Kunden

Beiträge zum Thema Kunden

Weil er mit seinem Haarschnitt nicht zufrieden war, ist ein 20-Jähriger am Montag in Memmingen ausgerastet. (Friseur-Symbolbild)
11.787×

Faustschläge und Bisse in Memminger Friseursalon
Mann (20) ist mit Haarschnitt nicht zufrieden und rastet aus

Am Montagnachmittag ist in einem Friseurgeschäft in Memmingen ein Kunde komplett ausgerastet. Der 20-Jährige war mit seinem Haarschnitt nicht zufrieden. Daraufhin kam es zu einer Prügelei.  Faustschläge ins Gesicht Laut Polizei wurde der 20-Jährige gegenüber dem Personal wegen seines Haarschnitts zunächst "sehr aufbrausend". Auch das Angebot, den Haarschnitt kostenlos zu bekommen, besänftigte ihn nicht. Der junge Mann weigerte sich, das Friseurgeschäft zu verlassen. Das Personal versuchte...

  • Memmingen
  • 09.03.21
Nachrichten
839× 1

Garten- und Baumärkte wieder offen
Garten- und Baumärkte wieder offen: der erwartete Ansturm bleibt aus

Seit dem 1. März dürfe nicht nur Frisöre wieder öffnen, auch Kosmetikstudios können wieder Kunden und Kundinnen empfangen. Daneben dürfen auch Gartencenter, Blumenläden und Baumärkte wieder öffnen. Im Nachbarland Baden-Württemberg müssen die Baumärkte noch geschlossen bleiben. Märkte in Grenznähe haben deshalb mit einem besonders großen Ansturm gerechnet, doch der blieb in Kempten wiedererwartend aus.

  • Kempten
  • 05.03.21
Die Baumärkte haben seit Montag wieder geöffnet (Symbolbild Werkzeug).
6.912× 1

Nach der Öffnung der Baumärkte
So lief der erste Tag bei Hornbach in Kempten

Seit Montag dürfen sie wieder öffnen: Bayernweit haben Baumärkte am Montag wieder Kunden empfangen. Wir haben bei Hornbach in Kempten nachgefragt, wie der erste Tag gelaufen ist. "Wir sind glücklich, dass wir aufmachen durften", so Pascal Petratschek, stellvertretender Marktleiter bei Hornbach in Kempten, gegenüber all-in.de. Der erste Tag nach der Öffnung lief dort sehr gut und war "sehr angenehm". "Wir hatten 2.400 zahlende Kunden", so Petratschek. Security regulierte den Verkehr auf dem...

  • Kempten
  • 03.03.21
Anzeige
Sparkasse Allgäu: Kunden werben Kunden
1.189× Video 2 Bilder

Kunden werben Kunden
Eine Kundenempfehlung ist der Sparkasse Allgäu jetzt bares Geld wert

Das Wort eines Freundes hilft bei so mancher wichtigen Entscheidung im Leben. Und gerade im Bereich Finanzdienstleistungen ist es wichtig, einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben. Rundum gut versorgt Nähe, persönlicher Service, kompetente Beratung und moderne, leistungsstarke Finanzprodukte für jeden Bedarf – das ist es, was die Sparkasse Allgäu auch den Freunden, Verwandten und Bekannten ihrer Kunden bieten möchten. Das Prinzip ist ganz einfach Sie sind Kunde der Sparkasse Allgäu und...

  • Kempten
  • 11.08.20
Fabian Numberger und seine Ehefrau Babette (im Bild) füttern mit Hans-Peter Uhlemayr nach den Heumilch-Kriterien – doch noch kauft ihnen niemand die Milch zu entsprechenden Preisen ab.
4.823×

Molkereien
Allgäuer Landwirte setzen auf Trend Heumilch: Noch kennen zu wenig Kunden das Produkt

Als die Scheune sanierungsbedürftig wurde, standen Landwirt Hans-Peter Uhlemayr und seine Nachfolger Fabian und Babette Numberger vor einer Entscheidung: Sollten sie den ohnehin nötigen Neubau mit Technik ausstatten, um ihre etwa 100 Rinder künftig fast ausschließlich mit Heu füttern zu können? Die stabilen Preise für Heumilch überzeugten schließlich – und sie investierten etwa eine halbe Million Euro auf dem Hof zwischen Betzigau und Kempten. Seit vergangenem Jahr nun füttern sie Gras, Heu und...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 30.01.19
Die Sonthofener HypoVereinsbank hatte mehrere Tage geschlossen.
1.930×

Winter
Schneechaos? Sonthofener Bank machte zwei Tage dicht

Was hat der Katastrophenalarm in einigen Landkreisen Bayerns mit dem Schneefall in Sonthofen zu tun? Die Frage treibt Paul Boos aus der Oberallgäuer Kreisstadt und auch andere Menschen um, die Anfang der Woche bei der Hypovereinsbank in Sonthofen Geld abheben wollten. Die Bank hatte zwei Tage zu, um ihre Kunden nicht zu gefährden. Sogar der Vorraum, wo die Automaten für Geld, Kontoauszüge und Überweisungen stehen, war aus Sicherheitsgründen abgesperrt. Nicht nachvollziehbar findet das Paul...

  • Sonthofen
  • 18.01.19
Immer mehr Memminger Männer lassen sich bei Barbieren - wie etwa im Schönheitssalon "Barberia" von Ismail Ögrüc (rechts) - den Bart rasieren, die Augenbrauen zupfen und die Nägel pflegen.
635×

Körperpflege
Beauty für Männer liegt im Trend: Immer mehr Barbiere in Memmingen

Die Klinge ist gewetzt, der Griff des Rasiermessers leicht gebogen und schwarz. Genauso wie die Waschbecken im „Barberia“. Auf breiten, gepolsterten Ledersesseln nehmen Männer Platz: zum Rasieren, Haareschneiden und Augenbrauen zupfen. Inhaber Ismail Ögrüc zieht seit sieben Jahren routiniert und zügig das scharfe Messer über die Wangen seiner Kunden: „Ich war der erste Barbier in Memmingen.“ Doch der 26-Jährige setzt nicht nur das Messer an, um Haare zu entfernen – er verwendet auch Faden,...

  • Memmingen
  • 21.12.18
Ein Missverständnis mit Folgen: Vodafon-Kundin fälschlicherweise für tot erklärt.
4.788×

Missverständnis
Vodafone erklärt Kaufbeurerin für tot

Johanna Müller (Name von der Redaktion geändert) hatte nie Probleme mit ihren Vodafone-Verträgen – bis Anfang Oktober über Nacht das Internet und der Kabelanschluss für den Fernseher abgeschaltet wurden. Am nächsten Tag erhielt die 70-Jährige einen Brief: „Unser herzliches Beileid zum Tod von Johanna Müller.“ Die Kaufbeurerin war verwundert: „Ich bin doch quicklebendig.“ Sie nahm Kontakt mit dem Kundenservice auf. „Ich habe 50 oder 60 Mal mit denen telefoniert“, sagt Müller verärgert. Keiner...

  • Kaufbeuren
  • 30.10.18
1.378×

Wucher
Unseriöse Schlüsseldienste und andere Dienstleister verlangen im Allgäu oft horrende Preise: Branche leidet

2.000 Euro für eine Rohrreinigung, fast 1.000 Euro für die Entfernung eines Wespennestes und 400 Euro fürs Öffnen einer zugefallenen Haustür. Manche Dienstleister nutzen die Notlage von Menschen dreist aus und verlangen horrende Preise. Dass sie damit ganze Branchen in Verruf bringen, ärgert vor allem die, die seriös arbeiten und mit den Abzockern über einen Kamm geschoren werden. Davon kann Julia Liebherr aus Kempten ein Lied singen. Sie ist die Chefin eines Schlüsseldienstes. „Wir müssen uns...

  • Kempten
  • 08.10.18
Bei Nestlé in Biessenhofen geht im Vorzimmer von Werkleiter Wilfried Trah eine Ära zu Ende. Die langjährige Chefsekretärin Ruth Bosch (Mitte) arbeitet derzeit noch ihre junge Nachfolgerin Stephanie Mazzotta ein, bevor sie nach 40 Jahren im Werk ihren wohlverdienten Ruhestand antritt.
2.463×

Porträt
Ruth Bosch geht nach 30 Jahren als Chefsekretärin bei Nestlé in Biessenhofen in den Ruhestand

Bei Ruth Bosch laufen bei Nestlé in Biessenhofen viele Fäden zusammen. „Sie ist die gute Seele des ganzen Betriebs“, sagt Werkleiter Wilfried Trah, dem sie seit drei Jahren assistiert. So wie zuvor sieben seiner Vorgänger. Die 62-Jährige ist seit 30 Jahren Chefsekretärin in dem Werk, in dem sie schon 40 Jahre lang arbeitet. Länger als die meisten ihrer 760 Kolleginnen und Kollegen. Bosch, die zum 31. August in Ruhestand geht, war unzählige Male Ansprechpartner und „Blitzableiter“ bei Ärger mit...

  • Biessenhofen
  • 24.08.18
Manche Geschäfte – wie der V-Baumarkt in Immenstadt – bieten ihren Kunden als Service auch eine Toilette.
22.312×

Toilette
Mann (79) macht sich in Sonthofen in die Hose, weil er das Personal-WC eines Discounters nicht benutzen darf

Wer schon mal händeringend eine Toilette suchte, weiß, dass das eine sehr quälende Erfahrung ist. So wie ein 79-jähriger Sonthofer, bei dem es während des Einkaufs im Discounter plötzlich im Bauch rumorte. Seine Bitte, das Personal-WC nutzen zu dürfen, wurde abgelehnt. Der Senior quälte sich nach Hause, schaffte aber selbst die gut 200 Meter nicht und machte sich auf dem Gehweg in die Hose. Geschäfte und Betriebe müssen keinen Kunden aufs Personalklo lassen, der mal muss. Es ist die...

  • Sonthofen
  • 14.08.18
158×

Umfrage
Allgäuer Apotheker trotzen Versandhandel

Wer Medikamente braucht, kann sie heutzutage mit einem Mausklick im Internet bestellen. Doch tun das wirklich so viele Kunden oder vertrauen die meisten immer noch auf den Apotheker um die Ecke? Im Allgäu musste aufgrund der Online-Konkurrenz bisher noch keine Filiale schließen, sagen die Pharmazeuten. Bemerkbar mache sie sich aber schon: 'Bei den einen mehr, bei den anderen weniger', sagt Ludwig Pfefferle (Waltenhofen), stellvertretender Sprecher der Apotheken im Oberallgäu. Aber grundsätzlich...

  • Kempten
  • 13.11.17
214×

Umfrage
Woche der unabhängigen Buchhandlungen soll auf kleinere Läden in Kempten aufmerksam machen

Kunden bestellen nur noch aus dem Internet, gedruckte Bücher werden nicht mehr gelesen – diese Klischees können Inhaber von Kemptener Buchhandlungen so nicht bestätigen. In ihren persönlich geführten Läden legen viele Kunden noch Wert auf die Tipps der Experten. Die bundesweite Woche der unabhängigen Buchhandlungen vom 4. bis 11. November soll diese Geschäfte stärken. Daniela Haberkorn steht in ihrem gemütlichen eingerichteten Laden 'Lesezeichen' am Kemptener Rathausplatz und zeigt stolz auf...

  • Kempten
  • 06.11.17
66×

Automobilbranche
Dieselskandal: Verunsicherung bei Kunden in Marktoberdorf

Im Zuge des Dieselskandals spüren Marktoberdorfer Autohändler zunehmende Skepsis bei den Kunden. Manche wechseln den Hersteller. Der Skandal um Schummelsoftware an Dieselfahrzeugen des VW-Konzerns hat bei den Kunden Spuren hinterlassen. 'Es gibt natürlich viel Aufklärungsbedarf', sagt Carl Singer junior, der Geschäftsführer von Auto-Singer. Allerdings sei die Nachfrage nach Dieselfahrzeugen weiterhin da. Seit dem 8. August können Besitzer von älteren VW-Dieselfahrzeugen ihr Auto zum...

  • Marktoberdorf
  • 15.08.17
1.376×

Handel
In einem Duracher Laden bringen Kunden die Verpackung selbst mit

Tagtäglich wird immer mehr Plastikmüll produziert. In Durach gibt es nun einen Laden, der diesem Trend entgegenwirken will. Die 30-jährige Geschäftsführerin Karolina Kreuzer versucht dort, auf Kunststoffverpackungen zu verzichten: Für Müsli, Käse und Wurst bringen die Kunden ihre eigenen Gefäße mit. Statt Plastikfolie zum Frischhalten gibt es Bienenwachspapier. Komplett ohne Plastik geht es allerdings noch nicht, bedauert Kreuzer. Zum Beispiel bei rohem Fleisch. Sie sucht aber weiter nach...

  • Kempten
  • 01.06.17
37×

Betrug
Vertreter betrügt Kunden im südlichen Oberallgäu

Ein ehemaliger Außendienstmitarbeiter einer Staubsaugerfirma trieb im südlichen Oberallgäu seit Oktober 2016 ein falsches Spiel. Obwohl er nicht mehr bei der Firma beschäftigt war, besuchte er den ihm bekannten Kundenstamm. Staubsauger bzw. Vorleistungen in Form der Anzahlungen von Bargeld nahm er unter dem Vorwand, gebrauchte Geräte an- und weiter zu verkaufen, an sich. Dann verschwand er, ohne sich jemals wieder zu melden. Außerdem 'lieh' er sich bei mehreren Geschädigten noch Bargeld in...

  • Oberstdorf
  • 20.01.17
29×

Händler
Tausende strömen zur langen Einkaufsnacht in die Kemptener Innenstadt

Kunden bis aus der Schweiz Mit der langen Einkaufsnacht am ersten Adventwochenende läutet das City-Management die Vorweihnachtszeit in Kempten ein. Zu keiner anderen Zeit strömen so viele kauffreudige Menschen durch die Innenstadt, sagt Joachim Saukel, Vorsitzender der Interessengemeinschaft und Inhaber von Laufsport Saukel. Das wisse man aus den Rückmeldungen der Mitglieder. Er selbst lädt vorab extra Kunden ein, Freunde und Bekannte kommen zu Besuch: 'Es macht allen Spaß, auch unsere...

  • Kempten
  • 28.11.16
39×

Entschluss
Taxiunternehmen im Westallgäu haben vor allem in den Nachtschichten Probleme mit aggressiven Kunden

City Car Wangen stellt bis auf Weiteres den nächtlichen Taxibetrieb an Wochenenden ein 'Hiermit reagieren wir auf die steigenden Kosten, das aggressive Verhalten gegenüber unseren Fahrern, dem immer mehr fehlenden Respekt gegenüber fremdem Eigentum und denjenigen, die nachts arbeiten und dafür sorgen, dass die Menschen sicher nach Hause kommen', begründet Inhaber Wolfgang Ponto den Schritt. Von ähnlichen Problemen berichten andere Taxiunternehmer im Westallgäu. Wir haben uns in Lindenberg,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.11.16
63×

Diebstahl
Fahrraddiebstahl in Kaufbeuren geklärt durch aufmerksamen Verkäufer

Am Nachmittag des 15.09.2016 wurde ein Mitarbeiter eines Fahrradgeschäftes in der Neugablonzer Straße stutzig. Ein Kunde war mit einem Rad dort und wollte die Reifen aufpumpen lassen. Dem Verkäufer fiel auf, dass etwas mit dem Rad nicht stimmt. Dieses wurde mit schwarzer Lackfarbe überlackiert und die Rahmennummer unkenntlich gemacht. Nach kurzer Recherche kam heraus, dass das Fahrrad im letzten Jahr als gestohlen gemeldet wurde. Der vermeintliche Besitzer musste mit auf die Polizeiwache, das...

  • Kaufbeuren
  • 16.09.16
52×

Demografie
So klappt’s bei Kunden und Mitarbeitern im Allgäu, die über 50 Jahre alt sind

Die Generation 50 plus besitzt in Deutschland eine enorme Marktmacht. Diese zudem auch noch am stärksten wachsende Bevölkerungsgruppe nicht richtig zu beachten, sei für Unternehmen ein großer Fehler. Denn Männer und Frauen, die ihren 50. Geburtstag hinter sich haben, seien ganz besonders kaufkräftige Kunden. Darüber sprach jetzt Florian Herfurth, Prokurist des Bankhauses Jungholz, vor den Mitgliedern des Marketing Club Allgäu im Allgäuer Medienzentrum Kempten. 'Ich verstehe Werbetreibende...

  • Kempten
  • 15.09.16
42×

Einkaufen
Sehr kundenfreundlich: Wangen schneidet bei bundesweiter Umfrage spitze ab

Die Beschäftigten im Einzelhandel von Wangen (württembergisches Allgäu) gehen offenbar besonders freundlich mit ihren Kunden um. Das geht zumindest aus dem aktuellen 'Kundenspiegel' hervor, den das Marketing- und Marktforschungsinstitut MF Consulting Dieter Grett mit Sitz im niederbayerischen Hengersberg erstellt hat. Demnach liegt Wangen bei der Kundenfreundlichkeit von 142 in ganz Deutschland untersuchten Städten an der Spitze, zusammen mit Ellwangen (Schwäbische Alb) und Gotha (Thüringen)....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.09.16
58×

Finanzen
Stadtwerke Lindau machen vier Millionen Euro Verlust

Die Stadtwerke Lindau haben im vergangenen Jahr einen Verlust von mehr als vier Millionen Euro eingefahren. Das hat das Unternehmen gestern Nachmittag mitgeteilt. Grund sind hohe Sonderabschreibung der Telekommunikationstochter (TKLi) auf ihr Leitungsnetz. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen in dem Bereich deutlich weniger Kunden gewinnen können als geplant. Für das laufende Jahr kündigt Thomas Gläßer, seit Juni Interimsgeschäftsführer an, 'die Vertriebsaktivitäten deutlich zu...

  • Lindau
  • 13.07.16
22×

Preissenkung
Fernwärme in Marktoberdorf nochmals günstiger

Es wird günstiger für die Kunden: Die Fernwärme Genossenschaft in Marktoberdorf senkt ihren Arbeitspreis. Zum dritten Mal in Folge. Diesmal um 5,3 Prozent. Auch das ist für den Geschäftsführer, Stadtkämmerer Wolfgang Guggenmos, und Sabine Nikol, die kaufmännische Leiterin, ein Argument, mit dem sie um neue Kunden werben. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 06.05.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie...

  • Marktoberdorf
  • 05.05.16
27×

Verkehr
Positive Bilanz für Anrufsammeltaxi im Ostallgäu

Weniger Kosten, nahezu keine Beschwerden von Kunden und eine bessere Erreichbarkeit auf dem Land. Dies vor allem sind die positiven Fakten, die die Verantwortlichen bei der ersten Bilanz seit Einführung des neuen Anrufsammeltaxis (AST) genannt haben. Christian Lenz, beim Landratsamt zuständig für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), sprach sogar von einem 'optimalen Ergebnis' für das im Dezember 2014 in Betrieb genommene neue AST-Angebot. Gleichwohl muss der Landkreis die Fahrten nicht...

  • Marktoberdorf
  • 18.04.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ