Landratsamt

Beiträge zum Thema Landratsamt

Lokales
Symbolbild.

Gesundheit
Grippeimpfung: Was Sie darüber wissen sollten

Der Oktober schenkt uns momentan seine schönsten Sonnenstrahlen - und trotzdem steht der Winter quasi vor der Tür. Niesende und hustende Kollegen sind da kein Einzelfall mehr.  Grippe, was ist das denn genau?  Eine Grippe ist keine Erkältung. Zwar ähneln sich die Symptome, doch ist die echte Grippe, auch Influenza genannt, eine akute Erkrankung der Atemwege. Sie wird durch Viren ausgelöst und kann lebensbedrohlich sein. Typische Symptome einer Grippeerkrankung sind Kopf- und...

  • Kempten
  • 15.10.19
  • 1.082× gelesen
Lokales
Kühe in einem Betrieb in Bad Grönenbach, der durchsucht wurde. Die Allgäuer Landräte fordern mehr Personal für die Veterinärämter, um den Tierschutz gewährleisten zu können.

Tierskandal
Allgäuer Landräte fordern dringend mehr Personal für Veterinärämter

Die vier Allgäuer Landräte Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu), Maria Rita Zinnecker (Ostallgäu), Anton Klotz (Oberallgäu) und Elmar Stegmann (Landkreis Lindau) fordern gemeinsam Verstärkung für ihre Veterinärämter. Laut einer Pressemitteilung haben sie dem Bayerischen Umweltminister einen Brief geschrieben. In diesem Schreiben beklagen die Landräte, dass das Umweltministerium "seit Jahren die Augen vor dem krassen Missverhältnis zwischen Aufgabenfülle und Personal unserer Veterinärämter"...

  • Kempten
  • 16.08.19
  • 1.744× gelesen
  •  1
Lokales
Mandy Knauthe (links) und Alexandra Willer zählen zu dem Team im Landratsamt Oberallgäu, das telefonische Fragen der Bürger beantwortet oder an die richtige Stelle weiterleitet.

Verwaltung
Landkreis Oberallgäu steht mit Behördennummer für Fragen bereit

Seit März 2012 können Bürger des Landkreises Oberallgäu und der Stadt Kempten bei allen Fragen rund um die Verwaltung die „115“ ohne Vorwahl anrufen. Über die „115“ kommen im Schnitt rund 200 Anrufe im Monat an, sagt Jörgen Eibl. Aber auch die offizielle Nummer des Landratsamtes (08321/612-0) und die des Bürgerservices (08321/612-900) werden in der Telefonzentrale angenommen. Die ist immer mit zwei bis drei Mitarbeitern besetzt. Am häufigsten wollen Anrufer wissen, was sie für die Zulassung...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.04.19
  • 504× gelesen
Lokales

Tourismus
Landratsamt schließt illegales Gästehaus in Oberallgäuer Gemeinde

Das Landratsamt hat am Montag in einer Oberallgäuer Gemeinde ein Gästehaus zwangsweise geschlossen, da dort der Brandschutz nicht gewährleistet ist und Touristen im Fall eines Feuers in Lebensgefahr schweben würden. Die Behörde überprüft zur Zeit eine Vielzahl kleiner Pensionen und Alphütten mit Übernachtungsmöglichkeit – und hat dutzendfach festgestellt, dass nie eine Genehmigung zur touristischen Nutzung erteilt worden ist. Bevor diese nachträglich ausgestellt wird, müssen die Besitzer...

  • Kempten
  • 07.06.18
  • 783× gelesen
Lokales

Servicestelle
Vereinswerkstatt Ehrenamt: Geplantes Projekt für Oberallgäuer Vereine stößt bei Kreisräten auf Ablehnung

Es ist kein neues Phänomen: Vielen Vereinen in der Region fehlt der Nachwuchs in den Führungspositionen, teilweise droht sogar die Auflösung. Denn aus rechtlicher und steuerrechtlicher Sicht gibt es immer mehr Dinge zu beachten. Professionelle Hilfestellung käme da gerade Recht, zum Beispiel durch eine Servicestelle für Vereine und das Ehrenamt. Ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort könnte dort rund um Vereinsfragen beraten und unterstützen. So war es zumindest im Landkreis Oberallgäu...

  • Kempten
  • 14.11.17
  • 30× gelesen
Lokales

Stichprobe
Lebensmittelkontrolleur des Landratsamts Ostallgäu: Kontrolle auf Augenhöhe

Zusammen mit einer Metzgerei und einem kleinen Dorfladen teilt sich die Handwerksbäckerei Moser in Aitrang ein Gebäude. Insgesamt 28 Mitarbeiter backen Brot, Semmeln und Kuchen jeden Tag selbst – keine fertigen Teiglinge, nur Zutaten werden verarbeitet. Sogar selbstgemachtes Eis geht über die Ladentheke. Solche Eckdaten ruft sich Stefan Fischer jedes Mal ins Gedächtnis, bevor er sich zu einem Betrieb aufmacht. Es sei wichtig, den Kontakt zueinander zu halten, betont der Lebensmittelkontrolleur...

  • Kempten
  • 22.09.17
  • 226× gelesen
Lokales

Fanta 4 und Rock-Festival
Streit um Lärmbelästigung durch Open-Air-Konzerte in Buchenberg: Anlieger mit Lautstärkengrenze schützen

Landrat schlägt Buchenbergern Genehmigung mit konkretem Wert vor. Allgäu Concerts: Hatten noch nirgends so viel Ärger Eine konkrete Lautstärkegrenze könnte den Ärger um die Buchenberger Konzerte begrenzen, schlägt Landrat Anton Klotz vor. Im Übrigen betont er, dass die Politik immer das letzte Wort hat: Ein Gemeinderat könne durchaus auch Entscheidungen treffen, die normalerweise in den Bereich der Verwaltung fallen. So beispielsweise die Erlaubnis von Konzerten. Die Agentur Allgäu Concerts...

  • Kempten
  • 26.01.17
  • 160× gelesen
Lokales

Beschwerden
Biber-Population im Unterallgäu nimmt immer weiter zu

Vor wenigen Jahrzehnten noch fast ausgerottet, heute bereits wieder weit verbreitet: Der Biber fühlt sich offenbar so wohl im Unterallgäu, dass die Population sich vermutlich verdreifacht hat. Die Nager sind mittlerweile so zahlreich vorhanden, dass sich die Beschwerden häufen. Im Jahr 2008 gab das Landratsamt eine Biberkartierung in Auftrag, um den damaligen Bestand der Nagetiere besser einschätzen zu können. Die Untere Naturschutzbehörde mit Leiter Konrad Schweiger kam auf rund 350 Biber,...

  • Kempten
  • 29.01.16
  • 15× gelesen
Lokales

Asyl
Landkreis Oberallgäu hofft bei der Suche nach Unterkünften für Flüchtlinge auch auf Hilfe der Kirchen

Rektionen bisher sehr verhalten Bei der Suche nach Unterkünften für Asylbewerber ist das Landratsamt nicht nur auf Kommunen angewiesen. Auch andere Institutionen können ihren Beitrag leisten, wie beispielsweise die Kirchen. Vor zwei Jahren hatte die Diözese Augsburg bei allen Pfarrämtern im Bistum angefragt, ob sie kirchliche Gebäude zur Verfügung stellen können, um Asylbewerber unterzubringen. Was daraus geworden ist: 'Die Reaktionen damals waren sehr verhalten und sind es auch geblieben',...

  • Kempten
  • 18.08.15
  • 8× gelesen
Lokales

Asyl
Asylbewerber: Krisenmodus nur im Oberallgäu

Während in Sonthofen der Ausnahmezustand ausgerufen wurde, nehmen die anderen Allgäuer Behörden den Flüchtlingsstrom gelassener. Es gibt sogar positive Nebeneffekte. Das Landratsamt Oberallgäu hat den 'Krisenmodus' ausgerufen. Die hohe Arbeitslast durch den anhaltenden Flüchtlingsstrom führe dazu, dass aus anderen Abteilungen Personal abgezogen werden muss und etwa Bauanträge länger als gewöhnlich liegen bleiben. In anderen Landkreisen dagegen bewertet man die Situation weniger drastisch. Mehr...

  • Kempten
  • 07.07.15
  • 20× gelesen
Lokales

Energiewende
Landratsamt Oberallgäu genehmigt Wasserkraftwerk Älpele im Hintersteiner Tal

Das Landratsamt Oberallgäu hat grünes Licht für das umstrittene Wasserkraftwerk 'Älpele' im Bereich der Eisenbreche in Bad Hindelang gegeben. Das teilte die Behörde auf Anfrage der Allgäuer Zeitung mit. Der Kreistag Oberallgäu hatte das umstrittene Projekt bereits mit großer Mehrheit im Oktober befürwortet. Gegen die Pläne an der Ostrach im Hintersteiner Tal laufen allerdings mehrere Naturschutzverbände Sturm: Das geplante Kraftwerk liegt im Naturschutzgebiet, im Fauna-Flora-Habitat-Gebiet...

  • Kempten
  • 27.04.15
  • 14× gelesen

Meistgelesene Beiträge

Lokales

Gericht
Landratsamt Unterallgäu: Landwirt muss Müll von seinem Hof entfernen

Ein Buxheimer Landwirt beschäftigt seit Jahren immer wieder das Verwaltungsgericht in Augsburg und bringt das Unterallgäuer Landratsamt schier zur Verzweiflung. Immer wieder gehen bei der Kreisbehörde Beschwerden ein, dass der Mann auf seinem Hof größere Mengen an Müll und Unrat lagert und dies ein Schandfleck für die Gemeinde darstelle. Nun hatte der Landwirt vor dem Verwaltungsgericht erneut gegen eine sogenannte 'abfallrechtliche Beseitigungsanordnung' des Landratsamts geklagt. Vor Gericht...

  • Kempten
  • 18.03.15
  • 24× gelesen
Lokales

Asyl
Immer mehr Flüchtlinge in Memmingen und dem Unterallgäu

Immer mehr Flüchtlinge aus dem Kosovo erreichen unsere Region. In den vergangenen beiden Wochen wurden der Stadt Memmingen und dem Landkreis Unterallgäu rund 70 weitere Flüchtlinge zugewiesen. Ein Großteil davon kommt aus dem Kosovo und andern Balkanländern. Für die Behörden wird die Situation zunehmend problematisch. Denn allmählich gehen ihnen die Plätze für die Asylbewerber aus. 'Wir sind an unseren Grenzen angelangt', sagt eine Sprecherin des Unterallgäuer Landratsamts auf Nachfrage der...

  • Kempten
  • 22.02.15
  • 5× gelesen
Lokales

Entsorgung
Gartenabfälle im Unterallgäu werden abgeholt

Ab 20. Oktober werden in den Unterallgäuer Gemeinden wieder kostenlos gemischte Gartenabfälle gesammelt. Dabei handelt es sich um die vierte und damit letzte Gartenabfallsammlung in diesem Jahr. Um den Sammlern die Arbeit zu erleichtern, bittet die Abfallwirtschaftsberatung des Landkreises darum, folgende Dinge zu beachten: Gartenabfälle mit natürlichem, starkem Bindfaden (Spagat, Paketschnur) bündeln. Kunststoff-Stricke dürfen nicht verwendet werden. Darauf achten, dass die...

  • Kempten
  • 07.10.14
  • 32× gelesen
Lokales

Jugendschutz
Führungszeugnis: Was auf Unterallgäuer Vereine und ihre Mitarbeiter zukommt

Um Kinder besser vor Missbrauch schützen zu können, müssen ehren- und nebenamtliche Mitarbeiter im Kinder- und Jugendbereich künftig ein sauberes so genanntes Erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Das Landratsamt erklärt, was die Vereine und Verbände erwartet. Demnach müssen grundsätzlich Personen ein solches Zeugnis vorlegen, die in Vereinen und Verbänden ehren- oder nebenamtlich Kinder und Jugendliche beaufsichtigen, betreuen, erziehen, ausbilden oder einen vergleichbaren Kontakt haben....

  • Kempten
  • 17.09.14
  • 6× gelesen
Lokales

Asylbewerber
Landratsamt Unterallgäu rechnet mit rund 160 weiteren Flüchtlingen im Landkreis

Auf der Suche nach Schutz Rund 270 Asylbewerber leben derzeit im Landkreis Unterallgäu. Bis zu 160 weitere muss er in den kommenden Wochen und Monaten aufnehmen. Erst diese Woche sind sechs neue Flüchtlinge im Unterallgäu angekommen. Laut Landratsamt werden in der nächsten Zeit wöchentlich etwa eine Handvoll Weitere dazukommen. 'Wir sind noch lange nicht durch', sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. Knapp 50 freie Plätze gibt es derzeit noch in den dezentralen Unterkünften auf den Landkreis...

  • Kempten
  • 05.07.14
  • 2× gelesen
Lokales

Untersuchung
97 Prozent aller Bauernhöfe im Oberallgäu auf TBC getestet

Der Landkreis Oberallgäu hat heute über den Stand in Sachen Rinder Tuberkulose informiert. Untersucht wurden nach einem Jahr 97 Prozent aller Betriebe, aber das reiche laut Landrat Gebhard Kaiser noch nicht: "Im Oberallgäu sollen bis Sommer alle landwirtschaftlichen Betriebe auf TBC getestet sein. Das sind wir den Landwirten schuldig, die bei der Untersuchung mit gemacht haben, genauso sind wir dies den Verbrauchern schuldig. Gerade weil wir hier im Allgäu viele Rohmilchprodukte...

  • Kempten
  • 10.03.14
  • 10× gelesen
Lokales

Abfallrecht
Landratsamt Unterallgäu: Keine Abfälle im Funkenfeuer verbrennen

Am ersten Wochenende der Fastenzeit, in diesem Jahr am 8. und 9. März, werden wieder überall im Landkreis Funkenfeuer veranstaltet. Nach altem Brauch soll damit der Winter ausgetrieben werden. Damit der Besuch eines Funkenfeuers nicht zur gesundheitlichen Belastung wird und auch die Umwelt die Tradition unbeschadet übersteht, bittet das Landratsamt alle Veranstalter, einige Punkte zu beachten. In einem Funkenfeuer dürfen nur unbehandeltes, naturbelassenes Holz und Gartenabfälle wie...

  • Kempten
  • 21.02.14
  • 11× gelesen
Lokales

Verkehr
Selbst gebautes Schild an A96-Ausfahrt Memmingen-Ost war nicht genehmigt

An einem Kreisverkehr bei der A96-Ausfahrt Memmingen-Ost stand über mehrere Tage ein selbst gebautes Schild mit der Aufschrift 'Reißverschluss (Rückstau auf die Autobahn)'. Mittlerweile wurde es aus dem Boden gezogen, liegt aber noch neben der Straße. Die Memminger Zeitung hat beim staatlichen Bauamt nachgefragt, was es damit auf sich hat. 'Bisher war mir das Schild nicht bekannt, es hat aber keine verkehrsregelnde Wirkung und muss entfernt werden', betonte der zuständige Abteilungsleiter...

  • Kempten
  • 29.01.14
  • 45× gelesen
Lokales

Projekt
25 000 Bachmuscheln

Projekt läuft aus, soll aber fortgesetzt werden – eine Bilanz Vor vier Jahren waren im Unterallgäu vier Gebiete bekannt, in denen die Bachmuschel vorkommt – mittlerweile sind es neun. Das ist dem Projekt 'Bachmuschel im Unterallgäu' zu verdanken, an dem auch der Landkreis beteiligt war. Das Projekt läuft nun aus und die Verantwortlichen zogen kürzlich im Landratsamt Bilanz. Gefördert wurde das Projekt von der Regierung von Schwaben, Träger war der Bund Naturschutz. Laut Projektmanager Ingmar...

  • Kempten
  • 12.12.13
  • 6× gelesen
Lokales

Denkmal
Argenbrücke Hiltensweiler für 30.000 Euro saniert

Die Argenbrücke in Hiltensweiler wird für 30.000 Euro saniert. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt die Sanierung. Wie das Landratsamt in Ravensburg mitteilt, stammt das Geld offenbar aus Mitteln der Rentenlotterie Glückspirale. 1937 wurde die Brücke unter Denkmalschutz gestellt, bereits 1790 ist die holzgedeckte Brücke gebaut worden.

  • Kempten
  • 25.10.13
  • 20× gelesen
Lokales

Asylbewerber
Unterkunft in Börwang für Asylbewerber - Landkreis sucht weiter nach neuem Wohnraum

Der Zustrom an Flüchtlingen nach Deutschland reißt nicht ab. Auch auf das Oberallgäu werde der Druck immer größer, sagt Vizelandrat Anton Klotz. Noch in diesem Jahr, damit rechnet man im Landratsamt, werde man im Landkreis zwischen 40 und 70 weitere Asylbewerber aufnehmen müssen. Eine neue Unterbringungsmöglichkeit hat sich jetzt in Börwang aufgetan: In einem Gebäude, das der Landkreis privat angemietet hat, sollen Mitte September voraussichtlich zwei Familien einziehen. In Betzigau und...

  • Kempten
  • 26.08.13
  • 6× gelesen
Lokales

Rinder-Tbc
Landratsamt Oberallgäu bezieht zur Tbc-Demo der Interessensgemeinschaft für gesunde Tiere Stellung

Wir leben in einer Region, in der Rohmilchprodukte einen enormen volkswirtschaftlichen Faktor darstellen. Über die 'Existenzvernichtung von Bauernfamilien' müsste man sich dann Gedanken machen, wenn die Untersuchungen nicht durchgeführt würden: denn die Krankheit selbst ist die Gefahr für die Bauern, nicht die Bekämpfungsmethoden! Hinweis: Dieser Text ist eine redaktionell-inhaltlich unbearbeitete Pressemitteilung des Landratsamtes Oberallgäu. Wer behauptet, unter den Rindern im Oberallgäu gäbe...

  • Kempten
  • 19.06.13
  • 221× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019