Landratsamt

Beiträge zum Thema Landratsamt

Die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker ist neue Aufsichtsratsvorsitzende der Allgäu GmbH.
 1.032×   6 Bilder

"Standort mit hoher Lebensqualität"
Ostallgäuer Landrätin neue Aufsichtsratsvorsitzende der Allgäu GmbH

Die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker ist neue Vorsitzende des Aufsichtsrats der Allgäu GmbH. Die Mitglieder des Rates haben Zinnecker in einer Sitzung am Dienstag, 21. Juli als Nachfolgerin des ehemaligen Oberallgäuer Landrats Anton Klotz gewählt. Die Landrätin ist damit auch Vorsitzende der "Allgäu Initiativ Konferenz". Viele neue Gesichter im Aufsichtsrat Zu Stellvertretern im Bereich Politik wählten die Aufsichtsräte die neue Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller und...

  • Marktoberdorf
  • 21.07.20
Hände desinfizieren (Symbolbild)
 5.305×

Wegen Coronavirus
Landratsamt Ostallgäu verbietet Veranstaltungen über 500 Teilnehmer

Zeitgleich mit dem Landkreis Oberallgäu und der Stadt Kempten hat auch der Landkreis Ostallgäu jetzt Veranstaltungen mit über 500 Besuchern verboten. Per Allgemeinverfügung geht man damit über das Verbot der Bayerischen Staatsregierung hinaus, das Veranstaltungen über 1.000 Besucher untersagt. In einer Presemittelung appelliert Landrätin Maria Rita Zinnecker an Vereine und Verbände, auch kleinere Veranstaltungen zu verschieben oder abzusagen. Ein Verzicht auf Zusammenkünfte sei "eine gute...

  • Marktoberdorf
  • 11.03.20
 29.848×

Verbreitung
Landratsamt Ostallgäu bestätigt dritten Coronavirus-Fall in Füssen

Das Coronavirus breitet sich auch im Allgäu weiter aus. Im Westallgäu wurden heute zwei Fälle bekannt, im Ostallgäu der mittlerweile dritte Fall. Ein Mann aus Füssen ist laut Landratsamt Ostallgäu jetzt auch positiv auf das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet worden. Der Mann gehört zur Familie des Mitarbeiters von DMG Mori in Pfronten und dessen Ehefrau, die ebenfalls beide mit dem Coronavirus infiziert sind. Er wurde als Kontaktperson getestet und war bereits in häuslicher...

  • Füssen
  • 04.03.20
Symbolbild.
 6.377×

Landwirtschaft
Fünf Rinder eingeschläfert: Ostallgäuer Landwirt löst nach Halte-Verbot Viehbestand auf

Ein Ostallgäuer Landwirt hat nach einem Halte-Verbot durch das Veterinäramt nun seinen Milchviehbestand aufgelöst und die Rinder verkauft. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, waren zuvor bereits fünf Tiere eingeschläfert worden. Bei dem Betrieb mit etwa 55 Rindern hatte das Veterinäramt Verstöße gegen den Tierschutz festgestellt. Bereits im Spätsommer 2019 erhielt der Landwirt ein Bußgeld in Höhe von 1.475 Euro, weil er unter anderem zwei verletzte Rinder nicht tierärztlich behandeln...

  • Marktoberdorf
  • 12.02.20
Das Los hat entschieden.
 755×

Kommunalwahl 2020
Landratsamt Ostallgäu: Bündnis 90/Die Grünen schicken Dr. Günter Räder ins Rennen

Nach einem zweimaligen Patt in den maximal zwei vorgesehenen Wahlvorgängen entschied bei der Nominierung des Landratskandidaten von Bündnis 90/Die Grünen Ostallgäu das Los. Es fiel auf Dr. Günter Räder. Bei der Nominierungsversammlung waren zwei Bewerber angetreten. Neben dem Grünen-Kreisvorsitzenden Räder war dies Robert Herbst, Grünen-Sprecher aus Marktoberdorf. Zu der Versammlung im Gasthaus Königswirt in Bertoldshofen waren 40 Stimmberechtigte Grünen-Mitglieder gekommen. Sowohl der...

  • Marktoberdorf
  • 01.12.19
Auch barrierefreie Busse konnten sich die Teilnehmer der ÖPNV-Tagung im Landratsamt anschauen, wie hier (vorne von rechts) der Marktoberdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell, die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa, Verena Gotzes, Vorsitzende des Behindertenbeirates in Memmingen, und (im Bus von rechts) Ministerialdirigent Carsten Fregin, Ostallgäuer Wirtschaftsreferent Peter Däubler.
 302×

ÖPNV
Ministerium rät, im Allgäu auf Rufbusse zu setzen

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im Allgäu muss dringend – flexibel und barrierefrei – ausgebaut werden. Darin waren sich die Teilnehmer einer Tagung im Landratsamt Ostallgäu einig. Die Mobilität müsse gewährleistet sein, „damit alle, auch ältere und behinderte Menschen, am öffentlichen Leben teilhaben können“, sagte die Ostallgäuer Behindertenbeauftragte Waltraud Joa. Dafür müssten Barrieren abgebaut werden. Denn: „In der Region leben 15.700 Menschen mit anerkannter...

  • Marktoberdorf
  • 05.10.19
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.
 1.832×  1

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
Maria Rita Zinnecker (CSU)
 1.702×

Landratswahl
Ostallgäu: Maria Rita Zinnecker (CSU) will zweite Amtszeit

„Maria Rita Zinnecker wird für die CSU erneut als Landratskandidatin ins Rennen gehen.“ Dies gab Kreisvorsitzende Angelika Schorer nach einer gemeinsamen Klausurtagung von CSU-Kreisvorstand, Kreistagsfraktion und einigen CSU-Bürgermeistern bekannt. Der Landkreis habe sich unter Zinnecker sehr positiv entwickelt, heißt es zur Begründung in einer Pressemitteilung der CSU. Die bei der Klausurtagung anwesenden Kommunalpolitiker stünden geschlossen hinter einer erneuten Kandidatur. Auch die...

  • Marktoberdorf
  • 04.04.19
Ein Bücherregal ersetzt ab sofort den Büchertisch am Buchloer Wertstoffhof. Der Betreiber, die Firma Rewa, und der Landkreis hatten die Bücherecken in Buchloe, Marktoberdorf und Füssen abgeschafft. Nach zahlreichen Beschwerden von Bürgern wurden dann die Bücherregale angeschafft und aufgestellt.
 819×

Beschwerden
Landratsamt reagiert auf Kritik: Büchertisch am Buchloer Wertstoffhof ist zurück

Gute Nachrichten für Literatur-Fans: Der zum Jahreswechsel abgeschaffte Büchertisch am Buchloer Wertstoffhof ist zurück. Jedoch in anderer Gestalt als bisher: Anstatt auf Tische setzt der Landkreis nun auf Regale. Das teilte Pressesprecher Thomas Brandl auf Anfrage mit. Auch die Abfallentsorgungszentren in Marktoberdorf, Füssen und Obergünzburg wurden mit den neuen Tauschstationen ausgestattet. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 21.01.2019. Die Allgäuer Zeitung...

  • Buchloe
  • 20.01.19
 61×

Barrierefreiheit
Neues Besucher-Leitsystem im Ostallgäuer Landratsamt

Das Landratsamt Ostallgäu hat ein neues barrierefreies Besucher-Leitsystem eingerichtet. Mit ihm sollen sich Menschen mit und ohne Behinderung besser und leichter in der Behörde zurechtfinden. Das Leitsystem im Landratsamt besteht unter anderem aus 26 Info-Elementen mitsamt Audioplayer, einer induktiven Höranlage im Bürgerservice, einem elektronischen Info-Terminal im Foyer, optimierten Treppenaufgängen, ertastbare Bodenlinien sowie ein Tastmodell am Haupteingang und Sprachansagen in den...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.17
 159×

Zukunft
Vision: Das Ostallgäu soll 2036 die attraktivste ländliche Wirtschaftsregion sein

Die Zukunft des Ostallgäu sieht rosig aus – zumindest wenn es nach der Vision des Ostallgäuer Wirtschaftsbeirates geht. Dann ist der Landkreis nämlich im Jahr 2036 'die attraktivste ländliche Wirtschaftsregion in Deutschland'. Dies war die Kernbotschaft bei der Präsentation der 'Zukunftsvision 2036' im Landratsamt. Um die Vision zu erreichen, sprach der Wirtschaftsbeirat Handlungsempfehlungen aus. Unter anderem: Imagewandel, Entwicklung eines der modernsten Verkehrsinfrastrukturnetze im...

  • Marktoberdorf
  • 05.04.17
 35×

Anforderungen
Gemeinderat Wald beschäftigt sich mit Bebauungsplan für Steinbichl

Mit der Planung für die zweite Erweiterung des Bebauungsplans Steinbichl beschäftigte sich der Gemeinderat Wald. Abgewogen wurden der eingegangenen Stellungnahmen zum frühzeitigen Verfahren. Ausschließlich Träger öffentlicher Belange hatten sich da gemeldet. Die Untere Naturschutzbehörde wollte die Festlegung, dass jeder Bauwerber für sein Grundstück einen Flächengestaltungsplan vorlegen muss. 'Das führt einerseits zu einer höheren Wertigkeit der Bepflanzung, andererseits zu Mehrkosten für die...

  • Marktoberdorf
  • 27.01.16
 78×

Schäden
Pilotprojekt: effizientere Bejagung von Wildschweinen im Ostallgäu

Wie hoch die Schäden sind, die alljährlich durch Wildschweine im Ostallgäu verursacht werden – darüber gibt es bei der Jagdbehörde am Landratsamt bislang keine Statistik. Dass es tendenziell aber immer mehr dieser Schwarzkittel hier gibt, wie das Wildschwein im Volksmund auch genannt wird, ist aus den Erhebungsbögen der erlegten Wildschweine abzuleiten. Immer wieder ärgern sich Landwirte jedoch über diese Wildtiere. So wie jüngst – bei weitem nicht zum ersten Mal – Franz Brugger...

  • Marktoberdorf
  • 26.01.16
 31×   2 Bilder

Ostallgäu
Generation 63 fährt im Ostallgäu zum halben Preis Bus

Einzigartig in Deutschland: Senioren fahren vergünstigt durch den Landkreis Ostallgäu In Zusammenarbeit zwischen den Busunternehmern der OVG und dem Landratsamt Ostallgäu ist es gelungen, ein spezielles Angebot für die Generation 63+ zu kreieren. Der Seniorentarif Ostallgäu bedeutet eine 50-prozentige Ermäßigung auf alle Preisgruppen des Einzelfahrscheines für erwachsene Fahrgäste. Senioren fahren bald in allen Ostallgäuer Bussen zum halben Preis: Der Landkreis und die Ostallgäuer...

  • Marktoberdorf
  • 29.10.15
 17×

Stadtspaziergang
Verkehrsbelastung: Der Geruch von Herbst und Autos in Marktoberdorf-Nord

Überraschend viele Fußgänger und Radler sind in der Ruderatshofener Straße unterwegs. Mamas mit Kinderwagen, Berufstätige, Rentner, Schüler. Überraschend, denn schon zu Beginn des Spaziergangs, ab der Gschwenderstraße, ist der Autoverkehr enorm, sind Laster und landwirtschaftliche Gespanne an der Tagesordnung. Das Thema Verkehr ist allgegenwärtig. Was sich auf dem Weg ins Moos, sprich nach Marktoberdorf-Nord, nicht ändert. Doch allmählich, etwa in Höhe des Landratsamtes, steigt einem dabei...

  • Marktoberdorf
  • 07.10.15
 31×

Stellplätze
Bürgermeister in Marktoberdorf ist für Parkhaus am Landratsamt

Für Mitarbeiter wie Besucher des Landratsamtes ist die angespannte Parkplatzsituation rund um die Behörde in Marktoberdorf häufig ein echtes Ärgernis. Um für Entlastung zu sorgen, beschloss der Kreisausschuss, weitere 16 Stellplätze zu schaffen. Eine Lösung, die dem Marktoberdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell jedoch nicht weit genug geht. Hell favorisiert auf dem Landratsamt-Gelände stattdessen den Bau eines Parkhauses mit mehreren Etagen und einer größeren Zahl von Stellplätzen. Mehr...

  • Marktoberdorf
  • 06.10.15
 21×

Kommunalpolitik
Neue Flüchtlings-Unterkünfte: Marktoberdorfer Stadträte kritisieren Vorgehen des Landratsamtes

In der Nordstraße in Marktoberdorf sollen in einer ehemaligen Lagerhalle und auf einem angrenzenden Grundstück Unterkünfte für Flüchtlinge entstehen. Im Stadtrat, der dafür dem Landkreis Ostallgäu beziehungsweise dem Investor eine Baugenehmigung erteilen musste, wurde daran erneut Kritik geübt. Diese Kritik bezog sich auf das Vorgehen des Landratsamtes. Erst einen Vertrag zu schließen – und dann erst die betroffene Stadt zu informieren, sei nicht akzeptabel, kritisierten vor allem...

  • Marktoberdorf
  • 27.09.15
 18×

Bildung
Ostallgäuer Landratsamt sammelt Daten, um Bildungsprojekte zu koordinieren

Das Ostallgäuer Landratsamt hat eine neue Stelle geschaffen: Eine 25-Stunden-Kraft soll in den kommenden drei Jahren im kompletten Landkreis Daten zum Thema Bildung erfassen. Das hat der Ausschuss für Kultur, Bildung, Sport und Ehrenamt beschlossen. Damit sollen Probleme schneller und sorgfältiger erkannt und behandelt werden können. 37000 Euro kostet das jährlich. Bezahlt wird die Stelle durch ein Förderprogramm des Bunds. Einige Kreisräte äußerten Bedenken und befürchteten, dass sie nach...

  • Marktoberdorf
  • 25.09.15
 32×

Asyl
Flüchtlingsunterbringung: Ostallgäuer Landrätin erhöht Druck auf Gemeinden

Die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker hat im Hinblick auf die Unterbringung von Flüchtlingen den Druck auf die Gemeinden erhöht. Sofern nicht ausreichend Unterkünfte zur Verfügung stehen, wird das Landratsamt künftig Asylbewerber in Turn- und Mehrzweckhallen unterbringen. Die Behörde werde vor allem auf Gemeinden zugehen, die bislang noch nicht bei der Unterbringung von Flüchtlingen geholfen haben. Von den 45 Ostallgäuer Gemeinden beherbergen bisher 24 Kommunen noch keine...

  • Marktoberdorf
  • 07.09.15
 181×

Stippvisite
Statt Präsente zu verteilen wälzt Minister Söder im Landratsamt Ostallgäu Asyl-Probleme

'Eine Unterbringung in Turnhallen wie im Oberallgäu: Dahin möchte ich nicht', sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker besorgt zu ihrem Gesprächspartner, Bayerns Finanzminister Markus Söder. Der kann ihr diese Sorge aber nicht nehmen: 'Vielleicht brauchen wir im Sommer auch Zelte für Asylbewerber.' Das Thema Asyl machte den Löwenanteil beim Treffen Söders mit der Landrätin und sieben Ostallgäuer Bürgermeistern aus, das am Freitag in Marktoberdorf stattfand, bevor Söder nach Kaufbeuren fuhr. Derzeit...

  • Marktoberdorf
  • 03.07.15
 24×

Verkehr
Keine Entscheidung über Tempo-Limit: Marktoberdorfer Stadträte ärgern sich übers Landratsamt

Die vom Stadtrat beschlossene Sperrung der alten Riederer Straße nach Bertoldshofen lehnt das Landratsamt mit Verweis auf die Rechtslage ab, ebenso die Versetzung eines Ortsschildes in Thalhofen. Ungläubig, zum Teil wütend haben die Räte reagiert, als sie nun von den abschlägigen Bescheiden erfuhren. Groß ist ihr Unmut aber vor allem darüber, dass die Kreisbehörde noch immer nicht endgültig über das parteiübergreifend geforderte Tempo-30-Limit vor Grundschule und Kindergarten St. Martin...

  • Marktoberdorf
  • 25.06.15
 12×

Verkehr
Treffen im Landratsamt Ostallgäu: Städte und Gemeinden stellen wichtige Straßenprojekte vor

Staatssekretärin Dorothee Bär hört zu, sagt aber nichts über Chancen Ein Kriterium, so sagte es die Staatssekretärin hinterher, ist die Einigkeit über ein Projekt. Dem vierspurigen Ausbau der B12 dürfte in diesem Punkt also nur wenig im Wege stehen, wenn man danach geht, wie übereinstimmend Politiker und Bürgermeister aus der Region für den Allgäu-Schnellweg warben. Unisono hieß es: Der Ausbau muss her. Ob es tatsächlich so kommt und wie hoch die Chancen stehen für das Projekt, blieb...

  • Marktoberdorf
  • 25.06.15
 75×

Strom
Pläne für Windräder am Sattlers Buckel zwischen Oberbeuren und Ruderatshofen sorgen für Widerstand

Was hat Vorrang: Vogelschutz oder die Energiewende? Das Vorhaben hat gigantische Ausmaße: Mehrere Investoren planen auf dem Höhenzug zwischen Oberbeuren und Ruderatshofen elf Windräder mit einer Höhe von jeweils 210 Metern. Dagegen gibt es Widerstand. Das Landratsamt Ostallgäu hat den Bau einiger Anlagen bereits aus Artenschutzgründen abgelehnt. Dagegen klagen die Investoren nun vor dem Verwaltungsgericht. Könnte durch die Windräder ein Vogelparadies zerstört werden? Leo Hiemer ist in größter...

  • Marktoberdorf
  • 29.04.15
 34×

Reihenuntersuchung
Rinder-Tbc: Landkreis Ostallgäu testet wieder Tiere

Untersuchung läuft nach Stopp wieder an Der Landkreis Ostallgäu nimmt die Tbc-Untersuchung der heuer von den Alpen zurückgekehrten Rinder wieder auf. Das teilte das Landratsamt mit. Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hatte die Untersuchungen zunächst gestoppt, da Unklarheiten über die Umsetzung einer EU-Verordnung bestanden. Mit den Tbc-Tests soll die Einschleppung der Rindertuberkulose in die Rinderbestände nachhaltig verhindert werden, sagte Landrätin Maria Rita...

  • Marktoberdorf
  • 26.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ