Kritik

Beiträge zum Thema Kritik

Lokales
Symbolbild.
2 Bilder

Engagement
Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Füssen: Lob für die Einsatzkräfte, Kritik am Verhalten mancher Bürger

Die Freiwillige Feuerwehr Füssen blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Sie wurden im vergangenen Jahr zu insgesamt 335 Einsätzen gerufen. Das sei für eine Freiwillige Feuerwehr wie die in Füssen grenzwertig. Mehr sollten es nicht werden, erklärte Kommandant Thomas Roth bei der Jahresversammlung am Freitagabend. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) mitteilt, hoben viele Redner das Engagement der Einsatzkräfte hervor. Neben viel Lob sprachen die Mitglieder auch darüber, dass sich manche...

  • Füssen
  • 27.01.20
  • 1.843× gelesen
Lokales
An der Mauerstettener Straße haben dieser Tage die Baumfällarbeiten begonnen. Im Hintergrund: die riesige Kaufland-Baustelle.

Verkehr
Neben neuem Kaufland in Kaufbeuren: Arbeiten an der Mauerstettener Straße beginnen

Neben der großen Kaufland-Baustelle müssen sich die Anwohner im Umfeld der Mauerstettener Straße in Kaufbeuren auf weitere Unannehmlichkeiten einstellen. Dort beginnt nach Angaben der Allgäuer Zeitung nun der umstrittene Ausbau zwischen der Zufahrt Am Hang und der Bahnunterführung, der bis zum Ende des Jahres dauern soll. Die Mauerstettener Straße ist während der Arbeiten in diesem Abschnitt für den Durchgangsverkehr gesperrt, Anwohner sollen ihre Grundstücke aber weiterhin erreichen können,...

  • Kaufbeuren
  • 22.01.20
  • 6.858× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild.

Kritik
Kompromiss für Bebauung der Breslauer Straße in Kempten gefunden: Anwohner weiter enttäuscht

Auf dem Areal westlich der Oskar-Maria-Graf-Straße in Kempten sollen 64 Wohnungen im Geschossbau und sechs Stadthäuser entstehen. Anwohner sind mit diesen Bauplänen nicht einverstanden. Sie kritisierten die Höhe der viergeschossigen Gebäude entlang der Hangkuppe, den Wegfall eines Spielplatzes und ein drohendes Parkchaos. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, hat die Bau- und Siedlungsgesellschaft (BSG) als Bauherrin auf manche der Kritikpunkte reagiert. Ein Haus wurde im Plan an der...

  • Kempten
  • 14.12.19
  • 1.720× gelesen
Lokales
Archivbild: In der Bahnwerkstatt in Kempten werden die Züge und Lokomotiven, die in der Region unterwegs sind, gewartet. Bisher sind im Allgäu ausschließlich Dieselloks unterwegs. Immer lauter wird seit etwa einem Jahr der Ruf nach alternativen und umweltfreundlichen Antriebstechniken.

Schienenverkehr
Entwicklungsminister Müller fordert Einsatz von Wasserstoffzügen im Allgäu und wirft Bahn Versäumnisse vor

Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller (CSU) aus Kempten wirft der Deutschen Bahn Versäumnisse vor und fordert, dass in den nächsten zwei Jahren Wasserstoffzüge im Allgäu eingesetzt werden müssen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Seit über 20 Jahren werde dort über Zukunftsthemen geredet, der Ball aber immer wieder hin- und hergeschoben, heißt es dort weiter. Müller war am Donnerstag im Bundesverkehrsministerium in Berlin, um einen Förderbescheid zu übergeben. Der Landkreis Oberallgäu und...

  • Kempten
  • 13.12.19
  • 681× gelesen
Lokales
Symbolbild Skifahren.

Wintersport
Alpenvereine kritisieren immer größer werdende Skigebiete: Entwicklungen am Riedberger Horn begeistern

Die Wintersportsaison ist in vollem Gange. Viele Skigebiete haben bereits geöffnet und ziehen zahlreiche Wintersportler an. Angesichts von Klimawandel, Artensterben und Overtourism stellen sich viele Menschen die Frage, wie Skisport in Zukunft aussehen kann. Auch die Alpenvereine aus Deutschland, Österreich und Südtirol haben sich dazu Gedanken gemacht. Alpenvereine bekennen sich zum Skifahren - kritisieren aber Entwicklung Wie sie in einer Pressmitteilung schreiben, spielt Skifahren in...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 10.12.19
  • 2.485× gelesen
Lokales
Auf der grünen Fläche sollte ursprünglich der Friedhof (rechts) erweitert werden. Mit dem neuen Plan sind die Anwohner nicht einverstanden.

Bauen
Altusrieder Anwohner wehren sich gegen geplanten Gebäudekomplex neben dem Friedhof

Auf 2.700 Quadratmetern soll auf einer Fläche südlich des Altusrieder Friedhofs ein dreiteiliger Gebäudekomplex stehen. Ein ortsansässiger Investor möchte dort Ferienwohnungen, Gästezimmer und Eigentumswohnungen errichten.  Die Anwohner sind von den Plänen nicht begeistert und äußern sich laut Allgäuer Zeitung gegenüber Bürgermeister Joachim Konrad kritisch. Ein Anwohner bemängelte nach der jüngsten Gemeinderatssitzung, dass die Gebäude zu hoch seien und die tatsächliche Höhe im Modell von...

  • Altusried
  • 02.12.19
  • 1.579× gelesen
Lokales
Trotz Kritik aus Kempten: Das 100-Euro Ticket ist beschlossen. (Symbolbild)

Nahverkehr
Trotz Kritik aus Kempten: Oberallgäuer Kreistag entscheidet einstimmig für 100-Euro-Jahresticket

Der Oberallgäuer Kreistag hat am Freitag einstimmig für das 100-Euro-Ticket für Bus und Bahn entschieden. Und das trotz der Kritik des Kemptener Oberbürgermeisters Thomas Kiechle. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Einen festgelegten Zeitplan gibt es allerdings noch nicht, da zunächst etliche Details geklärt werden müssen. Ziel sei es nach Landrat Anton Klotz, das Ticket bis 1. April einzuführen, so die AZ. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung,...

  • Kempten
  • 09.11.19
  • 7.801× gelesen
  •  1
Lokales
Der Technologiekonzernt Voith aus Heidenheim schließt sein Werk in Sonthofen bis Ende 2020 trotz der Kritik seitens der Mitarbeiter

Industrie
Trotz Protesten: Voith beharrt auf Werksschließung in Sonthofen

In einem Jahr will der Voith-Konzern die Getriebebau-Produktion in Sonthofen schließen. Obwohl laut der Sonthofer Betriebsratsvorsitzenden Birgit Dolde alle Kennzahlen auf stabiles Wachstum im Konzern, besonders aber am Standort in Sonthofen deuten. Durch die geplanten Schließungen bei Voith drohe insgesamt der Verlust von bis zu 600 Stellen. Trotz der Kritik seitens der Mitarbeiter aber auch örtlicher Politiker hält Voith laut Allgäuer Zeitung an der Werksschließung fest.  Das Unternehmen...

  • Sonthofen
  • 24.10.19
  • 7.686× gelesen
Lokales
Sichere Radwege sind ein Schwerpunkt im Mobilitätskonzept.

Verkehr
Wie geht es mit dem Kemptener „Mobilitätskonzept 2030“ voran?

Klimafreundlich, generationenübergreifend, emissionsarm – so soll künftig der Verkehr in Kempten gestaltet werden. Konkrete Vorhaben dazu sind im „Mobilitätskonzept 2030“, kurz Moko, festgelegt. Doch seitdem dieser Masterplan im Jahr 2018 vom Stadtrat abgesegnet wurde, hört man Kritik: Es gehe nichts voran, die Verwaltung arbeite zu langsam, es fehle eine Prioritätenliste, lauten die Vorwürfe – beispielsweise aus den Reihen der UB/ÖPD. Das Tiefbauamt, unter dessen Regie das Moko umgesetzt wird,...

  • Kempten
  • 14.10.19
  • 1.333× gelesen
Lokales
Die Bahndächer in Kempten sollen stark verkürzt werden. Das Bayerische Verkehrsministerium kritisiert das Vorhaben der Bahn scharf (Symbolbild).

Bauarbeiten
Neue Bahndächer in Kempten zu kurz: Bayerisches Verkehrsministerium fordert Bahn zum Umdenken auf

Der Bayerische Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU) hat die geplanten Bauarbeiten am Bahnhof in Kempten kritisiert. Die Bahn will dort die Dächer an den Steigen stark verkürzen. Dass die Bahndächer bei Modernisierungen schrumpfen, ist in Deutschland kein Einzelfall. Der Bahnhof in Kempten soll barrierefrei umgebaut werden. Dabei erneuert die Bahn auch die Bahndächer. Von 140 Meter auf 65 Meter werden sie dabei schrumpfen, so der aktuelle Stand. Da sich die Fördergelder vom Bund nach den...

  • Kempten
  • 10.10.19
  • 2.388× gelesen
Lokales
Musikalische Höchstleistung in einem wenig inspirierenden Umfeld: Sänger Michael Hanel mit dem Polymnia-Salonorchester bei einem Benefizkonzert im Immenstädter Hofgarten 2018.

Veranstaltungshalle
Künstler und Veranstalter kritisieren Immenstädter Hofgarten

Für immer hitzigere Diskussionen sorgt der Hofgarten, die Immenstädter Stadthalle. Einige wollen den vor 50 Jahren errichteten Saal erhalten, der einst das „Theaterwunder von Immenstadt“ ermöglichte, andere wollen ihn abreißen und durch einen Neubau ersetzen, wobei die Verwaltung dafür das Grundstück einem Investor übereignen möchte. Weitgehend unberücksichtigt blieb in der Debatte bisher die Meinung jener, die im Hofgarten die Kultur pflegen: die Künstler und Veranstalter. Deren Urteil...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.10.19
  • 824× gelesen
Lokales
Das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren will seinen Verwaltungsrat im nächsten Jahr neu aufstellen.

Neuregelung
Verwaltungsrat der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren soll um zwei Sitze kleiner werden

Das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren will seinen Verwaltungsrat im nächsten Jahr neu aufstellen. Das Gremium mit bisher 19 Mitgliedern soll auf 17 abgespeckt werden. Zudem sind nicht nur Kreis- und Stadträte entsendbar, sondern auch Experten, die keinem dieser kommunalen Gremien angehören. Der Verwaltungsausschuss des Kaufbeurer Stadtrats sprach sich trotz einiger kritischer Anmerkungen einstimmig für diese Neuregelungen aus, die erst im Mai 2020 nach den Kommunalwahlen...

  • Kaufbeuren
  • 11.09.19
  • 561× gelesen
Lokales
Markus G. Feil leitet die psychotherapeutische Fachambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter in München.

Interview
Kritik an geplanter Straftäter-Ambulanz in Memmingen: Leiter der Fachambulanz klärt auf

In der Hirschgasse in der Memminger Altstadt sollen Psychotherapeuten verurteilte Straftäter nach ihrer Haftstrafe und während ihrer Bewährungszeit betreuen. Die Einrichtung ist als Außenstelle der psychotherapeutischen Fachambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter in München geplant. Der Psychologe und Psychoanalytiker Markus G. Feil leitet die Einrichtung. Herr Feil, müssen die Anwohner in der Hirschgasse Angst vor der geplanten Fachambulanz haben? Markus G. Feil: Nein, das müssen sie...

  • Memmingen
  • 07.09.19
  • 2.252× gelesen
  •  1
Lokales
Mit Aufnahmen wie diesen dokumentiert Werner Miller, dass Bauhof-Fahrzeuge im Freien gewaschen wurden. So seien Öle in die Kanalisation gelangt.

Kommunales
Massive Vorwürfe gegen den Bauhof in Füssen: Ehemaliger Verwalter spricht von zig Verstößen

Es sind massive Vorwürfe, die Werner Miller vorbringt: Im Füssener Bauhof habe Korruption und Schlampigkeit geherrscht, es sei zu zig Verstößen gekommen. Der frühere Bauhofverwalter, der 2012 im Unfrieden mit der Stadt aus dem Amt geschieden ist, bringt zu Gesprächen Unterlagen und Fotos mit, um dies zu untermauern. Zweifelsfrei bestätigt ist aber nur ein Punkt: Fahrzeuge sind offenbar im Freien gewaschen worden, ohne funktionierenden Ölabscheider. „Öle und Fette von zigtausend...

  • Füssen
  • 17.08.19
  • 9.203× gelesen
Lokales
Grünten - schneebedeckter "Wächter des Allgäus"

Grünten Bergwelt
Deutscher Alpenverein kritisiert Ausbau-Pläne am Grünten, lehnt sie aber nicht komplett ab

In der Diskussion um die Planungen der Familie Hagenauer, am Grünten für rund 30 Millionen Euro die "Grünten Bergwelt" entstehen zu lassen, hat sich jetzt auch der Deutsche Alpenverein (DAV) zu Wort gemeldet. Auf seiner Webseite äußert der DAV teilweise starke Kritik, findet aber auch positive Ansätze in den Plänen. Die geplante Walderlebnisbahn, eines für Familie Hagenauer zentralen Elemente der Grünten Bergwelt, sieht der DAV als insgesamt überflüssig an, spricht von...

  • Rettenberg
  • 14.08.19
  • 5.376× gelesen
Lokales
Ist Marktoberdorf fahrradfreundlich? Diese Frage sorgt in der Stadt momentan für mächtig Zündstoff.

Verkehr
Streit um Marktoberdorfer Fahrradfreundlichkeit nimmt Fahrt auf

Umweltreferent Christian Vávra kritisiert, dass Marktoberdorf für Fahrradfahrer nicht sicher genug sei. Er behauptet, die Stadt habe zu wenig getan. Harte Worte, die Bürgermeister Hell übel aufstoßen und zu einem offenen Schlagabtausch führen. In einem offenen Brief an Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell kritisiert er die Maßnahmen für Radfahrer in den vergangenen Jahren als unzulänglich. Kritik, die Hell nicht nachvollziehen kann. „Anstatt unsere Situation schlecht zu reden, sollten wir uns an den...

  • Marktoberdorf
  • 09.08.19
  • 939× gelesen
  •  4
Lokales
Anwohner des Agrarschau-Geländes in Dietmannsried fordern, dass die mit Schotter auf der Wiese angelegten Wege wieder zurückgebaut werden.

Kritik
Wie geht es mit der Agrarschau in Dietmannsried weiter?

Wie genau es mit der Agrarschau im Oberallgäuer Dietmannsried weitergeht, ist ungewiss. Für das Areal der Landwirtschaftsmesse, zu der heuer laut Veranstalter 75.000 Besucher kamen, ist künftig ein Bebauungsplan notwendig. Anwohner stehen der Agrarschau teilweise kritisch gegenüber, was beispielsweise die angelegten Schotterwege auf den Wiesen des Areals betrifft. Die Gemeinde veranstaltet deshalb am Montag, 5. August, um 19 Uhr im Rathaus einen Infoabend zur Zukunft der Agrarschau. „Wir...

  • Dietmannsried
  • 17.07.19
  • 1.980× gelesen
  •  2
  •  1
Lokales
Solche Bilder von schwerkranken Kühen in einem Unterallgäuer Stall zeigt ein Video, das der Verein „Soko Tierschutz“ veröffentlicht hat.

Tierskandal
Kritik an Ämtern: Mann (51) habe mehrmals auf Missstände in Bad Grönenbacher Hof hingewiesen

Die Kritik an den Behörden reißt nach dem mutmaßlichen Tierskandal in Bad Grönenbach nicht ab. „Ich habe den Eindruck, dass vertuscht und verheimlicht wurde“, sagt ein früherer Unterallgäuer Landwirt. Er hat dem Großbauern, gegen den jetzt ermittelt wird, seinen Hof verpachtet. Der 51-Jährige hatte sich im April 2018 in einem Schreiben an mehrere Behörden gewandt und eine Reihe von Missständen benannt. Darin ging es nicht nur um den schlechten Zustand von Tieren und überbelegte Boxen,...

  • Bad Grönenbach
  • 12.07.19
  • 16.280× gelesen
  •  4
Lokales
Fridays for Future Kempten

Fridays for Future
Klimademo in Kempten am Freitag erst nach Schulschluss

Seit Monaten gehen Schüler und Studenten freitags auf die Straßen und setzen sich für den Klimaschutz ein. Die Fridays for Future Bewegung ist längst auch im Allgäu angekommen. Die Proteste stoßen aber bei vielen auf Kritik, denn sie finden immer am Freitag während der Unterrichtszeit statt.  "Warum demonstrieren sie nicht am Wochenende oder nach der Schule? Weil es dann keinen Spaß macht. Also wirklich echter Einsatz sieht anders aus", heißt es zum Beispiel auf unserer Facebookseite....

  • Kempten
  • 11.07.19
  • 2.062× gelesen
Lokales
Thomas Kreuzer aus Kempten

Klimaschutz
CSU-Politiker Thomas Kreuzer aus Kempten sieht CO2-Steuer kritisch

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) will einen eigenen Klimaschutzplan für den Freistaat vorlegen. Es soll ein Paket mit 100 Maßnahmen werden, über das die Politiker am Donnerstag im Bayerischen Landtag diskutierten.  Umweltminister Thorsten Glauber möchte mit Maßnahmen vom Schutz der Moore bis zur Gebäudesanierung den Ausstoß von Schadstoffen deutlich reduzieren. Außerdem fordert er die Einführung eines Preises für den Ausstoß von Kohlendioxid und stellt sich damit gegen...

  • Kempten
  • 05.07.19
  • 922× gelesen
Lokales
In der Kritik: Anton Keller, Bürgermeister von Pleß

Beschwerde beim Landratsamt gegen Bürgermeister von Pleß

Massive Differenzen herrschen im Unterallgäuer Ort Pleß zwischen dem Gemeinderat und Rathauschef Anton Keller. Bei der Bürgerversammlung kritisierten sechs Mitglieder des Gremiums in einer gemeinsamen Stellungnahme die Amtsführung Kellers. Zur Sprache kam dabei etwa, dass er Sitzungsunterlagen mangelhaft vorbereite und den Gemeinderäten nicht rechtzeitig zur Verfügung stelle. Auch habe der Bürgermeister Entscheidungen ohne Kenntnis und Beschluss des Gemeinderats getroffen. Demnach habe er...

  • Pleß
  • 01.07.19
  • 2.703× gelesen
Lokales
Archivbild. Vier Oberstdorfer Fraktionen suchen einen Kandidaten. Jetzt begründen sie den Schritt und kritisieren Amtsinhaber Mies.

Kommunalwahl
Vier Oberstdorfer Fraktionen suchen einen Bürgermeisterkandidaten

Eine bürgernahe Führungspersönlichkeit mit visionärem Gestaltungswillen, Verhandlungsgeschick und Dialogfähigkeit: So lautet die Stellenbeschreibung, die vier Oberstdorfer Gemeinderatsfraktionen im Mai veröffentlicht haben. CSU, Unabhängige Oberstdorfer Liste (UOL), Allianz für Oberstdorf/FDP und Grüne suchen gemeinsam per Annonce einen Bürgermeisterkandidaten für Oberstdorf. Jetzt begründeten Vertreter aller Fraktionen im Gespräch mit unserer Zeitung den Schritt und übten dabei deutliche...

  • Oberstdorf
  • 29.06.19
  • 2.296× gelesen
  •  1
Lokales
Archivfoto:Anwohner sowie der Bauernverband kritisieren, dass durch die Agrarschau zu viel landwirtschaftliche Fläche verloren gehe.

Flächenverbrauch
Petition von Anwohnern: Agrarschau in Dietmannsried nun Thema in München

Zweimal hat die Landwirtschaftsmesse „Agrarschau“ in Dietmannsried bisher stattgefunden. Sie scheint ein voller Erfolg zu sein, die Gemeindeverwaltung erstellt derzeit einen Bebauungsplan, damit die Zukunft der Veranstaltung baurechtlich gesichert ist. Allerdings: Nicht alle freuen sich über die Messe auf der grünen Wiese. Anwohner haben sich mit ihrer Kritik mittlerweile mit Erfolg an den Landtag gewandt. In einer Petition forderten sie, dass die mit Schotter auf der Wiese angelegten Wege...

  • Dietmannsried
  • 27.06.19
  • 2.901× gelesen
Lokales
Die Parkplätze in der Ernst-Lossa-Straße reichen schon jetzt nicht aus. Anwohner wünschen sich deshalb, dass die freien Asphaltflächen (vorne rechts) in Stellplätze verwandelt werden.

Kritik
Neues Wohngebiet Am Kaiserweiher in Kaufbeuren sorgt für Ärger

Das neue Wohngebiet Am Kaiserweiher ist noch gar nicht fertig und schon gibt es Ärger. Viele Anwohner der Ernst-Lossa-Straße beklagen, dass der Baustellenverkehr für den nächsten Abschnitt II Ost durch ihre Straße brettert, obwohl dafür weiter nördlich eine eigene Baustellenzufahrt angelegt wurde. Zudem fordern über 30 Anlieger auf einer Unterschriftenliste, diese Baustellentrasse auch künftig als Erschließungsstraße für II Ost vorzusehen. Dass für den Abschnitt mit immerhin an die 250 neuen...

  • Kaufbeuren
  • 25.06.19
  • 3.651× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020