Kraftwerk

Beiträge zum Thema Kraftwerk

300×

Aktion
Was für eine S(t)auerei!: Gebirgsschützer protestieren gegen geplantes Kraftwerk an der Ostrach

20 Meter breit und fünf Meter hoch: So groß ist ein Transparent, das 15 Mitglieder des Vereins 'Mountain Wilderness Deutschland' über die Ostrach gespannt haben. Und zwar an jener Stelle oberhalb des Bad Hindelanger Ortsteils Hinterstein (Oberallgäu), wo ein Wasserkraftwerk geplant ist, das 3000 Haushalte mit Strom versorgen könnte. Der Standort an der sogenannten 'Eisenbreche' liegt im Naturschutzgebiet 'Allgäuer Hochalpen'. Die Ostrach-Klamm gilt außerdem als Naturdenkmal. Deshalb laufen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.05.17
316×

Investition
Das Wasserkraftwerk Bruck in Hinterstein soll aufgerüstet werden

Kräftig investiert werden soll nächstes Jahr im Wasserkraftwerk Bruck in Hinterstein, Gemeinde Bad Hindelang. Eine neue Turbine soll eingebaut und auch ein Batteriespeicher ans Netz gehen. Das sagte der Prokurist der Allgäuer Kraftwerke GmbH, Diplom-Ingenieur Karlheinz Loitz im Gemeinderat Bad Hindelang. Was genau geplant ist, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe XXX, vom 26.10.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.10.16
66×

Podiumsdiskussion
Zwei neue Wasserkraftwerke im Oberallgäu geplant

Im Oberallgäu sind zwei neue Wasserkraftwerke geplant. Zum einen die Anlage Buchrain im Rappenalptal – 'die ist ökologisch relativ unkritisch'. Und zum anderen eine nahe der Alpe Oberau, die im Trettachtal kurz hinter Spielmannsau zwischen Traufberg und Wildgundköpfen liegt. Beide Kraftwerke sollen unterm Strich 'zehn Megawattstunden Strom liefern'. Das sagte Landrat Anton Klotz bei der Podiumsdiskussion des Allgäuer Anzeigeblatts im Immenstädter Schloss. Nach seiner Wahl vor gut einem Jahr...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.06.15
83×

Energiewende
Streit um das Wasserkraftwerk Älpele in Bad Hindelang geht weiter

Viel diskutiert und gestritten wurde im Oberallgäu: über die Idee, das Wasserkraftwerk 'Älpele' in Bad Hindelang zu bauen. Das Landratsamt hat nun die überarbeiteten Pläne rechtlich überprüft. Und Landrat Anton Klotz hat daraufhin entschieden: Das Projekt im Bereich der Eisenbreche im Hintersteiner Tal wird genehmigt. Damit geht der Streit in die nächste Runde: Der Bund Naturschutz kündigte an, . "Obwohl naturschutzrechtliche Gründe der Errichtung des Wasserkraftwerks entgegenstehen, werten wir...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.04.15
24×

Wasserkraft
Fische und Fledermäuse beeinflussen Bau von neuem Kraftwerk in Kempten

Was hat ein Wasserkraftwerk mit Fledermäusen zu tun? In Kempten jede Menge. Dort beeinflussen die nachtaktiven Flieger den Bau des neuen Restwasserkraftwerks an der St.-Mang-Brücke. Denn Fledermäuse brauchen Orientierung. Das Kraftwerk wiederum hat seinen Ausgang bei den Fischen in der Iller. Denn die brauchen eine Aufstiegshilfe. Und alles zusammen kostet jetzt über fünf Millionen Euro. Aber der Reihe nach: Für das große Kraftwerk des Allgäuer Überlandwerks (AÜW) an der Illerstraße läuft der...

  • Kempten
  • 17.09.14
33×

'Iller erleben'
Allgäuer Überlandwerk baut Wasserkraftwerk und Besucherzentrum in Kempten

Strom aus heimischer Wasserkraft zu gewinnen, ist Ziel eines Projekts am östlichen Illerufer. Dazu soll ein Informations- und Begegnungspunkt entstehen - ganz im Sinne von 'Iller erleben'. Mit dem Bau des neuen Restwasserkraftwerks geht es Ende April los. Entlang der Kaufbeurer Straße wird ein Erdwall aufgeschüttet, die dortigen Parkplätze sind während der Bauzeit gesperrt. Laut Volker Wiegand, Technischer Leiter beim AÜW, sollen die Behinderungen auf ein Mindestmaß beschränkt bleiben. Ende des...

  • Kempten
  • 14.04.14
115×

Investitionen
Weitere Fischtreppe am Kraftwerk Biessenhofen

Freie Bahn für Äsche und Barbe Am Kraftwerk Biessenhofen zwischen dem Bären- und dem Bachtelsee ist eine weitere Fischtreppe eröffnet worden. Diese Anlage ermöglicht es Fischen, trotz Hindernissen flussaufwärts zu schwimmen. Rund eine Million Euro haben das Kaufbeurer Versorgungsunternehmen VWEW-Energie und seine kommunalen Gesellschafter bereitgestellt. Denn mit dieser weiteren Fischtreppe geben die VWEW dem Fluss etwas wieder, was ihm vorher genommen wurde. Es sind die sechs eigenen...

  • Kaufbeuren
  • 04.10.13
161×

Kraftwerk
Oberstdorf treibt Pläne für Kraftwerk an der Trettach voran

Die Gemeinde Oberstdorf treibt Pläne für ein neues Wasserkraftwerk an der Trettach voran. Stefan Reil von der Hydroprojekt Ingenieurgesellschaft aus München stellte im Marktgemeinderat eine Machbarkeitsstudie zu der neuen Anlage an der Trettach zwischen Hermann-von-Barth-Straße und Illerursprung vor. Das Wasser des Flusses soll durch geringe Umbaumaßnahmen am bestehenden Wehr entnommen werden. Insgesamt wird eine Fallhöhe von 30 Metern erreicht. Durch den Einbau von zwei Turbinen soll ein hoher...

  • Oberstdorf
  • 25.07.12
32×

Blaichach
Bauarbeiten für neues Wasserkraftwerk in Blaichach liegen im Zeitplan

Das neue Wasserkraftwerk der Firma Bosch am Standort Blaichach wird wie geplant am 27. Juli eröffnet. Das hat die Werksleitung auf ihrer jüngsten Standortbesprechung versichert. Mit dem neuen Wasserkraftwerk sollen die alten Turbinen ersetzt und der Anteil an regenerativer Energie um 85 Prozent erhöht werden. Das neue Wasserkraftwerk hat rund 10 Millionen Euro gekostet. Die erzeugte Strommenge aus dem neuen Wasserkraftwerk würde ausreichen, um knapp 4.000 Haushalte zu versorgen.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.05.12
22×

Faltenbach
Oberstdorfer Räte informieren sich über Kraftwerkbau am Faltenbach

Nachdem die Baustraße wieder hergestellt ist, soll der Probebetrieb beginnen Vor dem Eingang des alten Rathauses wurde der Faltenbach bereits symbolisch zu Grabe getragen. Michael Finger vom Bund Naturschutz hatte nach dem jüngsten Hangrutsch, bei dem ein Bagger 30 Meter tief in den Tobel gestürzt war, eine kleine Protestaktion initiiert. Drinnen im Sitzungssaal stand der Werkleiter der Gemeindewerke, Peter Müller, den Räten - stellvertretend für die Kraftwerk-Betreibergesellschaft - Rede und...

  • Oberstdorf
  • 28.07.11
246× 2 Bilder

Elektrizität
Neues Kraftwerk an der Mittelstation der Nebelhornbahn in Betrieb genommen

Wasserkraft treibt Seilbahn an Ein jetzt in Betrieb gegangenes Wasserkraftwerk an der Mittelstation Seealpe der Nebelhornbahn erzeugt im Jahr in etwa so viel Strom, wie die Seilbahn mit drei Sektionen (Talstation-Seealpe-Station Höfatsblick-Gipfel) jährlich verbraucht. Das Besondere: Die Hauptpumpleitung für die Beschneiung des Nebelhorn-Skigebiets wird für die Produktion von Strom durch Wasserkraft genutzt, wenn die Schneekanonen nicht laufen. Genutzt wird die Rohrleitung für die Beschneiung...

  • Oberstdorf
  • 23.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ