Konto

Beiträge zum Thema Konto

Nachdem die 35-jährige Buchloerin den Betrug merkte, meldete sie sich sofort bei der Polizei. Die Bank konnte das eröffnete Konto sperren.
1.293×

Polizei
Bei Online-Bewerbung Konto eröffnet: Buchloerin (35) fällt auf Betrüger rein

Eine 35-jährige Buchloerin wurde Opfer eines Konto-Betrugs. Sie hatte sich im Internet auf einen Job beworben und damit den Tätern geholfen, ein Bankkonto auf ihren Namen zu eröffnen. Im Bewerbungsprozess sollte sich die 35-Jährige in einem Videochat ausweisen und ein Konto bei einer Online-Bank eröffnen. Doch die Firma und die ausgeschriebene Stelle gab es nie. Nachdem sie keine Unterlagen von der Bank bekam und auch keinen Zugriff auf das Konto erhielt, zeigte die Betroffene den Vorfall bei...

  • Buchloe
  • 05.02.19
Geldwäsche: Buchloer Polizei stößt bei Ermittlungen auf Straftäterin aus Braunschweig.
1.045×

Ermittlungen
Polizei Buchloe klärt Geldwäsche-Fall

Im Zuge von Betrugsermittlungen stieß die Buchloer Polizei auf eine junge Frau aus Braunschweig, die für unbekannte Täter im Ausland als Geldwäscherin tätig war. Sie war dazu mittels einer E-Mail als „Finanzagentin“ angeworben worden. Ihre Aufgabe war, dazu ein Konto bei einer deutschen Online-Bank zu eröffnen und die auf diesem Konto eingehenden Gelder unverzüglich auf ausländische Konten weiter zu transferieren. Für diese Tätigkeit durfte sie zehn Prozent der jeweiligen Summe einbehalten....

  • Buchloe
  • 01.02.19
21×

Betrug
Mehrere Internettaten in Buchloe angezeigt

Alleine am Donnerstag wurden bei der Polizeiinspektion Buchloe drei Straftaten angezeigt, die über das Internet begangen worden waren. Im ersten Fall hatte ein Ostallgäuer im Internet ein Carport von einer sächsischen Firma in Internet erworben und dafür im Mai über 3.000 Euro überwiesen, aber bis heute nichts bekommen. Im zweiten Fall war das Online-Bezahldienstkonto einer Frau aus Buchloe mit 568 Euro unberechtigt belastet worden. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass ein unbekannter...

  • Buchloe
  • 18.08.17
51×

Polizei
Unbekannter stiehlt Geldbeutel in Buchloe und hebt 1.000 Euro ab

Einem 63-jährigen Buchloer wurde am Samstagvormittag gegen 11.00 Uhr beim Einkauf in einem Discounter in der Münchner Straße in Buchloe der Geldbeutel mit Ausweisdokumenten und einer Bank- und Kreditkarte aus der Jackentasche entwendet. Noch bevor der Geschädigte eine halbe Stunde später die Karten sperren ließ, hatte der Täter mit der Kreditkarte, deren PIN er im Geldbeutel gefunden hatte, an einem Geldautomaten in einer Bank in Landsberg 1.000 Euro abgehoben.

  • Buchloe
  • 07.05.17
33×

Zeugenaufruf
Einbrecher stiehlt Geld, EC-Karte und PIN in Lamerdingen: 6.000 Euro fehlen vom Konto

Am Dienstag, vermutlich tagsüber, gelangte ein unbekannter Täter über die nicht versperrte Türe des ehemaligen Stalles in das Wohngebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens und entwendete aus einer Schreibtischschublade einen hohen dreistelligen Bargeldbetrag. Außerdem nahm er eine EC-Karte mit dazugehöriger PIN mit. Mit dieser Karte hob er dann am Dienstag um 15 Uhr in Bad Wörishofen, am Mittwoch bei Köln und am Donnerstag in Kleve an der niederländischen Grenze jeweils den Höchstbetrag von...

  • Buchloe
  • 11.03.16
40×

Virus
Trojaner täuscht Gutschrift vor: Zollamt überwies angeblich 5.900 Euro auf Konto eines Buchloers (66)

Bei einer Umsatzabfrage beim Online-Banking stellte ein 66-jähriger Buchloer fest, dass ihm ein Zollamt 5.900 Euro überwiesen hatte, was sich der Mann aber nicht erklären konnte, da er mit dem Zoll nichts zu tun hat. Kurz darauf war sein Online-Banking gesperrt und es erschien die Mitteilung, dass die Überweisung irrtümlich erfolgte und er deshalb den Betrag zurücküberweisen soll. Dies kam dem Buchloer jedoch merkwürdig vor und er wandte sich an seine Bank. Von dort erhielt er die Mitteilung,...

  • Buchloe
  • 13.03.15
43×

Betrug
Phishing: Buchloer um 4.500 Euro betrogen

Um 4.500 Euro ärmer ist ein 73-jähriger Pensionist aus Buchloe. Er in eine sogenannte 'Pishing-Falle' getreten, als er eine E-Mail erhielt, in der er aufgefordert wurde sein PIN-/TAN-Verfahren für das Online-Banking zu überprüfen. Er folgte der Anweisung und gab eine TAN in der angegebenen Internetseite ein. Kurz darauf stellte er fest, dass von seinem Konto 4.500 Euro abgebucht wurden. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor derartigen gefälschten E-Mails und Internetseiten und rät,...

  • Buchloe
  • 09.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ