Kritik

Beiträge zum Thema Kritik

Insgesamt 266 Personen sind im Landkreis Lindau seit Ausbruch der Pandemie positiv auf das Coronavirus getestet worden.
3.039×

Stegmann bemängelt fehlende Akzeptanz
Corona im Landkreis Lindau: 80.000 Einwohner, 266 Infizierte und acht Tote

Insgesamt 266 Personen sind im Landkreis Lindau seit Ausbruch der Pandemie positiv auf das Coronavirus getestet worden. 2.400 der etwa 80.000 Einwohner des Landkreises mussten in Quarantäne versetzt werden. Acht Personen starben am Coronavirus. Das teilte Landrat Elmar Stegmann am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mit. Demnach habe es vom 12. Mai bis 25. Juni keine neuen Fälle gegeben. Seitdem seien die Corona-Zahlen aber wieder gestiegen - Tendenz laut Stegmann steigend. Die Zunahme der...

  • Lindau
  • 27.08.20
Wie geht es mit dem Josefsheim weiter? Das Thema beschäftigt die Röthenbacher seit Monaten.
1.614×

Pflege
Widerstand gegen Pläne von Allgäu-Stift für Josefsheim bei Röthenbach

Seit geraumer Zeit beschäftigen die Pläne von Allgäu-Stift die Kommunalpolitik in Röthenbach. Acht Häuser mit circa 50 Wohnungen für Senioren und Mitarbeiter sollen am Josefsheim in Oberhäuser entstehen. Kritik kommt laut der Allgäuer Zeitung von den Grünen und von einer Bürgerinitiative, die sich eigentlich gegen das zunächst geplante Demenzdorf gegründet hatte. Auch die seit Dezember vorliegenden Pläne sieht die Initiative kritisch.  Auf Widerstand stößt zum Beispiel, dass die Gebäude aus...

  • Röthenbach im Allgäu
  • 31.01.20
Das Informationsbuch erklärt in einem Video, warum Menschen mit Demenz ein würdevolles Leben verdienen.
810×

Kritik
Hergensweilers Räte stellen Demenzdorf in Frage

Eigentlich sollte Anke Franke nur über den Sachstand beim Demenzdorf „Hergensweiler Heimelig“ berichten. Der Gemeinderat von Hergensweiler hatte die Geschäftsführerin des Vereins der evangelischen Diakonie Lindau eingeladen, um Neues von jenem Projekt zu erfahren, das ihn seit 2014 beschäftigt. Doch dann nahm die Sitzung eine unerwartete Wende. Und Franke ging mit der Unsicherheit darüber nach Hause, ob Hergensweiler das Demenzdorf überhaupt noch will oder nicht. Denn die Räte werden nun in...

  • Hergensweiler
  • 17.05.19
Die Lustenauer Funkenzunft möchte in diesem Jahr einen Weltrekord aufstellen: 58,60 Meter hoch soll ihr Funken werden. Das Vorhaben ist umstritten.
3.686× 2 Bilder

Brauchtum
Umstrittener Funken in Lustenau: Nur das Wetter kann dem Rekordfunken noch im Weg stehen

58,60 Meter hoch soll der umstrittene Funken in Lustenau werden. Die Funkenzunft der Vorarlberger Gemeinde möchte damit ihr 40-jähriges Bestehen feiern und mit dem Abbrennen einen Weltrekord erzielen. Kritiker halten den Versuch für gesundheitsgefährdend und umweltschädlich. Schätzungen zufolge sollen rund 100 Tonnen Holz für den Funken verwendet werden. Damit werde Holz verschwendet, so die Befürchtung. Für den Funken werde aber unbehandeltes Altholz verwendet, so der Lustenauer Bürgermeister,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.02.19
4.311×

Umfrage
Volksbegehren „Rettet die Bienen“ startet: Was Sie wissen müssen

Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" "Rettet die Bienen": Unter diesem Motto startet ab Donnerstag, 31.01.19, das Volksbegehren, mit dem die Initiatoren erreichen wollen, dass das Bayerische Naturschutzgesetz geändert wird. Dabei sollen unter anderem Biotope besser vernetzt werden, Uferrandstreifen stärker geschützt und der ökologische Anbau in Bayern gezielt ausgebaut werden. Es wird beispielsweise gefordert, von 2030 an mindestens 30 Prozent der Anbauflächen in Bayern ökologisch zu...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 31.01.19
„Rettet die Bienen“ ist der Zusatztitel des Volksbegehrens für Artenvielfalt, das am Mittwoch startet.
4.727× 1

Umwelt
Allgäuer Bauern kritisieren "Volksbegehren Artenvielfalt"

Am Donnerstag startet das „Volksbegehren Artenvielfalt“ zur Rettung der Bienen und anderer Insekten. Während Bündnispartner wie der Bund Naturschutz fleißig die Werbetrommel rühren, kritisieren Vertreter des Bauernverbandes (BBV) den Entwurf zur Änderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes. Sie sehen sich dadurch in ihren Rechten eingeschränkt und fürchten finanzielle Einbußen. „Die geplanten Maßnahmen sind eine einseitige Belastung für die Landwirtschaft“, sagt Alfred Enderle aus Wertach im...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 28.01.19
Der Winterdienst der Stadt Lindau beschäftigt nun das Landratsamt. Landrat Elmar Stegmann hat die Kommunalaufsicht eingeschaltet.
499×

Schnee
Landratsamt lässt Lindauer Winterdienst prüfen

Der Wintereinbruch beschert Lindau weiter Ärger: Im Internet kritisieren zahlreiche Bürger den ihrer Meinung nach mangelhaften Winterdienst der Stadt. Jetzt wird das auch offiziell ein Thema: Das Landratsamt wird auf Bitte des Landrates prüfen, ob die personelle und technische Ausstattung der Stadt für den Winterdienst „sachgerecht und zweckmäßig“ ist. Der konkrete Anlass: Von Montag bis Mittwoch war im Stadtgebiet der Unterricht ausgefallen, Pflege- und Rettungsdienste beklagten, dass in...

  • Lindau
  • 11.01.19
Archivbild. Am Rand von Hergensweiler soll zwischen Bundesstraße und Sportplatz (roter Kreis) das Demenzdorf für 128 Menschen entstehen.
1.496× 1

Hergensweiler Heimelig
Pläne für das Lindauer Demenzdorf stoßen auf Kritik

Es ist ein Pilotprojekt in Bayern, das geplante Demenzdorf „Hergensweiler Heimelig“ im Westallgäu. Die Lindauer Diakonie will auf einer 30.000 Quadratmeter großen Fläche 16 Wohngruppen für 128 Männer und Frauen mit Demenz einrichten. Das Besondere: Das Gelände soll durch Pflanzen und Hecken zugewachsen sein, sodass sich die Bewohner frei bewegen, aber das Gelände nicht verlassen können. Die Bedingungen in dem holländischen Vorbild "De Hogeweyk" seien nicht mit der finanziellen und personellen...

  • Lindau
  • 18.12.18
Viele Allgäuer Bauern wehren sich gegen die neue EU-Düngeverordnung. Sie meinen, dass die Technik im Grünland nicht funktionieren könne.
1.181×

Landwirtschaft
Allgäuer Bauern wehren sich gegen EU-Düngeverordnung

Für viele Landwirte im Allgäu ist der geplante Technikwechsel in der Gülleausbringung ein Reizthema. Die Europäische Union (EU) will sowohl die Nitratbelastung in Boden und Gewässern als auch den Ausstoß schädlicher Klimagase verringern. „Die Ammoniakbelastung bei uns ist viel zu hoch“, sagt Konrad Offenberger von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). Deswegen hat sich die Regierung dazu verpflichtet, die Freisetzung des klimaschädlichen Stoffes in Deutschland zu senken....

  • Obergünzburg
  • 03.12.18
Die stationäre Altenpflege im Margaretha- und Josephinen-Stift schließt zum März kommenden Jahres.
5.098×

Pflegeheim
Schließung des Kemptener Matgaretha- und Josephinen-Stifts führt zu Vorwürfen

Mit der stationären Altenpflege des Margaretha- und Josephinen-Stifts schließt Ende März 2019 eine traditionsreiche Einrichtung. Der Grund: Fachkräftemangel. Wie konnte es so weit kommen? Tut die Stadt genug? Was ist mit Bewohnern und Mitarbeitern? Jetzt werden von verschiedenen Seiten kritische Fragen gestellt. Die Fachkräfte werden wohl neue Anstellungen finden. Die Margaretha- und Josephinen-Stiftung sieht sich als Träger nicht für den Alltagsbetrieb im Heim zuständig. Von 48 Bewohnern haben...

  • Kempten
  • 24.08.18
Erst im Februar demonstrierten Anwohner und Mitglieder des Bund Naturschutz gegen das Gewerbegebiet.
534×

Protest
Kritik am interkommunalen Gewerbegebiet im Argental bei Grünenbach

Die Gegner des geplanten interkommunalen Gewerbegebiets im Argental wollen die Diskussion am Laufen halten. Sie sind überzeugt: Noch ist es nicht zu spät – und das Projekt ist noch nicht in trockenen Tüchern. Deswegen sammeln sie derzeit im Internet Unterschriften gegen das Vorhaben. Das ist zwar keine richtige Petition, soll aber aufzeigen, dass es viele Menschen gibt, die mit dem Projekt nicht einverstanden sind. Unterstützung bekommen sie vom Bund Naturschutz (BN). Denn auch wenn das...

  • Grünenbach
  • 19.05.18
924×

Kritik
Gedränge am Scheidegger Wertstoffhof

Gemeinderat Hans Rädler sprach auf der jüngsten Ratssitzung ein Thema an, mit dem viele Scheidegger Bürger derzeit unzufrieden sind: die geänderten Öffnungszeiten des Wertstoffhofs 'Am Durchlass' sowie die Einschränkung bei den angenommenen Stoffen. Seit Anfang Oktober nämlich können in Scheidegg bestimmte Holzarten und Elektroschrott nicht mehr abgegeben werden, sondern müssen zur Sammelstelle nach Auers gebracht werden. Rädler bemängelte in diesem Zusammenhang speziell das Chaos, das am...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.10.17
74×

Kampagne
Umstrittener Lindauer Verein sammelt weiter Spenden

Die Lindauer Einrichtung Exilio bittet um Geld, um Traumatherapie für Flüchtlinge zu finanzieren. Dabei zweifeln staatliche Stellen und Fachleute an der Qualifikation des Therapeuten. Es wird einsam um den Lindauer Flüchtlingshilfsverein Exilio. Dachverbände rücken von ihm ab, im Integrationsbeirat des Landkreises ist er nicht mehr vertreten, Hilfsorganisationen haben ihn von Empfängerlisten gestrichen, die Mitgliederzahl ist auf 16 geschrumpft. V on staatlichen Stellen in Deutschland erhält...

  • Lindau
  • 23.07.17
55×

Protest
Westallgäuer empören sich über bayerische Asylpolitik

'Es werden die Falschen abgeschoben' Der Satz klingt wie ein Hohn für Joe Peinze: 'Erst durch Ihre Hilfe erhält Bayern sein menschliches Antlitz', hat Bayerns Sozialministerin Emilia Müller ihm geschrieben. Im Brief aus München lag auch eine Urkunde, als 'besondere Anerkennung' für sein Engagement für Asylbewerber. Diese Urkunde, datiert auf den 28. Juli 2015, hat Peinze vor einer Woche an die Ministerin zurückgeschickt. Er drückt damit seinen Protest aus gegen die Staatsregierung, die in den...

  • Lindau
  • 02.02.17
31×

Jubiläum
Kritische Stimmen bei Festakt: Sorgen um die Kultur in Weiler

Ein dreifaches Jubiläum hat der Westallgäuer Heimatverein in Weiler mit einem Festabend gefeiert: Der Verein selbst besteht seit 95 Jahren, verfügt seit 60 Jahren über ein Heimatmuseum im ehemaligen Gasthaus 'Zum Löwen' und kann seit 35 Jahren mit dem Kornhaus ein weiteres Gebäude für Ausstellungen und Vorträge nutzen. Mit der Uraufführung des Stückes 'Die große Not im Rothachtal' erinnerte der Verein zudem an jene Zeit vor 225 Jahren, in der das Kornhaus als Kornspeicher entstand. Trotz...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.10.16
400×

Recherche
Lindauer Hilfsverein Exilio steht massiv unter Kritik: Zweifelhaftes Gutachten für Ansbach-Attentäter

Der Lindauer Flüchtlingshilfsverein Exilio, bei dem der spätere Selbstmordattentäter von Ansbach in Therapie war, gerät immer mehr ins Zwielicht. Gemeinsame Recherchen unserer Zeitung und der Süddeutschen Zeitung ergaben, dass das psychologische Gutachten, das Exilio-Therapeut Axel von Maltitz vom mutmaßlichen IS-Terroristen erstellt hat, auf zweifelhafte Weise zustande kam. Sein Name steht auf dem Gutachten. Auf der ersten Seite jenes 25-seitigen Dokuments, aus dem Medien in ganz Deutschland...

  • Lindau
  • 19.08.16
67×

Bauen
Stadt Lindenberg möchte baulichen Wildwuchs verhindern - Grundstückseigentümer sprechen von Enteignung

Bürger kritisieren in Stellungnahmen den Bebauungsplan 'Um den Hasentobel'. Während die Stadt 'Wildwuchs' in den bisher ungeregelten Gebieten verhindern will, sprechen Eigentümer teils von 'Enteignung' Für die Stadt ist es der Versuch, baulichen 'Wildwuchs' zu verhindern. Ganz anders sehen es einige Grundstückseigentümer. Sie sprechen von 'Enteignung'. Die Rede ist vom Bebauungsplan 'Um den Hasentobel'. Der Stadtrat hat sich im Rahmen des Verfahrens zum zweiten Mal mit den Stellungnahmen von...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.08.16
25×

Politik
Lindenberger CSU kritisiert politische Entwicklungen: Zum Jubiläum lädt sie Wolfgang Bosbach (CDU) ein

Die Lindenberger CSU feiert am 1. Juli ihr 70-jähriges Bestehen. Als Gastredner kommt freilich keine Größe der Christsozialen in die 11 500-Einwohner-Stadt. Eingeladen hat der Ortsverband Wolfgang Bosbach – einen prominenten Vertreter der CDU. Und das nicht von ungefähr. 'Er drückt seine Meinung aus, ohne Rücksicht auf die eigene Karriere', sagt die Ortsvorsitzende Hannelore Windhaber. Diese geradlinige Haltung vermisst der Ortsverband gerade in der eigenen Partei. Zum Ausruck gebracht hat der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.06.16
36×

Wirtschaft
Kritik vom Rechnungsprüfer: Immense Abweichungen in der Hergatzer Jahresrechnung

Weniger investiert als geplant und weniger eingenommen als gehofft: Der Rechnungsprüfungsausschuss im Gemeinderat Hergatz hat die teils 'immensen Abweichungen' in der Jahresrechnung 2014 kritisiert. 'Wir nehmen uns zu viel vor und realisieren das nicht so, wie wir das geplant haben', stellte Ausschussvorsitzender Roman Engelhart in der Gemeinderatssitzung fest. Ein Beispiel sind die Investitionen: Eigentlich wollte die Westallgäuer Gemeinde 2014 gut 3,41 Millionen Euro investieren. Effektiv...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 12.01.16
24×

Tourismus
Scheidegger Gemeinderäte unzufrieden mit Allgäu GmbH

Einige Scheidegger Gemeinderäte sind nicht besonders gut auf die Allgäu GmbH und deren Vermarktung der Wandertrilogie Allgäu zu sprechen. Dies trat bei der jüngsten Sitzung offen zutage, als über eine weitere, dreijährige Teilnahme Scheideggs an der Wandertrilogie abgestimmt werden musste. Trotz einer letztlich positiven war das Bauchgrimmen einiger Räte unüberhörbar. 'Mir gefällt’s nicht, was die bei uns installiert haben', sagte Markus Boch und meinte damit unter anderem die sogenannten...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.11.15
184×

Diskrepanz
Streit um die Scheidegg-Oper: Initiator Wolfgang Schmid in der Kritik

Drei Vorstandsmitglieder des unterstützenden Vereins treten zurück Rund um die Scheidegg-Oper gibt es Streit. Die Spitze des Vereinsvorstands der 'Westallgäuer Musik- und Kulturfreunde', der die Opernaufführung 'Alexander in Indien' 2013 veranstaltet hat, ist zurückgetreten. Der bisherige Vorsitzende Richard Voigt, sein Stellvertreter Dr. Roland Berlinger und Schatzmeister Dr. Wolfgang Bibel fühlen ihre Vorschläge vom künstlerischen Leiter, dem Musikprofessor Wolfgang Schmid, sowie von...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.04.15
97×

Premiere
Auch Geister werden beim Lindenberger Volkstheater sichtbar

Auf den ersten Blick eigentlich nichts Ungewöhnliches auf der Bühne: Der Mann, auf dem Sofa liegend, möchte seine Ruhe, die Frau versucht eine Unterhaltung in Gang zu setzen. Dann erfahren die Zuschauer: Jack Cameron (Richard Pissors) und seine Frau Susie (Gudrun Herzog) sind dazu verdammt, in ihrem eigenen Haus herum zu geistern, weil Jack – nach einem tödlichen Bootsunfall – als überzeugtem Atheist die Himmelspforte verschlossen blieb. Seine Frau Susie, die das zusammen Sterben...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.04.15
187×

Kritik
Schwere Vorwürfe gegen den Lindauer Verein Exilio: Flüchtlingshelfer fordern mehr Transparenz

Landratsamt Lindau erklärt die Zusammenarbeit für beendet Der Lindauer Flüchtlingshilfsverein Exilio steht in der Kritik. Ehrenamtliche und hauptamtliche Flüchtlingshelfer sowie frühere Vereinsmitglieder erheben schwere Vorwürfe. Sie sprechen davon, dass Fördergeld intransparent verwendet wird, Exilio die Zusammenarbeit mit anderen Helfern verweigert, bei der Betreuung von Flüchtlingen nachlässig arbeitet und rüde mit Kritikern umgeht - bis hin zur Androhung rechtlicher Schritte. Der Konflikt...

  • Lindau
  • 02.04.15
15×

Konferenz
Bundeskanzlerin kritisiert Wirtschaftswissenschaftler in Lindau

Die Rechenmodelle hätten versagt und realistische Vorschläge zur Überwindung der Finanzkrise 2008/09 hätte es nicht gegeben. Bei vielen kam die Rede der Kanzlerin gut an, auch bei Markus Anselment von der IHK Lindau Bodensee: "Die Rede war sehr interessant, sie hat sich bei den Wissenschaftlern nicht nur Freuden geschaffen; sie hat sehr deutlich gesprochen". Merkel forderte in ihrer Rede auch weltweite Regeln für so genannte Schattenbanken.

  • Lindau
  • 21.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ