Kritik

Beiträge zum Thema Kritik

Schöner Beruf, aber oft schlecht bezahlt: In der Floristik müssen sich viele Beschäftigte mit Mini- Löhnen begnügen, die bei weitem nicht zum Familienunterhalt reichen, kritisiert die IG BAU.
1.172×

IG BAU kritisiert "Lohn-Drückerei"
Niedriglohnsektor: Jeder fünfte Vollzeitbeschäftigte in Kempten verdient nicht genug

Aktuell arbeiten in Kempten 19 Prozent aller Vollzeit-Beschäftigten im Niedriglohnsektor. Das sind rund 4.200 Menschen, die trotz voller Stundenzahl ein Einkommen unterhalb der Niedriglohnschwelle von derzeit  2.350 Euro brutto im Monat (Wert für Westdeutschland) verdienen. Das teilt die IG Bau mit und beruft sich auf Zahlen, die die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Fraktion im Bundestag veröffentlichte. "Es droht eine immer tiefere Spaltung des Arbeitsmarktes" Michael Jäger,...

  • Kempten
  • 06.10.20
Da die Schulen wegen der Corona-Krise längere Zeit geschlossen waren, sehen einige Eltern die diesjährigen Übertrittsempfehlungen kritisch. (Symbolbild)
2.732×

Fehlende Chancengleichheit?
Viertklässler: Elternverband kritisiert Übertrittszeugnis

Auch für die Viertklässler erfolgte der Unterricht nach den Corona bedingten Schulschließungen von zuhause aus. Jetzt haben die Grundschüler ihr Übertrittszeugnis bekommen. Diese entscheiden darüber, welche weiterführende Schule die Kinder besuchen können. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, kritisiert jetzt eine Elterninitiative fehlende Chancengleichheit beim Zustandekommen der Zeugnisse. Das Verfahren sei unfair, da die Kinder weniger Proben geschrieben hätten, als die Jahrgänge...

  • Kempten
  • 19.05.20
Symbolbild.
1.970×

Kritik
Kompromiss für Bebauung der Breslauer Straße in Kempten gefunden: Anwohner weiter enttäuscht

Auf dem Areal westlich der Oskar-Maria-Graf-Straße in Kempten sollen 64 Wohnungen im Geschossbau und sechs Stadthäuser entstehen. Anwohner sind mit diesen Bauplänen nicht einverstanden. Sie kritisierten die Höhe der viergeschossigen Gebäude entlang der Hangkuppe, den Wegfall eines Spielplatzes und ein drohendes Parkchaos. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, hat die Bau- und Siedlungsgesellschaft (BSG) als Bauherrin auf manche der Kritikpunkte reagiert. Ein Haus wurde im Plan an der...

  • Kempten
  • 14.12.19
Archivbild: In der Bahnwerkstatt in Kempten werden die Züge und Lokomotiven, die in der Region unterwegs sind, gewartet. Bisher sind im Allgäu ausschließlich Dieselloks unterwegs. Immer lauter wird seit etwa einem Jahr der Ruf nach alternativen und umweltfreundlichen Antriebstechniken.
812×

Schienenverkehr
Entwicklungsminister Müller fordert Einsatz von Wasserstoffzügen im Allgäu und wirft Bahn Versäumnisse vor

Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller (CSU) aus Kempten wirft der Deutschen Bahn Versäumnisse vor und fordert, dass in den nächsten zwei Jahren Wasserstoffzüge im Allgäu eingesetzt werden müssen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Seit über 20 Jahren werde dort über Zukunftsthemen geredet, der Ball aber immer wieder hin- und hergeschoben, heißt es dort weiter. Müller war am Donnerstag im Bundesverkehrsministerium in Berlin, um einen Förderbescheid zu übergeben. Der Landkreis Oberallgäu und...

  • Kempten
  • 13.12.19
Trotz Kritik aus Kempten: Das 100-Euro Ticket ist beschlossen. (Symbolbild)
7.937× 1

Nahverkehr
Trotz Kritik aus Kempten: Oberallgäuer Kreistag entscheidet einstimmig für 100-Euro-Jahresticket

Der Oberallgäuer Kreistag hat am Freitag einstimmig für das 100-Euro-Ticket für Bus und Bahn entschieden. Und das trotz der Kritik des Kemptener Oberbürgermeisters Thomas Kiechle. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Einen festgelegten Zeitplan gibt es allerdings noch nicht, da zunächst etliche Details geklärt werden müssen. Ziel sei es nach Landrat Anton Klotz, das Ticket bis 1. April einzuführen, so die AZ. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung,...

  • Kempten
  • 09.11.19
Sichere Radwege sind ein Schwerpunkt im Mobilitätskonzept.
1.432×

Verkehr
Wie geht es mit dem Kemptener „Mobilitätskonzept 2030“ voran?

Klimafreundlich, generationenübergreifend, emissionsarm – so soll künftig der Verkehr in Kempten gestaltet werden. Konkrete Vorhaben dazu sind im „Mobilitätskonzept 2030“, kurz Moko, festgelegt. Doch seitdem dieser Masterplan im Jahr 2018 vom Stadtrat abgesegnet wurde, hört man Kritik: Es gehe nichts voran, die Verwaltung arbeite zu langsam, es fehle eine Prioritätenliste, lauten die Vorwürfe – beispielsweise aus den Reihen der UB/ÖPD. Das Tiefbauamt, unter dessen Regie das Moko umgesetzt wird,...

  • Kempten
  • 14.10.19
Die Bahndächer in Kempten sollen stark verkürzt werden. Das Bayerische Verkehrsministerium kritisiert das Vorhaben der Bahn scharf (Symbolbild).
2.500×

Bauarbeiten
Neue Bahndächer in Kempten zu kurz: Bayerisches Verkehrsministerium fordert Bahn zum Umdenken auf

Der Bayerische Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) hat die geplanten Bauarbeiten am Bahnhof in Kempten kritisiert. Die Bahn will dort die Dächer an den Steigen stark verkürzen. Dass die Bahndächer bei Modernisierungen schrumpfen, ist in Deutschland kein Einzelfall. Der Bahnhof in Kempten soll barrierefrei umgebaut werden. Dabei erneuert die Bahn auch die Bahndächer. Von 140 Meter auf 65 Meter werden sie dabei schrumpfen, so der aktuelle Stand. Da sich die Fördergelder vom Bund nach den...

  • Kempten
  • 10.10.19
Fridays for Future Kempten
2.219×

Fridays for Future
Klimademo in Kempten am Freitag erst nach Schulschluss

Seit Monaten gehen Schüler und Studenten freitags auf die Straßen und setzen sich für den Klimaschutz ein. Die Fridays for Future Bewegung ist längst auch im Allgäu angekommen. Die Proteste stoßen aber bei vielen auf Kritik, denn sie finden immer am Freitag während der Unterrichtszeit statt.  "Warum demonstrieren sie nicht am Wochenende oder nach der Schule? Weil es dann keinen Spaß macht. Also wirklich echter Einsatz sieht anders aus", heißt es zum Beispiel auf unserer Facebookseite....

  • Kempten
  • 11.07.19
Thomas Kreuzer aus Kempten
1.070×

Klimaschutz
CSU-Politiker Thomas Kreuzer aus Kempten sieht CO2-Steuer kritisch

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) will einen eigenen Klimaschutzplan für den Freistaat vorlegen. Es soll ein Paket mit 100 Maßnahmen werden, über das die Politiker am Donnerstag im Bayerischen Landtag diskutierten.  Umweltminister Thorsten Glauber möchte mit Maßnahmen vom Schutz der Moore bis zur Gebäudesanierung den Ausstoß von Schadstoffen deutlich reduzieren. Außerdem fordert er die Einführung eines Preises für den Ausstoß von Kohlendioxid und stellt sich damit gegen...

  • Kempten
  • 05.07.19
140 Meter lang sind die Schutzdächer über den Bahnsteigen am Kemptener Bahnhof. Das ist auch richtig und wichtig, sind die heimischen Kommunalpolitiker angesichts schneereicher Winter überzeugt. Dennoch sollen sie nach der Planung der Bahn durch Dächer ersetzt werden, die nur noch 65 Meter überdecken.
8.224× 1

Barrierefreiheit
Hohn und Spott für Umbauplan des Kemptener Bahnhofs

Mit Häme und Spott überzogen wurden zwei Vertreter der Bahn, nachdem sie den Kemptener Stadträten während der jüngsten Sitzung die Pläne für einen barrierefreien Hauptbahnhof vorgestellt hatten. Das ging so weit, dass Oberbürgermeister Thomas Kiechle eingriff und dazu aufforderte, weitere beleidigende Formulierungen zu unterlassen. Der sachliche Hintergrund der Aufregung: Der Bahnhof wird aus Sicht der Stadträte viel zu spät ausgebaut, die Planung passt nicht zu den Wetterverhältnissen im...

  • Kempten
  • 16.04.19
Zahlreiche Schüler gehen im Allgäu immer wieder auf die Straße, um sich für mehr Klimaschutz einzusetzen. Neben Kritik bekommen die Demonstranten inzwischen auch Unterstützung von Bildungsverbänden.
1.028× 1

Fridays for Future
Auch Allgäuer Schüler streiken weiter für den Klimaschutz: Forum Bildungspolitik stellt sich hinter Demonstranten

Über 300.000 Menschen waren bei den "Fridays for Future" Klimaschutzdemonstrationen am 15. März in ganz Deutschland auf der Straße. Auch für den 22. März sind in vielen deutschen Städten wieder Demonstrationen geplant, so zum Beispiel auch in Friedrichshafen am Bodensee. Hinter dem Streik in Friedrichshafen steckt die Regionalgruppe "Fridays for Future Bodensee". Insgesamt acht solcher Regionalgruppen gibt es inzwischen im Allgäu. So haben sich auch Schüler und Studenten in Kempten, Füssen,...

  • Kempten
  • 22.03.19
Archivbild: Auf dem Dorfplatz bei der Kirche treffen sich die Heiligkreuzer bisher zu Veranstaltungen wie dem Maibaumaufstellen. Durch das geplante neue Baugebiet sehen die Vereine das Brauchtum in Gefahr.
1.707×

Baugebiet
Bürger erheben Einspruch gegen Bebauungsplan „Heiligkreuz-Süd“

„So wie der Platz bei der Kirche jetzt ist, ist er halt für Heiligkreuz perfekt“, sagt Friederike Rietzler, ehemalige Ortsbäuerin aus dem Stadtteil im Nordwesten. Um den bisherigen Mittelpunkt und einige Traditionsveranstaltungen machen sich mehrere Vereine Sorgen. Die Mitglieder fürchten, dass beispielsweise Maibaumaufstellen und Pfingstkonzert passé sind, weil man die Durchfahrtsstraße nicht mehr sperren könne. Gegen den Bebauungsplan „Heiligkreuz-Süd“ haben die Vorsitzenden Einspruch...

  • Kempten
  • 15.03.19
Landrat Anton Klotz lässt prüfen, ob man den öffentlichen Nahverkehr im Oberallgäu künftig kostenlos anbieten kann. Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle sieht das Vorhaben kritisch.
2.387×

Busfahren
Kostenloser öffentlicher Nahverkehr: Vorstoß aus dem Oberallgäu führt in Kempten zu Kritik

Einen kostenlosen öffentlichen Nahverkehr, so wie ihn jetzt Landrat Anton Klotz für das Oberallgäu prüfen lässt, lehnt Oberbürgermeister Thomas Kiechle für Kempten ab. „Das kann ich mir nicht vorstellen“, sagte er auf Anfrage. Geprüft werde freilich, ob Hybridbusse in der Stadt eingesetzt werden können. Dies hat Stadtrat Dieter Zacherle (Freie Wähler) beantragt, nachdem vor wenigen Tagen zwei Busse mit einer Antriebskombination aus Dieselmotor und Elektroantrieb für das südlichen Oberallgäu in...

  • Kempten
  • 14.01.19
Die stationäre Altenpflege im Margaretha- und Josephinen-Stift schließt zum März kommenden Jahres.
5.051×

Pflegeheim
Schließung des Kemptener Matgaretha- und Josephinen-Stifts führt zu Vorwürfen

Mit der stationären Altenpflege des Margaretha- und Josephinen-Stifts schließt Ende März 2019 eine traditionsreiche Einrichtung. Der Grund: Fachkräftemangel. Wie konnte es so weit kommen? Tut die Stadt genug? Was ist mit Bewohnern und Mitarbeitern? Jetzt werden von verschiedenen Seiten kritische Fragen gestellt. Die Fachkräfte werden wohl neue Anstellungen finden. Die Margaretha- und Josephinen-Stiftung sieht sich als Träger nicht für den Alltagsbetrieb im Heim zuständig. Von 48 Bewohnern...

  • Kempten
  • 24.08.18
66×

Resonanz
Nur Kemptener kritisieren den Weihnachtsmarkt

Wenn es bei Stadträten um den Kemptener Weihnachtsmarkt geht, hat fast jede(r) etwas zu sagen. Fast jede(r) berichtet von eigenen Erfahrungen – noch lieber von Gesprächen mit Besuchern. Denn die, so hörte man jetzt im Werkausschuss des Stadtrats, seien alle rundum begeistert vom weihnachtlichen Geschehen ums Rathaus. Auswärtige würden den Markt 'klasse' finden, ließen sogar andere, größere Märkte links liegen und besuchen den in Kempten. Nur Kemptener selbst würden Kritik üben. 'Diese Schläge...

  • Kempten
  • 26.01.18
1.099×

Diskussion
Oberallgäuer Landrat Anton Klotz erntet Kritik, weil er das Bauen im Außenbereich erleichtern möchte

Bauen im Außenbereich – dieses Thema erregt die Gemüter im Allgäu. Auch der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz (CSU) muss sich Kritik anhören, seit er angekündigt hat, das Bauen außerhalb von Dörfern und Städten zu erleichtern. 'Es ist eine Diskussion zulasten der Landwirte entstanden nach dem Motto: ‚Die Landwirte dürfen alles, andere dürfen gar nichts’. Das ist aber falsch', sagt Klotz. Ihm gehe um drei Ziele: Die bäuerliche Struktur im Oberallgäu müsse erhalten werden. Gewerbetreibende...

  • Kempten
  • 26.08.17
221×

Kritik
Nicht alle Anwohner begrüßen Pläne für die Umgestaltung der Stiftsstadt-West in Kempten

Für die Umgestaltung des südlichen Teils der Lorenzstraße gab es zuletzt mehr Lob als Kritik. Die Erfahrungen sollen nun in den nördlich angrenzenden Abschnitt mit der Kreuzung Brachgasse/Schleienweiher einfließen. 2018 will die Verwaltung anfangen zu sanieren, was am Dienstagabend viele Bewohner der Stiftsstadt-West bei einer Bürgerinfo interessierte. Allerdings klangen auch Misstöne an. Das glattgeschnittene Pflaster, das vergangenes Jahr zwischen Herbststraße und Schleienweiher verlegt...

  • Kempten
  • 29.06.17
18×

Ansichten
Kempten schneidet bei Umfrage zum Rad-Klima schlecht ab

Amtsleiter Markus Wiedemann und Lobbyist Tobias Heilig sind sich einig, dass vieles besser werden muss. Beim richtigen Weg scheiden sich die Geister. Mehr als die Schulnote 4 war nicht dring: Bei einem Fahrradklima-Test des Fahrradclubs ADFC landete Kempten auf dem vorletzten Platz im Vergleich mit anderen bayerischen Städten ähnlicher Größe. 217 Kemptener hatten viel mehr zu kritisieren als zu loben. Der stellvertretende ADFC Vorsitzende Tobias Heilig und Markus Wiedemann als zuständiger...

  • Kempten
  • 26.05.17
534×

Baukultur
Das neue Sparkassen-Gebäude ist ein Klotz, der Kempten gut zu Gesicht steht

Kritiker klagen, das neue Sparkassen-Gebäude im Herzen der Stadt sei viel zu groß und hässlich obendrein. Dabei verströmt das Haus mit Klarheit und Strenge urbanes Flair – genau das Richtige für die Allgäu-Metropole Noch ist das neue Sparkassengebäude in der Kemptener Innenstadt nicht ganz fertig. Aber schon hagelt es Klagen. Viele Kemptener lassen kein gutes Haar an dem prägnanten Neubau, der nur einen Steinwurf von der Residenz entfernt liegt. Sie sprechen von einem hässlichen,...

  • Kempten
  • 20.05.17
287×

Komiker und Magnet
Günter Grünwald mault und witzelt prächtig vor 2.000 Besuchern in der Big Box Kempten

Das Schlagwort seines Programms 'Deppenmagnet' bezieht der Kabarettist Günter Grünwald auf sich selbst, denn er erzählt viel von Dummköpfen, die er unausweichlich anzuziehen scheine. Der Ingolstädter ist aber auch ein starker Publikumsmagnet. Sein Programm hat er seit 2015 in Kempten und 2016 in Immenstadt und Memmingen gezeigt. Doch der 'Deppenmagnet' zieht noch immer an: 2.000 Besucher wollten Grünwald in der Big Box Allgäu sehen und hören. Beeindruckend wie der Minimalist und Purist Günter...

  • Kempten
  • 07.02.17
37×

Kritik
Kemptener klagen über das neue System, Winterstreugut nur an Wertstoffhöfen abholen zu können

Bürger wollen die alten Kästen zurück Sie sind zum Aufreger in der Stadt geworden und viele Bürger wollen sie wieder haben: Die alten Streugutkästen, aus denen sich die Kemptener im Winter bedienen konnten, und die nicht mehr aufgestellt wurden. Ihren Splitt müssen die Kemptener jetzt am Wertstoffhof holen. funktioniere allerdings nicht. Und das sorgt für Ärger. Für so großen Ärger, dass mehrere Stadträte fordern, die alte Lösung wieder einzuführen. Und das, obwohl der Stadtrat im Zuge von...

  • Kempten
  • 12.01.17
68×

Stadtentwicklung
Altstadtfreunde Kempten kritisieren die fehlende Belebung der nördlichen Innenstadt

Die Altstadtfreunde haben sich die Belebung der Altstadt und der nördlichen Innenstadt auf die Fahnen geschrieben. Dazu soll unter anderem die Ausweitung Weihnachtsmarkt bis zur Freitreppe beitragen. Doch mit zwei Ständen war das zu wenig. Kritisch sehen die Altstadtfreunde in ihrem Altstadtbrief auch immer noch, was sich in der Kronenstraße tut – oder besser nicht tut. Wie sie dazu die Haltung der Stadt einschätzen und was sie sonst noch gut und weniger gut finden, lesen Sie in der...

  • Kempten
  • 09.01.17
16×

Planung
Organisatoren des Kemptener Weihnachtsmarkts greifen Kritik auf und wollen in Zukunft einiges ändern

Es ist wie bei der Festwoche. Kaum ist sie vorbei, wird die nächste geplant. So jetzt auch beim Weihnachtsmarkt. Seitdem die Buden dichtmachten, wird diskutiert, was im nächsten Jahr besser werden kann. Das ist einiges. Die Bühne an der Freitreppe zum Beispiel kam überhaupt nicht an. Auch die Anbindung an den Rathausplatz gefiel so nicht. Das, heißt es von den Organisatoren, soll sich ändern. Der Standort Bühne wird 'definitiv so nicht mehr' sein. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Kempten
  • 28.12.16
138×

Festival
Rockfans machen Anwohnern in Buchenberg Angst

Sie befürchten, dass im Sommer hunderte 'Satanisten, Einbrecher und Bombenleger' nach Buchenberg kommen: die sechs Anwohner, in deren Nachbarschaft im Juli Open-Air-Konzerte über die Bühne gehen sollen. Außerdem sorgen sie sich um wild parkende Musikfans und Lärm. Denn der Veranstalter Allgäu Concerts plant am Rande des 4400-Einwohner-Ortes ein Rock-Festival. Auch ein Konzert der Hip-Hop-Gruppe 'Die Fantastischen Vier' ist dort vorgesehen (wir berichteten). Dafür werden momentan bereits...

  • Kempten
  • 23.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ