Lärm

Beiträge zum Thema Lärm

Polizei (Symbolbild)
4.747×

Ruhestörung
Bellender Hund und Feier sorgen für Anzeigen in Marktoberdorf

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es in Marktoberdorf zu zwei Anzeigen wegen Ruhestörung gekommen.  Im ersten Fall erhielt die Polizei Marktoberdorf mehrere Anrufe über einen seit Stunden bellenden Hund. Eine Streife konnte das laute Gebell bestätigen. Die 34-jährige Hundehalterin jedoch nicht erreichen. Sie war nicht zuhause sondern auf einer Geburtstagsfeier. Der Hund fühlte sich offenbar einsam und bellte anhaltend seit etwa 3 Uhr nachts bis zum Eintreffen der Hundehalterin gegen 6...

  • Marktoberdorf
  • 02.08.20
Am Langweg und auf dem Weg parallel zur Bahnlinie wird die erlaubte Höchstgeschwindigkeit gedrosselt. Das soll Radlern, Fußgängern und Kindern mehr Sicherheit bieten, den Anwohner mehr Ruhe bringen und zudem nicht so viel Staub aufwirbeln wie derzeit.
5.446× 1

Tempolimit
Marktoberdorfer Stadtrat stimmt Drosselung der Höchstgeschwindigkeit am Langweg zu

Mit zwei Gegenstimmen hat der Stadtrat von Marktoberdorf zugestimmt, die Geschwindigkeitsbegrenzung zwischen Bahnübergang und Nesselwanger Straße von 30 auf zehn Stundenkilometer zu drosseln. Zwischen dem Langweg und den Kiesgruben sollen in Zukunft noch 20 km/h erlaubt sein. Darüber berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Demnach hat eine zweiwöchige Verkehrszählung gezeigt, dass im Langweg Handlungsbedarf besteht. Denn laut Verkehrszählung seien über 85 Prozent der Fahrzeuge in der 30er-Zone...

  • Marktoberdorf
  • 29.04.20
Polizei (Symbolbild)
13.858× 4

Allgemeinverfüung
Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen in Sonthofen und Marktoberdorf

Insgesamt 48 Anzeigen wegen Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung hat die Polizei Sonthofen am Wochenende erstellen müssen. Laut Polizeibericht waren die Leute unberechtigt mit ihren Fahrzeugen unterwegs oder haben sich unerlaubt zu einer Gruppe von mehr als drei Personen versammelt. In Marktoberdorf hat Polizeieinsatz wegen Lärmbelästigung zu Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkung geführt. In der Nacht auf Montag hat eine Frau die Polizei gerufen, weil in einer...

  • Sonthofen
  • 30.03.20
Symbolbild.
1.568×

Lärm
Motorräder bei Oberthingau kontrolliert

Zwischen 10 und 16 Uhr wurden am Samstag bei einer Verkehrskontrolle der Polizei bei Oberthingau 63 Motorräder kontrolliert. Sieben Fahrzeuge hatten abgefahrene Reifen. Sieben hatten einen veränderten Schalldämpfer, sodass gesamt 14 Fahrzeugführer angezeigt wurden. Vier Motorräder wurden aus dem Verkehr gezogen, weil der Verstoß so erheblich war. Die Kontrollstelle ist laut Polizei eine Zufuhrstrecke für Motorradfahrer auf dem Weg in die Berge und somit stark frequentiert. In der...

  • Marktoberdorf
  • 29.07.19
Tauben in Marktoberdorf: Für viele ein Ärgernis.
1.151×

Dreck und Lärm
Taubenschwärme in Marktoberdorf sorgen für Diskussion

Während Tauben eigentlich als Friedenssymbol gelten, sorgen sie in Marktoberdorf für Ärger. Die einen füttern die Vögel und erfreuen sich an ihrem Gurren. Die anderen fühlen sich durch den Dreck und Lärm gestört und fordern ein Fütterungsverbot. Brennpunkt ist der Marktplatz, auf dem beide Parteien aufeinander treffen. Ein Fütterungsverbot ist laut Stadt zwar möglich, lässt sich aber nur schwer umsetzen. Denn Tauben werden auch in privaten Gärten gefüttert, wogegen man nichts tun...

  • Marktoberdorf
  • 19.07.19
160×

Entscheidung
Marktoberdorfer Krankenhaus: Kein Abriss sondern Sprengung

Das Hauptgebäude des ehemaligen Marktoberdorfer Krankenhauses wird nicht wie ursprünglich geplant per Bagger abgerissen, sondern gesprengt. Das sagte der verantwortliche Projektleiter der Firma Hubert Schmid, Manfred Guggemoos, im Gespräch mit unserer Zeitung. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren mehrere Gründe: Das Unternehmen spart zum einen Kosten. Zum anderen sollen sich die Abbrucharbeiten durch diese Maßnahme insgesamt verkürzen, was eine geringere Lärmbelästigung für die...

  • Marktoberdorf
  • 26.04.17
32×

Bauarbeiten
Stadt Marktoberdorf will künftig von Baufirmen Auflagen einfordern, um Anwohner zu schützen

Die Stadt will in Zukunft bei größeren Baumaßnahmen von beteiligten Firmen Auflagen einfordern, um für Anwohner die Belastung durch Lärm und Dreck zu reduzieren. Dies kündigte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell im Gespräch mit unserer Zeitung an. Hintergrund sind Beschwerden von Bürgern aus Marktoberdorf und Thalhofen. Sie klagten über wochenlange, massive Staub- und Lärmbelastungen, die durch den Transport von Baustellenaushub verursacht wurden. 'Der Ärger der Anwohner ist absolut...

  • Marktoberdorf
  • 05.10.16
50×

Verkehr
Marktoberdorfer verärgert über Lärm und Staub wegen vieler Baustellen-Lkw

Etliche Marktoberdorfer sind verärgert über die vielen Laster, die sich derzeit tagtäglich durch die Hochwiesstraße bewegen. Sie fühlen sich beeinträchtigt durch Lärm und Staub. Grund für den derzeit verstärkten Lkw-Verkehr sind laut Stadt Baumaßnahmen der Firma Hubert Schmid im Osten von Marktoberdorf. In diesem Zusammenhang müsse 'Aushub in größerem Umfang' durch die Stadt transportiert werden. Bei der Stadt ist das Problem bekannt, sagt Martin Vogler, Leiter des Bürgermeisterbüros. Mehrere...

  • Marktoberdorf
  • 26.09.16
53×

Stadtspaziergang
Das Marktoberdorfer Gschlatt hat einen Schönheitsfehler

Ruhig und dennoch zentral: Das schätzen die Bewohner im Gschlatt, einem Viertel im Süden Marktoberdorfs. Die Häuser wirken alle gepflegt, die Gärten könnten für jeden Rasen- und Blumenkatalog als Vorbilder herhalten. 'Ja, es lebt sich gut hier', sagt eine Frau. Das Quartier ist verkehrsberuhigt. Was nicht heißt, dass der Verkehr dort überall ruhig ist: 'Die an der Hochwiesstraße sind schon arg gebeutelt', ist immer wieder zu hören. Zumal die Straße in schlechtem Zustand ist. Sie ist...

  • Marktoberdorf
  • 07.09.16
22×

Blechlawine
Umgehungsstraße: Marktoberdorfer wünschen sich mehr Ruhe

Die Anwohner in der Füssener Straße in Marktoberdorf sind gebeutelt. Mehr als 8.000 Fahrzeuge fahren bei ihnen täglich an der Haustür vorbei. An Ruhe ist dort tagsüber nicht zu denken. 'Vor acht Uhr abends braucht man gar nicht nach vorne in den Garten zu gehen. Da versteht man sein eigenes Wort nicht', sagt eine Frau. Auch sie hofft auf den Bau der Umgehungsstraße und dass sich dadurch die Anzahl der Lastwagen vermindert und der Durchgangsverkehr zurückgeht. Aber das Wohnen in der Füssener...

  • Marktoberdorf
  • 24.08.16
86×

Lärm
Warnsignal: Bahn pfeift auf ihre bisherige Argumentation für Thalhofen

Lange kämpften Thalhofener gegen das Warnsignal der Züge. Das Verkehrsunternehmen sagte stets, der laute Pfeifton an dem unbeschrankten Bahnübergang sei notwendig. Jetzt hat es beschlossen, dass dies doch nicht der Fall ist. Über ein Jahr lang hatten der Thalhofener Viktor Schneider und einige seiner Nachbarn dafür gekämpft, dass die Züge, die an ihren Häusern vorbeifahren, kein Pfeifen als Warnsignal abgeben. Dann wandten sich die genervten Anwohner an die Allgäuer Zeitung. Und auf einmal...

  • Marktoberdorf
  • 22.01.16
30×

Stadtrat
Zu viele Ausflügler - Marktoberdorf sperrt auf Probe eine Verbindungsstraße

Früher ein besserer Feldweg, später eine ausgebaute Ortsverbindungsstraße, seit den Navigationsgeräten in den Autos auch für Auswärtige eine beliebte Abkürzung für Ausflugsfahrten in die Berge oder an den Forggensee: Der Verkehr zwischen Bertoldshofen und dem kleinen Heiland bei Rieder steigt – zum Leidwesen der Anwohner. Deshalb soll die Strecke zur Probe für sechs Monate für den Autoverkehr gesperrt werden. Mit 11:9 Stimmen hat der Marktoberdorfer Stadtrat den Antrag der CSU angenommen. Die...

  • Marktoberdorf
  • 22.10.14
33×

Verkehr
Bertoldshofener sehnen sich nach Umgehung für den Verkehr

In Bertoldshofen sehnen sie die Umgehung herbei. Doch wann die neue Trasse kommt, ist ungewiss. Wie also lebt man in dem Ort mit fast 10.000 Fahrzeugen am Tag? In normaler Zimmerlautstärke ist ein Gespräch am Straßenrand kaum zu machen. Die Autos, Lastwagen und Transporter schlucken beim Vorbeifahren den Ton fast weg. Und so brüllt man die junge Mutter mit dem Kinderwagen einfach ein klein wenig an. 'Krass, Wahnsinn', sagt sie zu den Blechlawinen, die sich tagein, tagaus durch das Dorf...

  • Marktoberdorf
  • 16.10.14
48×

Vogellärm
Mehr Krähen im Ostallgäu: Vögel lieber in Ruhe krächzen lassen

Tiere werden immer mehr, vagabundieren Experten zufolge aber nur im Ostallgäu. Sie zu vertreiben, bringe nichts. Nach Beobachtung eines Lesers der Allgäuer Zeitung werden Krähen immer mehr. Früheren Jahren flögen dutzende, heuer jedoch hunderte in Schwärmen über seinen Kopf beziehungsweise sein Haus. Auch im Bereich der Buchel sind sie in großen Stückzahlen unterwegs. Experten zufolge handelt es sich bei der fliegenden Plage, von der der Mann berichtet, um Saatkrahen. Diese werden, wie...

  • Marktoberdorf
  • 01.09.14
17×

Projekt
Marktoberdorfer Stadtrat beschäftigt sich mit Protesten um die Windkraftpläne

Der Protest gegen die Windkraftpläne in Bertoldshofen beschäftigt heute den Martkoberdorfer Stadtrat. 3.000 Gegner hat das Projekt auf den Plan seit Ende August gerufen. Sie fürchten Lärmbelästigung und dass der Wind für einen rentablen Betrieb nicht ausreicht sowie dass die Natur und das Landschaftsbild darunter leiden. Heute wird vorerst nur über die Einwände von Trägern öffentlicher Belange diskutiert, heißt es. Erst im Dezember geht es dann um die Bedenken der Bürger.

  • Marktoberdorf
  • 28.10.13
81×

Lärmbelästigung
Nächtlicher Jugendlärm in Marktoberdorf

«Gegröle, Scherben, quietschende Autoreifen, wummernde Bässe»: So beschreiben genervte Anwohner - an vielen Wochenenden - die nächtliche Feiermeile rund um den Marktoberdorfer Stadtplatz. Die Störung ihrer Nachtruhe an Donnerstagen, Freitagen und Samstagen stößt den Betroffenen sauer auf. Sie würden sich eine Verlängerung der Sperrzeit für die Kneipen sowie mehr Polizeikontrollen in der Stadt wünschen. Auch Erbrochenes oder Urin vor den Haustüren seien in der östlichen Georg-Fischer-Straße...

  • Marktoberdorf
  • 26.08.11
46×

Ruhestörung
Polizei löst Privatparty in Marktoberdorf auf

Cocktails verkauft - Spenden als Eintritt In der Nacht auf Samstag wurde in Marktoberdorf eine Ruhestörung gemeldet. Beim Eintreffen einer Polizeistreife wurde eine Privatparty im Keller des Anwesens festgestellt. Die knapp 150 Gäste sowie die Musik waren sehr laut. Außerdem wurden statt Eintrittsgelder Spenden angenommen. Das Bier kostete zwei Euro, Cocktails wurden für fünf Euro an der Bar angeboten. Da dazu eine gaststättenrechtliche Erlaubnis erforderlich wäre und diese nicht vorlag,...

  • Marktoberdorf
  • 20.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ