Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

Die Verkehrssituation am Klinikum soll sich bald entspannen: Nahe des Gebäudekomplexes hat der Bau eines Parkhauses begonnen.
 4.402×

321 Stellplätze
Neues Parkhaus wird am Klinikum Kaufbeuren errichtet

Nordwestlich des Klinikum in Kaufbeuren wird derzeit ein etwa 17 Meter hohes Parkhaus mit insgesamt 321 Stellplätzen gebaut. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, investiert das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren 6,4 Millionen Euro. Die neuen Parkplätze sollen im Herbst verfügbar sein.  Die Gesamtzahl der Parkplätze steigt dadurch auf 800, was die Verkehrssituation am Klinikum entspannen soll. Denn durch das Parkhaus sollen beispielsweise die provisorischen Parkplätze an...

  • Kaufbeuren
  • 14.05.20
Ab 9. Mai können Patientinnen und Patienten am Klinikum Memmingen wieder besucht werden. (Symbolbild)
 1.480×

Besuchskonzept
Besuche im Klinikum Memmingen ab 9. Mai wieder möglich

In der aktuellen Corona-Pandemie mussten Patientinnen und Patienten in den vergangenen acht Wochen bayernweit auf Besuche in Kliniken verzichten. „Es war keine einfache Situation. Aber unsere Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige haben großes Verständnis gezeigt. Dafür sind wir sehr dankbar“, betont Maximilian Mai, Vorstand des Klinikums Memmingen. „Umso mehr freuen wir uns, dass Besuche im Memminger Klinikum ab 9. Mai wieder möglich sind, wenn auch noch mit Einschränkungen.“...

  • Memmingen
  • 08.05.20
Ab dem 9. Mai sind Besuche in den Allgäuer Kliniken unter entsprechend Schutzmaßnahmen wieder möglich.
 1.057×

Coronavirus
Klinikverbund Allgäu: Besuchsverbot wird gelockert

Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern der Kliniken wurde ein Allgemeines Betretungs- und Besuchsverbot von der Bayerischen Staatsministerium ausgesprochen.  Ab Samstag, dem 9. Mai 2020 ist dieses Betretungs- und Besuchsverbot gelockert: der Besuch durch ein Familienmitglied oder eine feste Kontaktperson pro Patient am Tag, ist unter Beachtung entsprechender Schutzmaßnahmen möglich. Jeder Besucher, der eine der Kliniken betritt, muss registriert werden. Der Zugang zu den Kliniken...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.05.20
Zurzeit finden in den Kliniken auch interne Fortbildungen für Pflegekräfte statt. Die Mitarbeiter lernen zum Beispiel, wie eine Beatmungsmaschine auf der Intensivstation bedient wird.
 7.422×

Coronavirus
900 Freiwillige wollen dem Klinikverbund Allgäu helfen

Um personell für die Corona-Krise gerüstet zu sein, haben die Allgäuer Kliniken einen Aufruf nach freiwilligen Helfern gestartet. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) jetzt berichtet, haben sich deshalb allein beim Klinikverbund Allgäu 900 Freiwillige gemeldet. Zum Verbund gehören die Krankenhäuser in Kempten, Immenstadt, Sonthofen, Oberstdorf, Ottobeuren und Mindelheim. Zusätzlich haben weitere 150 Personen ihre Hilfe beim Memminger Klinikum angeboten. "Wir sind begeistert, weil sich so viele...

  • Kempten
  • 07.04.20
In der Klinik Oberstdorf wird die stationären Betrieb vorübergehend ausgesetzt.
 15.276×

Coronavirus
Klinik Oberstdorf setzt stationären Betrieb vorrübergehend aus

Wie der Klinikverbund Allgäu auf seiner Internetseite mitteilt, wird der stationäre Betrieb der Klinik in Oberstdorf vorübergehend ausgesetzt. Damit soll mehr Platz für die Behandlung von Covid-19-Patienten geschaffen werden. Zuletzt lag die Auslastung der Klinik, an welcher normalerweise schwerpunktmäßig geplante Eingriffe im Bereich Orthopädie vorgenommen werden, bei nur noch 12 Prozent. An allen Klinikstandorten habe der Klinikverbund die Belegung deutlich heruntergefahren, heißt es in...

  • Oberstdorf
  • 04.04.20
Momentan befinden sich 5 Covid-19-Patienten im Klinikum in Kempten.
 28.508×  4

98 Beatmungsplätze
22 Corona-Patienten: Klinikverbund Allgäu sieht sich gut aufgestellt

Insgesamt 22 Covid-19-Patienten würden, Stand Montag, in Krankenhäusern des Klinikverbunds Allgäu behandelt - fünf davon in Kempten und sieben in Immenstadt, meint Sprecherin Kirsten Boos gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ). Neun Erkrankte liegen auf einer Intensivstation und sieben müssen beatmet werden, heißt es im Bericht der AZ weiter. Bei insgesamt 98 vorhandenen Beatmungsplätzen sieht sich der Klinikverbund daher gut aufgestellt. Außerdem verfüge der Verbund mittlerweile über 125...

  • Kempten
  • 31.03.20
Auch die Waldburg-Zeil Kliniken haben sich bereit erklärt, Reha-Betten für Corona-Patienten freizuhalten. Strittig ist aber der finanzielle Ausgleich für das Herunterfahren der regulären Belegung, das dafür erforderlich ist.
 4.499×

Coronakrise
Allgäuer Kliniken fordern mehr Unterstützung durch die Politik

Die Kliniken im Allgäu drängen im Hinblick auf die aktuelle Corona-Lage auf stärkere Unterstützung durch die Politik. Das geht aus der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung hervor. Demnach beklagen die Träger der Kliniken "mangelnde Absicherung und zu viel Formalismus". Rehakliniken sehen eine "bedrohliche Schieflage", es drohen Klinikinsolvenzen, heißt es weiter in der Zeitung.  Am Montag soll das Kabinett den Schutzschirm für Kliniken in Kraft setzen. Dieser regelt, wie viel finanzielle...

  • Isny
  • 23.03.20
An der Rotkreuzklinik herrscht mittlerweile ein Besucherstopp, zahlreiche Schilder weisen an den Eingangstüren auf die aktuelle Lage angesichts des Coronavirus’ hin.
 12.797×  1

Coronavirus
Rotkreuzklinik in Lindenberg: Neun Intensivbetten, sechs Beatmungsplätze und zu wenig Schutzausrüstung

Im Landkreis Lindau gibt es momentan 21 bestätigte Corona-Fälle. Die Rotkreuzklinik in Lindenberg könne derzeit neun Intensivbetten und sechs Beatmungsplätze zu Verfügung stellen, meint Martin Hessz, ärztlicher Direktor der Klinik. "Sofern es zu keinem außerplanmäßigen Personalausfall kommt." Der Krisenstab der Klinik tagt mindestens einmal täglich, so die Allgäuer Zeitung (AZ). Dort werde besprochen, wie man sich organisiere und die Kapazitäten für die zu erwartenden Patienten einteile,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.03.20
Für die St. Vinzenz Klinik in Pfronten ist eine Erweiterung geplant.
 1.852×

Gesundheit
Erweiterung der St. Vinzenz Klinik in Pfronten für 17 Millionen Euro geplant

Die St. Vinzenz Klinik in Pfronten soll für insgesamt 17 Millionen Euro erweitert werden. Laut Allgäuer Zeitung soll das Krankenhaus eine neue zentrale Notaufnahme, einen Veranstaltungsraum und zwei Pflegestationen mit 60 Betten für die Chirurgie erhalten. Die Pläne für das Projekt stellten Geschäftsführer Dirk Kuschmann und Architektin Dorothea Babel-Rampp im Gemeinderat von Pfronten vor. Der Gemeinderat zeigte sich erfreut. Bürgermeisterin Michaela Waldmann sieht außerdem wenig Hindernisse...

  • Pfronten
  • 03.12.19
Symbolbild.
 1.346×

Große Mehrheit
Kreistag stimmt Klinikfusion zu: Alle Oberallgäuer Fraktionen sprechen sich für die Pläne aus

Es ist ein großer Schritt auf dem Weg zur Fusion der Kliniken: Der Kreistag Oberallgäu votierte jetzt mit einer großen Mehrheit und nur einer Gegenstimme für den Krankenhaus-Verbund mit dem Unterallgäu und Kempten. Der Kreistag Unterallgäu hatte bereits grünes Licht für die Pläne gegeben. Wenn jetzt noch der Kemptener Stadtrat zustimmt, kann der Zusammenschluss zum 1. November vollzogen werden – falls das Bundeskartellamt keine Einwände hat. Dem Verbund gehören dann die Krankenhäuser in...

  • Sonthofen
  • 26.07.19
Im Gegensatz zum Krankenhaus in Mindelheim: Kreisklinik Ottobeuren schreibt rote Zahlen.
 440×

Wirtschaft
Unterallgäuer Kreiskliniken mit moderatem Defizit

Die Kreiskliniken in Mindelheim und Ottobeuren haben im vergangenen Jahr mit einem Defizit von 507.000 Euro abgeschlossen. Das gaben Vorstand Franz Huber und Landrat Hans-Joachim Weirather im Anschluss an eine Verwaltungsratssitzung der Kreiskliniken bekannt. Das Mindelheimer Krankenhaus habe sogar mit einem leichten Plus abgeschlossen, sagte Huber. Das gesamte Defizit geht also auf das Konto der Ottobeurer Krankenhauses. Gründe für die unterschiedliche Entwicklung nannte Huber...

  • Mindelheim
  • 02.07.19
Symbolbild.
 541×

Versorgung
Kurzzeitpflege direkt an Sonthofener Klinik?

Eine Hüftoperation im Akutkrankenhaus, danach eine Reha – so etwas ist vor allem bei chirurgischen Eingriffen gang und gäbe. Doch wenn sich der Patient bis zur Weiterbehandlung nicht selbst versorgen kann, eine Betreuung zuhause – gerade bei Senioren – unmöglich ist, dann kommt nur eine Kurzzeitpflege in Frage. Die Plätze dazu sind in Stadt und Landkreis allerdings rar. Die Pflegeheime haben kaum Chancen, weitere Betten anzubieten. Stadt und Landkreis wollen deshalb jetzt mit dem...

  • Sonthofen
  • 23.05.19
Die Fusion der Unterallgäuer Kliniken und der Kliniken im Oberallgäu/Kempten soll kommendes Jahr vollzogen werden.
 928×

Gesundheitsversorgung
Klinik-Fusion zwischen Krankenhaus-Verbund Kempten/Oberallgäu und den Unterallgäuer Kreiskliniken geht voran

Bei der geplanten Fusion zwischen dem Krankenhaus-Verbund Kempten/Oberallgäu und den Unterallgäuer Kreiskliniken geht es zügig voran: Noch vor der Sommerpause sollen die politischen Gremien in den beteiligten Landkreisen und in der Stadt Kempten über den Stand der Verhandlungen informiert werden. „Ganz ideal wäre es, wenn dann auch schon die Abstimmungen über das Vorhaben stattfinden würden. Ansonsten sollte es im Oktober soweit sein“, sagt Gebhard Kaiser, Aufsichtsratschef der Kliniken...

  • Memmingen
  • 08.05.19
Einsatz am Klinikum Memmingen. Ein technischer Defekt hat zu einer Rauchentwicklung im 7. Stock geführt.
 5.284×   5 Bilder

Rauchentwicklung
Feuerwehr-, Polizei- und Rettungsdiensteinsatz am Memminger Klinikum

Ein technischer Defekt an einem Lastenaufzug des Klinikums in Memmingen führte am Donnerstag zu einem Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. Die Bremse des Aufzugs hatte sich nicht gelöst, obwohl er gefahren ist. Dadurch kam es zu einer Rauchentwicklung, die gegen 10:30 Uhr die automatische Brandmeldeanlage anschlagen ließ. Nach einer Erkundung der Lage durch die Feuerwehr konnte Entwarnung gegeben werden. Das siebte Stockwerk, in dem die Rauchentwicklung stattfand, wurde von der...

  • Memmingen
  • 25.04.19
Symbolbild. Operation im Kemptener OP-Saal.
 1.767×

Kliniken
Fusion zwischen Kempten/Oberallgäu und den Unterallgäuer Kreiskliniken rückt näher

Die Pläne für eine Fusion zwischen dem Krankenhaus-Verbund Kempten/Oberallgäu und den Unterallgäuer Kreiskliniken werden konkreter. Jetzt gibt es einen Zeitplan für das weitere Vorgehen. „Bis zur Sommerpause wollen wir die Eckdaten verhandelt und die Fraktionen der beiden Kreistage und des Kemptener Stadtrates informiert haben“, sagt Gebhard Kaiser, Aufsichtsratschef der Kliniken Kempten/Oberallgäu. „In der zweiten Jahreshälfte sollen dann die abschließenden Verhandlungen stattfinden.“...

  • Kempten
  • 28.03.19
Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
 699×

Personal
Kliniken Kaufbeuren-Ostallgäu wollen qualifiziertes Personal aus Ausland gewinnen

Experten rechnen damit, dass sich der Fachkräftemangel in der Kranken- und Altenpflege noch weiter verschärfen wird – bis 2025 könnten rund 150 000 zusätzliche Pflegekräfte benötigt werden. Das sei auch an den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren deutlich zu spüren. Es sei immer schwieriger, qualifiziertes Pflegepersonal zu finden, so Pflegedirektor und Leiter nichtärztliches medizinisches Personal, Axel Wagner. Gleichzeitig gibt es in vielen anderen Ländern zu wenig Jobs für qualifizierte...

  • Kempten
  • 22.02.19
Symbolbild
 7.246×

Gesundheit
Krankenhaus-Gesellschaft Kempten-Oberallgäu und das Unterallgäu wollen noch 2019 fusionieren

Noch 2019 könnte es im Allgäu eine Krankenhäuser-Fusion geben: Nach einem Gespräch zwischen Vertretern des Klinik-Verbundes Kempten-Oberallgäu und der Unterallgäuer Kreiskliniken sagt der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz (CSU): „Wir sind uns in vielen Punkten sehr nahe gekommen und wollen heuer noch Nägel mit Köpfen machen.“ Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather (Freie Wähler) äußert sich ähnlich: „Ich habe ein gutes Gefühl, dass wir in absehbarer Zeit etwas zustande...

  • Kempten
  • 09.02.19
Symbolbild.
 2.387×  2

Gesundheit
Allgäuer Bezirkskliniken an der Belastungsgrenze: Mehr Betten laut Experten nicht die Lösung

„Wenn 28 Patienten auf einer Station liegen, die für 22 konzipiert ist, dann ist das belastend. Sowohl für die Patienten, als auch für das Personal“, sagt Dr. Albert Putzhammer, ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kaufbeurer Bezirkskrankenhaus. Trotzdem komme das, genau wie in anderen Fachrichtungen, vor. Denn die Krankenhäuser sind zur Aufnahme der Patienten verpflichtet. Mehr Betten, da sind sich Putzhammer und andere Experten einig, seien nicht...

  • Kempten
  • 21.01.19
An der Asklepios-Klinik in Lindau ist die einzige Geburtshilfe im Landkreis angesiedelt.
 272×

Gesundheit
Geburtshilfe in Lindau: Landkreis stellt Weichen für Zuschüsse

Der Landkreis hat die Weichen für eine Förderung der Geburtshilfe an der Asklepios-Klinik in Lindau gestellt. In den kommenden zehn Jahren kann die Klinik jeweils maximal 850.000 Euro vom Freistaat und 150.000 Euro vom Kreis erhalten. Einen entsprechenden Beschluss hat der Kreistag nach teils kontroverser Diskussion einstimmig gefasst. „Unser Ziel muss es sein, die Geburtshilfe zu sichern“, fasste Landrat Elmar Stegmann die Stimmung des Gremiums zusammen. Mehr über das Thema erfahren Sie in...

  • Lindau
  • 17.12.18
Die Kliniken Ostallgäu -Kaufbeuren.
 705×

Erfolg
Kliniken Ostallgäu- Kaufbeuren setzen positiven wirtschaftlichen Trend fort

Die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren setzen ihren positiven wirtschaftlichen Erfolg weiter fort. Nach jetzigem Stand wird der Klinikverbund nach einer Hochrechnung bis zum Jahr 2021 ein positives Jahresergebnis erzielen. „Wir sind auf einem wirklich guten Weg. Während die schwarzen Zahlen bald erreicht sind, investieren wir weiter fleißig in die Zukunft des Unternehmens und damit in die Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger“, so Maria Rita Zinnecker, Verwaltungsratsvorsitzende des...

  • Kaufbeuren
  • 07.12.18
Zu Beginn ihrer Ausbildung lernen Sylvia Anich und Moritz Schedler viel über Körperpflege. Wie sie etwa einem Patienten die Zähne putzen, üben sie aneinander. Angelika Kirsten, die stellvertretende Schulleiterin, ist zufrieden.
 653×

Ausbildung
Krankenpflegeschule: Klinikverbund Kempten-Oberallgäu richtet zweite Klasse ein

Zu wenig Pflegepersonal in Altenheimen, zu wenig Pflegepersonal in Krankenhäusern. Da klingt es zwar zukunftsträchtig, wenn der Bundesgesundheitsminister dieser Tage eine Gegenfinanzierung von beliebig vielen Fachkräften zugesagt hat. Diese sind freilich auch in Kempten und dem Oberallgäu nicht in ausreichender Zahl zu finden. Also mehr ausbilden, beschloss der Klinikverbund Kempten-Oberallgäu und bot zum ersten Mal eine zweite Einstiegsklasse in der Fachschule für Krankenpflege an....

  • Kempten
  • 17.11.18
Symbolbild.
 454×

Ausbau
Klinikverbund Ostallgäu investiert in Krankenhaus St. Josef in Buchloe

Der Klinikverbund Ostallgäu-Kaufbeuren setzt weiter auf den Standort Buchloe: Rund vier Millionen Euro will der Verband in einen Neubau der Intensivstation investieren. Im Stadtrat stieß das Bauvorhaben auf Wohlwollen. Die Mandatsträger gaben einer entsprechenden Bauvoranfrage grünes Licht. Laut Stadtbaumeister Stephan Müßig ist ein eingeschossiger, 4,55 Meter hoher Anbau geplant, für den im südlichen Gartenbereich des Krankenhauses ausreichend Platz vorhanden ist. Mehr über das Thema...

  • Buchloe
  • 24.10.18
Geburtshilfe
 419×

Kliniken
Finanzspritze für Ostallgäuer Geburtshilfeabteilungen durch Förderprogramm „Geburtshilfe in Bayern“

Gute Nachrichten gibt es für die Geburtshilfeabteilungen an den Krankenhäusern in Füssen und in Kaufbeuren: Beide Häuser werden beim neuen, laut Staatsregierung 30 Millionen Euro schweren Förderprogramm „Geburtshilfe in Bayern“ berücksichtigt, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker. Wirtschaftlich entwickelten sich alle drei Standorte der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren positiv, berichtet die Landrätin, die derzeit dem Verwaltungsrat des Kommunalunternehmens (KU) vorsteht. „Die Belegzahlen...

  • Füssen
  • 06.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020