Kröten

Beiträge zum Thema Kröten

Lokales
Helmut Kleber setzt sich bei der Krötenwanderung ein.

Natur
Helmut Kleber (68) aus Lindenberg (Buchloe) setzt sich bei der Krötenwanderung für Amphibien ein

Im März und April wandern Amphibien in ihre Heimatgewässer und queren dabei häufig Straßen – auch rund um Jengen und Waal. Was sie dort vor dem Tod schützt und welche Gefahren ihnen noch drohen. Wenn die Menschen frühmorgens noch schlafen oder spätabends wieder im Bett liegen, wird Helmut Kleber aus Lindenberg bei Buchloe aktiv. Von Anfang März bis Ende April setzt sich der 68-Jährige dann ins Auto und fährt zu den Brennpunkten. Mal hat er viel zu tun, bis zu 500 Fälle pro Nacht. Ein...

  • Buchloe
  • 09.04.18
  • 462× gelesen
Lokales

Naturschutz
Trotz neuer Tunnel weiter Zäune für Kröten am Bannwaldsee bei Schwangau notwendig

Die Krötentunnel an der Bundesstraße nahe des Bannwaldsees zwischen den Ostallgäuer Gemeinden Schwangau und Halblech bleiben auch ein Jahr nach ihrer Fertigstellung ein Aufreger. Den Sinn der eine Million Euro teuren Maßnahme, deren Bau damals mit wochenlangen Straßensperrungen einherging, stellen nicht wenige in Frage – erst recht angesichts der Bilder, die sich den Vorbeifahrenden dort bieten. Etwa zwanzig Meter lange, grüne Fangzäune säumen die Bundesstraße an mehreren Stellen. 'Die...

  • Füssen
  • 05.05.17
  • 50× gelesen
Lokales

Amphibien
Tierfreunde in Ronsberg retten bis zu 300 Kröten am Tag

Die große Frühjahrswanderung der Kröten und Frösche von den Winterquartieren zu ihren Laichplätzen hat ihren Höhepunkt längst erreicht ung geht nun schon wieder dem Ende zu. In Ronsberg wurden in den letzten zwei Wochen etwa 1500 Tiere, vorwiegend Erdkröten und einige Frösche und Molche, über die Straße getragen. Ohne diese Hilfeleistung würden die meisten Tiere überfahren werden. Bereits am Gründonnerstag hatten der Rentnertrupp und Mitglieder des Sammlerteams den 250 Meter langen...

  • Obergünzburg
  • 10.04.16
  • 37× gelesen
Lokales

Neuheit
Heizung für Krötentunnel am Bannwaldsee

Amphibienschutzeinrichtung unter der Bundesstraße 17 zwischen Schwangau und Halblech wird mit neuester Technik ausgestattet. Das System wird am heutigen Freitag um 10 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt. Für die Krötentunnel an der B17 entlang des Bannwaldsees werden völlig neue Standards angewendet. Sie können beheizt werden, teilt das Staatliche Bauamt mit. Die im Allgäu neuartige Technik soll am heutigen Freitag, 10 Uhr, bei einem Pressetermin, der auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist,...

  • Füssen
  • 01.04.16
  • 130× gelesen
Lokales

Naturschutz
Frösche und Kröten wandern wieder: Helfer aus Kaufbeuren bitten um Rücksicht

Der verspätete Wintereinbruch im Februar hat dazu geführt, dass die Amphibien heuer etwas verspätet die Wanderung zu ihrem Laichgewässer antreten. Peter Orendi, Leiter der Amphibienaktion der BN-Ortsgruppe Kaufbeuren, sagt: 'Die steigenden Temperaturen der vergangenen Tage haben dazu geführt, dass Frösche und Erdkröten ihre Winterquartiere verlassen.' Vor allem in feuchtwarmen Abend- und Nachtstunden überqueren die Amphibien scharenweise die Straßen, um in Feuchtgebieten abzulaichen. Die...

  • Kempten
  • 29.03.16
  • 7× gelesen
Lokales

Straßenbau
21 Krötentunnel entstehen an der B17 entlang des Bannwaldsees in Schwangau

Damit Amphibien sicher über die Straße werden demnächst 21 Tunnel für Amphibien auf einer Strecke von 900 Metern unter der B 17 entlang des Bannwaldsees gebaut (wir berichteten kurz). Annähernd eine Million Euro soll das kosten - inklusive der turnusmäßigen Erneuerung des Straßenbelags, der üblichen Entwässerungsanlagen und der Sanierung zweier Brücken. Nicht geplant ist eine Begradigung zur Entschärfung der Strecke, auf der im Jahr durchschnittlich 14 Unfälle passieren. Das Staatliche Bauamt...

  • Füssen
  • 11.03.16
  • 15× gelesen
Lokales

Tierschutz
Amphibien sind wieder im Unterallgäu unterwegs

Wenn eine Kröte im Eimer ist, ist das so ziemlich das Beste, was ihr derzeit passieren kann. Bedeutet es doch, dass sie beste Chancen hat, unbeschadet über eine Straße und schließlich zu ihrem Laichgewässer zu gelangen. Selbstverständlich ist das nicht: Viele andere, darunter auch Frösche und Molche, bezahlen ihren Fortpflanzungstrieb auf den Unterallgäuer Straßen mit dem Leben. Aktuell ist wieder Wanderzeit im Reich der Amphibien. Mehr über die Wanderzeit und Tipps, wie Sie die Tiere...

  • Altusried
  • 07.04.15
  • 22× gelesen
Lokales
2 Bilder

Günzach
Vorbereitung vor der großen Amphibienwanderung im Ostallgäu

Frösche, Kröten und Molche wollen jetzt über die Fahrbahnen wandern In den nächsten vier Wochen werden vor allem in feuchten und warmen Nächten Frösche, Kröten und Molche in großer Anzahl von den Winterquartieren in ihre Laichgewässer wandern. Dabei müssen sie häufig Straßen überqueren. Leider überleben das viele Tiere nicht, weil sie überfahren werden. Aus diesem Grund wurden in den letzten Tagen an Stellen, an denen eine besonders starke Wanderung beobachtet wird, Zäune von Helfern des Bund...

  • Obergünzburg
  • 24.03.15
  • 11× gelesen
Lokales

Krötenwanderung
Bund Naturschutz stellt Amphibienzäune in und um Obergünzburg auf

Vorsicht Autofahrer: Frösche, Kröten und Molche sind gerade auf Wanderschaft Es ist wieder soweit: Die nächsten vier bis sechs Wochen wandern Frösche, Kröten und Molche von ihren Winterquartieren unter Laub und in Erdhöhlen zu ihren Laichgewässern. Häufig müssen sie dabei Straßen queren, was für die Tiere gefährlich ist. Die Ortsgruppe Obergünzburg des Bund Naturschutz hat an verschiedenen Stellen Amphibienzäune aufgestellt. Dort werden die Tiere von freiwilligen Helfern gesammelt und zweimal...

  • Obergünzburg
  • 23.03.15
  • 14× gelesen
Lokales

Tierschutz
Unbekannte zerstören mehrfach Hinweisschilder zur Krötenwanderung in Altusried

Freiwillige Helfer kämpfen für Kröten Autofahrer kennen das: Im Scheinwerferlicht sitzt plötzlich eine fette Kröte mitten auf der Straße. Und der Autofahrer fängt an zu beten, die Kröte möge sich rechtzeitig durch einen beherzten Sprung an den Straßenrand retten. Quasi unter die Sprungbeine greifen Kröten, Fröschen und Molchen regelmäßig freiwillige Helfer: Entlang von Straßen stellen sie Plastikzäune auf und graben Eimer ein, um die Tiere dort zu sammeln und sicher über die Straße und zu...

  • Kempten
  • 21.03.14
  • 9× gelesen
Lokales

Umwelt
Krötenwanderung: Immenstadts Bürgermeister Schaupp in der Kritik

Bürger: Aussagen des Stadtoberhaupts sind falsch – Schaupp widerspricht Einige Immenstädter Bürger werfen Bürgermeister Armin Schaupp vor, zur Krötenwanderung bei Bühl entlang der Straße nach Missen falsche Angaben gemacht zu haben. Es geht um seine Aussagen zur Amphibienwanderung am Baugebiet Hub-Ost in Bühl. Schaupp hatte im Bauausschuss ausgeführt, dass der Schutzzaun vorher ende und die Krötenwanderung das Gebiet nicht kreuze. 'Diese Aussage ist eindeutig falsch, da wir mit...

  • Kempten
  • 14.07.12
  • 15× gelesen
Lokales

Sperrung
Arbeiten bei Hopfen verzögern sich - Gasleitung kommt Krötentunnel in Quere

Die Arbeiten für den geplanten Amphibienschutz am Eschacher Weiher verzögern sich. Weil die Versorgungsleitungen – allen voran eine Gasleitung – tiefer als geplant umverlegt werden müssen, bleibt die Staatsstraße zwischen Füssen und Hopfen noch bis Dienstag, 3. Juli, komplett gesperrt. Eine weitere Sperrung findet von Montag, 23. Juli, bis Freitag, 27. Juli, statt. Dann wird die Fahrbahndecke erneuert. Das Problem für die derzeitige Verzögerung sind laut Klaus Huber vom Staatlichen...

  • Füssen
  • 22.06.12
  • 14× gelesen
Lokales
2 Bilder

Sperrung
Behinderungen wegen Bauarbeiten auf der S 2008 zwischen Füssen und Hopfen

Arbeiten beginnen am Montag Fast zwei Monate lang werden sich Verkehrsteilnehmer auf der Staatsstraße 2008 zwischen Füssen und Hopfen auf Behinderungen und Vollsperrungen einstellen müssen. Grund: Im Bereich des Eschacher Weihers wird der seit langem geplante Amphibienschutz eingebaut. Dafür und für eine neue Deckschicht plant das Staatliche Bauamt Kempten rund 620 000 Euro ein. Am Montag, 4. Juni, starten die Bauarbeiten. Für eine sichere Amphibienwanderung im Bereich des Eschacher Weihers...

  • Füssen
  • 31.05.12
  • 13× gelesen
Lokales

Bund Naturschutz
5000 Kröten und Frösche gerettet

Erich Jörg bleibt Vorsitzender - Kein Grußwort vom Bürgermeister wegen Klage gegen seine Gemeinde Weißensberg Die Kreisgruppe Lindau des Bund Naturschutz (BN) schaut auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Am meisten beschäftigt hat die Klage gegen die Gemeinde Weißensberg. Vorsitzender Erich Jörg rechnet mit einem gerichtlichen Erfolg. Es folgte eine interne Krise, in der die stellvertretende Vorsitzende Susanne Achberger zurücktrat. Weißensbergs Bürgermeister Hans Kern, in dessen Gemeinde...

  • Kempten
  • 20.04.11
  • 34× gelesen
Lokales

Kroeten
Etwa 700.000 Amphibien werden von 6000 ehrenamtlichen Helfern des BN gerettet

Der lange Winter hat dieses Jahr die Laichzüge der Amphibien stark verzögert. Das teilt der Bund Naturschutz (BN) mit. An über 450 Wanderwegen retten 6000 ehrenamtlicher Helfer des BN derzeit etwa 700.000 Amphibien in Bayern vor dem Verkehrstod. Das sei eine der größten Arten- und Tierschutzaktionen Deutschlands. An den bereits aufgestellten Krötenzäunen werden in den kommenden Wochen die Tiere mit Falleimern eingesammelt und sicher über die Straße gebracht. Peter Orendi, Vorsitzender...

  • Kempten
  • 29.03.11
  • 7× gelesen
Lokales

Amphibiensammlung
Immer weniger Frösche und Kröten können am Amphibienzaun in Stockenweiler gerettet werden

Ein Frosch ist im Eimer Auf eine helle, kalte und kristallklare Nacht folgt ein sonniger Frühlingstag mit Temperaturen um die zehn Grad. Beste Voraussetzungen für Spaziergänger - nicht jedoch für Frösche und Kröten. Bei ihrer Wanderung vom frostfreien Winterquartier zum Laichplatz bevorzugen sie laue und vor allem feuchte, im besten Fall sogar regnerische Nächte. Dementsprechend mager ist an diesem Morgen die Ausbeute der Naturschützer, die die Amphibien in Stockenweiler am längsten Schutzzaun...

  • Lindau
  • 24.03.11
  • 29× gelesen
Lokales

Oberallgäu
Mit Eimer und Warnweste den Kröten hinterher

Ein Umweg kommt für die Tiere nicht infrage - Kröten und Frösche lassen sich auch von viel befahrenen Straßen nicht davon abhalten, schnurstraks zu ihren Laichplätzen zu wandern. Die Amphibien seien darauf «programmiert», jedes Jahr zum gleichen Ort zurückzukehren, erklärt Julia Wehnert, Biologin und Geschäftsführerin des Bundes Naturschutz Kempten-Oberallgäu. «Den Weg zurück zu ihren Laichplätzen finden die Tiere anhand von Gerüchen. Ihr Geburtsort ist der geeignete Platz für die...

  • Kempten
  • 29.03.10
  • 14× gelesen
Lokales

Marktoberdorf / Ostallgäu
Für Tiere Tempo drosseln

Im Frühjahr kreucht und fleucht es wieder in Wald und Wiesen. Aber auch auf den Straßen - was wiederum besonders für wild lebende Tiere schnell zur tödlichen Gefahr werden kann: Opfer von Verkehrsunfällen werden häufig Tiere, deren Lebensraum von Straßen durchschnitten ist. Deshalb melden sich jetzt die Marktoberdorfer Tierschützer zu Wort und appellieren an die Autofahrer, gerade jetzt im Frühling besondere Vorsicht walten zu lassen.

  • Kempten
  • 16.03.10
  • 5× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019