Krieg

Beiträge zum Thema Krieg

Laut einer aktuellen DeutschlandTrend-Umfrage fürchten sich 63 Prozent aller Deutschen vor einem Krieg. (Symbolbild)
2.992× Aktion

Umfrage DeutschlandTrend
63 Prozent aller Deutschen haben Angst vor einem Krieg: Wie geht es den Allgäuern?

Mit dem russischen Einmarsch in die Ukraine hat sich die Stimmung im Land deutlich verändert. Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges gab es auf dem europäischen Kontinent keine Kriege in diesem Ausmaß mehr und das hat auch Auswirkungen auf die Befürchtungen der Bevölkerung. Laut einer aktuellen Umfrage von ARD-DeutschlandTrend haben die meisten Menschen hierzulande mittlerweile Angst vor einem Krieg. Deutsche haben KriegsangstInsgesamt 63 Prozent aller Befragten gaben demnach an, dass sie...

  • Kempten
  • 16.05.22
Russland soll im Krieg gegen die Ukraine Phosphorbomben eingesetzt haben. (Symbolbild)
503×

Video und Bilder sollen zeigen
Russland wirft angeblich Phosphorbomben auf Stahlwerk und reagiert auf Ukraines ESC-Sieg

Hat Russland im Krieg gegen die Ukraine Phosphorbomben eingesetzt? Nach ukrainischen Angaben soll Russland das Asow-Stahlwerk in der Hafenstadt Mariupol mit solchen Bomben beschossen haben. Der Mariupoler Stadtratsabgeordnete Petro Andrjuschtschenko veröffentlichte ein Video mit Luftaufnahmen, auf denen zu sehen ist, wie ein Feuerregen auf das Stahlwerk niedergeht. Medienberichten zufolge ist noch unklar, woher das Video stammt. Zudem wurden die Aufnahmen noch nicht überprüft. Phosphorbomben...

  • 16.05.22
Die Arbeitsmarktzahlen entwickeln sich im bayerischen Allgäu weiterhin positiv. (Symbolbild)
446×

Arbeitslosenquote sinkt weiter
Arbeitsmarkt im Allgäu gibt weiter Gas - Rekordstand bei offenen Stellen

Die Arbeitsmarktzahlen entwickeln sich im bayerischen Allgäu weiterhin positiv. Nachdem sich die Arbeitslosenquote im März bereits bei 2,5 stabilisiert hatte, ist sie im April weiter gesunken auf jetzt 2,3. Maria Amtmann, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen freut sich: "Die Arbeitslosenquote unterschreitet mit aktuell 2,3 Prozent auch die des Vorpandemiemonats April 2019: damals lag die Quote bei 2,4 Prozent." Rekordstand bei offenen ArbeitsstellenZu den...

  • Kempten
  • 04.05.22
Bürgermeister Vladyslav Atroshenko aus Tschernihiw (auf der Leinwand) berichtete dem Memminger Stadtrat von der Lage in der Partnerstadt. Am oberen Tisch mit der ukrainischen Flagge: Übersetzer Viktor Weiler und Übersetzerin Anna Kolomiiets; auf dem Podium (v.l.) Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger, Bürgermeisterin Margareta Böckh, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Alexandra Hartge, Beauftragte für Städtepartnerschaften, die die Videoschalte organisierte.
446×

Ukraine-Krieg
"Leid und Zerstörung": Tschernihiws Bürgermeister Atroshenko berichtet Memminger Stadtrat

In einer Sondersitzung des Memminger Stadtrats berichtete Bürgermeister Vladyslav Atroshenko aus Tschernihiw in einer Videoschalte über die aktuelle Lage in der Partnerstadt im Nordosten der Ukraine. In der Schilderung des Stadtoberhaupts wurde das Ausmaß des Leids und der Zerstörungen in Tschernihiw deutlich: Über 300 Bürgerinnen und Bürger seien bei den Angriffen durch das russische Militär ums Leben gekommen, darunter auch mehrere Kinder. Viele weitere Menschen seien gestorben, weil sie in...

  • Memmingen
  • 29.04.22
Zwei Sendemasten, die russische Radiosender übertragen haben, sind in im Grenzgebiet Transnistrien gesprengt worden.  (Symbolbild)
853×

An der Grenze zur Ukraine
Explosionen in der Konfliktregion Transnistrien

Zwei Sendemasten der abtrünnigen Moldau-Region Transnistrien sind laut aktuellen Meldungen des Senders Welt durch Explosionen beschädigt worden. Bereits am Montag wurde das Ministerium für Staatssicherheit in Tiraspol beschossen.  Lage in Transnistrien verschärft sichDie Sprengung zweier Radiomasten in der Konfliktregion Transnistrien an der Grenze zur Ukraine droht die Lage in der Region weiter zu verschärfen. Die Präsidentin der Republik Moldau, Maia Sandu, berief für den Nachmittag eine...

  • 26.04.22
In vielen Supermärkten wieder ein gewohntes Bild: Leere Regale. (Symbolbild)
3.467×

Empfehlung der Bundesregierung
Immer mehr Hamsterkäufe: Welchen Notvorrat sollte man zu Hause haben?

Es ist ein Phänomen, das schon zu Beginn der Corona-Pandemie für Kopfschütteln und Unverständnis gesorgt hat: Das sogenannte Hamstern. Angesichts des Krieges in der Ukraine haben einige Deutsche wieder damit begonnen, schlagartig große Mengen von einzelnen Produkten zu kaufen. War es während Corona noch Toilettenpapier und Nudeln, die gehamstert wurden, sind es dieses Mal besonders Mehl und Sonnenblumenöl. Aber warum? Kein Grund zum Hamstern Ein Grund dafür ist, dass die Ukraine und Russland...

  • 21.04.22
Eine Mutter, die mit ihrer Tochter aus der Ukraine geflohen ist.
1.505×

Ukraine-Krieg
Flüchtlinge aus der Ukraine im Allgäu - Aktuell schon über 5.500

Immer mehr Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine flüchten, kommen in Deutschland und auch im Allgäu an. Die Bundespolizei hat laut einem Tweet des Bundesinnenministeriums des Innern und für Heimat seit Beginn des russischen Angriffskrieges etwa 366.000 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Deutschland registriert.  So viele Geflüchtet sind aktuell im AllgäuAuch in den Allgäuer Landkreisen und kreisfreien Städten ist die Zahl der Geflüchteten angestiegen. Insgesamt sind im Allgäu derzeit...

  • Kempten
  • 21.04.22
Am Allgäu Airport hat das Bayerische Rote Kreuz am Sonntag 23 schwerstbehinderten Kindern aus der Ukraine empfangen.
7.888× 1 15 Bilder

Großaufgebot in Memmingen
BRK empfängt 23 schwerstbehinderte Kinder aus der Ukraine am Allgäu Airport

Am Allgäu Airport hat das Bayerische Rote Kreuz am Sonntag 23 schwerstbehinderten Kindern aus der Ukraine empfangen. Die Kinder wurden infolge einer Evakuierung eines Waisenhauses in Krywyj Rih im Südosten der Ukraine nach Deutschland gebracht.  Mit 46 Einsatzkräften und 23 Krankentransport- und Rettungswagen ermöglichte das Bayerische Rote Kreuz die Verlegung. Die Kinder waren mit zwei polnischen Militärflugzeugen am frühen Sonntagabend am Memminger Flughafen angekommen. Temporäre Bleibe in...

  • Memmingen
  • 03.04.22
Immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine kommen in den Allgäuer Städten und Landkreisen an. (Symbobild)
4.846× 1

Ukraine-Krieg
Immer mehr Flüchtlinge im Allgäu - So ist die aktuelle Lage in den Kreisen und Städten

Immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine kommen in den Allgäuer Städten und Landkreisen an. all-in.de hat bei den Verwaltungsbehörden nachgefragt, wie die Situation vor Ort ist und welche Herausforderungen es aktuell gibt. So viele Geflüchtete sind in Allgäuer Landkreisen und StädtenIn Kaufbeuren sind bislang 360 Geflüchtete aus der Ukraine gemeldet. Die Stadt weist aber darauf hin, dass nicht alle, die bisher angekommen sind, auch registriert sind. Man geht davon aus, dass sich etwa 400...

  • 01.04.22
Nachrichten
49×

Durch Steine ein Zeichen setzen
Internationaler Tag gegen Rassismus in Leutkirch

Zusammenhalt, der war die letzten zwei Jahre während der Corona-Pandemie in unserer Gesellschaft besonders wichtig. Durch den Ukraine Krieg wurde das nochmal verstärkt. Viele Familien, Städte und Hilfsorganisationen nehmen aktuell Flüchtlinge auf und helfen. Am heutigen „Internationalen Tag gegen Rassismus“ soll genau das bestärkt werden: Anderen Menschen helfen und vor allem: niemand aufgrund seiner Herkunft oder seines Äußeren ausgrenzen. In Leutkirch fand dazu heute eine Kunstaktion...

  • Leutkirch
  • 22.03.22
Anne Will spricht in ihrer Sendung mit einem Gast. Am heutigen Sonntag, den 20. März, diskutieren fünf Gäste bei ihr über den Krieg in der Ukraine. (Symbolbild)
1.916×

TV am Sonntag
Anne Will heute: Gäste und Thema am 20. März 2022

Bei Anne Will heute nach dem Tatort im Ersten diskutieren fünf Gäste über den Krieg in der Ukraine. Mit dabei ist Verteidigungsministerin Lambrecht. Anne Will heute am 20. März: Fünf Gäste diskutieren in der Sendung am Sonntagabend einmal mehr über den russischen Krieg gegen die Ukraine. Hier alle Infos zur Talk-Show mit Anne Will im Ersten. Das sind die Gäste heute bei Anne Will am Sonntag, 20. März 2022Christine Lambrecht (SPD, Bundesministerin der Verteidigung)Alexander Graf Lambsdorff (FDP,...

  • 20.03.22
Kaufbeurer demonstrieren für Frieden.
7:56

Ukraine-Krieg
Jugendliche demonstrieren in Kaufbeuren mit Lichterkette für den Frieden

Der in der Ukraine tobende Krieg mit seinen Grausamkeiten macht auch die Allgäuer Jugendlichen fassungslos. Menschen in ihrem Alter sterben oder sind auf der Flucht vor den russischen Truppen, die mit größter Gewalt in der Ukraine vordringen. Die Wertebotschafterin des Marien-Gymnasiums in Kaufbeuren hat dafür am Donnerstagabend ein Zeichen für Frieden gesetzt. Mit einer Lichterkette im Zentrum von Kaufbeuren haben die Teilnehmer ihren Wunsch nach Frieden, Humanität und nach Respekt...

  • Kaufbeuren
  • 18.03.22
Der ukrainische Präsident Selenskyi hat im deutschen Bundestag eine Videoansprache gehalten.
1.377×

"Herr Scholz, zerstören Sie diese Mauer"
Ukraine-Präsident Selenskyi spricht per Video im deutschen Bundestag

Der Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj hat sich am Donnerstag an den deutschen Bundestag gewandt. Er war der Bundestagssitzung per Video zugeschaltet und sprach um 9:00 Uhr in einer Sonderveranstaltung vor dem Beginn des Sitzungstages direkt zu den Abgeordneten des Bundestags. Die Ukraine hat sich für die Demokratie entschieden und das fürchtet PutinVor der Rede des ukrainischen Präsidenten sagte Katrin Göring-Eckardt, die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages: "Die Menschen brauchen...

  • 17.03.22
Mit einem Protestplakat und lauten Rufen hat eine Kriegsgegnerin im russischen Staatsfernsehen für eine Unterbrechung der Hauptnachrichtensendung gesorgt.
1.354× 1

Während Live-Übertragung
Kriegsgegnerin unterbricht russisches Staatsfernsehen: "Glaubt der Propaganda nicht"

Während der Live-Übertragung der abendlichen Hauptnachrichten im russischen Staatsfernsehen am Montag tauchte plötzlich eine Frau mit einem Protestplakat im Hintergrund auf. Sie hielt ein Schild mit der Aufschrift "Stoppt den Krieg. Glaubt nicht der Propaganda. Hier werdet ihr belogen" hoch. Zusätzlich rief sie einige Male laut: "Nein zum Krieg!"  Frau wurde wohl festgenommenDanach brach die Sendung ab und es wurden Szenen aus einem Krankenhaus gezeigt. Medienberichten zufolge wurde die...

  • 15.03.22
Weiterhin schwere Kämpfe in Teilen der Ukraine. (Symbolbild)
10.055× 4 Bilder

Ukraine-Krieg
Russische Truppen sollen mehrere Offensiven vorbereiten - Selenskyj will mit Putin sprechen

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am 24. Februar einen Angriffskrieg auf das Nachbarland Ukraine befohlen. Seitdem nehmen die Kämpfe an Zerstörung und Härte zu. Es sind zahlreiche Opfer unter der Zivilbevölkerung und auf Seiten der ukrainischen und russischen Armee zu beklagen - genaue Zahlen gibt es jedoch nicht. Seit Beginn der Kämpfe sind bislang mehr als zwei Millionen Menschen in die Nachbarstaaten geflohen. EU- und Nato-Länder haben umfangreiche Sanktionen gegen Russland und Belarus...

  • 14.03.22
In Dornbirn fand eine Versammlung mit dem Thema "Lichtermeer für den Frieden und gegen den Krieg in der Ukraine" statt. (Symbolbild)
403×

Etwa 1.500 Teilnehmer
Versammlung in Dornbirn: "Lichtermeer für den Frieden und gegen den Krieg in der Ukraine"

Am Donnerstagabend hat in Dornbirn eine Versammlung mit dem Thema "Lichtermeer für den Frieden und gegen den Krieg in der Ukraine" stattgefunden. Zwischen 18:30 und 19:00 Uhr kamen auf dem Marktplatz ca. 1.500 Menschen zusammen.  Auch Landesregierung und Rotes Kreuz vertretenUnter den Versammelten waren auch der Landeshauptmann Markus Waller und Vertreter der Vorarlberger Landesregierung. Auch Vertreter des Roten Kreuz, des ORF (Österreichischer Rundfunk) und der VN (Vorarlberger Nachrichten)...

  • 11.03.22
Die Stadt Memmingen organisiert eine Sammlung von Hilfsgütern, die nach Tschernihiw gebracht werden sollen, sobald dies wieder möglich ist. (Symbolbild)
1.110×

Drei Abgabetermine
Stadt Memmingen sammelt Sachspenden für ukrainische Partnerstadt Tschernihiw

Memmingens Partnerstadt Tschernihiw im Nordosten der Ukraine ist vom Krieg aktuell besonders getroffen. Brücken, Straßen und viele Gebäude sind zerstört, viele Menschen versuchen sich in Kellern zu schützen, die Lage ist katastrophal. Aktuell ist eine Lieferung von Hilfsgütern nach Tschernihiw nicht möglich. Die Stadt Memmingen organisiert dennoch eine Sammlung von Hilfsgütern, die nach Tschernihiw gebracht werden sollen, sobald dies wieder möglich ist. "Wir sammeln ganz konkrete Hilfsgüter,...

  • Memmingen
  • 10.03.22
Mahnwache und Friedensgebet gegen den Krieg in der Ukraine auf dem Marienplatz in Immenstadt.
2.564× 14 Bilder

Ukraine-Krieg
Mahnwache mit 150 Teilnehmern auf dem Marienplatz in Immenstadt

Rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich am Mittwochabend auf dem Marienplatz in Immenstadt zu einer Mahnwache gegen den Krieg in der Ukraine versammelt. Zu der Versammlung und den Friedensgebeten hatte der Ortsverein der Grünen aufgerufen. "Die Mahnwache ist parteiübergreifend und richtet sich an die gesamte Zivilgesellschaft. Die katholische und evangelische Kirche beteiligen sich ebenso wie andere religiöse Gemeinschaften und werden die Friedensgebete sprechen", so die Vorsitzende...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.22
Nachrichten
693×

Feiern trotz Krieg
Allgäuer Clubs öffnen wieder ihre Türen

Seit Freitag dürfen Clubs und Discotheken wieder öffnen. Doch das zweite Corona-Comeback der Clubbetreiber fällt ausgerechnet in eine Zeit, in der sich die Lage durch den Krieg in der Ukraine immer mehr zuspitzt. Karneval – und Fastnachtveranstaltungen wurden vor wenigen Tagen genau deswegen noch abgesagt. Im Parktheater in Kempten war am Eröffnungsabend jedenfalls einiges los. Ob der Krieg in der Ukraine oder das Dauerthema Corona die Stimmung der Feier-Meute trüben konnte, das weiß Anja...

  • Kempten
  • 08.03.22
Mehrere Allgäuer befinden sich gerade am Grenzübergang zur Ukraine.
10.301× 3 4 Bilder

Weinende Kinder
Chaotische Zustände an der polnischen Grenze – Allgäuer Helfer berichtet

"Es läuft alles sehr chaotisch ab." Das berichtet ein Allgäuer Helfer in einem Telefonat mit all-in.de am Samstag. Der 38-jährige Allgäuer hat sich am Freitagmorgen mit seinem Team und vier Fahrzeugen auf den Weg zur ukrainischen Grenze nach Polen gemacht. "Wir sind mit vier Transportern, voll beladen mit Hilfsgütern, in den Ort Korczowa in Polen gefahren", so der Helfer. Der kleine Ort Korczowa mit seinen knapp 1.200 Einwohnern liegt direkt an der Grenze zur Ukraine und ist einer der Orte, in...

  • Kempten
  • 07.03.22
Polen will die eigenen Kampfjets vom Typ MIG-29 an die USA übergeben.
31.307× 4 6 Bilder

News-Ticker zum Ukraine-Krieg
Polen will MIG 29-Kampfjets an USA übergeben

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am 24. Februar einen Angriffskrieg auf das Nachbarland Ukraine begonnen. Seitdem nehmen die Kämpfe an Zerstörung und Härte zu. Es sind Opfer unter der Zivilbevölkerung und auf Seiten der ukrainischen und russischen Armee zu beklagen - genaue Zahlen gibt es jedoch nicht. Seit Beginn der Kämpfe sind bislang mehr als eine Million Menschen in die westlichen Nachbarstaaten geflohen. EU- und Nato-Länder haben umfangreiche Sanktionen gegen Russland und Belarus...

  • 07.03.22
Über 100 Betten werden in einem Teil der Dreifach-Turnhalle aufgestellt.
5.047× 4 Bilder

Für 100 Flüchtlinge
Ehrenamtliche richten Notunterkunft für Ukraine-Flüchtlinge in Memmingen ein

Am Samstag haben rund 50 ehrenamtliche Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen, des Technischen Hilfswerks, des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Memmingen-Unterallgäu, des Malteser Hilfsdiensts Memmingen und der Johanniter-Unfall-Hilfe Memmingen in der Dreifach-Turnhalle der Johann-Bierwirth-Schule eine Notunterkunft für Ukraine-Flüchtlinge eingerichtet. Nach Angaben der Stadt Memmingen können dort rund 100 Flüchtlinge beherbergt werden.  100 Betten aufgestellt In der Turnhalle wurde ein...

  • Memmingen
  • 06.03.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ