Kritik

Beiträge zum Thema Kritik

Michelle Derbach im Podcast.
1.964× 4 2

Podcast mit Fridays for Future Aktivistin
Auf der Suche nach politischer Heimat: Wo sieht sich Michelle Derbach in 20 Jahren?

Sie ist im Alter von 14 Jahren in die SPD eingetreten, mit 16 Jahren ist sie als Unterbezirksvorsitzende kandidiert. Jetzt ist die 17-jährige Michelle Derbach die Hauptorganisatorin und man könnte auch sagen das Gesicht der Fridays for Future Ortsgruppe Füssen/Pfronten. Neben Schularbeiten - Derbach macht im kommenden Jahr die Matura - organisiert sie Demonstrationen und Mahnwachen und startet eine neue Karriere im SPD-Ortsverein Garmisch-Partenkirchen. Kritik an Fridays for FutureNicht von...

  • Füssen
  • 20.09.21
Allgäuer Landtagsabgeordneter Bernhard Pohl kritisiert die Gegner des geplanten B12-Ausbaus. (Archivbild)
1.682× 4 1

B12-Ausbau
Pohl kritisiert die Grünen scharf: Sollen "demokratisch gefallene Entscheidung" akzeptieren

Die Gegner des geplanten vierspurigen Ausbaus der B12 stoßen beim Allgäuer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler) "auf komplettes Unverständnis". Pohl wirft den Gegnern des geplanten Projekts vor, die Debatte zur "Unzeit" zu führen und demokratisch getroffene Entscheidungen nachträglich in Frage stellen zu wollen. Im Zentrum der Kritik: die Grünen.  Grünen sollen demokratisch gefallene Entscheidungen akzeptieren Pohl fordert von der Partei, dass sie "demokratisch gefallene...

  • Buchloe
  • 14.08.20
Die B12 soll vierspurig ausgebaut werden. (Symbolbild)
1.894× 2

Ausbau der B12
Bayerischer Bauernverband kritisiert "immensen Flächenverbrauch"

Nach wie vor halten die Vertreter des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) den geplanten Ausbau der B12 für übertrieben groß. Das teilt der BBV in einer Pressemeldung mit. Zuvor hatten sich die Ortsobmänner des Verbandes zu einer Besprechung über die derzeitige Planung zwischen Buchloe und Untergermaringen getroffen. BBV: Lieber Lärmschutzwände statt Nutzflächenverbrauch durch Lärmschutzwälle Laut Mitteilung sind die Ortsobmänner der Ansicht, dass in vielen Bereichen die Verkehrssicherheit auch...

  • Buchloe
  • 28.07.20
Buchloe kritisiert den vierspurigen Ausbau der B12 (Symbolfoto).
2.591× 1 1

Kritik
Bedenken der Stadt Buchloe: Vierspuriger Ausbau der B12

Kritik äußert die Stadt Buchloe bei dem geplanten autobahnähnlichen vierspurigen Ausbau der B12, berichtet die Allgäuer Zeitung. Die Bundesstraße soll 28 Meter breit werden und es soll keine Geschwindigkeitsbegrenzung geben. Die Stadt fordert aber unter anderem eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Gegen den 28 Meter breiten Ausbau gab es erst am Mittwoch eine Aktion des BUND Naturschutz, der mit einer riesigen Folie auf den Flächenfraß aufmerksam gemacht hat, der durch den Ausbau entstehen würde....

  • Buchloe
  • 23.07.20
Eishockey (Symbolbild)
2.633×

Strafanzeige nach Foulspiel
Verfahren gegen Spieler des EV Füssen eingestellt

+++Update vom 16. Mai+++ Wie die Allgäuer Zeitung berichtet hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Quirin Stocker beendet. Das Verfahren wurde demnach eingestellt. Bezugsmeldung Groß ist die Kritik nachdem der Deggendorfer SC Strafanzeige gegen Quirin Stocker, Verteidiger beim EV Füssen, gestellt hat. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet solidarisieren sich Fans aus ganz Deutschland mit dem 23-Jährigen. Nach dem Oberliga-Spiel der beiden Vereine am Sonntag, 09.02, erstattete der...

  • Füssen
  • 26.05.20
Rathaus Kaufbeuren (Symbolbild)
2.704×

Neues Gewerbegebiet
Stadt Kaufbeuren reagiert mit Unverständnis auf Kritik vom Bayerischen Bauernverband

Die Stadt Kaufbeuren hat mit Unverständnis auf die Kritik vom Bayerischen Bauernverband (BBV) am geplanten neuen Gewerbegebiet Im Hart reagiert. Die Stadt verfügt "über keine eigenen und geeigneten Gewerbeflächen mehr, um mehreren Kaufbeurer Unternehmen die Erweiterung und damit Schaffung dutzender geplanter neuer Arbeitsplätze zu ermöglichen", meint die städtische Wirtschaftsreferentin Caroline Moser in einer Pressemitteilung. Demnach sind die verfügbaren Flächen in der "Unteren Au" für...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.20
Symbolbild.
2.069× 2 Bilder

Engagement
Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Füssen: Lob für die Einsatzkräfte, Kritik am Verhalten mancher Bürger

Die Freiwillige Feuerwehr Füssen blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Sie wurden im vergangenen Jahr zu insgesamt 335 Einsätzen gerufen. Das sei für eine Freiwillige Feuerwehr wie die in Füssen grenzwertig. Mehr sollten es nicht werden, erklärte Kommandant Thomas Roth bei der Jahresversammlung am Freitagabend. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) mitteilt, hoben viele Redner das Engagement der Einsatzkräfte hervor. Neben viel Lob sprachen die Mitglieder auch darüber, dass sich manche...

  • Füssen
  • 27.01.20
An der Mauerstettener Straße haben dieser Tage die Baumfällarbeiten begonnen. Im Hintergrund: die riesige Kaufland-Baustelle.
7.596× 1

Verkehr
Neben neuem Kaufland in Kaufbeuren: Arbeiten an der Mauerstettener Straße beginnen

Neben der großen Kaufland-Baustelle müssen sich die Anwohner im Umfeld der Mauerstettener Straße in Kaufbeuren auf weitere Unannehmlichkeiten einstellen. Dort beginnt nach Angaben der Allgäuer Zeitung nun der umstrittene Ausbau zwischen der Zufahrt Am Hang und der Bahnunterführung, der bis zum Ende des Jahres dauern soll. Die Mauerstettener Straße ist während der Arbeiten in diesem Abschnitt für den Durchgangsverkehr gesperrt, Anwohner sollen ihre Grundstücke aber weiterhin erreichen können,...

  • Kaufbeuren
  • 22.01.20
Das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren will seinen Verwaltungsrat im nächsten Jahr neu aufstellen.
691×

Neuregelung
Verwaltungsrat der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren soll um zwei Sitze kleiner werden

Das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren will seinen Verwaltungsrat im nächsten Jahr neu aufstellen. Das Gremium mit bisher 19 Mitgliedern soll auf 17 abgespeckt werden. Zudem sind nicht nur Kreis- und Stadträte entsendbar, sondern auch Experten, die keinem dieser kommunalen Gremien angehören. Der Verwaltungsausschuss des Kaufbeurer Stadtrats sprach sich trotz einiger kritischer Anmerkungen einstimmig für diese Neuregelungen aus, die erst im Mai 2020 nach den Kommunalwahlen...

  • Kaufbeuren
  • 11.09.19
Mit Aufnahmen wie diesen dokumentiert Werner Miller, dass Bauhof-Fahrzeuge im Freien gewaschen wurden. So seien Öle in die Kanalisation gelangt.
10.729×

Kommunales
Massive Vorwürfe gegen den Bauhof in Füssen: Ehemaliger Verwalter spricht von zig Verstößen

Es sind massive Vorwürfe, die Werner Miller vorbringt: Im Füssener Bauhof habe Korruption und Schlampigkeit geherrscht, es sei zu zig Verstößen gekommen. Der frühere Bauhofverwalter, der 2012 im Unfrieden mit der Stadt aus dem Amt geschieden ist, bringt zu Gesprächen Unterlagen und Fotos mit, um dies zu untermauern. Zweifelsfrei bestätigt ist aber nur ein Punkt: Fahrzeuge sind offenbar im Freien gewaschen worden, ohne funktionierenden Ölabscheider. „Öle und Fette von zigtausend Lkw-Waschungen“...

  • Füssen
  • 17.08.19
Ist Marktoberdorf fahrradfreundlich? Diese Frage sorgt in der Stadt momentan für mächtig Zündstoff.
1.018× 4

Verkehr
Streit um Marktoberdorfer Fahrradfreundlichkeit nimmt Fahrt auf

Umweltreferent Christian Vávra kritisiert, dass Marktoberdorf für Fahrradfahrer nicht sicher genug sei. Er behauptet, die Stadt habe zu wenig getan. Harte Worte, die Bürgermeister Hell übel aufstoßen und zu einem offenen Schlagabtausch führen. In einem offenen Brief an Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell kritisiert er die Maßnahmen für Radfahrer in den vergangenen Jahren als unzulänglich. Kritik, die Hell nicht nachvollziehen kann. „Anstatt unsere Situation schlecht zu reden, sollten wir uns an den...

  • Marktoberdorf
  • 09.08.19
Die Parkplätze in der Ernst-Lossa-Straße reichen schon jetzt nicht aus. Anwohner wünschen sich deshalb, dass die freien Asphaltflächen (vorne rechts) in Stellplätze verwandelt werden.
4.078×

Kritik
Neues Wohngebiet Am Kaiserweiher in Kaufbeuren sorgt für Ärger

Das neue Wohngebiet Am Kaiserweiher ist noch gar nicht fertig und schon gibt es Ärger. Viele Anwohner der Ernst-Lossa-Straße beklagen, dass der Baustellenverkehr für den nächsten Abschnitt II Ost durch ihre Straße brettert, obwohl dafür weiter nördlich eine eigene Baustellenzufahrt angelegt wurde. Zudem fordern über 30 Anlieger auf einer Unterschriftenliste, diese Baustellentrasse auch künftig als Erschließungsstraße für II Ost vorzusehen. Dass für den Abschnitt mit immerhin an die 250 neuen...

  • Kaufbeuren
  • 25.06.19
Die großen Bäume schützen vor Lärm - halten aber auch die Feierabend Sonne fern. Das kritisieren Buchloer Anwohner.
1.706×

Lärmschutz
Bäume nehmen Sonne: Buchloer Anwohner kritisieren Schutzwall

Im Westen schließt die Wohnbebauung derzeit mit einem Wall vor der Rudolf-Diesel-Straße ab. Der grüne Mini-Höhenzug schirmt auch die Anlieger der Böhmerwaldstraße vor dem Lärm ab – aber inzwischen am Nachmittag auch von der Sonne, sagt eine erzürnte BZ-Leserin. Denn der Bewuchs sei so hoch, dass der Feierabend auf den Terrassen einiger Hausbesitzer lediglich im Schatten genossen werden könne. „Für das Zuschneiden ist die Stadt Buchloe zuständig, aber gemacht wurde bisher nicht viel“, kritisiert...

  • Buchloe
  • 16.06.19
Seit Mittwoch sammeln Gegner Unterschriften gegen das geplante Fünf-Sterne-Hotel am Festspielhaus in Füssen. Der Wirtschaftsbeirat befürwortet Neubau.
1.332× 1

Gegner
Bürgerbegehren gegen das geplante Luxushotel am Füssener Festspielhaus gestartet

Nun ist die Meinung der Füssener gefragt: Am Mittwoch, 12. Juni 2019, haben der Bund Naturschutz (BN) und der Kreisfischereiverein Füssen den Startschuss für ein Bürgerbegehren gegeben, das sich gegen das geplante Fünf-Sterne-Hotel am Festspielhaus richtet. Zum Auftakt war auch der BN-Landesvorsitzende Richard Mergner zu Besuch am Forggensee. Ein solches Luxushotel wäre „wie ein Ufo oder Kreuzfahrtschiff, das man hier hineinpflanzen würde. Wir wollen, dass nun die Bürger abstimmen“, sagte...

  • Füssen
  • 13.06.19
Am Füssener Festspielhaus ist ein neues Hotel geplant. Der BUND Naturschutz und der Kreisfischereiverein Füssen starten ein Bürgerbegehren dagegen.
1.590×

Festspielhaus
Bund Naturschutz und Kreisfischereiverein starten Bürgerbegehren gegen Luxushotel am Füssener Festspielhaus

Das geplante Nobelhotel am Festspielhaus in Füssen erhitzt weiter die Gemüter. Der BUND Naturschutz (BN) und der Kreisfischereiverein Füssen starten nun ein Bürgerbegehren, um den geplanten Bau des Hotels zu verhindern.  Wie der BN in einer Mitteilung erklärt, wäre das Hotel eine weitere quantitative Steigerung des Tourismus in Füssen und keinen Mehrwert mehr für die einheimische Bevölkerung." BN und Fischereiverein wollen mit dem Bürgerbegehren gegen den Bau in einem Landschaftsschutzgebiet...

  • Füssen
  • 05.06.19
Der Neubau des Kauflands an der Augsburger Straße in Kaufbeuren löst Diskussionen im Bauausschuss des Stadtrats aus.
6.858×

Kritik
Kaufland-Neubau: Kaufbeurens neue Klagemauer

Erneut löste der Neubau des Kauflands an der Augsburger Straße eine Diskussion im Bauausschuss des Stadtrats aus. Die hohen Wände werden im Volksmund inzwischen Klage- oder Staumauer genannt. Diesmal war es Ottmar Maier von den Freien Wählern, der den Stein ins Rollen brachte. Er fragte nach, ob der Gestaltungsbeirat mit hochrangigen Architekten im Vorfeld nichts dazu gesagt hatte. Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) gab unumwunden zu: „Jedem, der damit befasst war, war das Problem bekannt.“...

  • Kaufbeuren
  • 03.06.19
Sehr umstritten: Die Pläne für ein Nobelhotel am Festspielhaus.
2.756×

Festspielhaus
Füssens Bürgermeister Iacob bezeichnet Hotel-Kritiker als Egoisten

Mit deutlicher Kritik hat Füssens Bürgermeister Paul Iacob (SPD) auf die Pläne eines Bürgerbehrens zum Hotel-Neubau am Festspielhaus reagiert. „Ich kann es nicht verstehen, dass wegen des Egoismusses Einzelner dieses Projekt verhindert werden soll“, sagt er auf Nachfrage. Er bitte die Bürger, dieses Begehren nicht zu unterstützen. Manfred Rietzler, Inhaber des Füssener Festspielhauses, bedauert, dass es zu keiner Einigung mit den Kritikern des geplanten Hotel-Neubaus kam. Diese wollen nun mit...

  • Füssen
  • 30.05.19
Die ABK fährt in der Formel 1 mit: Das Logo findet sich auf dem Seitenflügel des Williams FW 42. Der Marketingcoup führt nun zu Kritik.
3.066×

Wirtschaft
Aktienbrauerei Kaufbeuren AG: Kritik trotz guter Zahlen

Neue Räume, gewohnte Kritik. Nachdem die Aktienbrauerei AG sich von dem alten Brauereigelände am Afraberg und damit der Zeppelinhalle getrennt hatte, fand die Hauptversammlung gestern erstmals im Hotel "Zum goldenen Hirsch" in der Altstadt statt. Wie gewohnt, nutzten zwei der drei Dutzend Kleinaktionäre die Veranstaltung für heftige Kritik an den unternehmerischen Verflechtungen, in der sich das eigentliche Brauunternehmen, die ABK Betriebsgesellschaft mit 80 Mitarbeitern befindet. Dabei konnte...

  • Kaufbeuren
  • 22.05.19
Die Pläne, das Füssener Festspielhaus um ein Hotel zu erweitern, sorgen weiterhin für Wirbel.
2.544×

Kritik
Nobelhotel am Füssener Festspielhaus: Inhaber kündigt Umplanungen an

Das Vorhaben, am Füssener Festspielhaus ein Fünf-Sterne-Hotel mit 149 Doppelzimmern und Suiten zu errichten, sorgt weiterhin für Kritik beim Bund Naturschutz und dem Kreisfischereiverein. Die Gegner kündigen an, ihren Widerstand gegen das Projekt zu verstärken. Unterdessen teilt Manfred Rietzler, Inhaber des Musicaltheaters am Ufer des Forggensees, mit, dass er inzwischen Änderungen an der Planung vorgenommen hat. In Kürze soll ein weiteres Gespräch zwischen Rietzler und Gegnern stattfinden....

  • Füssen
  • 08.04.19
Ab Ende März soll ein externes Beratergremium die Planung begleiten.
2.346×

Festspielhaus
Fischerei-Experte: Keine Einwände gegen Hotelprojekt in Füssen

Naturschützer und Kreisfischereiverein wehren sich nach wie vor massiv gegen ein geplantes Fünf-Sterne-Hotel am Füssener Festspielhaus. Doch nun erhält die Planung Rückenwind vom Fischerei-Fachberater im Bezirk Schwaben: Mit dem 38 Millionen Euro teuren Projekt „besteht aus öffentlich-fischereilicher Sicht Einverständnis“, schreibt Dr. Oliver Born in einer offiziellen Bewertung, die der Redaktion vorliegt. Notwendig seien allerdings Ausgleichsmaßnahmen: So müsse die „verloren gegangene...

  • Füssen
  • 15.03.19
Dezente Werbung, gedeckte Farben, möglichst wenig Plastik: Handel und Gastronomie in der Kaufbeurer Altstadt sehen sich vielen Regeln ausgesetzt. Nun lenkt die Stadtspitze ein.
2.080×

Proteste
Kaufbeurer Rathaus kassiert Kritik für Regeln gegen Wildwuchs im Handel

Die Sanierung der Fußgängerzone hatte dem längst geplanten Vorhaben Dynamik verliehen: Mit einer Gestaltungsrichtlinie wollte die Stadt in der Altstadt Ordnung schaffen. Denn manche Werbung, Auslage und Bestuhlung vor Läden und Cafés treibt aus Sicht der zuständigen Stellen im Rathaus seltsame Blüten. Nun wird das seit vergangenem Jahr gültige Regelwerk gegen den Wildwuchs auf Eis gelegt. Nach heftigen Protesten aus Handel und Gastronomie kündigten Oberbürgermeister Stefan Bosse und Baureferent...

  • Kaufbeuren
  • 27.02.19
4.311×

Umfrage
Volksbegehren „Rettet die Bienen“ startet: Was Sie wissen müssen

Das Volksbegehren "Rettet die Bienen" "Rettet die Bienen": Unter diesem Motto startet ab Donnerstag, 31.01.19, das Volksbegehren, mit dem die Initiatoren erreichen wollen, dass das Bayerische Naturschutzgesetz geändert wird. Dabei sollen unter anderem Biotope besser vernetzt werden, Uferrandstreifen stärker geschützt und der ökologische Anbau in Bayern gezielt ausgebaut werden. Es wird beispielsweise gefordert, von 2030 an mindestens 30 Prozent der Anbauflächen in Bayern ökologisch zu...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 31.01.19
„Rettet die Bienen“ ist der Zusatztitel des Volksbegehrens für Artenvielfalt, das am Mittwoch startet.
4.727× 1

Umwelt
Allgäuer Bauern kritisieren "Volksbegehren Artenvielfalt"

Am Donnerstag startet das „Volksbegehren Artenvielfalt“ zur Rettung der Bienen und anderer Insekten. Während Bündnispartner wie der Bund Naturschutz fleißig die Werbetrommel rühren, kritisieren Vertreter des Bauernverbandes (BBV) den Entwurf zur Änderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes. Sie sehen sich dadurch in ihren Rechten eingeschränkt und fürchten finanzielle Einbußen. „Die geplanten Maßnahmen sind eine einseitige Belastung für die Landwirtschaft“, sagt Alfred Enderle aus Wertach im...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 28.01.19
Die Bahn-Infrastruktur weist nach Ansicht der BEG zu viele Mängel auf.
817×

Schienennetz
Arbeiten für Elektrifizierung der Strecke Lindau-Geltendorf dauern länger an: Bayerische Regiobahn kritisiert Deutsche Bahn

Die Bayerische Regiobahn (BRB) fährt ab 9. Dezember die Strecken Füssen-München und Füssen-Augsburg. Das Unternehmen hatte die Ausschreibung gewonnen. Bisher war auf beiden Strecken DB Regio unterwegs. Da die Arbeiten für die Elektrifizierung der Strecke Lindau-Geltendorf jedoch länger als geplant dauern, wird es anfangs vermutlich Verzögerungen und Zugausfälle geben. Ursprünglich sollten die Arbeiten bis zum Fahrplan- und Betreiberwechsel am 9. Dezember abgeschlossen sein. Die Bayerische...

  • Füssen
  • 06.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ