Krankheit

Beiträge zum Thema Krankheit

Corona-Virus (Symbolbild)
 202.374×  6   10 Bilder

Coronavirus-Überblick
Coronavirus im Ostallgäu: die aktuelle Lage

Freitag, 14. August In der Region Kaufbeuren und dem Ostallgäu gibt es aktuell zwei neu infizierte Personen. Insgesamt haben sich in der Region bislang 656 Personen mit dem Virus infiziert, wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) auf ihrer Homepage mitteilt. Im Ostallgäu und Kaufbeuren sind nach aktuellem Stand insgesamt 44 Personen an dem Coronavirus verstorben.  Dienstag, 11. August  Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im...

  • Marktoberdorf
  • 14.08.20
Desinfektionsmittel (Symbolbild)
 82.803×   Video   3 Bilder

Coronavirus-Überblick
Coronavirus im Westallgäu: die aktuelle Lage

Freitag, 14. August Die Anzahl der positiv getesteten Corona-Fälle im Landkreis Lindau beläuft sich aktuell auf 257 Personen. In den letzten sieben Tagen haben sich vier Personen neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Anzahl der verstorbenen Personen ist mit acht Todesfällen gleich geblieben.  Freitag, 7. August  Im Landkreis Lindau gab es im Vergleich zum Vortag keine neuen Corona-Fälle. Das geht aus der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit...

  • Lindau
  • 14.08.20
Desinfektionsmittel (Symbolbild)
 279.143×  10   Video   5 Bilder

Coronavirus-Überblick
Coronavirus im Oberallgäu: die aktuelle Lage

Freitag, 14. August Im Oberallgäu und Kempten gibt es aktuell insgesamt 342 positiv bestätigte Fälle, davon sind 291 wieder genesen und 17 verstorben (Stand: 13 August 2020) . Damit beläuft sich die Zahl der aktuell infizierten auf insgesamt 34 Personen davon sind im Oberallgäu 18 Personen betroffen und in Kempten 16 Personen.  Mittwoch, 12. August Die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller hat Bedenken wegen der geplanten Öffnung der Kitas und Schulen nach den Sommerferien. Ihrer...

  • Kempten
  • 14.08.20
Handdesinfektion (Symbolbild)
 170.701×  4   6 Bilder

Coronavirus-Überblick
Coronavirus im Unterallgäu: die aktuelle Lage

Freitag, 14. August Laut Landratsamt Unterallgäu gibt es aktuell neun mit dem Coronavirus infizierte Unterallgäuer.  Seit Mitte März wurden 296 Unterallgäuer positiv getestet.273 gelten als genesen.14 sind verstorben.Dienstag, 11. August  Aktuell sind acht Unterallgäuer nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Das teilt das Landratsamt Unterallgäu auf seiner Homepage mit. Insgesamt wurden demnach seit Mitte März 294 Unterallgäuer positiv getestet. 14 von ihnen sind verstorben, 272...

  • Memmingen
  • 14.08.20
Auch am Klinikum in Ottobeuren könnte bald wieder ein Stück mehr Alltag einkehren. Die Vorbereitungen für eine steigende Zahl an Corona-Patienten sind aber getroffen.
 17.050×

Coronavirus
Zahlen der Corona-Patienten in Allgäuer Kliniken konstant

In den vergangenen Wochen blieben die Zahlen der Corona-Patienten in den Allgäuer Kliniken weitestgehend konstant, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Freitagsausgabe. Seit Ostern würden die Zahlen demnach sogar sinken und liegen derzeit unter den Befürchtungen.  Insgesamt  20 Corona-Patienten werden momentan in den Krankenhäuser Kempten, Immenstadt, Mindelheim, Ottobeuren, Oberstdorf und Sonthofen behandelt (Stand: Donnerstag, 23. April). Die Häuser gehören zum Klinikverbund...

  • Kempten
  • 24.04.20
Wie das Landratsamt Unterallgäu mitteilt, ist ein 89-jähriger Mann am Donnerstag im Krankenhaus in Kaufbeuren gestorben. Er war positiv auf das Corona-Virus getestet worden. (Symbolbild)
 7.352×  1

Update
Bewohner (89) aus Bad Wörishofer Heim stirbt an Coronavirus: Alle Mitarbeiter negativ getestet

+++Update vom 17. April um 08:47 Uhr+++  Alle Mitarbeiter des Kreis-Seniorenwohnheims Am Anger in Bad Wörishofen sind negativ auf das Coronavirus getestet worden. Das teilt das Landratsamt Unterallgäu mit. Demnach hatte das Gesundheitsamt nicht nur die engen Kontaktpersonen des Verstorbenen getestet, sondern auch vorsorglich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung.  Im Landkreis Unterallgäu gibt es sechs Corona-Todesfälle. 250 Menschen sind nachweislich mit dem Virus...

  • Bad Wörishofen
  • 17.04.20
Ein Beispielsbild aus der "Corona-App"
 2.323×   2 Bilder

Coronavirus
Neue App soll Medizinern helfen, Krankheit besser zu verstehen

Dr. Dr. Martin Zens, Assistenzarzt in der Inneren Medizin am Krankenhaus in Füssen, hat zusammen mit Kollegen von der Univerisätsklinik Freiburg eine Corona-Forschungs-App entwickelt. Laut einer Pressemitteilung der Uniklinik ist der "Covid-19 Symptom Tracker" eine Art digitaler Fragebogen. "Nach Erfassung von anonymen Daten der Nutzer*innen und deren Vorerkrankungen wird mithilfe von täglichen Fragebögen der Gesundheitszustand der Nutzer*innen dokumentiert", schreibt das Universitätsklinikum....

  • Füssen
  • 16.04.20
Symbolbild.
 15.185×  4

Coronavirus
Erster Corona-Todesfall am Klinikum Memmingen: Patientin (93) aus Landkreis Neu-Ulm verstorben

Wie die Stadt Memmingen mitteilt ist am Mittwochmorgen eine 93-jährige Patientin am Klinikum Memmingen verstorben. Die Frau stammt aus dem Landkreis Neu-Ulm und war am Ostersonntag ins Klinikum eingeliefert worden. Die Frau litt unter multiplen Vorerkrankungen und ist zudem positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet worden, teilt die Stadt mit. Aktuell werden am Klinikum Memmingen sechs Patientinnen und Patienten mit Covid-19-Infektion behandelt, keiner von ihnen auf der...

  • Memmingen
  • 15.04.20
Coronavirus (Symbolbild)
 5.738×

Coronavirus
Warum Institutionen keine Zahlen über genesene Corona-Patienten nennen

Häufig wird in den sozialen Medien oder auf den Corona-Hotlines die Frage gestellt, warum es keine Angaben über bereits genesene Corona-Patienten gibt. Diese Frage beantwortet das Robert-Koch-Institut (RKI) auf ihrer Internetseite. Demnach werden offiziell keine Daten darüber erhoben, ob ein Patient wieder genesen ist. Das sei gesetzlich auch nicht vorgesehen. "Das würde die ohnehin knappen Ressourcen des Öffentlichen Gesunheitsdienstes (ÖGD) unnötigerweise belasten", schreibt das RKI. Denn...

  • Lindau
  • 01.04.20
Im Senioren- und Pflegeheim im Ostallgäuer Waal haben sich fünf Bewohner und neun Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert
 13.251×

Coronavirus
Fünf Bewohner und neun Mitarbeiter in Seniorenheim in Waal infiziert

Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet haben sich fünf Bewohner und neun Mitarbeiter im Senioren- und Pflegeheim in Waal mit dem Corona-Virus infiziert. Ein erkrankter Bewohner des Heims ist mittlerweile verstorben. Wie Thomas Brandl, Pressesprecher des Landratsamtes Ostallgäu gegenüber der AZ angibt, litt der Erkrankte an "schweren Vorerkrankungen im Endstadium."  Demnach seien zwei der Infizierten momentan im Heim isoliert, die anderen Beiden befinden sich momentan im Krankenhaus. Laut AZ...

  • Kempten
  • 01.04.20
Trauer (Symbolbild)
 19.186×  9

Schwerste Vorerkrankungen
Coronavirus: Erster Todesfall im Unterallgäu - Mann stirbt in Klinik in Mindelheim

Das Landratsamt Unterallgäu hat den ersten Todesfall eines Corona-Patienten im Unterallgäu gemeldet. Der Mann, Alter: Ende 60, ist demnach am Dienstag im Krankenhaus in Mindelheim verstorben. Am 9. März war der Patient in die Klinik eingeliefert und isoliert worden. Nach Angaben der behandelnden Ärzte litt er an mehreren schwersten Vorerkrankungen und wurde deswegen auf der Intensivstation behandelt. Im Unterallgäu sind momentan 59 Corona-Fälle bestätigt. Vier Personen werden laut...

  • Mindelheim
  • 24.03.20
Coronavirus (Symbolbild)
 37.776×  4

Coronavirus
Erste Fälle jetzt auch im Unterallgäu: Drei Personen erkrankt

Auch im Unterallgäu gibt es jetzt die ersten Coronavirus-Fälle. Wie das Landratsamt mitteilt habe sich der Verdacht auf eine Infektion mit dem Virus in drei Fällen bestätigt. Demnach stammen zwei der Infizierten aus dem westlichen Landkreis und einer aus dem östlichen. Alle drei Fälle stehen laut Landratsamt nicht miteinander in Verbindung und sind unabhängig voneinander. Erkrankter Mann ins Krankenhaus gebrachtZwei der Erkrankten zeigen demnach nur leichte Symptome und befinden sich jetzt...

  • Memmingen
  • 12.03.20
Schule (Symbolbild)
 9.408×

Coronavirus
Lehrkraft möglicherweise erkrankt: Klasse in Stiefenhofener Grundschule muss bis einschließlich Freitag daheim bleiben

Weil eine Lehrkraft an der Grundschule in Stiefenhofen möglicherweise am Coronavirus erkrankt ist, muss eine Klasse ab Mittwoch bis einschließlich Freitag daheim bleiben. Das habe laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Lindau eine Koordinierungsgruppe entschieden. Demnach soll durch die Maßnahme die Infektionskette unterbrochen werden. Die Regelung betreffe aber nur die Schülerinnen und Schüler einer Klasse, die engeren Kontakt zu der Lehrkraft hatten. Die betroffenen Schüler sollen...

  • Stiefenhofen
  • 10.03.20
Corona-Virus (Symbolbild)
 29.241×  4

Coronavirus
Aktuell insgesamt sechs bestätigte Fälle im Oberallgäu und in Kempten

Mit Stand von Sonntagabend gibt es jetzt insgesamt sechs bestätigte Fälle von Corona im Landkreis Oberallgäu und Kempten. Das teilt das Landratsamt Oberallgäu mit. Demnach ist keine der sechs Personen schwer erkrankt. Die beiden ersten Fälle traten am Donnerstag, 05. März auf. Dabei stellte man unter anderem bei einer Frau Mitte 50 den Virus fest. Am Wochenende kamen nun weitere Fälle hinzu. Beim ersten Fall handelt es sich um einen erwachsenen Mann, der kürzlich von einem Ski-Urlaub aus...

  • Kempten
  • 09.03.20
Coronavirus (Symbolbild)
 12.188×

Wegen Coronavirus
Drei Schulen in Lindau zunächst bis einschließlich Mittwoch geschlossen

+++ Update: Montag, 9. März +++ Auch die Grundschule Lindau-Zech bleibt zunächst bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Wie das Landratsamt Lindau mitteilt, ist hier möglicherweise eine Lehrkraft am Coronavirus erkrankt. Um die Infektionskette zu unterbrechen und die Kontaktpersonen zu ermitteln, hat sich die Koordinierungsgruppe am Landratsamt zu der Schließung entschlossen. Die Schülerinnen und Schüler wurden laut Landratsamt am Montag nach Hause geschickt und sollen die Regeln der...

  • Lindau
  • 08.03.20
Der Bodenseekreis richtet ein Corona-Testzentrum ein (Symbolbild).
 3.335×

Unterstützung
Corona-Testzentrum (CTZ) im Bodenseekreis soll Arztpraxen entlasten

Der Bodenseekreis richtet ein Corona-Testzentrum (CTZ) ein. Bei Menschen mit begründetem Verdacht auf eine Corona-Infektion führen Zuständige dort einen Rachenabstrich für den Labortest durch. Das geht aus einem Artikel der Schwäbischen Zeitung hervor. Das Testzentrum soll Arztpraxen und Kliniken im Kreis entlasten. Hausärztliche Praxen, Kliniken und das Gesundheitsamt überweisen Verdachtsfälle direkt ins CTZ, heißt es weiter im Artikel. Von dort gehen die Proben direkt ins Labor zur...

  • Friedrichshafen
  • 07.03.20
Zwei weitere Personen haben sich mit dem Virus infiziert.
 13.982×

Virus
Zwei neue Corona-Fälle im Landkreis Lindau

Im Landkreis Lindau haben sich zwei weitere Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Zwei bislang "begründete Verdachtsfälle" haben sich damit bestätigt. Insgesamt hat sich die Zahl der Infizierten im Landkreis Lindau damit auf vier erhöht, wie das Landratsamtes Lindau in einer Pressemitteilung bekannt gab. Demnach stehen die Kontaktpersonen weiter unter Quarantäne. Coronavirus: Allgemeine Hinweise Informationen zum Coronavirus gibt es auf der Homepage...

  • Lindau
  • 06.03.20
Hände desinfizieren (Symbolbild)
 49.185×

Ausbreitung
Dritter Coronavirus-Fall im Westallgäu: Mann in Wangen erkrankt, Sohn negativ getestet

Nach den beiden Coronavirusfällen im Landkreis Lindau gibt es jetzt eine weitere erkrankte Person im Westallgäu. Das Landratsamt Ravensburg hat bestätigt, dass ein rund 50-jähriger Mann in Wangen im Allgäu am Virus Covid-19 erkrankt ist. Wie die Schwäbische berichtet, soll der Erkrankte Mitte Februar beruflich eine Veranstaltung mit internationalem Publikum in Deutschland besucht haben. Mit leichten Symptomen soll der Mann dann eine Woche in den Urlaub nach Südtirol gefahren sein. Ein Test,...

  • Wangen
  • 05.03.20
Erster Coronavirus-Fall im Allgäu: Ein 36-jähriger Mitarbeiter von DMG Mori in Pfronten wurde positiv auf das Virus getestet.
 24.124×

Testergebnisse negativ
Coronavirus-Fall in Pfronten: im Bezirk Reutte vier Menschen in Quarantäne

+++Update am 03.03.2020 um 17:30+++ Die Testergebnisse aller vier Personen liegen vor: Sie sind alle negativ. Das Virologische Institut in Innsbruck hat es laut einem Informationsschreiben des Landes Tirol bestätigt. Die Vier befinden sich demnach bereits in der behördlich angeordneten 14-tägigen Quarantäne und müssen in dieser Zeit auch weiterhin ihren Gesundheitszustand beobachten. „Wir sind mit den betroffenen Personen in Kontakt und haben sie über die Testergebnisse sowie notwendige...

  • Reutte
  • 03.03.20
Vor allem Produkte, die lange haltbar sind wie etwa Konservendosen, Nudeln, H-Milch sind aktuell, wie hier in Sonthofen, sehr gefragt.
 40.735×   7 Bilder

Coronavirus
Hamsterkäufe im Allgäu: Neben Desinfektionsmitteln vor allem lang haltbare Produkte gefragt

Das Corona-Virus ist auch im Allgäu spürbar. Mancherorts gibt es große Lücken in den Supermarktregalen. Vor allem Produkte, die lange haltbar sind wie etwa Konservendosen, Nudeln, H-Milch seien aktuell sehr gefragt, meint eine Verkäuferin aus Sonthofen. Aber auch Desinfektionsmittel und Schutzmasken seien schon vergriffen. "Die Leute fangen an zu spinnen, am besten sperren sie sich jetzt daheim ein und gehen nicht mehr vor die Tür", so Andrea Kleebauer aus Sonthofen. "Ich wasche mir...

  • Kempten
  • 29.02.20
Desinfektionsmittel beim V-Markt in Kaufbeuren ist noch nicht ausverkauft. Selina Hönig muss derzeit wegen der Angst vor dem Corona-Virus allerdings die Regale öfter nachfüllen als sonst.
 11.402×

Coronavirus
Nachfrage nach Hygiene-Produkten steigt im Allgäu: Auch Reiseverkehr von Virus betroffen

Wegen des Corona-Virus steigt im Allgäu die Nachfrage nach Hygiene-Produkten. Aber auch auf den Reiseverkehr hat das Virus Auswirkungen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Sowohl Drogerie- als auch Supermärkte in der Region beobachten derzeit einen Anstieg bei der Nachfrage nach Tüchern und Desinfektionsspray. Denn viele Allgäuer wollen Vorkehrungen treffen, um sich vor dem Corona-Virus zu schützen. Grund zur Sorge gebe es aber keinen, meint Michael Stöckle aus der Geschäftsleitung des...

  • Kempten
  • 29.02.20
Man sei räumlich und personell bestens vorbereitet, meint Maximilian Mai, Verwaltungsleiter des Klinikums Memmingen, im Hinblick auf den Coronavirus.
 15.703×  2

Krankheit
Landkreis Unterallgäu: Gut auf das Coronavirus vorbereitet

Das Corona-Virus nähert sich dem Allgäu. Wie sich die Stadt Memmingen und der Landkreis Unterallgäu auf die Krankheit vorbereiten, berichtet die Allgäuer Zeitung. Man sei räumlich und personell bestens vorbereitet, meint Maximilian Mai, Verwaltungsleiter des Klinikums Memmingen. Ein Isolierzimmer sowie die entsprechende Ausrüstung stehe demnach schon bereit. Außerdem könne das Klinikum laut AZ auch Tests auf das Coronavirus durchführen. Trotzdem betont Mai, dass Menschen mit Verdacht auf...

  • Memmingen
  • 28.02.20
Momentan ein gewohntes Bild vor dem Schloss Hohenschwangau: Eine Chinesin mit Mundschutz.
 19.529×

Aktuelle Lage
Coronavirus: Auswirkungen auf Tourismus und Wirtschaft im Allgäu

Geschäftsbeziehungen zu China, Norditalien und anderen Regionen, in denen sich der Coronavirus ausbreitet: Besonders die Wirtschaft spürt momentan die Auswirkungen. Auch im Allgäu. Die Allgäuer Zeitung berichtet ausführlich über Allgäuer Unternehmen, die diese Auswirkungen spüren. Rund 180 Allgäuer Unternehmen haben demnach aktive Geschäftsbeziehungen mit China, meist aus der Maschinenbau- und der Logistik-Branche. Mit Norditalien sind es sogar 250 Allgäuer Firmen. Das Kemptener...

  • Kempten
  • 28.02.20
Coronavirus: Das Landratsamt Oberallgäu informiert. (Symbolbild)
 23.970×

Richtige Verhaltensweise
Landratsamt Oberallgäu informiert zum Coronavirus - großer Ansturm auf Arztpraxen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat am 25.02.2020 über die aktuelle Entwicklung bei den Fällen mit dem neuartigen Coronavirus in Bayern informiert. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden keine neuen Coronavirus-Fälle in Bayern über die bisher bekannten 14 hinaus bestätigt. Aktuell gibt es jedoch vermehrt Meldungen über Coronavirus-Erkrankungen aus Italien. Da sich auch Oberallgäuer dort in den letzten Wochen aufhielten, erfolgt aktuell ein großer Ansturm auf Arztpraxen und Notaufnahmen mit...

  • Sonthofen
  • 26.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ