Krankheit

Beiträge zum Thema Krankheit

Dr. Iris Goldscheider übernimmt die Praxis in Opfenbach.
 2.318×

Medizin
Dortmunderin übernimmt Landarztpraxis in Opfenbach

Beinahe hätte es in der Gemeinde Opfenbach keine Hausarztpraxis mehr gegeben. Die Ärztin Dr. Rita Schuster-Jartym ist vor eineinhalb Jahren in den Ruhestand gegangen. Lange hat sich keine Nachfolge gefunden. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, übernimmt nun Dr. Iris Goldscheider die Praxis.  Die Medizinerin aus Dortmund hatte in einem Krankenhaus im Ruhrgebiet als Anästhesistin gearbeitet, bevor sie vor 13 Jahren nach Hergensweiler zog. In Lindau leitete sie eine Schmerztherapie-Praxis....

  • Opfenbach
  • 24.01.20
Tolle Nachrichten für die 28-jährige Clarissa aus Memmingen: Für sie wurde ein Stammzellenspender gefunden.
 7.765×

Gute Nachricht
Stammzellenspender für Clarissa (28) aus Memmingen gefunden

Sehr gute Nachricht für die an Blutkrebs erkrankte Clarissa Heinlein: Für die 28-jährige Krankenschwester aus Memmingen ist ein Stammzellenspender gefunden worden. Am vergangenen Samstag hatten Freunde und Kollegen von Clarissa sowie der TV Bad Grönenbach Registrierungsaktionen veranstaltet, zu denen rund 1.550 Menschen aus dem gesamten Allgäu kamen, um zu helfen. Der potenzielle Stammzellenspender für die Krankenschwester kommt aber nicht aus diesen Aktionen, da die Auswertungen der...

  • Memmingen
  • 05.07.19
Botschaften wie diese erreichen Dr. Rainer Karg immer wieder. Der Präsidenten der Kinderkrebshilfe Königswinkel unterstützt nun seit 20 Jahren kleine Patienten und ihre Familien.
 177×

Spenden
Kinderkrebshilfe: In 20 Jahren über drei Millionen Euro für den guten Zweck

Nein, wie sich das alles einmal entwickeln würde, das hatte sich Dr. Rainer Karg nicht vorstellen können, als er mit Mitstreitern die Kinderkrebshilfe Königswinkel vor 20 Jahren gründete. „Das konnten wir auch gar nicht“, sagt Karg. Weit über drei Millionen Euro an Spenden haben er und seine Mitstreiter seit 1999 gesammelt und sie an über 200 Familien und medizinische Einrichtungen verteilt. Wie alles begonnen hat, weiß Karg noch ziemlich genau. „Wir waren zu Besuch auf der...

  • Füssen
  • 14.06.19
Das Memminger BKH verfügt derzeit über 40 Betten und zwölf Plätze in einer Tagesklinik. Der bayerische Krankenhaus-Planungsausschuss hat eine Erweiterung genehmigt, doch dies wurde vor Ort noch nicht umgesetzt.
 732×

Medizin
Bezirkskrankenhaus Memmingen über 100 Prozent ausgelastet: Psychische Erkrankungen werden mehr

Im Jahr 2010 hat das Bezirkskrankenhaus (BKH) 20 weitere Betten genehmigt bekommen, doch diese Erweiterung wurde noch nicht umgesetzt: Im Zuge des Klinikum-Umbaus erhalte das BKH mehr Platz, sagt Verwaltungsleiter Wolfram Firnhaber: „Den Zeitpunkt kann ich derzeit aber noch nicht abschätzen.“ Das vom Bezirk betriebene BKH ist im Gebäude des städtischen Krankenhauses untergebracht. Es verfügt derzeit über 40 Betten und zwölf Plätze in der Tagesklinik. Der Ärztliche Direktor Dr. Andreas...

  • Memmingen
  • 20.03.18
 21×

Umstrukturierung
Bereitschaftspraxen im Allgäu: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns will Bereiche zusammenlegen

Ärzte befürchten höhere Belastung Husten, Schnupfen, Heiserkeit – und ab in die Notaufnahme? Immer häufiger suchten Patienten mit vergleichsweise leichten Krankheiten den Weg in die Kliniken. 'Das zieht Ressourcen für die schweren Fälle ab', sagt Hannes Bachetzky, Fachreferent für Notdienste bei der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB). Die will in der Region jetzt für Entlastung sorgen und den hausärztlichen Bereitschaftsdienst reformieren und stärker etablieren. Demnach könnten die...

  • Kaufbeuren
  • 21.11.16
 85×

Medizin
Kaufbeurer Chefarzt entdeckt neue neuromuskuläre Krankheit

Das zwölfjährige Mädchen leidet an einer muskulär bedingten Fehlstellung des Fußes und Verkrampfungen an den Händen. 'Unklare neuromuskuläre Erkrankung' nennen das die Mediziner. Eine Seltenheit. Der Chefarzt der Kaufbeurer Kinderklinik, Dr. Markus Rauchenzauner, untersuchte die Jugendliche und hat der Krankheit nun einer genetisch bedingte Ursache zuordnen können. 'Endlich weiß man, was dahinter steckt', sagt der Mediziner, dessen Entdeckung jüngst sogar in der medizinischen Fachzeitschrift...

  • Kempten
  • 10.03.16
 751×

Krankheit
Die schwerst behinderte Tanja Siegmann meistert ihr Leben in Kempten mit der Hilfe von Angehörigen und Pflegekräften

Per Computer kann sie sich verständigen. Ihre Schwester hat ein besonderes Pflegemodell gewählt Ihre Internet-Seite heißt 'Weg zum Licht'. Denn ihre größte Freude ist die Sonne. Nur: Wenn Tanja Siegmann mitteilen will, was sie empfindet, muss sie einen Kommunikationscomputer benutzen. Antworten mit Ja oder Nein kann sie nur mit ihren Augen geben. Denn Tanja Siegmann ist schwerst behindert. Ein Schlaganfall hat das Leben der heute 48-Jährigen grundlegend verändert. Gehirnschädigung,...

  • Kempten
  • 15.02.16
 91×

Gesundheit
Kinderkrankheiten: Dr. Wolfgang Steck aus Immenstadt informiert über Symptome und Folgen

Den Begriff 'Kinderkrankheiten', verwendet Dr. Wolfgang Steck ungern. 'Das klingt harmlos, als ob man da einfach durch müsse', sagt er. Doch das ist in den Augen des Kinder- und Jugendarztes nicht der Fall. Die meisten dieser Krankheiten seien gefährlich, aber vermeidbar. Der Schlüssel dazu seien Impfungen. Sie haben gefährliche Leiden wie Polio (Kinderlähmung) und Diphtherie beinahe von der Bildfläche gefegt. Beinahe. Denn die weltweiten Bemühungen, Polio zu beseitigen, waren noch nicht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.10.15
 213×

Kinderärzte
Drei Füssener Mediziner beteiligen sich an Wochenend-Notdienst für Kinder

Hilfe für kleine Patienten Wenn Kinder am Wochenende oder Feiertagen über Husten, Fieber oder Hautausschlag klagen, wissen Eltern oft nicht, wohin mit dem Kind. Drei in Füssen niedergelassene Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin sind ab dem heutigen 1. Juli dabei, wenn ein zusätzliches Angebot Praxis wird. Der Notdienst für erkrankte Kinder, der nun in einer Bereitschaftspraxis im Klinikum in Kempten an Wochenenden und Feiertagen mit ärztlichen Spezialisten besetzt ist. 'Nach dem Vorbild...

  • Füssen
  • 01.07.15
 188×   2 Bilder

Tiermedizin
Wenn es Hund und Katze tierisch juckt - dafür ist Marktoberdorfer Tierärztin Dr. Tanja Buck zuständig

Die Marktoberdorfer Tierärztin Dr. Tanja Buck hat eine spezielle Ausbildung hinter sich und befasst sich besonders mit Hautkrankheiten von Haustieren. Immer häufiger sind Allergien Auslöser für derartige Probleme. Immer mehr Haustiere leiden unter Allergien, sagt die Marktoberdorfer Tierärztin Dr. Tanja Buck. Die 37-jährige Veterinärin behandelt in ihrer Praxis unter anderem Kleintiere mit Hautproblemen. Oft werden die durch allergische Reaktionen verursacht. Die Diagnose von Hauterkrankungen...

  • Marktoberdorf
  • 09.02.15
 113×   20 Bilder

Barmherzigkeit
Internationale Hilfsorganisation Mercy Ships aus Neugablonz möchte Ausgestoßenen der Gesellschaft helfen

Das Ziel der internationalen christlichen Hilfsorganisation Mercy Ships (frei übersetzt: Schiffe der Barmherzigkeit) ist es, weltweit den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verbessern. Insbesondere möchte Mercy Ships Menschen helfen, die durch entstellende und behindernde Krankheiten, vielfach verstärkt durch extreme Armut, zu Ausgestoßenen ihrer Gesellschaft geworden sind. Der deutsche Sitz der Organisation ist im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz. Dort arbeiten sechs Angestellte für die...

  • Kempten
  • 19.12.14
 357×   2 Bilder

Sportmedizin
Dr. Klaus H. Seitz aus Kaufbeuren spricht über Symptome, Diagnose und Behandlung von Herzmuskelentzündungen

Sport ist gesund und stärkt das Herz. Aber nur, wenn der Körper fit ist. Nach einer Grippe oder Virusinfektion sollten Sportler langsam ins Training zurückkehren. Sonst droht eine Herzmuskelentzündung. Und zwar unabhängig von Alter oder Leistungsfähigkeit des Sportlers. In der Serie 'Sprechstunde' geben Allgäuer Ärzte Tipps zu bestimmten Krankheitsbildern und Verletzungen. Dieses Mal befragten wir den Kaufbeurer Kardiologen Dr. Klaus H. Seitz zur sogenannten Myokarditis. Ich fühle mich...

  • Kempten
  • 18.11.14
 73×

Erkrankung
An seltenem Immundefekt erkrankt: Kaufbeurer (13) auch nach 18 Operationen zuversichtlich

Der 13-jährige Patrick Hahn aus Kaufbeuren leidet an einem seltenen Immundefekt. Nachdem seine Erkrankung erst nach einer langen Odyssee durch Arztpraxen und Kliniken erkannt worden war, ist er heute auf massive Medikamentengaben angewiesen und muss sich regelmäßig operieren lassen. Trotz dieser Herausforderungen für ihn und seine Familie, ist der Jugendliche zuversichtlich. Er will später unbedingt Mediziner werden, um anderen, die in einer ähnlichen Lage wie er sind, helfen zu können. Mehr...

  • Kempten
  • 02.06.14

Kleinstes EKG
Vorreiter in der Medizin: Das Klinikum Memmingen setzt die kleinsten EKGs der Welt ein

Das EKG hilft Ärzten dabei, eventuelle Krankheiten am Herz und am Kreislauf zu erkennen. Doch manche Erkrankungen lassen sich nicht immer und sofort entdecken. Da hilft oft nur Langzeitbeobachtung. Eine besonders schonende Möglichkeit dafür steht seit Kurzem dem Klinikum Memmingen zur Verfügung. Es ist eines der ersten Krankenhäuser in Deutschland, die das weltweit kleinste EKG einsetzen.

  • Kempten
  • 25.02.14
 434×

Kempten/ Rückholz
Baby mit Gendefekt kann nun zuhause betreut werden

Es gibt keinen Ort, der das Zuhause ersetzen kann. Der Wahrheitsgehalt dieser Volksweisheit stieg für die Kemptenerin Nadine Niehle im vergangenen Jahr ins Unermessliche. Tage und Wochen musste sie mit ihrer kleinen Tochter Lina in Kliniken verbringen. Lina kam am 22. März 2012 mit einem seltenen Gendefekt, dem Larsen-Syndrom, zur Welt. Symptom der Krankheit: Die Gelenke sind zu weich, falsch oder nicht komplett ausgebildet. 'Ihre Knie sind steif, die Ellbogen springen rein und raus und beide...

  • Füssen
  • 12.02.13
 9×

Inkontinenz-Tag in Immenstadt

Damit nichts mehr in die Hose geht Es ist unerfreulich, wenn etwas in die Hose geht. Wenn das auch noch buchstäblich passiert, ist es den meisten Betroffenen nur noch peinlich: Blasen- und Darmschwäche gehören immer noch zu den T Behandlung und Vorbeugung stehen am Samstag, 17. November, im Mittelpunkt des Immenstädter Inkontinenz-Tages, den das MVZ veranstaltet. Von 14 bis 17 Uhr informieren Mediziner und Experten aus Immenstadt und Kempten im Gesundheitszentrum Immenstadt (GZI) über Auswege...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.11.12
 21×

Gesundheit
Legionellengefahr - Vermieter müssen Warmwasseranlagen untersuchen

Zum Schutz vor Legionellen müssen einige Vermieter ihre Warmwasser-Anlagen jetzt regelmäßig auf die Bakterien untersuchen lassen. Darauf weist der Leiter des Gesundheitsamts am Unterallgäuer Landratsamt, Dr. Wolfgang Glasmann, hin. Die neue Trinkwasserverordnung verpflichte viele Vermieter größerer Häuser erstmals zu jährlichen Tests. Der Hintergrund: Legionellen können schwere Erkrankungen auslösen. Die Untersuchungspflicht gilt laut Glasmann für Vermieter, die eine Großanlage zur...

  • Mindelheim
  • 23.05.12
 12×

Kempten
Allgäu unter bayernweitem Durchschnitt bei Krankmeldungen

Im Bereich Kempten-Oberallgäu gibt es laut der Krankenstatistik der AOK genau so viele Krankmeldungen wie im Vorjahr. Im Ostallgäu ist der Krankenstand allerdings leicht nach oben gegangen. Laut AOK liegt das Allgäu damit unter dem bayernweiten Durchschnitt. Im Freistaat ist die Zahl der Krankmeldungen zum vierten Mal in Folge gleich geblieben. Fast ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage gehen auf Muskel- und Skeletterkrankungen zurück.

  • Kempten
  • 12.04.12
 5.386×   2 Bilder

Wochenende
Gesundheit! Was bei Erkältungen wirklich hilft – ein Arzt aus Kaufbeuren erklärt

Den Winter im Allgäu verbinden viele mit traumhaften Pistenverhältnissen, Après-Ski und einem malerischen Alpenpanorama. Zum Winter gehört leider aber auch eine laufende Nase, stechender Kopfschmerz und Reizhusten – eine Erkältung. Etwa drei Mal im Jahr ist jeder erwachsene Bundesbürger erkältet – und das zumeist im Winter. 'Das ist natürlich kein Zufall', erklärt Dr. Friedrich Zasche, seit 26 Jahren niedergelassener Arzt in Kaufbeuren. 'Der Körper muss im Winter, die Temperatur...

  • Kempten
  • 17.11.11
 291×

Mediziner erkennt Zunahme von Pseudo-Kranken
Burn-out-Syndrom - Patienten täuschen um System auszubeuten

Immer mehr Patienten täuschen in Deutschland psychische Erkrankungen vor, um früher in Rente gehen oder unberechtigterweise Krankengeld kassieren zu können, behauptet der Ärztliche Direktor der Panorama-Fachkliniken Scheidegg, Dr. Christian Dogs. 'Das System wird wie selbstverständlich ausgebeutet', sagt der Arzt. Besonders bei einem Krankheitsbild wie dem Burn-out-Syndrom gebe es viele Pseudo-Patienten, erläuterte Dogs anlässlich eines Besuchs von Staatssekretärin Melanie Huml (Umwelt und...

  • Kempten
  • 21.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ