außerdem viele Informationen und Hilfestellungen für Ehrenamtliche. „In der Broschüre haben wir Fortbildungsveranstaltungen von...

  • Memmingen
  • 14.01.20
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.
 1.823×  1

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
30 Linienbussen im Unterallgäu gibt es jetzt freies WLAN.
 532×   2 Bilder

Surfen beim Busfahren
Freies WLAN in 30 Unterallgäuer Linienbussen

In 30 Linienbussen im Unterallgäu haben Fahrgäste ab sofort freies WLAN zur Verfügung. Das hat das Landratsamt jetzt mitgeteilt. Beteiligt sind demnach die Busunternehmen Brandner Unterallgäu und die Stadtwerke Bad Wörishofen. Nutzer finden den Hotspot unter dem Namen „@BayernWLAN“. Es sind keine Registrierung, Passwörter oder Anmeldedaten erforderlich. Das BayernWLAN ist mit einem zentralen Jugendschutzfilter ausgestattet. Auf folgenden Linien gibt es das freie WLAN: • Linie 811...

  • Memmingen
  • 25.07.19
Die Konstruktion aus genietetem Metall beim Memminger Bahnhof gehört nach Ansicht vieler MZ-Leser unter Denkmalschutz gestellt.
 638×

Bauwerk
Memmingens „Eiffelturm“ soll bleiben

Die Entscheidung, was mit dem Eisernen Steg am Memminger Bahnhof passiert, ist noch nicht gefallen. Es laufen Gespräche zwischen Stadt und Bahn sowie dem Landesamt für Denkmalpflege. Der Hintergrund: Die Bahnstrecke wird im Frühjahr elektrifiziert – bis dahin ist klar, ob die Fußgängerbrücke, die im Zuge der Arbeiten abgebaut wird, danach wieder errichtet wird – oder nicht. Während die Stadt noch verhandelt, sind die Meinungen vieler MZ-Leser eindeutig. Wie beispielsweise von Fritz Schieß...

  • Memmingen
  • 26.11.18
 1.725×

Gesundheit
Zweiter Masernfall in kurzer Zeit im westlichen Unterallgäu

Erneut ist im westlichen Landkreis Unterallgäu ein junger Mann an Masern erkrankt. Das teilt das Gesundheitsamt am Landratsamt Unterallgäu mit. Bereits Anfang Juni waren laut Gesundheitsamt zwei Jugendliche aus dem westlichen Landkreis an Masern erkrankt. Für einen Zusammenhang zwischen diesen Fällen und der aktuellen Erkrankung gibt es derzeit keinen Anhaltspunkt. Masern sind hochansteckend und werden durch Tröpfcheninfektion übertragen. Der Mann, der aktuell an den Masern erkrankte,...

  • Memmingen
  • 21.06.18
 276×

Aufruf
Historische Fotos der ehemaligen Eisenbahnbrücke in Illerbeuren gesucht

Hilfe der Bürger gefragt Bis 1972 verkehrte zwischen Memmingen und Legau die 'Legauer Rutsch'. Teil dieser Bahnstrecke war die ehemalige Eisenbahn­brücke bei Illerbeuren, gebaut 1903. Damit die Geschichte des außer­gewöhnlichen Bauwerks dokumentiert und öffentlich gemacht werden kann, ist das Landratsamt jetzt auf der Suche nach alten Fotografien. Nachdem die Gleise entfernt wurden, diente die Brücke als Geh- und Radweg. Derzeit wird sie saniert. 'Wir müssen hier Denkmalschutz und...

  • Memmingen
  • 06.12.17
 101×

Tradition
Unterallgäuer Landratsamt gibt Hinweise für Funkenfeuer

Zahlreiche Funkenfeuer lodern am ersten März-Wochenende im Unterallgäu. Das Landratsamt bittet die Veranstalter, im Sinne der Gesundheit und der Umwelt einige Dinge zu beachten. Wichtig ist, dass jedes Funkenfeuer mindestens eine Woche zuvor bei der Gemeinde gemeldet werden muss. Zudem muss die Feuerwehr informiert werden. Ferner dürfen bei einem Funkenfeuer nur unbehandeltes, naturbelassenes Holz und Gartenabfälle wie Schnittgut, Sträucher oder Reisig verbrannt werden. Das Material sollte...

  • Memmingen
  • 20.02.17
 69×

Entscheidung
Gericht genehmigt Kiesabbau bei Pleß

Der Kiesabbau direkt vor der Kreuzkapelle zwischen Pleß und Fellheim ist zulässig. Das hat das Verwaltungsgericht Augsburg entschieden. Im Jahr 2010 hatte der Plesser Gemeinderat einen entsprechenden Antrag der Firma Gentner Baulogistik abgelehnt. Begründung war laut Bürgermeister Anton Keller damals, dass naturschutzrechtliche Gründe dagegen sprechen. Das rund 2,4 Hektar große Grundstück befindet sich nahe der Hangkante zum Illertal. Der Gemeinderat hatte die Sichtbeeinträchtigung zur...

  • Memmingen
  • 18.05.16
 238×

Formalitäten
Asylbewerber: Legauer Helferkreis kritisiert zeitraubende Behörden-Fahrten

Deutliche Worte und konkrete Forderungen an das Landratsamt gab es bei der Bürgerversammlung in Legau zum Thema Asyl. Laut Petra Moog und Wendelin Grotz vom örtlichen Helferkreis sind in der Gemeinde derzeit 28 Flüchtlinge untergebracht. Weitere 22 bis 25 Asylbewerber sollen laut Bürgermeister Franz Abele in einem Wohn- und Geschäftshaus untergebracht werden. Alle Asylbewerber seien 'sehr nett', sagte Moog. Probleme mit den Neuankömmlingen können ihrer Meinung nach aber nur in Grenzen gehalten...

  • Memmingen
  • 30.11.15
 24×

Landratsamt
Motel in Westerheim darf trotz Widerstand gebaut werden

Auch wenn der Westerheimer Gemeinderat sich mehrheitlich gegen den Bau eines Motels mit zehn Apartments im örtlichen Energiepark ausgesprochen hat, darf der Antragsteller bauen. Denn das Landratsamt hat den Beschluss der Räte überstimmt und das bislang fehlende Einvernehmen der Gemeinde ersetzt, wie es im Juristendeutsch heißt. Auf eine Klage beim Verwaltungsgericht will in der jüngsten Sitzung allerdings verzichten. Damit kann das Bauvorhaben beginnen. Doch zunächst soll das Gebäude nicht...

  • Memmingen
  • 17.11.15
 13×

Sanierungsbedarf
Kanalsystem in Trunkelsberg teils marode: Unterallgäuer Landratsamt bezieht Stellung

17 Jahre lang hat das Landratsamt die Gemeinde Trunkelsberg dazu gedrängt, ihr Kanalsystem zu sanieren. Doch 17 Jahre lang ist nur wenig passiert. 'Das ist schon eine sehr lange Zeit', räumt Christian Baumann, Abteilungsleiter am Landratsamt, auf Anfrage der Memminger Zeitung ein. Man müsse aber auch berücksichtigen, dass Gemeinden für ein solches Projekt einen großen zeitlichen Vorlauf benötigen. Es gebe im Landkreis ähnliche Fälle. An einen so langen Zeitraum könne er sich aber nicht...

  • Memmingen
  • 09.01.15
 20×

Umfahrung
Sprecher von Memmingerberger Bürgerinitiative warnt vor «Kollaps» im Bereich Künersberger Straße

Massive Verkehrsbelastung befürchtet - Landratsamt: Kreisel leistungsfähig Bei der geplanten Umgehung nordöstlich von Memmingerberg wird es massive Verkehrsbehinderungen rund um den Kreisverkehr im Bereich Künersberger Straße geben: Dieser Meinung ist Dieter Müller, Sprecher einer Bürgerinitiative, die nach seinen Angaben derzeit rund 150 Mitglieder zählt. Er bezieht sich dabei auf eine Studie des Unternehmens Modus Consult aus Ulm, das im Auftrag des Landkreises ein Verkehrsgutachten erstellt...

  • Memmingen
  • 22.06.11

Ticker
Auf dem Weg zur Kiesabbau-Konzentrationszone

Jetzt fehlt der Unterallgäuer Gemeinde Buxheim noch die Zustimmung vom Landratsamt Das Thema «Ausweisung von Konzentrationszonen für den Kiesabbau» beschäftigt die Gemeinde Buxheim auch im neuen Jahr. In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat die zweite Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich südlich der Egelseerstraße beschlossen und gleichzeitig die Verwaltung damit beauftragt, beim Landratsamt Unterallgäu die Genehmigung dafür zu beantragen. Zuvor befasste sich das Gremium mit...

  • Memmingen
  • 19.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020