Krankheit

Beiträge zum Thema Krankheit

Alex-Zug
 2.056×

Bahn
Alex-Züge: Verbindungen zwischen München und Lindau fahren fast alle wieder durch - Einschränkungen im Oberallgäu

Die Beeinträchtigungen im Zugverkehr beim Bahnunternehmen Alex im Allgäu konnten teilweise aufgehoben werden, das hat das Unternehmen am Samstagmorgen mitgeteilt. Mit Ausnahme zweier Züge am Samstag, würden alle Verbindungen zwischen München und Lindau durchgehend fahren. Möglich sei das durch Unterstützung anderer Verkehrsunternehmen. Auf dem Abschnitt Immenstadt-Oberstdorf kommt ab Samstagmittag ein Triebwagen als Ersatz für die Alex-Züge zum Einsatz. Die restliche Zeit will das...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 29.09.18
 89×

Gesundheit
Oberallgäuer Ärzte: Falsches Pflichtgefühl im Krankheitsfall gefährdet Kollegen

Es gibt 'Helden der Arbeit', die sich auch dann an ihren Schreibtisch schleppen, wenn der Schädel brummt und die Nase trieft. Was tun bei Erkältung oder einem grippalen Infekt? Zur Arbeit gehen oder lieber zu Hause bleiben? Wenn neben lokalen Beschwerden systemische Infektzeichen wie Fieber, Schüttelfrost oder auch Gliederschmerzen hinzukommen, gehöre man ins Bett, sagt Dr. Florian Porzig, Allgemeinarzt aus Fischen. Auch bei Magen-Darm-Beschwerden mit Erbrechen und Durchfall rät er, sich eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.11.17
 81×

Gericht
Oberallgäuer (42) baut Marihuana gegen die Schmerzen selbst an

Um seine Schmerzen zu lindern, zog ein 42-Jähriger in seinem Keller mehrere Cannabispflanzen auf. Bei einer Durchsuchung fanden Polizisten über 100 Gramm der Droge. Deswegen stand der Oberallgäuer jetzt vor Gericht. Zwar ist es durch ein neues Gesetz seit Anfang des Jahres möglich, unter strengen Auflagen Marihuana zu therapeutischen Zwecken zu beziehen. Selbst anbauen darf man die Droge aber weiterhin nicht. Deswegen wurde der 42-Jährige jetzt am Schöffengericht in Sonthofen zu einer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.08.17
 106×

Interview
Skilangläufer Sebastian Eisenlauer (26) aus Sonthofen nach seiner krankheitsbedingten Pause: auf der Suche nach Leichtigkeit

Nach dem 51. Rang in Toblach geht der Sonthofer hart mit sich ins Gericht. Nur eine Chance bleibt ihm für die WM Bei der Rückkehr in den Weltcup-Zirkus erlebte Skilangläufer Sebastian Eisenlauer einen herben Dämpfer. Rang 51 blieb dem Athleten vom Skiclub Sonthofen in Toblach – und das in Eisenlauers Paradedisziplin, dem Sprint. In einer Phase, in der der amtierende deutsche Meister, der die Tour de Ski in Oberstdorf krankheitsbedingt verpasst hatte, ein Erfolgserlebnis herbeisehnt. Denn lange...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.01.17
 165×

Gesundheit
Immer mehr Wildschweine im Oberallgäu: Jäger müssen Fleisch auf Würmer untersuchen

Erreger in ihrem Fleisch können aber eine gefährliche Krankheit übertragen. Deshalb schult das Landratsamt Jäger, damit diese die Anzeichen erkennen Im Oberallgäu – vor allem im nördlichen Teil – gibt es immer mehr Wildschweine. Diese Tendenz zeigt das bayerische Schwarzwild-Monitoring, das seit 2013 läuft. Zwar kann man, heißt es aus dem Landratsamt, nicht sagen, wie viele Schwarzkittel genau durch die Wälder streifen. Ein Indikator dafür, dass die Zahl der Wildschweine steigt, sind aber die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.09.16
 25×

Krankenkasse
Sonthoferin tappt in Krankengeld-Falle

Weil eine 47-jährige Sonthoferin einen Tag zu spät zum Arzt gegangen ist, hat ihr die Krankenkasse die weitere Zahlung des Krankengeldes gestrichen. Das bringt der Familie einen finanziellen Engpass. Doch Chancen, dagegen erfolgreich vorzugehen, gibt es kaum. Die Frau hatte während ihrer Krankheit zuvor den Job verloren. Mehr zu dem Fall, und worauf kranke Oberallgäuer bei ihrer Berufsunfähigkeitsbescheinigung achten müssen, lesen Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.08.16
 48×

Krankheit
Windpocken breiten sich im Oberallgäu und in Kempten aus

Normalerweise erkranken im Oberallgäu und in Kempten zwei bis drei Menschen pro Woche an Windpocken. Doch seit Mitte Mai, heißt es aus dem Oberallgäuer Gesundheitsamt, häufen sich die Fälle. Vor allem im nördlichen Landkreis und in Kempten erkrankten zuletzt auffallend viele Menschen. Von der 19. bis 21. Kalenderwoche zählten die Mediziner fünf bis sechs Fälle pro Woche und allein in den ersten Junitagen wurden dem Gesundheitsamt 14 Neuerkrankungen gemeldet. Immerhin: Besonders schlimm...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.06.16
 20×

Asyl
Gesundheitskosten für Flüchtlinge im Oberallgäu relativ niedrig

Wenn Flüchtlinge in Asylheimen in Kempten oder dem Oberallgäu untergebracht werden, kommen manche nicht nur mit seelischen Wunden an, viele sind auch körperlich krank. In den Wartezimmern einiger Ärzte sitzen zeitweise genauso viele Asylbewerber wie Einheimische, weshalb an Stammtischen immer wieder zu hören ist: Da wird unser Gesundheitssystem ausgenutzt. An diesen Gerüchten ist allerdings nichts dran: Die Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern ist (umgerechnet auf die durchschnittlichen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.05.16
 66×

Jugendhilfeausschuss
Kein Geld mehr für Fehltage der Tagesmütter: Landkreis Oberallgäu will doppelte Zahlung vermeiden

Eltern im Oberallgäu sollen künftig für die Betreuung ihrer Kinder durch Tagespflegeeltern mehr bezahlen. Und Tagesmüttern soll ein Ausfall durch Erkrankung oder Urlaub nicht mehr vergütet werden. Für beides hat sich der Jugendhilfeausschuss des Landkreises gestern einstimmig ausgesprochen . Denn durch diese Kürzung sehen sich einige in ihrer Existenz bedroht. Die Ausschussmitglieder teilten diese Befürchtungen nicht. Zumal Jugendamtsleiterin Claudia Ritter darlegte, dass der Landkreis in der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.04.16
 61×

Krankheit
Die Rinder-Tuberkulose ist im Oberallgäu nicht vom Tisch

Aktuelle Tests auf Rinder-Tbc im Raum Oberstdorf zeigen kaum Auffälligkeiten. Doch jetzt tauchten im Schlachthof Kempten zwei Tiere auf, bei denen die Tuberkulose weit fortgeschritten war. Dem Landratsamt Oberallgäu machen zudem Sorgen. Die Tierseuche ist in der Region also nicht vom Tisch. Und: Die Übertragung der Rinder-Tbc an Menschen gilt als selten, aber nicht ausgeschlossen. Wie es nun weitergeht mit dem Kampf gegen die heimtückische Seuche, lesen Sie in der Freitagsausgabe der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.16
 31×

Pilzbefall
Von Pilz befallene Eschen werden gefällt: Komplettsperrung zwischen Kranzegg und Wertach ab 23. November

Die Forstleute nennen den Erreger das 'Falsche Weiße Stengelbecherchen'. Und einen lateinischen Namen gibt es natürlich auch: Hymenoscyphus pseudoalbidus. Dieser Pilz, dessen Sporen durch die Luft übertragen werden, hat es in sich. Er breitet sich schnell aus und hat nach Schätzung von Experten im Allgäu inzwischen jede zweite Esche befallen. Ein infizierter Baum ist in der Regel nicht mehr zu retten. Es gibt bisher kein Mittel gegen die Krankheit. Im Oberallgäu wird ab 23. November die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.11.15
 91×

Gesundheit
Kinderkrankheiten: Dr. Wolfgang Steck aus Immenstadt informiert über Symptome und Folgen

Den Begriff 'Kinderkrankheiten', verwendet Dr. Wolfgang Steck ungern. 'Das klingt harmlos, als ob man da einfach durch müsse', sagt er. Doch das ist in den Augen des Kinder- und Jugendarztes nicht der Fall. Die meisten dieser Krankheiten seien gefährlich, aber vermeidbar. Der Schlüssel dazu seien Impfungen. Sie haben gefährliche Leiden wie Polio (Kinderlähmung) und Diphtherie beinahe von der Bildfläche gefegt. Beinahe. Denn die weltweiten Bemühungen, Polio zu beseitigen, waren noch nicht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.10.15
 75×

Bergsteigen
Anhaltende Hitze bereitet Wanderern im Allgäu Probleme

Magen-Darm-Probleme haben in den vergangenen heißen Wochen Wanderern immer wieder Probleme bereitet. Zunächst waren Bergführer und Bergwacht davon ausgegangen, dass sich die Wanderer möglicherweise auf Hütten infiziert haben könnten. Nach Befragung der Erkrankten stellte sich jedoch heraus, dass alle Betroffenen bei Hüttenanstiegen aus Bächen getrunken hatten. Vor allem im Sommer könne es riskant sein, aus Bächen zu trinken, sagt Bernd Zehetleitner, Chef der Bergschule Oberallgäu und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.08.15
 258×

Betreuung
Neues Wohnprojekt mit Autisten in Hinterstein

In Hinterstein gibt es seit Anfang des Jahres ein Projekt, das sechs Erwachsenen mit Autismusspektrumstörung (ASS) ein Leben nach ihren Wünschen und mit ihren Bedürfnissen ermöglichen soll. Diese sechs Autisten im Alter zwischen 23 und 50 Jahren leben hier in einer Wohngruppe zusammen und werden von derzeit 14 Betreuern abwechselnd und rund um die Uhr unterstützt. Jetzt stellte sich die neue Einrichtung öffentlich vor. Dabei konnten sich Nachbarn und Interessierte in lockerer Runde über die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.05.15
 29×

Seuche
Über 13.000 Untersuchungen und nur ein Tbc-Fall im Oberallgäu

Erreger wurde bei einem Rind vor dem Auftrieb nachgewiesen Bislang ist ein Rind positiv auf Tbc getestet worden - im Rahmen der sogenannten Auftriebsuntersuchung, die seit heuer läuft. Es hatte in einem Ort im südlichen Oberallgäu gelebt. Das teilte gestern das Landratsamt auf Anfrage der Allgäuer Zeitung mit. Etwa 25.000 Rinder verbringen den Sommer auf Oberallgäuer Alpweiden. Bevor die Tiere im Mai aufgetrieben werden, muss jedes von ihnen auf Tbc getestet werden. Dem Landratsamt liegen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.04.15
 70×

Bakterien
Legionellen stellen im Oberallgäu Gefahr für Menschen dar

Die Vorschrift, Wasseranlagen auf die Bakterien aus dem Grundwasser zu untersuchen, trifft viele – neben Unternehmen sogar Vermieter und einzelne Vereine. Aus dem Oberallgäu und Kempten erkrankten im Vorjahr sechs Menschen an Legionellen, heuer drei. Wo sie sich die Bakterien eingefangen haben, ist laut Dr. Alfred Glocker, Leiter des Gesundheitsamtes, schwer zu sagen. Bundesweit gab es im Vorjahr 27 Tote, bei denen die Diagnose im Totenschein stand. Legionellen finden sich weltweit – auch im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.04.15
 508×

Risikogebiete
Von April bis Oktober haben Zecken auch im Oberallgäu wieder Hochsaison

Wer gestochen wird, läuft Gefahr, schwer zu erkranken. Das Oberallgäu und Kempten sind Risikogebiete. Gesundheitsamt appelliert: Unbedingt impfen lassen Es beginnt mit Fieber, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen und leichten Magen-Darm-Problemen. Dann ist eine gute Woche Ruhe. Und was dann kommt, kann für Betroffene zur Hölle werden: FSME. Frühsommer-Meningoenzephalitis. Eine Erkrankung, die manchmal ein Leben lang krank macht. Oder gar zum Tod führt. Verursacht durch einen winzigen Blutsauger:...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.04.15
 51×

Gesundheit
Lungenkranke haben die Auswahl - Pneumologie in Kempten und Immenstadt

Gesundheit ist teuer. So teuer, dass seit Jahren versucht wird, in Krankenhaus-Allianzen medizinische Fachrichtungen nur an einer der beteiligten Kliniken zu konzentrieren. Das bringt für viele Patienten längere Anfahrtswege mit sich. Bemerkenswert ist, dass das Klinikum Kempten-Oberallgäu die kürzlich neu geschaffene Hauptabteilung Lungenheilkunde (Pneumologie) an zwei Standorten aufbaut: in Kempten und in Immenstadt. Kranke wird das freuen, bei Ärzten sorgt die Organisation der neuen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.09.14
 25×

Landwirtschaft
Rinder-Tuberkulose: Experten sprechen mit Test-Verweigerern aus dem Oberallgäu

Jetzt hat es doch noch geklappt: Nachdem Veterinäre des Umweltministeriums in München einen vor drei Wochen geplanten Termin kurzfristig platzen ließen, kamen sie nun doch ins Oberallgäu. Am Landratsamt fand ein Gespräch mit den 17 Oberallgäuer Landwirten statt, die ihre Rinder bislang nicht auf Tbc testen ließen, weil ihnen die Testmethode zu unsicher ist. Wie die Altusrieder Biobäuerin Irmgard Kiechle nach dem Gespräch formulierte, konnten die Experten von Ministerium und Landesanstalt für...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.09.14
 102×

Tuberkulose
Rinder-TBC vor allem ein Problem im Oberallgäu

Die Rinderseuche Tuberkulose (TBC), die aktuell viele Landwirte in der Region beschäftigt, ist in erster Linie ein Oberallgäuer Problem. Das zeigen Untersuchungsergebnisse, die gestern im Landratsamt Oberallgäu vorgestellt wurden. In Oberallgäuer Betrieben gab es mehr als doppelt so viele Ausbrüche als in den anderen Allgäuer Landkreisen. Wobei das Ostallgäu einen weiteren, aber kleineren Brennpunkt bildet. Das spiegelt auch ein Blick auf Deutschland wider: Seit Januar 2013 wurden sieben...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.03.14
 55×

Narren
Faschingsverein Sonthofen Hillaria verkündet neues Kinderprinzenpaar und Prinzessin

In die neue (und lange) Faschingssaison 2013/2014 starteten die Faschingsfreunde Sonthofen Hillaria unter dem Motto 'Ganz und gar Amerika'. Das letztjährige Kinderprinzenpaar Vanessa I. und Philipp II sowie Prinzessin Johanna I., die ihren Verein würdevoll in der Öffentlichkeit präsentiert hatten, wurden nun aus ihren Ämtern entlassen. Als neues Kinderprinzenpaar vertreten die Hillaria in der anstehenden Saison Prinzessin Marie I. (Krebber) und Prinz Niklas I. (Stopp). Dann die große...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.11.13
 242×

Handicap
Brigitte Seeberger aus Burgberg führt trotz Diabetes ein sportliches Leben

'Diabetes ist keine Ausrede' Immer, wenn sie von ihrer Krankheit spricht, geht ihr Blick nach vorne. Für kurze Augenblicke wirkt es, als ob sie ins Leere starrt. Als ob sie mit ihren Gedanken ganz woanders ist als in ihrem gemütlichen Wohnzimmer, zwischen dem vollgestopften Bücherregal und den Mitbringseln aus fernen Ländern an den Wänden. Die Knie an ihren schlanken Körper gezogen. Die Füße in ihren dunklen Socken auf die Sofakante gestellt. Sie streicht kurz über ihre Schienbeine. Dann...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.11.13
 80×   11 Bilder

Rinder-Tbc
Demonstration in Sonthofen: Landwirte gegen Vorgehen des Landratsamtes

Bauern fürchten ihre Existenzvernichtung Trauermärsche, eine Schweigeminute zum Gedenken an getötete Rinder und Kritik an den Behörden - bei einer Demonstration beklagten gestern in Sonthofen rund 150 bis 200 Teilnehmer das Vorgehen bei der Bekämpfung der Rinder-Tuberkulose (Tbc). Zur Demo aufgerufen hatte die Interessengemeinschaft für gesunde Tiere (IGGT) und nahm Landrat Gebhard Kaiser ins Kreuzfeuer. IGGT-Sprecherin Irmgard Engelhart nannte ihn den 'Tier-Beseitigungs-Caesar' und nannten die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.06.13
 13×

Rinder-TBC
TBC-Untersuchungen: Landkreis Oberallgäu zieht positive Bilanz

Nach knapp zwei Monaten Simultantest auf Rindertuberkulose zieht der Landkreis Oberallgäu eine positive Bilanz. Das Ziel zum 1. Mai über 50% der Betriebe zu kontrollieren, sei erreicht. Bis Ende der Woche sollen 60% überprüft worden sein. Zudem habe die Jagdsaison begonnen und alle Jäger würden die vorgegebenen Bedingungen erfüllen, sagte Kaiser weiter. Auch der Alpsommer sei gesichert: Rohmilchprodukte auf Alpen würden für den Besucher keine Gefahr darstellen, da alle Rinder auf den Alpen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ