Alles zum Thema Kuh

Beiträge zum Thema Kuh

Polizei
Symbolbild

Kuh-rios
Fund-Kuh: Tussenhausener Landwirt findet fremdes Tier auf seiner Weide

Ein Landwirt aus Tussenhausen im Unterallgäu hat am Montag eine fremde Kuh auf seiner Weide entdeckt. Das Tier befand sich plötzlich zwischen seiner Herde.  Seit vergangenem Freitag war das die Kuh mehrmals im Raum Tussenhausen und Markt Wald gesichtet worden. Am Montag suchte das Tier dann wohl Anschluss und blieb bei der eigentlich eingezäunten Herde. Bislang war es nicht möglich den Halter der "streunenden" Kuh ausfindig zu machen. Das Tier trägt keine Ohrmarke. Nach Polizeiangaben...

  • Tussenhausen
  • 14.05.19
  • 3.955× gelesen
Lokales
Symbolbild. Das Tier war nach einer schweren Geburt geschwächt und hatte sich schließlich derart wundgelegen, dass am Oberschenkel eine massive, eitrige Entzündung mit großflächigem Absterben von Muskelgewebe entstanden war.

Tierschutz
Kuh musste tagelang leiden: Ostallgäuer Brüder (55, 66) verurteilt

Auf dem Hof der einschlägig vorbestraften Landwirte (55 und 66 Jahre) gibt es seit Jahren Probleme wegen schlechter Hygiene und mangelnder Klauenpflege. Im Sommer 2018 musste eine kranke Kuh nach Überzeugung des Gerichts tagelang leiden, weil der Tierarzt zu spät gerufen wurde. Laut Gutachten hatte die Kuh damals über mindestens fünf Tage hinweg Schmerzen, bis sie schließlich eingeschläfert wurde. Weil die Landwirte bereits in den vergangenen beiden Jahren wegen ähnlicher Vorfälle zu...

  • Kaufbeuren
  • 20.03.19
  • 4.598× gelesen
Polizei
Symbolbild. Ein Unterthingauer Landwirt wurde bei dem Versucht verletzt, eine Kuh mit einer Heugabel in den Stall zu treiben.

Krankenhaus
Kuh in Stall getrieben: Heugabel-Zinken bleibt in Brust von Unterthingauer Landwirt stecken

Am Dienstagabend wurde ein Landwirt in Unterthingau durch einen abgebrochenen Zinken einer Heugabel leicht verletzt. Der Mann wollte eine Kuh mit der Heugabel in den Stall treiben. Ein Zinken der Heugabel brach unter Spannung ab, traf den Landwirt und blieb in seiner rechten Brustseite stecken. Wie die Polizei mitteilte, zog sich der Mann den Zinken selbst wieder heraus. Er musste zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

  • Unterthingau
  • 06.03.19
  • 14.276× gelesen
  •  1
Polizei
Symbolbild

Feuer
Stall steht bei Eppishausen in Flammen - 500.000 Euro Schaden

In Lutzenberg bei Eppishausen ist in der Nacht auf Montag ein Stall in Flammen aufgegangen. Nach Angaben der Polizei war das Feuer gegen 1:20 Uhr gemeldet worden und stand beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits im Vollbrand. Die 79-jährige Bewohnerin des angrenzenden Wohnhauses konnte durch Polizeibeamte in Sicherheit gebracht werden. Personen wurden bei dem Brand glücklicherweise nicht verletzt.  Die im Stall untergebrachten Pferde und Kühe konnten ebenfalls in Sicherheit gebracht...

  • Eppishausen
  • 25.02.19
  • 3.819× gelesen
Lokales
Symbolbild

Tierseuche
Sperrgebiet im Unterallgäu wird wegen neuer Blauzungen-Ausbrüchen erweitert

Das vor einem Monat im Unterallgäu eingerichtete Sperrgebiet wird erweitert. Grund sind neue Krankheitsausbrüche der Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg. Ab voraussichtlich Mittwoch, 27. Februar 2019, wird das gesamte Unterallgäu zum Sperrgebiet erklärt - bislang galt die Verfügung nur für den westlichen Bereich des Landkreises.  Die Verordnung betrifft alle Halter von Rindern, Schafen, Ziegen oder Gehegewild. Diese dürfen nicht geimpfte Tiere nur unter bestimmten Auflagen außerhalb des...

  • Mindelheim
  • 22.02.19
  • 539× gelesen
Lokales
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen: Aktuell gibt es noch keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu.

Seuche
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen - Aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit im Landkreis Rastatt, sind in insgesamt vier Bundesländern Sperrbezirke eingerichtet worden. Neben Baden-Württemberg und dem Saarland, sind auch einige Landkreise in Hessen und Rheinland-Pfalz betroffen. In den Allgäuer Landkreisen Ober-, Ost- und dem Unterallgäu dagegen gelten aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen - das gilt auch für den Landkreis Lindau. Kein Grund zur Panik für hiesige Landwirte „Die Gefahr, dass auch hiesige Tiere erkranken, hat...

  • Kempten
  • 20.12.18
  • 1.281× gelesen
Polizei
Bad Grönenbach: In der Nacht auf Montag ist ein Stallung abgebrannt.

Feuer
Brand in Bad Grönenbach: Polizei geht von einem technischen Defekt aus

Nach dem Brand einer Stallung in Bad Grönenbach hat die Polizei erste Erkenntnisse zur Brandursache bekannt gegeben. Zwar seien die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen, dennoch gehe die Polizei derzeit von einem technischen Defekt aus. Das Feuer war in der Nacht zum Montag ausgebrochen. Dabei wurden zehn Kälber getötet. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 150.000 Euro.

  • Memmingen
  • 29.11.18
  • 847× gelesen
Lokales
Armin Capaul will, dass Kühe ihre Hörner behalten.

Kuhhorn-Rebell
Armin Capaul aus der Schweiz auf Mission in Oberdorf

Der Kuh-Horn-Rebell Armin Capaul aus der Schweiz war am Freitag, 23. November 2018, zu Gast im Bahnhofsgebäude in Oberdorf. Der will, dass Schweizer Kühe in Zukunft wieder Hörner tragen. Auch einzelne Oberallgäuer Bauern lassen ihren Tieren die Hörner. Aber: Was machte der neue Medienstar aus der Schweiz, der schon von 189 Journalisten aus aller Welt porträtiert wurde, ausgerechnet in Martinszell-Oberdorf? Ganz einfach: Die „IG Oma“ (Interessensgemeinschaft Oberdorf Martinszell), die in dem...

  • Kempten
  • 27.11.18
  • 402× gelesen
Polizei

Unfall
Kuh stirbt nach Zusammenstoß mit Auto bei Altusried

Am Montag, 06.08., fuhr ein 23-jähriger Oberallgäuer morgens um  04:30 Uhr von Altusried in Richtung Kimratshofen. Plötzlich stand eine Kuh mitten auf der Fahrbahn. Der Autofahrer erkannte die Kuh, die in Höhe Binzen stand, zu spät und versuchte, ihr auszuweichen. Doch es kam zum Zusammenstoß, der für das Tier tödlich endete. Der 23-Jährige kam beim Ausweichen nach links von der Fahrbahn ab und wurde dabei leicht verletzt. Das Auto war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt...

  • Altusried
  • 06.08.18
  • 2.061× gelesen
Polizei
Symbolbild Kuh

Unfall
Kuh verletzt Bauer in Isny schwer

Mit schweren Kopfverletzungen musste ein 51-jähriger Mann am Mittwochvormittag nach einem Unfall in einem Laufstall eines landwirtschaftlichen Betriebes vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Der Landwirt war damit beschäftigt, ein Gitter im Laufstall zu versetzen, als eine Kuh auf das Gitter zustürmte und dagegen stieß. Der hinter dem Gitter stehende Mann stürzte dabei rückwärts und fiel unglücklich mit dem Hinterkopf auf den Betonboden, wo er bewusstlos liegen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.08.18
  • 1.917× gelesen
Lokales

Gericht
Wangener Landwirt lässt trächtige Kuh töten

Wegen schweren Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz hat sich ein Landwirt aus der Region Wangen vor dem Amtsgericht verantworten müssen. Er hatte eine trächtige und kranke Kuh nicht fachmännisch behandeln, nach Verschlechterung ihres Zustands aber töten lassen und wurde deshalb zu einer Geldstrafe von 1.600 Euro verurteilt. Die Anklage berief sich auf den Grundsatz des Tierschutzgesetzes, dass niemand einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen darf. Der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.06.18
  • 2.498× gelesen
Allgäu
Landwirt Markus Grieser aus Halblech ist froh, dass seine Kuh Regina heute gesund und munter auf der Weide steht. Sie war in ein Loch in einer Wiese gefallen und musste dort fünf Tage ausharren. Ein Urlauber entdeckte das trächtige Tier zufällig
2 Bilder

Rettung
Kuh Regina sitzt fünf Tage in Loch in Halblech fest

Eigentlich wollte Jürgen Vollmer (52) bei einem Abendspaziergang in Halblech (Ostallgäu) nur ein paar Naturfotos machen. Was er dann aber vor die Linse bekam, konnte der Urlauber aus Kusterdingen (Baden Württemberg) kaum glauben. Mitten auf einer Wiese entdeckte er plötzlich ein sechs Meter tiefes Loch. In der Tiefe stand eine Kuh. „Ich lief sofort zu dem Bauern, dem die Wiese gehört“, erzählt Vollmer. Sepp Alletsee sah sich das Loch an und wusste sofort: Das ist die Kuh von Markus Grieser, die...

  • Füssen
  • 05.06.18
  • 5.534× gelesen
Allgäu

Landwirtschaft
Die Molkerei „Allgäu Milch Käse“ schreibt ihren Bio-Bauern ab diesem Jahr Weidehaltung für Rinder vor

Noch liegt an manchen Stellen Schnee im Oberallgäu. Doch lange dauert es nicht mehr, dann werden die Ställe geöffnet – und das Vieh springt wieder ausgelassen nach draußen. Zumindest auf jenen Höfen, die ihre Tiere auf die Weide lassen. Ab heuer sind das einige mehr. Denn die Molkerei „Allgäu Milch Käse“ aus Kimratshofen gibt ihren Bio-Bauern ab sofort vor: Milchkühe müssen im Sommer auf die Weide. 340 Landwirte sind das zwischen Murnau und Wangen. Etwa 80 Prozent arbeiten ohnehin bereits...

  • Altusried
  • 10.03.18
  • 4.449× gelesen
Polizei

Betriebsunfall
Kuh verletzt Mann (55) in Ronsberg lebensgefährlich

Gegen 8.40 Uhr kam es am Montagmorgen zu einem schweren Unfall in einem Betrieb in Ronsberg. Beim Abladen von Kühen aus einem Anhänger ging eines der Tiere durch. Ein 55-Jähriger wurde beim Versuch, das Tier wieder einzufangen von der Kuh angegangen und lebensgefährlich verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der 55-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Inzwischen besteht keine Lebensgefahr mehr. Der Unfall wird durch die Kriminalpolizei Kaufbeuren bearbeitet.

  • Ronsberg
  • 06.02.18
  • 154× gelesen
Allgäu

Landwirtschaft
Johanna Neumayr (17) aus Kaufbeuren gewinnt den Bezirksentscheid im Melken

Landwirt ist nicht nur ein Männerberuf. Den jüngsten Beweis dafür liefert Johanna Neumayr. Die 17-jährige Kaufbeurerin hat beim schwäbischen Bezirksentscheid im Melken den ersten Platz geholt – als einziges Mädchen unter acht Teilnehmern. 9,5 Liter Milch pro Minute schaffte sie. Doch bei dem ging es nicht nur um Zeit. 'Ich musste auch auf den Umgang mit der Kuh und die Sauberkeit achten, also die Zitzen putzen', sagt die Kaufbeurerin. Behutsamkeit mit den Tieren sei ebenfalls wichtig,...

  • Kaufbeuren
  • 24.01.18
  • 296× gelesen
Polizei

Unfall
Mann (43) wird in Wertach von Kuh überrannt und verletzt

Am Dienstagmorgen gegen 06:15 Uhr wollte ein 43-Jähriger vier Schlachtkühe auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Wertach abholen. Als er die erste Kuh zum Transporter treiben wollte, drehte diese plötzlich um und wollte zurück in den Stall. Der Mann stellte sich ihr in den Weg, um sie zurück zum Transporter zu treiben. Davon ließ sich die Kuh aber nicht stoppen und überrannte den Mann. Er stürzte und verletzte sich am rechten Sprunggelenk und am Oberschenkel.

  • Oy-Mittelberg
  • 08.11.17
  • 72× gelesen
Polizei

Unfall
Landwirt in Oberstaufen von der eigenen Kuh verletzt

Am Montagabend wurde ein 76-Jähriger Oberallgäuer beim Eintreiben seiner Kühe verletzt. Eine Kuh erschrak auf dem Weg in den Stall und brach aus. Hierbei überrannte sie den Landwirt, welcher zu Boden gestoßen wurde. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Klinikum Kempten verbracht.

  • Oberstaufen
  • 31.10.17
  • 41× gelesen
Polizei

Unfall
Zusammenstoß: Zwei ausgerissene Rinder laufen bei Sulzberg plötzlich über die Straße

Mittwochfrüh gegen 07:45 Uhr befuhr eine 31-jährige Autofahrerin die Staatsstraße von Bodelsberg in Richtung Durach. Unvermittelt liefen dann zwei junge Rinder von einer angrenzenden Weide auf die Fahrbahn. Dort kam es zur Kollision mit einem Schumpen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Das Jungrind zog sich leichte Verletzungen zu. Am Auto entstand jedoch ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Gegen den 55 Jahre alten Landwirt wird nun wegen des Verdachtes des gefährlichen Eingriffs in den...

  • Kempten
  • 26.10.17
  • 11× gelesen
Polizei

Rettungsaktion
Kuh springt in Oberstdorf in Pool

Am Samstagnachmittag ist eine Kuh über einen kleinen Holzzaun am südlichen Ortsrand von Oberstdorf gesprungen. In dem angrenzenden Grundstück befand sich ein Swimmingpool, in den die Kuh stürzte und anschließend nicht mehr heraus kam. Sie musste von der Freiwillige Feuerwehr mithilfe eines Tragegurts und einer Drehleiter aus dem Wasser geborgen werden. Das Tier blieb dabei unverletzt.

  • Oberstdorf
  • 15.10.17
  • 108× gelesen
Lokales
36 Bilder

Alpabtrieb
Viehscheid in Schöllang mit Video: 700 Rinder kehren aus den Oberstdorfer Bergen zurück ins Tal

Video vom Alpabtrieb aus der Vogelperspektive: Wir haben die Herde der Gutenalpe mit der Drohne begleitet. Vier Herden von vier Alpen wurden aus den Oberstdorfer Bergen nach Schöllang geführt. 700 junge Rinder kamen, geleitet von ihren Hirten, am Montagmittag im Dorf an. Die Tiere wurden von ihren Besitzern in Empfang genommen. Meist waren es Bauern aus der Umgebung, die ihre Herde von Schöllang aus gleich weitertrieben. Hunderte von Schaulustigen sahen dem Spektakel zu. Die Tiere kamen...

  • Oberstdorf
  • 25.09.17
  • 737× gelesen
Lokales
68 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstaufen

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und die Schneefallgrenze sinkt. Klare Zeichen dafür, dass der Alpsommer vorbei ist. Für die Älpler rund um Oberstaufen heißt das: Viehscheid. Mit über 1.100 Tieren haben die Älpler heute die 14 Oberstaufener Alpen verlassen und sind ins Tal gezogen. Empfangen werden sie im Ortsteil Höfen seit Jahren von tausenden Zuschauern.

  • Oberstaufen
  • 25.09.17
  • 374× gelesen
Lokales
24 Bilder

Alpabtrieb
Auf dem Viehscheid in Maierhöfen empfangen rund 3.000 Menschen am Straßenrand die 200 Schumpen

Wie viele Kühe laufen da mit?', fragt eine Touristin mit rheinischen Tonfall. 'Gar keine', antwortet ihr Alpmeister Herbert Mader schmunzelnd und im ungewohnten Hochdeutsch. Und er ergänzt: 'Das sind Schumpen. Jungvieh.' Einige Sätze über nicht vorhandene Stiere und den Unterschied zwischen Schellen und Glocken gehen noch hin und her – und das einen guten Kilometer vor Maierhöfen. Mader sieht in diesem Moment nicht so aus., als ob er unter Strom stehen würde. Im Gegenteil. Es ist eine...

  • Kaufbeuren
  • 18.09.17
  • 250× gelesen
Lokales
7 Bilder

Alpabtrieb
A bitzle kalt wars auf dem Viehscheid in Pfronten-Röfleuten

Bei kühlen Temperaturen hat der Röfleutener Viehscheid stattgefunden: Bei nur sechs Grad sind 161 Schumpen von der Röfleuter Alp ins Dorf zurückgekehrt. Einheimische konnten sich nicht erinnern, dass es bei diesem Ereignis jemals so kalt gewesen war. Trotzdem kamen überraschend viele Zuschauer. Der Anblick der Tiere und der Gedanke an Biergaudi mit Musik waren eben doch zu verführerisch. Auch Glühwein hätte sich wahrscheinlich gut verkauft – doch den gab’s nicht. Auch Gäste aus Bad Iburg in...

  • Füssen
  • 18.09.17
  • 174× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019