Krankheit

Beiträge zum Thema Krankheit

71×

Krankheit
Die Rinder-Tuberkulose ist im Oberallgäu nicht vom Tisch

Aktuelle Tests auf Rinder-Tbc im Raum Oberstdorf zeigen kaum Auffälligkeiten. Doch jetzt tauchten im Schlachthof Kempten zwei Tiere auf, bei denen die Tuberkulose weit fortgeschritten war. Dem Landratsamt Oberallgäu machen zudem Sorgen. Die Tierseuche ist in der Region also nicht vom Tisch. Und: Die Übertragung der Rinder-Tbc an Menschen gilt als selten, aber nicht ausgeschlossen. Wie es nun weitergeht mit dem Kampf gegen die heimtückische Seuche, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.16
40×

Seuche
Über 13.000 Untersuchungen und nur ein Tbc-Fall im Oberallgäu

Erreger wurde bei einem Rind vor dem Auftrieb nachgewiesen Bislang ist ein Rind positiv auf Tbc getestet worden - im Rahmen der sogenannten Auftriebsuntersuchung, die seit heuer läuft. Es hatte in einem Ort im südlichen Oberallgäu gelebt. Das teilte gestern das Landratsamt auf Anfrage der Allgäuer Zeitung mit. Etwa 25.000 Rinder verbringen den Sommer auf Oberallgäuer Alpweiden. Bevor die Tiere im Mai aufgetrieben werden, muss jedes von ihnen auf Tbc getestet werden. Dem Landratsamt liegen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.04.15
30×

Landwirtschaft
Rinder-Tuberkulose: Experten sprechen mit Test-Verweigerern aus dem Oberallgäu

Jetzt hat es doch noch geklappt: Nachdem Veterinäre des Umweltministeriums in München einen vor drei Wochen geplanten Termin kurzfristig platzen ließen, kamen sie nun doch ins Oberallgäu. Am Landratsamt fand ein Gespräch mit den 17 Oberallgäuer Landwirten statt, die ihre Rinder bislang nicht auf Tbc testen ließen, weil ihnen die Testmethode zu unsicher ist. Wie die Altusrieder Biobäuerin Irmgard Kiechle nach dem Gespräch formulierte, konnten die Experten von Ministerium und Landesanstalt für...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.09.14
118×

Tuberkulose
Rinder-TBC vor allem ein Problem im Oberallgäu

Die Rinderseuche Tuberkulose (TBC), die aktuell viele Landwirte in der Region beschäftigt, ist in erster Linie ein Oberallgäuer Problem. Das zeigen Untersuchungsergebnisse, die gestern im Landratsamt Oberallgäu vorgestellt wurden. In Oberallgäuer Betrieben gab es mehr als doppelt so viele Ausbrüche als in den anderen Allgäuer Landkreisen. Wobei das Ostallgäu einen weiteren, aber kleineren Brennpunkt bildet. Das spiegelt auch ein Blick auf Deutschland wider: Seit Januar 2013 wurden sieben...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.03.14
18×

Rinder-Tbc
667 Bauernhöfe im Oberallgäu sind bereits frei von Tbc

Landratsamt gibt Tipps für den Alpsommer: Keine Wildfütterung auf Alpweiden Mittlerweile sind im Oberallgäu und in Kempten 834 der rund 2.100 Rinder haltenden Betriebe auf Rinder-Tuberkulose (Tbc) untersucht. Davon sind laut Landratsamt Oberallgäu bereits 667 Bauernhöfe 'anerkannt frei' von Tbc. 167 Höfe sind derzeit wegen des Verdachts einer Infektion mit Rinder-Tbc (Mykobacterium caprae) gesperrt. Mitte März waren noch 193 Betriebe gesperrt. Von rund 90.000 Rindern im Oberallgäu sind also...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ