Kreuzkraut

Beiträge zum Thema Kreuzkraut

33×

Hilfsfond
Ostallgäuer Landwirte bekommen finanzielle Unterstützung beim Kampf gegen das Kreuzkraut

Landwirtschaftliche Betriebe im Ostallgäu können künftig mit einer finanziellen Unterstützung bei der Entsorgung von Kreuzkräutern rechnen. Der Ausschuss für Kreisentwicklung und Umwelt stimmte für einen dementsprechenden Antrag der CSU-Kreistagsfraktion. Für das nächste Jahr werden ein Hilfsfonds eingerichtet und 5000 Euro bereitgestellt. Bislang ist es so, dass kleinere Mengen Kreuzkraut einmalig gebührenfrei an den Wertstoffhöfen Buchloe, Obergünzburg, Füssen und Pfronten sowie am...

  • Marktoberdorf
  • 10.11.14
74×

Gefahr
Bürgerform Seeg informiert über Giftpflanze Kreuzkraut

Das Kreuzkraut mit seinen schönen gelben Blüten ist besonders für Pferde- und Rinderhalter ein großes Problem. Das nahm das Bürgerforum Seeg zum Anlass und lud Interessierte zu einer Begehung ein. Als Fachmann konnte der Verein Thomas Wanninger vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gewinnen. Vom Bauernverband war Oliver Riehn dabei. 'Bei uns sind hauptsächlich das Wasserkreuzkraut, das Alpenkreuzkraut und das Jakobs-Kreuzkraut vertreten', erklärte Wanninger. Er beschrieb ausführlich...

  • Füssen
  • 06.08.14
52×

Abwehr
Ostallgäu kämpft gegen giftiges Kreuzkraut

Der Landkreis Ostallgäu sagt dem giftigen Kreuzkraut den Kampf an: An mehreren Stellen vor allem im südlichen Landkreis ist das besonders für Tiere giftige Kraut inzwischen aufgetaucht und soll nun in einem gemeinsamen Kraftakt von Behörden, Institutionen und Landwirtschaft verdrängt werden. Unter anderem sind auch die Straßenränder von Kreuzkräutern zunehmend betroffen. Die schädliche Wirkung der Pflanze, die meist als Jakobs- oder Wasserkreuzkraut auftritt, beruht auf der Wirkung...

  • Marktoberdorf
  • 07.03.14
32×

Pilotprojekt
Im Allgäu wird mit neuen Methoden Kreuzkraut bekämpft

Um die Ausbreitung giftiger Kreuzkraut-Arten zu begrenzen, erproben das Landesamt für Umwelt (LfU) und die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) im Allgäu auch heuer weitere Maßnahmen. Freiwillige Helfer der Diakonie Kempten stechen beispielsweise Wasserkreuzkraut-Pflanzen aus, um die Möglichkeiten der mechanischen Einzelpflanzenbekämpfung zu prüfen. Es werden auch spezielle Methoden, wie das 'Ausdunkeln' untersucht, bei dem andere, für Nutztiere ungiftige Pflanzen das Licht liebende...

  • Kempten
  • 03.05.12
272×

Allgäu
Jakobskreuzkraut - hochgiftige Pflanze?

Bis Mitte der 90er Jahre waren Kreuzkraut-Kräuter (Senecio-Arten), vor allem das Fuchskreuzkraut, beliebte traditionell angewendete Heilkräuter bei Nasenbluten und bei verlängerten Menstruationsblutungen, bis auf Empfehlung der Sachverständigenkommission E die Anwendung vom Bundesgesundheitsamt untersagt worden ist. In den Pressemitteilungen zum Tod eines Oberallgäuer Landwirtes nach Verzehr von Jakobskreuzkraut, eine der sechs Senecioarten, die im Allgäu vorkommen, wird leider nicht zwischen...

  • Kempten
  • 26.06.10

Bei gelben Blüten sehen Bauern rot

Lechbruck/Ostallgäu | fis | Von der schönen gelben Blüte hat sich die Lechbrucker Bäuerin Christine Leiß nicht täuschen lassen: Sie weiß, welch hohes Vergiftungsrisiko für Rinder und Pferde von Jakobs- und Wasserkreuzkraut ausgeht. Verseuchtes Futter führt nach wenigen Tagen zu akuten, tödlichen Leberschäden. Die Behandlung ist meist hoffnungslos. Christine Leiß wandte sich deshalb an das Amt für Landwirtschaft und Forsten (ALF) Kaufbeuren.

  • Kempten
  • 28.08.08
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ