Krankenkasse

Beiträge zum Thema Krankenkasse

 9×

Datenschutz
Ärzte sollen keine sensiblen Daten auf Gesundheitskarte speichern dürfen

Ab nächstem Jahr forderten die Kassen ihre Patienten auf, ihrem Arzt eine Bestätigung zu unterschreiben, wonach der Arzt auch die sensiblen Daten darauf speichern darf und soll, erklärte Hausarzt Dr. Jakob Berger. Diese Daten sollten auf einem zentralen Server gespeichert werden, auf den Kassen und – so die Befürchtung der Gegner – womöglich die Pharmaindustrie Zugriff hätten. Diese Krankenkassenkarte erhält in ihrer neuen Form neben Lichtbild einen Mikrochip, auf dem künftig neben den...

  • Marktoberdorf
  • 22.09.14
 22×

Gesundheit
Betriebssport: Immer mehr Arbeitnehmer nutzen Gesundheitsprogramme in der Firma

Bauch-Beine-Po im Büro Die meisten Menschen sitzen. Tagsüber im Büro, mittags beim Essen, abends auf der Couch. Dann fühlen sie sich unwohl, haben ein schlechtes Gewissen. Der Vater des Gedankens 'Ich sollte einmal wieder Sport machen'. Doch aufraffen vor oder nach dem Job? Ausreden sind schnell gefunden. Der Weg zur Arbeit ist mit dem Rad doch zu lang, der Fahrstuhl zum Büro zu verlockend. Man rastet und rostet. So kommt es, dass viele Unternehmen wieder Betriebssport entdecken. Laut einer...

  • Marktoberdorf
  • 03.12.13

Gesundheit
Renate Hartwig: Vortrag im Bürgerforum Gesundheit Ostallgäu über Gesundheitskarte

Kritikerin Renate Hartwig beim Bürgerforum Ostallgäu 'Die elektronische Gesundheitskarte wird durch die schnellere Verfügbarkeit von Notfall- und sonstigen Behandlungsdaten zu einer wesentlichen Verbesserung der medizinischen Behandlung führen', wirbt Gesundheitsminister Daniel Bahr. Im Bürgerforum Gesundheit Ostallgäu wird ihre Einführung dagegen äußerst kritisch gesehen. Und nicht nur da: Mit Renate Hartwig, der weithin bekannten Kritikerin des deutschen Gesundheitssystems, hatte sich das...

  • Marktoberdorf
  • 13.08.12
 70×

Hausärzte
Allgemeinmediziner beklagen ständige Unsicherheit bei Einkünften

Hausärzte verhandeln weiter Raus aus dem kassenärztlichen System wollten Bayerns Hausärzte vor einem Jahr. Auch die Marktoberdorfer Ärzte gingen auf Konfrontation zur AOK, die den Hausarztvertrag gekündigt hatte. Und heute? Es wird immer noch verhandelt - außerhalb des Hausarztvertrages auch um gängige Gehaltszuwächse. "Die Kassen wollen uns nicht mal ein Gehaltszugeständnis von knapp unter 2 Prozent gewähren", sagt Marktoberdorfs Ärztesprecher Dr. Markus Strieder. Ohnehin würden...

  • Marktoberdorf
  • 02.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ