Krankheit

Beiträge zum Thema Krankheit

Die nur 0,2 bis 0,4 Millimeter großen Krätzmilben bohren sich unter die Haut.
2.430×

Gesundheit
Krätze im Landkreis Ravensburg: Kein erhöhtes Infektionsrisiko für den benachbarten Landkreis Lindau

Mehrere Menschen sind Berichten der Augsburger Allgemeinen zur Folge im Landkreis Ravensburg in den letzten Wochen an Krätze erkrankt. Für den benachbarten Landkreis Lindau besteht derzeit wohl kein allgemeines Infektionsrisiko. Wie das Landratsamt Lindau mitteilt, sei es aber dennoch möglich, dass es zum Beispiel in Heimen oder anderen Einrichtungen zu Krätzeerkrankungen kommen kann. Was genau ist Krätze? Bei der Krätze (Scabies) graben sich die weiblichen Milben kurz nach der Infektion in die...

  • Lindau
  • 11.02.19
Liesl ist das Maskottchen des Kinderhospizes Bad Grönenbach.
4.267×

Podcast
Wenn ein Kind lebensverkürzend erkrankt: Über den Alltag im Kinderhospiz Bad Grönenbach

Wenn ein Kind so schwer erkrankt, dass die Krankheit sein Leben verkürzen wird, steht die Familie oft vor großen Herausforderungen. Ängste, Entscheidungen und organisatorische Probleme beschäftigen und belasten Eltern und Geschwisterkinder. Unterstützung in dieser schweren Zeit finden die Familien im Allgäu im Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten die Kinder, ihre Eltern und Geschwister durch die ganze Krankheits-, Sterbe- und Trauerphase....

  • Memmingen
  • 10.02.19
Blauzungenkrankheit: Im Allgäu sollen Restriktionszonen eingerichtet werden.
4.874×

Tierseuche
Blauzungenkrankheit: Teile des Allgäus werden zum Sperrgebiet

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit in Ställen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden jetzt auch in Bayern sogenannte Restriktionszonen eingerichtet. Laut Pressemitteilung des Bayerischen Umwelt- und Verbraucherschutzministeriums sind davon auch Allgäuer Landkreise betroffen.  Neben den Allgäuer Landkreisen Lindau, Ober- und Unterallgäu und den kreisfreien Städten Memmingen und Kempten wird auch der Nachbarlandkreis Neu-Ulm als sogenannte Restriktionszone gelten. Im...

  • Lindau
  • 24.01.19
Wenn schwer kranke Kinder nach einer stationären Behandlung die Klinik wieder verlassen dürfen, bietet der Bunte Kreis Memmingen deren Eltern Unterstützung bei der Nachsorge an.
344×

Engagement
Bunter Kreis Memmingen unterstützt Familien mit schwer kranken Kindern

Der Bunte Kreis Memmingen ist dabei, seine Aktivitäten auszuweiten und die Hilfsangebote breiter aufzustellen. Es geht um nachhaltige Nachsorge für schwer oder chronisch erkrankte Kinder nach Krankenhausaufenthalten sowie um deren möglichst unkomplizierte Rückkehr nach Hause. Oftmals bedeutet das für Eltern, Geschwister und die ganze Familie eine schwierige Situation. Unterstützung bietet das Nachsorgeteam Bunter Kreis Memmingen, das seit Kurzem von Isolde Gröber geleitet wird. Mit Hilfe einer...

  • Memmingen
  • 04.01.19
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen: Aktuell gibt es noch keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu.
1.487×

Seuche
Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg ausgebrochen - Aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen im Allgäu

Nach dem Ausbruch der Blauzungenkrankheit im Landkreis Rastatt, sind in insgesamt vier Bundesländern Sperrbezirke eingerichtet worden. Neben Baden-Württemberg und dem Saarland, sind auch einige Landkreise in Hessen und Rheinland-Pfalz betroffen. In den Allgäuer Landkreisen Ober-, Ost- und dem Unterallgäu dagegen gelten aktuell keine Vorsichtsmaßnahmen - das gilt auch für den Landkreis Lindau. Kein Grund zur Panik für hiesige Landwirte „Die Gefahr, dass auch hiesige Tiere erkranken, hat sich mit...

  • Kempten
  • 20.12.18
Symbolbild
1.902×

Attest
Memminger Kinderärzte: Eltern sollen Schüler selbst krankschreiben dürfen

Auf dem Empfangstresen bei Kinderarzt Harald Frantzmann liegen Zettel. Es sind Vordrucke für Schulatteste: Name, Klasse, Klassenleiter und Krankheitsgrund. „Nehmen sie den Zettel mit, füllen sie ihn aus und geben sie ihn an der Schule ab“, rät Frantzmann allen Eltern, deren Kinder nicht ernsthaft krank sind, sondern lediglich ein Schulattest brauchen. Zum Beispiel wegen einer Erkältung. Stellt er ein Attest aus, kostet das für die Eltern 2,50 Euro, weil es die gesetzliche Krankenkasse nicht...

  • Memmingen
  • 04.12.18
Sprach über die Ursachen von Lebererkrankungen: Chefarzt Prof.
Dr. Albrecht Pfeiffer vom Klinikum Memmingen.
892×

Gesundheit
Chefarzt des Klinikums Memmingen informiert über Lebererkrankungen

Memmingen (ex). Die Leber ist das größte unserer inneren Organe. Sie übernimmt in unserem Körper vielfältige Aufgaben und ist lebenswichtig. Deswegen ist es von immenser Bedeutung, dass das Organ gut funktioniert. Wann das nicht der Fall ist und woran man dies erkennt, erklärte Chefarzt Prof. Dr. Albrecht Pfeiffer vom Klinikum Memmingen bei einer gut besuchten Patienteninformationsveranstaltung. „Kaum ein Gebiet der Medizin hat in den letzten Jahren solch erhebliche Fortschritte gemacht wie die...

  • Memmingen
  • 06.11.18
Giftstoffe am Arbeitsplatz: Oft ein schwieriges Rechtsthema.
2.664×

Spurensuche
Trotz Haaranalyse: Berufskrankheit eines Gablonzer Industriearbeiters nicht anerkannt

Bei seiner Arbeit als Gürtler und Metalldrücker hatte Peter Stiborsky täglich mit Schwermetallen zu tun. Heute ist er schwer krank, der Zusammenhang scheint auf der Hand zu liegen. Doch es ist komplizierter. Eine Haaranalyse im Jahr 2009 ergab zwar, dass sich in Stiborskys Körper erhebliche Mengen Blei und Cadmium abgelagert haben. Doch die Berufsgenossenschaft erkennt sein Leiden nicht als Berufskrankheit an, zahlt ihm keine Rente, obwohl er arbeitsunfähig ist. Stiborsky möchte nun Menschen...

  • Kaufbeuren
  • 22.10.18
Alex-Zug
2.207×

Bahn
Alex-Züge: Verbindungen zwischen München und Lindau fahren fast alle wieder durch - Einschränkungen im Oberallgäu

Die Beeinträchtigungen im Zugverkehr beim Bahnunternehmen Alex im Allgäu konnten teilweise aufgehoben werden, das hat das Unternehmen am Samstagmorgen mitgeteilt. Mit Ausnahme zweier Züge am Samstag, würden alle Verbindungen zwischen München und Lindau durchgehend fahren. Möglich sei das durch Unterstützung anderer Verkehrsunternehmen. Auf dem Abschnitt Immenstadt-Oberstdorf kommt ab Samstagmittag ein Triebwagen als Ersatz für die Alex-Züge zum Einsatz. Die restliche Zeit will das Unternehmen...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 29.09.18
Im Allgäu wurden 2018 sechs Fälle von Rinder-Tbc nachgewiesen
518×

Landwirtschaft
Zahl der Rinder-Tbc-Erkrankungen im Allgäu nimmt leicht zu

Die Zahl der Fälle von Rinder-Tuberkulose (Tbc) sind im Allgäu etwas angestiegen. Im Jahr 2018 wurden bislang sechs Ausbrüche der Krankheit registriert – drei im Oberallgäu, zwei im Ostallgäu und einer im Unterallgäu, teilte eine Sprecherin der Regierung von Schwaben mit. Zum Vergleich: In den vergangenen zwei Jahren gab es in ganz Schwaben lediglich drei Fälle. Dieser Anstieg „ist bislang noch nicht besorgniserregend“, teilte Dr. Martina Heinisch, Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und...

  • Kempten
  • 12.09.18
Sie hatten auch immer für die Patienten ein Lächeln: das Praxisteam mit Gisela Woidschützge, Brigitte Kistner, Nadine Schneider, Dr. Rita Schuster-Jartym und Helga Trunzer (von links).
1.032×

Medizin
Opfenbacher Landärztin geht nach 30 Jahren in den Ruhestand

Wenn den Opfenbachern etwas weh tat, haben sie immer gewusst, wohin sie gehen können: zu Dr. Rita Schuster-Jartym, ihrer Landärztin. Ende September, nach fast 30 Jahren als selbstständige praktische Ärztin, wird Schuster-Jartym aus Altersgründen ihre Praxis im alten Pfarrhof aufgeben. Das tut den Opfenbachern weh, Hilfe ist zumindest noch nicht in Sicht. Denn ein Nachfolger hat sich trotz großer Bemühungen nicht gefunden. Rita Schuster-Jartym wird im Januar 67 Jahre. Um die Praxis nahtlos...

  • Opfenbach
  • 08.09.18
5.092×

Prozess
Keime in Allgäuer Klinik: Kein Schadensersatz für betroffene Seniorin

Mit einem Vergleich ist ein jahrelanger Zivilrechtsstreit zwischen einer heute 81 Jahre alten Ostallgäuerin und einem Allgäuer Krankenhaus zu Ende gegangen. Demnach zahlt die Klinik der Frau „ohne Anerkennung eines ärztlichen Verschuldens und lediglich aus prozessökonomischen Gründen 20.000 Euro und 2.054 Euro für außergerichtliche Anwaltskosten“. Was war passiert? Die damals 75-Jährige hatte sich im Sommer 2012 in stationäre Behandlung ins Krankenhaus begeben. Diagnose: „Ulcus cruris bds“. Zu...

  • Kempten
  • 13.08.18
Wasser ist ein wichtiges Mittel, um die derzeitige Hitze gesund zu überstehen.
486×

Krankheiten
Hitze und Sonne im Allgäu können gefährlich für die Gesundheit werden

Viel trinken, leicht essen, luftige Kleidung, keine schweren körperlichen Arbeiten und Sport in einem angemessenen Rahmen. Jeder kennt sie – die Standard-Ratschläge für hochsommerliche Temperaturen. Um Krankheiten vorzubeugen, sollte man im Sommer jedoch einige Regeln einhalten, rät unter anderem der Ärztliche Kreisverband Ostallgäu. Vorsitzende Dr. Marlene Lessel betont: „Im Urlaub und in der Freizeit wünschen sich viele zwar möglichst viel Sonnenschein – mit direkter Einstrahlung sollte man...

  • Kaufbeuren
  • 09.08.18
Ottobeuren
2.317×

Erkrankung
Weitere Masernfälle im Unterallgäu - Schwerpunkt Ottobeuren

Die Masern breiten sich im Unterallgäu weiter aus. Nach Angaben des Landratsamtes Unterallgäu sind seit Anfang Juni 18 Fälle bekannt geworden. Betroffen sei bislang vor allem der westliche Landkreis mit Schwerpunkt um Ottobeuren. Unter den Neuerkrankten befinden sich unter anderem nicht geimpfte Geschwister von zuvor Erkrankten. Einige der Erkrankten seien mittlerweile wieder genesen - einige mussten jedoch stationär im Krankenhaus behandelt werden. Damit sich die Masern nicht weiter...

  • Memmingen
  • 13.07.18
Der 13-jährige David Berkmiller lebt mit einer Spender-Lunge.
1.796×

Mukoviszidose
David Berkmiller (13) aus Wald hat seit Kurzem eine neue Lunge

„Ohne neue Lunge wäre David nicht mehr unter uns“, sagt sein Vater, Gerhard Berkmiller. Der Walder schluckt, ist immer noch fassungslos, wie es seinem mukoviszidose-kranken Sohn vor dessen Organtransplantation Mitte März gegangen ist. Mit einer Lungenfunktion unter 20 Prozent war der Bub „mehr tot als lebendig“, sagt der Vater und schluckt erneut. Nur deshalb rutschte David, wiewohl noch nicht richtig gelistet, als Organ-Empfänger europaweit auf Platz eins. Und konnte in Hannover sofort...

  • Marktoberdorf
  • 13.06.18
Oberarzt Dr. Götz Wehl (links) versorgt als Spezialist krebskranke Kinder heimatnah im Allgäu. Das Bild zeigt ihn zusammen mit
Dr. Markus Rauchenzauner, Chefarzt der Kinderklinik in Kaufbeuren.
1.314×

Onkologie
Kinderklinik Kaufbeuren bietet ambulante Versorgung für junge Patienten mit Krebs und Blutkrankheiten an

Die Diagnose Krebs schockt immer wieder ganze Familien – vor allem wenn es Kinder trifft. Zu allem Übel kommen in diesem Fall häufig noch besonders weite Fahrten zu Krankenhäusern mit Vollversorgung hinzu, wie etwa nach München, Augsburg oder Ulm. Denn nur solche Häuser dürfen Kinderonkologie-Stationen betreiben. In Kaufbeuren gibt es jetzt ein Angebot, das Familien in ihrer schwierigen Lage entlasten soll: In Zusammenarbeit mit den Zentren versorgt der kinderonkologische und -hämatologische...

  • Kaufbeuren
  • 08.06.18
Die Rotkreuzklinik in Lindenberg verfügt über insgesamt 174 Betten. Träger ist die Schwesternschaft München des Bayerischen Roten Kreuzes.
881×

Gesundheit
Rotkreuzklinik in Lindenberg eröffnet onkologisches Zentrum

Die Rotkreuzklinik in Lindenberg hat ein onkologisches Zentrum eröffnet. Dort werden alle Kompetenzen der Abteilungen des hauses bei der Behandlung von Krebserkrankungen gebündelt. Es „bietet Patienten in jeder Phase der Erkrankung maßgeschneiderte Therapien und Versorgung nach neuesten medizinischen Erkenntnissen“, sagt PD Dr. Alois Lang. Er verantwortet das Zentrum gemeinsam mit dem Leitenden Oberarzt Marco Rigamonti. Zum Zentrum gehören auch eine Psychoonkologie zur mentalen Betreuung von...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.05.18
Allgäuer Lungentage: Informationen von Experten am 20. April 2018
352×

Gesundheit
Allgäuer Lungentage am Freitag, 20. April: Experten referieren

Um über Krankheiten der Lunge aufzuklären, bietet der Klinikverbund Kempten-Oberallgäu im Rahmen der Allgäuer Lungentage am Freitag, 20. April, einen Patiententag an. Im Ärztehaus am Klinikum Kempten (Robert-Weixler-Straße 48a, 4. Etage) referieren Experten über die Krankheiten Schlafapnoe, Lungenentzündung und Grippe, COPD und Emphysem sowie Lungenkrebs. Zudem wird es eine Pro- und Contra-Diskussion über das Dampfen von E-Zigaretten geben. Prof. Christian Schumann, Chefarzt der Klinik für...

  • Kempten
  • 18.04.18
2.336×

Krankheit
Landratsamt Lindau warnt vor der Hasenpest

Das Landratsamt rät Hundebesitzern, Spaziergängern und Jägern derzeit besonders vorsichtig zu sein. Grund ist die "Hasenpest", im Fachjargon Tularämie genannt. Bislang wurde die Krankheit zwar im Landkreis noch nicht nachgewiesen, im benachbarten Bodenseekreis sind aber Fälle aufgetreten. Der Fachbereich Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung gibt deswegen Sicherheitshinweise. So sollten laut Behörde kranke oder tot aufgefundene Hasen und Wildkaninchen nicht angefasst werden. Stattdessen...

  • Lindau
  • 28.03.18
Glyphosat
430×

Chemikalien
Unterallgäuer Kreisräte beschließen: Kein Glyphosat auf Flächen des Landkreises

Glyphosat steht im Verdacht, krebserregend zu wirken. Neonikotinoide sollen für das Bienensterben verantwortlich sein. Deswegen sollen auf Landkreis-Flächen weder glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel noch entsprechende Insektenvernichter zum Einsatz kommen. Dazu hat sich der Landkreis Unterallgäu nun offiziell verpflichtet. Der Kreisausschuss des Unterallgäuer Kreistags stimmte in seiner jüngsten Sitzung einem entsprechenden Antrag der Grünen mehrheitlich zu. Landrat Hans-Joachim Weirather...

  • Memmingen
  • 20.03.18
Das Memminger BKH verfügt derzeit über 40 Betten und zwölf Plätze in einer Tagesklinik. Der bayerische Krankenhaus-Planungsausschuss hat eine Erweiterung genehmigt, doch dies wurde vor Ort noch nicht umgesetzt.
787×

Medizin
Bezirkskrankenhaus Memmingen über 100 Prozent ausgelastet: Psychische Erkrankungen werden mehr

Im Jahr 2010 hat das Bezirkskrankenhaus (BKH) 20 weitere Betten genehmigt bekommen, doch diese Erweiterung wurde noch nicht umgesetzt: Im Zuge des Klinikum-Umbaus erhalte das BKH mehr Platz, sagt Verwaltungsleiter Wolfram Firnhaber: „Den Zeitpunkt kann ich derzeit aber noch nicht abschätzen.“ Das vom Bezirk betriebene BKH ist im Gebäude des städtischen Krankenhauses untergebracht. Es verfügt derzeit über 40 Betten und zwölf Plätze in der Tagesklinik. Der Ärztliche Direktor Dr. Andreas Küthmann...

  • Memmingen
  • 20.03.18
1.514×

Ärgernis
Müll in Wiesen macht Kühe im Oberallgäu krank

Ein halber Eimer voller kleiner Schnapsfläschchen – so viel kann schon mal zusammenkommen, wenn Rita Ott auf ihren Feldern in Kempten Müll sammelt. Manchmal findet die Landwirtin auch ganze Tüten voller Hausmüll. Ein Ärgernis, das sie und viele ihrer Kollegen zum regelmäßigen Abfallsammeln zwingt. Ein gefährliches Ärgernis sogar – nämlich dann, wenn Metall, Alu oder Plastik im Futter von Kühen landet. Der Unrat ist nicht das einzige Problem: Auch Hinterlassenschaften von Hunden können das Vieh...

  • Kempten
  • 15.03.18
Wer an der Grippe erkrankt ist, sollte sich keinesfalls körperlich anstrengen und am besten im Bett bleiben.
1.613×

Krankheit
Grippewelle hat Kliniken in Kaufbeuren und im Ostallgäu fest im Griff

Die Serie der Grippefälle im Landkreis reißt nicht ab. Im Gegenteil: Nachdem beim Landratsamt Mitte Februar 56 neue Meldungen im Ostallgäu und Kaufbeuren innerhalb einer Woche eingingen, waren es vergangene Woche schon wieder 86. Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum 2017 wusste das Landratsamt lediglich von 18 erkrankten Personen. Pressesprecher Stefan Leonhart geht jedoch von einer wesentlich höheren Dunkelziffer aus. Denn: „Dem Gesundheitsamt werden nur labordiagnostisch nachgewiesene...

  • Kaufbeuren
  • 08.03.18
485×

Medizin
Seltener Gendefekt: Oberallgäuer (51) bekommt als zweiter Deutscher eine spezielle Behandlung

Seit klein auf kennt der Oberallgäuer Andreas Pfanner ein Leben mit extremen Schmerzen, Erstickungs- und Schwächeanfällen. Als Vierjähriger wurde er in den USA am Herzen operiert. Dabei stellte sich ein äußerst seltener und gefährlicher Gendefekt heraus – zum einen äußerst schmerzhaft, zum anderen ein Gefahrenherd für nachfolgende Krankheiten. Im vergangenen Herbst unterzog sich der 51-Jährige als Zweiter in Deutschland in der Charité in Berlin einer speziellen Gentherapie, weltweit ist er der...

  • Kempten
  • 22.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ