Krankheit

Beiträge zum Thema Krankheit

117×

Bakterien
Legionellen stellen im Oberallgäu Gefahr für Menschen dar

Die Vorschrift, Wasseranlagen auf die Bakterien aus dem Grundwasser zu untersuchen, trifft viele – neben Unternehmen sogar Vermieter und einzelne Vereine. Aus dem Oberallgäu und Kempten erkrankten im Vorjahr sechs Menschen an Legionellen, heuer drei. Wo sie sich die Bakterien eingefangen haben, ist laut Dr. Alfred Glocker, Leiter des Gesundheitsamtes, schwer zu sagen. Bundesweit gab es im Vorjahr 27 Tote, bei denen die Diagnose im Totenschein stand. Legionellen finden sich weltweit – auch im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.04.15
41×

Natur
Kleiner Pilz bringt im Füssener Land Bäume zu Fall

Es ist nur ein klitzekleiner Pilz mit etwa zwei bis sieben Millimeter großen Fruchtkörpern. Und doch bringt er ganze Bäume zu Fall. Das 'falsche weiße Stängelbecherchen' ist ein gefährlicher Feind der Eschen – und breitet sich aus. Die Baumkrankheit tritt in unserer Region mittlerweile massiv auf, sagen Förster. Gerade im Forstrevier Füssen-Schwangau mussten im vergangenen Jahr einige Eschen wegen der Verkehrssicherheit gefällt werden, sagt Förster Dietmar Prantl – zum Beispiel an den...

  • Füssen
  • 10.04.15
560×

Risikogebiete
Von April bis Oktober haben Zecken auch im Oberallgäu wieder Hochsaison

Wer gestochen wird, läuft Gefahr, schwer zu erkranken. Das Oberallgäu und Kempten sind Risikogebiete. Gesundheitsamt appelliert: Unbedingt impfen lassen Es beginnt mit Fieber, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen und leichten Magen-Darm-Problemen. Dann ist eine gute Woche Ruhe. Und was dann kommt, kann für Betroffene zur Hölle werden: FSME. Frühsommer-Meningoenzephalitis. Eine Erkrankung, die manchmal ein Leben lang krank macht. Oder gar zum Tod führt. Verursacht durch einen winzigen Blutsauger: die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.04.15
238×

Schicksal
Zu wenig Intensiv-Pflegekräfte: ALS-Patientin aus dem Kreis Lindau will nicht in eine Wohngruppe

Melanie Meusburger leidet an Amyothopher Lateralsklerose - ALS, einer sehr ernsten Erkrankung, bei der Bewegungsnerven im Gehirn und im Rückenmark zerstört werden, was Lähmungen und Muskelschwäche zu Folge hat. Und es geht ihr immer schlechter. Melanies Versorgung zu Hause ist nicht mehr gesichert. Der Pflegedienst, der die Intensivpflege übernommen hat, hat auf Ende März aus Personalmangel gekündigt. Der Kontakt zu einem neuen Pflegedienst, der Kronenhof Intensivpflege aus Kempten, steht, aber...

  • Lindau
  • 28.03.15
23×

Gespräch
Chef-Arzt des Füssener Klinikums im Rahmen der Serie der Buchloer Zeitung im Interview: Alt-Sein wird zur Regel werden

Dr. Claus Uecker ist seit 2011 Chefarzt der Geriatrie an der Klinik in Füssen, die zum Klinikverbund Kaufbeuren-Ostallgäu gehört. Gemeinsam mit seinen Kollegen versucht er in der Reha, seine Patienten wieder fit für zuhause zu machen. Im Zuge der Serie 'Hürden abschaffen – barrierefrei leben' sprach die Buchloer Zeitung mit dem Spezialisten fürs Altern. Nach den Erfahrungen des 45-Jährigen haben Senioren generell wenig Angst vor Krankheiten. 'Ach wissen Sie, Herr Doktor, in meinem Alter darf...

  • Buchloe
  • 09.03.15
194×

Krankheit
Allgäuer Ski-Langläuferin Nicole Fessel muss Rennen in Falun absagen

Die Allgäuer Ski-Langläuferin Nicole Fessel verfolgt das Pech bei der Nordischen Ski-WM in Falun. Die 31-Jährige vom SC Oberstdorf musste das Rennen über 30 Kilometer wegen einer fiebrigen Magen-Darm-Erkrankung absagen. Das teilte der Deutsche Skiverband mit. Damit verpasst sie die letzte Entscheidung bei den Frauen. Ihre beste Platzierung bei der WM in Schweden ist Platz vier, den sie im Teamsprint mit Denise Hermann erreichte. Über 30 Kilometer schickt Bundestrainer Ullrich am Samstag (13...

  • Oberstdorf
  • 28.02.15
654×

Spendenaktion
Damit das schwer kranke Mädchen zuhause leben kann: Viel Unterstützung für Chiara Kuhn (8) aus Kempten

Es sind viele kleine Beträge, von fünf bis zehn Euro, die auf der Spendenliste aufgeführt sind. Von einer Seniorin, einem Ehepaar, von Jugendlichen. Sie alle wollen zusammen mit Stiftungen und Organisationen mithelfen, dass ein schwer krankes Mädchen zuhause leben kann. Chiara Kuhn heißt die Achtjährige, die - seitdem sie bei ihren Eltern wohnt - gesundheitliche Fortschritte macht. Der Leidensweg von Chiara (und ihren Eltern, Marika und Michael Kuhn) beginnt kurz nach dem sechsten Geburtstag:...

  • Kempten
  • 25.02.15
34×

Krankheit
Neun Masernerkrankungen im Ostallgäu im Jahr 201415: Pflicht zur Masernimpfung?

Eine Pflicht zur Masernimpfung – das steht nach einer Häufung von Erkrankungen in Berlin von politischer Seite im Raum. Sofort dafür wäre der Leiter des Ostallgäuer Gesudheitsamtes, Dr. Christian Hellmich. Im Ostallgäu sind im Jahr 2014/15 neun Masernerkrankungen bekannt geworden – jeder zweite dieser Patienten musste sogar im Krankenhaus stationär behandelt werden. 'Mit einer Impfpflicht hätte das vermieden werden können', sagt er. Überhaupt ist er ein Verfechter von Impfungen – gegen...

  • Marktoberdorf
  • 23.02.15
39×

Krankheit
Grippewelle: Viele Menschen in Füssen und Umgebung erkrankt

Vor allem Patienten zwischen 20 und 40 Jahren kommen derzeit mit schweren Grippe-Erkrankungen in die Praxis von Dr. Günter Böcking in Nesselwang. 'Die Influenzawelle ist eindeutig da', sagt der Arzt. Das bestätigt auch das Ostallgäuer Landratsamt. Die Zahl der gemeldeten Grippe-Fälle ist in den vergangenen zwei Wochen 'exponentiell nach oben geschnellt und steigt weiter rapide', sagt Gesundheitsamtsleiter Dr. Christian Hellmich. Verzeichnet seien derzeit über 70 Fälle im Landkreis und der Stadt...

  • Füssen
  • 20.02.15
157×

Gesundheit
Grippewelle in Bayern: Kein Grund zur Sorge in Kempten und im Oberallgäu

Für Ärzte, Apotheker und Klinik-Mitarbeiter sind viele Kranke um diese Jahreszeit normal 'Die Grippewelle rollt an. Halb Bayern liegt flach,' vermelden Gesundheitsämter des Freistaats. Halb Bayern? In einem Teil, nämlich der Stadt Kempten und dem Landkreis Oberallgäu, gebe es keinen Grund zu Sorge, sei auch von einer Grippewelle nichts zu spüren, heißt es von Medizinern und Apothekern. Zwar registriere man mehr Grippekranke, doch das sei um diese Zeit normal. "Nicht besorgniserregend" sei auch...

  • Kempten
  • 18.02.15
63×

Gesundheit
Allgäuer sind psychisch stabiler

Die schlechte Nachricht: Die Zahl der Menschen mit psychischen Problemen steigt seit Jahren. Das führt zu vielen Fehltagen in den Betrieben. Die gute Nachricht lautet aber: Die Menschen im Allgäu sind statistisch gesehen davon längst nicht so häufig betroffen wie im Bundesdurchschnitt. Das belegt eine wissenschaftliche Studie der Barmer Ersatzkasse (BEK). Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 18.02.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ...

  • Kempten
  • 17.02.15
46×

Gesundheit
Die Grippe ist im Landkreis Lindau angekommen

Hohes Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, trockener Reizhusten: Die Grippewelle hat den Landkreis Lindau erreicht. Die Grippe-Karte des Robert-Koch-Instituts ist in der Region rot eingefärbt, heißt: Die Influenza-Aktivität ist stark erhöht. Im Landratsamt sind bislang zwölf Fälle gemeldet. Und die Tendenz geht nach oben. Es scheinen auch sehr viele Infekte in der Region zu grassieren. "Die ganz schweren Fälle haben wir nicht, aber viele Krankheiten mit Grippesymptomen wie Fieber oder...

  • Lindau
  • 16.02.15
309× 2 Bilder

Tiermedizin
Wenn es Hund und Katze tierisch juckt - dafür ist Marktoberdorfer Tierärztin Dr. Tanja Buck zuständig

Die Marktoberdorfer Tierärztin Dr. Tanja Buck hat eine spezielle Ausbildung hinter sich und befasst sich besonders mit Hautkrankheiten von Haustieren. Immer häufiger sind Allergien Auslöser für derartige Probleme. Immer mehr Haustiere leiden unter Allergien, sagt die Marktoberdorfer Tierärztin Dr. Tanja Buck. Die 37-jährige Veterinärin behandelt in ihrer Praxis unter anderem Kleintiere mit Hautproblemen. Oft werden die durch allergische Reaktionen verursacht. Die Diagnose von Hauterkrankungen...

  • Marktoberdorf
  • 09.02.15
79×

Schicksal
Ehepaar aus Memmingen kämpft um das Leben seines Sohnes

Viktor Laumann aus Memmingen und seine Frau Ljubov kämpfen um das Leben ihres Sohnes aus erster Ehe. Timur Jumogulov ist 26 Jahre alt. Er lebt in Astana, der Hauptstadt Kasachstans. Vor Kurzem wurde in seinem Kopf ein Gehirntumor entdeckt. Dieser wurde in den vergangenen Wochen in der Universitätsklinik Ulm erfolgreich bekämpft. Doch nun muss Jumogulov, der verheiratet ist und einen zweijährigen Sohn hat, noch mindestens ein halbes Jahr lang sehr teure Medikamente einnehmen. Für die Behandlung...

  • Kempten
  • 06.02.15
32×

Deutsche Post
Krankheitswelle bei der Post: In Teilen von Buchloe wurden keine Briefe zugestellt

In einem Bezirk in Buchloe wurden keine Briefe zugestellt. Grund dafür war eine Krankheitswelle bei der Post. Doch auch in anderen Bereichen braucht es momentan Geduld. Draußen schneit es dicke Flocken, die Straßen sind nur schlecht befahrbar und der Briefkasten bleibt leer. Da liegt die Vermutung nahe: 'Die Post war heute gar nicht da.' Diese Beobachtung machte unser Leser Manfred Dempf, der im Buchloer Süden wohnt, in der Vergangenheit des Öfteren. Während es oftmals reiner Zufall ist, dass...

  • Buchloe
  • 02.02.15
62×

Krankheit
Schülerin (14) wegen Ebola im Westallgäu gestrandet

Eigentlich wollte Yanga Kübel nur drei Monate im Westallgäu bleiben – nun wohnt die 14-jährige Liberianerin schon seit einem halben Jahr bei ihrer Oma in Lindenberg. Denn zurück nach Afrika konnte sie Ende August nicht. Über 3.000 Todesopfer hat Ebola in dem Land bisher gefordert. 'Die Menschen leben auf engem Raum zusammen und sind sehr arm. Die hygienischen Bedingungen sind schlecht. Darum hat sich das Virus so schnell verbreitet', erzählt Yanga. Ihre Familie ist von der schlimmen Krankheit...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.02.15
162×

Krebs
20 Allgäuer Krebs-Selbsthilfegruppen treffen sich zum 23. Mal in der Schlossbergklinik Oberstaufen

Zum 23. Mal trafen sich am Freitag die Leiter der schwäbischen Krebs-Selbsthilfegruppen. Ort des Treffens ist stets die Schlossbergklinik im Oberallgäuer Oberstaufen, ein Fachkrankenhaus für Krebserkrankungen. Die Bedeutung der Selbsthilfegruppen für Betroffene sei immens, sagt Renate Schreiber, die die Gruppe für Lymphom- und Leukämieerkrankte in Kempten leitet. 'Viele fühlen sich sehr allein.' So sei es oft schwierig, mit dem Partner, mit den Kindern oder weiteren Angehörigen über den Krebs...

  • Oberstaufen
  • 17.01.15
390×

Schule
Gerhard Hoffmann räumt Rektorbüro der Mittelschule Lindenberg

Die Ära von Rektor Gerhard Hoffmann als Leiter der Mittelschule Lindenberg ist offenbar zu Ende. Wie der 61-Jährige auf Nachfrage des Westallgäuers bestätigt, wird er ab dem Halbjahr im vorzeitigen Ruhestand sein. Das offizielle Datum dafür kennt er aber noch nicht. Wie Hoffmann darlegt, habe er bei der Regierung von Schwaben um einen Termin beim Amtsarzt gebeten. Grund dafür sei ein Unfall gewesen, dessen Folgen ihn immer noch belasten, sagt Hoffmann. Er habe gemerkt, dass dadurch seine Arbeit...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 15.01.15
175×

Rauhnächte
Allgäuer Überlieferung: Bis zum 6. Januar ist die beste Zeit, mit dem Duft glühender Kräuter Häuser und Wohnungen zu reinigen

Die Rauhnächste sind an Weihnachten angebrochen, auch zwölf heilige Nächte genannt. Für Petra Le Meledo-Heinzelmann aus Durach die beste Zeit zum Räuchern. Dazu werden (heimische) Kräuter oder Harze zum Glühen gebracht und die Rauchschwaden mit einer Feder verteilt. Manche räuchern ihre Wohnung, um sie zu segnen und zu schützen, andere orakeln im Hinblick auf das neue Jahr. 'Räuchern hat auf allen Erdteilen eine jahrtausendalte Tradition. Man versuchte, sich dadurch vor Unheil und Krankheit zu...

  • Kempten
  • 27.12.14
140× 20 Bilder

Barmherzigkeit
Internationale Hilfsorganisation Mercy Ships aus Neugablonz möchte Ausgestoßenen der Gesellschaft helfen

Das Ziel der internationalen christlichen Hilfsorganisation Mercy Ships (frei übersetzt: Schiffe der Barmherzigkeit) ist es, weltweit den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verbessern. Insbesondere möchte Mercy Ships Menschen helfen, die durch entstellende und behindernde Krankheiten, vielfach verstärkt durch extreme Armut, zu Ausgestoßenen ihrer Gesellschaft geworden sind. Der deutsche Sitz der Organisation ist im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz. Dort arbeiten sechs Angestellte für die...

  • Kempten
  • 19.12.14
35×

Unfall
Zuckerkranker Autofahrer verursacht Unfall in Buchloe und wird von Mädchen (16) gerettet

Einem 16-jährigen Mädchen aus Buchloe fiel am Sonntag Nachmittag ein Mann auf, der in der Augsburger Straße in einem Pkw saß und sich nicht bewegte. Sie verständigte die Polizei und den Rettungsdienst, welche feststellten, dass der Fahrer Diabetiker war und wegen starkem Unterzucker handlungsunfähig wurde. Er hatte zunächst eine Hausmauer gestreift, bevor sein Pkw zum Stehen kam. Nach der Betreuung durch einen Arzt war der Betroffene bald wieder ansprechbar. Die Mauer war zwar unbeschädigt,...

  • Buchloe
  • 15.12.14
257×

Veranstaltung
Johann-Adolf Cohausz ist neuer Referent bei den Scheidegger Gesprächen

Die dritten Scheidegger Gespräche, die am kommenden Mittwoch, 10. Dezember, um 19.30 Uhr im Gasthaus Hirschen stattfinden, gestaltet ein neuer Referent. Wie Organisator Manfred Przybylski mitteilte, wird neben dem ehemaligen bayerischen Finanzminister Georg Fahrenschon der Diplomat und frühere Regierungssprecher des Freistaates Sachsen, Johann-Adolf Cohausz, anwesend sein. Der eigentlich vorgesehene Dr. Michael Schaefer, Botschafter a. D. in Peking und Vorsitzender der BMW-Stiftung Herbert...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.12.14
330×

Umweltkrankheit
Marlene Winands (62) aus Wangen leidet an Multipler Chemikaliensensibilität (MCS)

Die ehemalige Zahnarzthelferin muss sich fast vollständig von der Welt abschotten. Eine Heilung gibt es für sie nicht Marlene Winands ist gefangen in ihrem eigenen Körper, der kaum mehr als 40 Kilogramm wiegt. In einem Körper, dessen Immunsystem ständig verrückt spielt, weil seine Antikörper den eigenen Organismus angreifen. In einem Körper, dessen Lebensflamme, so sagt sie, nur noch sehr klein ist. Und der trotzdem noch nicht aufgibt. 'Dass ich immer noch hier bin, ist ein Wunder', sagt sie....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 29.11.14
165×

Ansteckungsgefahr
Krätze im Kaufbeurer Asylbewerberheim: Bis jetzt keine neuen Fälle bekannt

Patienten werden von Hautärztin mit Salbe behandelt. Zweimal brach die Krätze in den vergangenen Tagen in Bayern aus. In einer Coburger Klinik sowie in Kaufbeuren. Im Übergangsheim der Regierung von Schwaben und in einem Asylbewerberheim der Stadt haben sich bis jetzt insgesamt 35 Menschen mit der Krankheit infiziert. Die Stadt Kaufbeuren hat die Öffentlichkeit am Freitag . Über den Stand der Dinge sprachen wir mit Thomas Zeh, Ordnungsreferent der Stadt Kaufbeuren, die alle nötigen Maßnahmen in...

  • Kempten
  • 26.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ