Kosten

Beiträge zum Thema Kosten

Es ist das Mammutprojekt schlechthin für die Stadt Füssen in den nächsten Jahren: die Sanierung der Grund- und Mittelschule. Nun ist klar: Es ist noch mehr Geld nötig als ursprünglich gedacht.
954×

28,6 Millionen Euro
Kosten für Sanierung der Füssener Schulen steigen erneut

Der Eigenanteil der Stadt Füssen für die Sanierung der Grund- und Mittelschule ist erneut gestiegen. Lag der Eigenanteil 2018 noch bei 20 Millionen, stieg dieser kontinuierlich auf mittlerweile 28,6 Millionen Euro an. Das geht aus einem Bericht des Allgäuer Zeitung (AZ) hervor. Gründe für die Kostensteigerung gibt es demnach mehrere. So konnten jetzt etwa die Aushubkosten genauer beziffert werden. Außerdem wurden jetzt auch die Elektrotechnik und der Neubau der Regenentwässerung in die...

  • Füssen
  • 23.04.20
Minister Hans Reichart (zweiter von links) bei der symbolischen Übergabe der Fördermittel für das Mobilitätszentrum Oberstdorf.
1.820×

Fördermittel
Minister Hans Reichart überreicht symbolisch rund 3,2 Millionen Euro für das Mobilitätszentrums Oberstdorf

Der Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr hat dem Oberstdorfer Bürgermeister Laurent Mies symbolisch Fördermittel für den Bau des Mobilitätszentrum überreicht. Laut einer Pressemitteilung der Stadt Oberstdorf soll das Mobilitätszentrum 2020 gebaut werden. Demnach ist das Projekt durch die Bauverwaltung des Marktes Oberstdorf entwickelt und vom Gemeinderat genehmigt worden. Die Anlage am Bahnhofsareal wird durch eine neue Verkehrsdrehscheibe komplett ersetzt und mit aktueller Technik...

  • Oberstdorf
  • 29.12.19
Tänzelfest in Kaufbeuren
849×

Planung
Sicherheitskonzept für Tänzelfest finanziell und organisatorisch ein Riesenaufwand

Seit gut neun Monaten ist der Tänzelfestverein mit der Planung des Sicherheitskonzeptes für das kommende Fest beschäftigt, das vom 11. bis 22. Juli stattfindet. Nicht nur organisatorisch, auch finanziell ein enormer Aufwand, wie Vorsitzender Horst Lauerwald bei der Jahresversammlung erklärte: „Als ich vor 17 Jahren Vorstandsmitglied geworden bin, hat uns das Lagerleben rund 26.000 Euro gekostet. Heute sind es 89.000 Euro.“ Und das liege an den steigenden Sicherheitsanforderungen, vor allem...

  • Kaufbeuren
  • 10.05.19
Das Alpspitz-Bade-Center in Nesselwang hat einen hohen Verlust erwirtschaftet.
1.805×

Bilanz
Jahrhundertsommer bringt Alpspitz-Bade-Center Nesselwang ein Dürrejahr

Der Jahrhundertsommer 2018 drückt die Bilanz des Alpspitz-Bade-Centers in Nesselwang. Wie dessen Geschäftsführer André Weißenburger im Marktgemeinderat bekannt gab, wird das Bad in diesem Jahr wohl das Ziel von 200.000 Badegästen pro Jahr verpassen und einen Verlust von 244.000 Euro einfahren. Ein Ziel des Bades sei es nun, den Ertrag pro Besucher zu steigern, außerdem stehen einige größere Investitionen auf dem Programm. Unter anderem soll demnächst der Eingangsbereich verschönert werden....

  • Nesselwang
  • 19.11.18
Das bisherige Sportförderungs-Modell der Stadt Füssen bleibt erhalten.
160×

Finanzierung
An der Sportförderung der Stadt Füssen soll nicht gerüttelt werden

Muss die Sportförderung der Stadt Füssen überarbeitet werden? Die Frage warf Christine Fröhlich (FWF) im Dezember im Finanzausschuss auf. Die Antwort lieferte jetzt der Sportausschuss: Nämlich ein eindeutiges Nein. Die Kommunalpolitiker empfahlen dem Stadtrat geschlossen, die seit Jahren geltenden Richtlinien beizubehalten. Das ist ganz im Sinne der Interessengemeinschaft der Füssener Sportvereine (IFS). Jahr für Jahr verteilt die Stadt Füssen 33.800 Euro nach ihren Richtlinien an Sport- und...

  • Füssen
  • 26.03.18
21×

Finazen
Mauerstettener Gemeinderat hadert mit Kosten für Straßenausbau

Erheblichen Diskussionsbedarf gibt es in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Mauerstetten zu einem möglichen Ausbau des Steinholzer Weges zu einem Geh- und Radweg und zur Ausführung der Zufahrten zu den neuen Sportanlagen. Mit den beiden Zufahrten von Mauerstetten und Steinholz her hatte sich das Gremium zuvor schon mehrfach beschäftigt. Wie für den Bau der gesamten Sportanlagen gilt vor dem Hintergrund der gewaltigen Kosten, die auf die Gemeinde zukommen, die Frage 'Was können wir uns...

  • Kaufbeuren
  • 18.09.16
107×

Diskussion
Wer zahlt für das Grab der Klosterschwestern in Immenstadt?

Über 130 Jahre lang gab es das Kloster der Franziskanerinnen Maria Stern in Immenstadt. Nächstes Jahr werden die letzten fünf Schwestern die Stadt verlassen. Sie müssen zurück nach Augsburg ins Heimatkloster. Zurück bleiben das Klostergebäude mit der Mädchenrealschule Maria Stern und zwei Grabstätten auf dem Friedhof von Immenstadt. In einer davon sind die 13 Klosterschwesten aus den vergangenen 20 Jahren beerdigt. Jetzt – nach Ablauf der Belegungszeit – hätte die Grabstelle für weitere 20...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.07.16
22×

Geld
Immobilienpreise in Kempten steigen um über 30 Prozent

Die Immobilienpreise in Kempten sind innerhalb von fünf Jahren um etwa ein Drittel gestiegen. Für Reihenhäuser beispielweise müssen Interessenten gut 300.000 Euro investieren. Insgesamt, sagen heimische Experten, ist die Nachfrage viel größer als das Angebot. Aktuelle Immobilien-Angebote finden Sie unter immobilien.all-in.de. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 24.03.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Kempten
  • 23.03.16
47×

Hilfe
Unfallstellen absperren, Öl binden: Wenn der Feuerwehreinsatz kostet

Die Feuerwehr rückt an, wenn es brennt oder Leben in Gefahr sind, das ist klar. Sie sperrt auch Unfallstellen ab, bindet ausgelaufenes Öl oder pumpt vollgelaufene Keller aus, wenn sie zu entsprechenden Szenarien gerufen wird. Doch wo etwa Feuerbekämpfung und Rettung von Leben zur Kernaufgabe der Wehr gehören, ist sie für die übrigen Hilfsdienste nicht zwangsläufig zuständig. Und in diesem Fall können durchaus Gebühren anfallen 'Alles, was zur Brandbekämpfung gehört, ist eine Pflichtaufgabe...

  • Füssen
  • 31.01.16
71×

Regionalklassen
Kfz-Versicherung: Günstiges Unterallgäu, teures Kaufbeuren

Wer im Kreis Lindau oder im Unterallgäu wohnt, kann sich über vergleichsweise günstige Kfz-Versicherungstarife freuen. Kaufbeuren dagegen gehört mit zu den teuersten Zulassungsbezirken. Bei der Teilkasko nimmt der Landkreis Ostallgäu sogar bundesweit eine Spitzenstellung ein. Jetzt haben die Versicherer die neuen Regionalklassen veröffentlicht. Wenn es um die Prämienhöhe der Kraftfahrzeugversicherung geht, spielen unter anderem das Alter des Fahrers und die Anzahl der unfallfreien Jahre eine...

  • Lindau
  • 30.11.15
267×

Kosten
Eintrittspreis für Marktoberdorfer Hallenbad steigt

Besucher des Marktoberdorfer Hallenbads und der Sauna müssen sich auf eine Preiserhöhung einstellen. Die hat der Finanzausschuss mehrheitlich dem Stadtrat empfohlen. Denn seit Jahren gehe die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben in den vergangenen Jahren weiter auseinander, erläuterte Betriebsleiter Gary Kögel im Finanzausschuss. Mit der Preiserhöhung einher gehen soll eine neue Tarifstruktur. Bisher waren bis zu vier Rabatte pro Karte kombinierbar. Das wiederum hatte laut Kögel dazu...

  • Marktoberdorf
  • 10.11.15
39×

Finanzierung
Söder steht zum Allgäu Airport

Der Freistaat Bayern wird den Ausbau des Flughafens Memmingen mit 12,2 Millionen Euro und damit 75 Prozent der Kosten bezuschussen: Diese Zusage machte Finanzminister Markus Söder beim Festakt zur Gründung der Allgäu Initiative vor 20 Jahren im Kloster Ottobeuren. Insgesamt wird der Ausbau, der im wesentlichen die Verbreiterung der Start- und Landebahn und eine bessere Ausleuchtung der Rollfelder umfasst, mit Kosten von über 16 Millionen Euro veranschlagt. Erstmals stellte Söder auch eine...

  • Kempten
  • 09.11.15
13×

Energie
Der Strom im Allgäu wird teurer

Der Strom wird teurer. Doch um wie viel wissen regionale Anbieter wie Allgäuer Überlandwerk (AÜW), Allgäuer Kraftwerke und andere noch nicht. Fakt sei jedoch, wie es von Allgäu Netz, dem regionalen Stromnetzbetreiber, heißt: Die Kosten für die Infrastruktur der Stromnetze, also für die Netznutzung, seien gestiegen. Deshalb werde ab 2016 das sogenannte Netzentgelt, also das Geld, das für die Strominfrastruktur gezahlt werde, um zwölf Prozent erhöht. Das schlage sich dann im Strompreis nieder....

  • Kempten
  • 21.10.15
28×

Kosten
Weiterhin Finanznot im Tierheim Beckstetten

Der Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung und sein Tierheim in Beckstetten hadern weiter mit der Finanzsituation. Nach den Turbulenzen rund um die letzten beiden Vorstände muss die seit zwei Jahren amtierende neue Vereinsführung noch immer Altlasten aufarbeiten. Zudem sind weiterhin nicht alle Kommunen im Einzugsbereich des Ost- und Unterallgäus bereit, sich an den Kosten für Fundtiere zu beteiligen . Ihnen wirft Vereinschef Stefan Mitscherling vor, eine Solidargemeinschaft zu verlassen....

  • Buchloe
  • 21.09.15
14×

Finanzen
Kulturfabrik: Lindenberger Bürger nehmen die Mehrkosten von 1,1 Millionen Euro kommentarlos zur Kenntnis

Vor dem Beginn des Jahrhundertprojektes Kulturfabrik sorgten die veranschlagten Kosten für heftige Diskussionen. Mittlerweile ist es (fast) ruhig geworden um das Thema. Bei der Bürgerversammlung, auf der die Zahlen erstmals einer breiten Öffentlichkeit erklärt wurden, gab es keine Diskussionen. 10,6 Millionen Euro hat die Sanierung der früheren Hutfabrik Reich gekostet, 1,1 Millionen mehr als anfangs veranschlagt. Eingeschlossen ist der Kauf von Immobilien an der Hauptstraße, die für die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 04.08.15
51×

Finanzen
Bürgerentscheid: Buxheimer stimmen gegen Generationenpark

Bei einem Bürgerentscheid haben sich die Buxheimer gestern gegen einen Generationenpark in der Ortsmitte der Unterallgäuer Gemeinde entschieden. Dabei musste die Stichfrage entscheiden. 565 Wahlberechtigte stimmten dabei gegen das Projekt des Gemeinderats, 523 dafür. Die Räte wollten mehrheitlich für rund 800 000 Euro den Brunogarten in der Nähe der Kartause komplett umbauen. Der Plan sah unter anderem ein Rasenspielfeld, einen Kinderspielplatz und einen Seniorengarten vor. Dafür hätte es auch...

  • Memmingen
  • 12.07.15
36×

Modellprojekt
Bahn hält im Allgäu öfter: Freistaat und DB teilen sich Kosten für neue Stationen

Von einem neuen Programm zum Bau von Bahn-Haltepunkten ('Stationsoffensive') profitiert das Allgäu in besonderem Maß: Von 20 Projekten befinden sich acht in der Region zwischen Bodensee und Königswinkel. Nach Angaben des bayerischen Innenministeriums sind allein im Landkreis Lindau an der Strecke Immenstadt-Lindau fünf neue Haltepunkte geplant. Zusätzlich zu den vereinbarten 20 Stationen werden in einem zweiten Schritt weitere neue Haltepunkte geprüft. Dazu gehören unter anderem sechs...

  • Kempten
  • 04.03.15
22×

Finanzen
Kreisausschuss Oberallgäu beschließt Investitionen von 160 Millionen Euro

Satte Investitionen in Straßen, Schulen und Krankenhäuser, dazu Millionenkosten für die Jugendhilfe und für Menschen ohne oder mit nur geringem Einkommen – gut 160 Millionen Euro schwer ist der Etatentwurf des Landkreises Oberallgäu. Der Kreisausschuss hat ihn jetzt in seiner letzten Vorberatung einhellig dem Kreistag zum Beschluss empfohlen. Der Landkreis Oberallgäu übernimmt viele Aufgaben für die Gemeinden – und die zahlen per Kreisumlage kräftig mit. Das wirkt sich vor Ort auf jeden...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.02.15
18×

Finanzen
Zuschüsse des Freistaats machen 50 Prozent der Kosten der Kommune Marktoberdorf aus

Wie viel Geld gibt es dieses Jahr vom Freistaat? Gerade in strukturschwachen ländlichen Regionen wie dem größten Teil des mittleren Ostallgäus blicken die Kämmerer gespannt auf die Schlüsselzuweisungen vom Freistaat. Denn sie bilden eine der wichtigsten Einnahmequellen für den Haushalt. Ohne die Finanzspritze müssten die Bürger entweder auf einiges verzichten oder selbst tiefer in die eigene Tasche greifen. Die Kindergartengebühren sind solch ein Beispiel, das Christoph Brenner, Kämmerer im...

  • Marktoberdorf
  • 12.01.15
11×

Betreuung
Stadtrat verabschiedet Planung für neue Kindertagesstätte im Buchloer Osten

Kosten: rund 2,9 Millionen Euro Die Zahl der Einwohner Buchloes steigt stetig - und mit ihr die Zahl der Kinder. Diese wollen betreut sein, doch die Kindergarten- und Krippenplätze reichen nicht mehr aus. Bereits bei den Anmeldungen im Frühjahr zeichnete sich ab, dass mindestens 20 Plätze zu wenig vorhanden sind. Deshalb einigte sich der Stadtrat darauf, eine neue Kindertagesstätte (Kita) zu bauen. Sie entsteht im Osten der Stadt zwischen Friedhof und Bürgermeister-Förg-Straße. In seiner...

  • Buchloe
  • 08.10.14
82×

Kostenersparnis
Planer verzichten auf Tiefgarage an der Lindauer Inselhalle: 100 Parkplätze fallen weg

Die Stadt Lindau will ihre Pläne für die Inselhalle ändern. Grund ist der enge Kosten- und Zeitplan. So soll jetzt die geplante Tiefgarage entfallen, was die Zahl der Stellplätze um mehr als 100 verringert. Außerdem soll es während des Umbaus kein Zelt für die Tagungen geben. Projektleiter Carsten Holz berichtet auf Anfrage der Lindauer Zeitung, dass die Planer auf die Tiefgarage verzichten. Das meint die bestehende Tiefgarage der Inselhalle ebenso wie die Stellplätze, die bisher im Untergrund...

  • Lindau
  • 25.09.14
20×

Kosten
Marktoberdorfer Stadtrat zieht in Sachen Busbahnhof die Notbremse

Das Projekt Busbahnhof hat der Stadtrat von Marktoberdorf vorerst auf Eis gelegt. Der Grund: Die Zuschüsse fallen wesentlich geringer aus als erwartet. Bisher war der Stadtrat davon ausgegangen, dass er für die rund 4 Millionen Euro teure Gesamtmaßnahme 55 Prozent an Zuwendung erhält. Tatsächlich aber werden nur einzelne Maßnahmen mit diesem Satz gefördert. Statt der eingeplanten 2 Millionen Euro gibt es nur noch etwa 600.000. Deshalb zog der Stadtrat die Notbremse. Die Verwaltung soll nun...

  • Marktoberdorf
  • 29.07.14
24×

Finanzen
Steigende Bestattungskosten: Mindelheimer Bestattungsmeister spricht aus Erfahrung

Wenn der Mindelheimer Bestattungsmeister Andreas Schmid trauernden Angehörigen gegenübersitzt, braucht er Fingerspitzengefühl – und manchmal auch ein bisschen Mut. Denn irgendwann im Laufe des Gesprächs muss er klären, ob sie sich die Beerdigung, die sie da eben in Auftrag gegeben haben, überhaupt leisten können. Es ist schon vorgekommen, dass er auf den Kosten sitzen geblieben ist oder sie erst viele Monate später vom Sozialhilfeträger erstattet bekam. Laut Statistischem Bundesamt haben die...

  • Mindelheim
  • 09.05.14
16×

Kosten
432.000 Euro Verlust nach Investitionen in Windkraft - ZAK schickt Rechnung an Regierung

Im Gesamtetat des Abfallzweckverbands ZAK sind 432.000 Euro nicht die Riesensumme. Der Verlust wurmt die Verantwortlichen dennoch. Entstanden ist er nämlich, weil man sich nach der Katastrophe von Fukushima für die Energiewende stark gemacht und auf die Windkraft gesetzt hat. Der Gesetzgeber stellte dann die Rahmenbedingungen auf den Kopf, deswegen gehen nun Rechnungen an die Regierungen in München und Berlin. Vor allem Gutachten- und Planungskosten haben sich angehäuft. Nach Seehofers...

  • Kempten
  • 07.05.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ