Klinik

Beiträge zum Thema Klinik

Zwei neue Facharztpraxen an der Klinik Ottobeuren.
 1.853×

Versorgung
Klinik Ottobeuren bekommt zwei neue Facharztpraxen

An der Klinik Ottobeuren eröffnen Anfang Juli zwei neue Facharztpraxen. Damit wird die medizinische Versorgung der Bevölkerung im Großraum Ottobeuren gestärkt, teilte der Klinikverbund Allgäu mit. Zum 1. Juli bezieht die orthopädische Praxis von Herrn Dr. Kornél Ferenci die Räume in der Klinik Ottobeuren. Herr Dr. Ferenci ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und bietet Behandlung und Beratung mit dem Schwerpunkt im Bereich der konservativen Orthopädie an, heißt es in der...

  • Ottobeuren
  • 01.07.20
Hans-Joachim Weirather ist neuer Aufsichtsrats-Chef der Kliniken Allgäu.
 1.669×  1

Gesundheit
Klinikverbund Allgäu: Hans-Joachim Weirather ist neuer Aufsichtsrats-Vorsitzender

Der Klinikverbund Allgäu hat einen neuen Aufsichtsrats-Chef. In einer Sitzung am Freitag wurde Hans-Joachim Weirather zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der ehemalige Landrat des Unterallgäus übernimmt den Posten von Gebhard Kaiser.  Als Aufsichtsratsvorsitzender der Kliniken Kempten-Oberallgäu hatte Kaiser die Geschicke der Krankenhäuser über Jahre erfolgreich gelenkt. Im November des vergangenen Jahres vereinbarten die Verantwortlichen dann eine Fusion zwischen den Kliniken im Oberallgäu,...

  • Kempten
  • 27.06.20
Die Verkehrssituation am Klinikum soll sich bald entspannen: Nahe des Gebäudekomplexes hat der Bau eines Parkhauses begonnen.
 4.414×

321 Stellplätze
Neues Parkhaus wird am Klinikum Kaufbeuren errichtet

Nordwestlich des Klinikum in Kaufbeuren wird derzeit ein etwa 17 Meter hohes Parkhaus mit insgesamt 321 Stellplätzen gebaut. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, investiert das Kommunalunternehmen Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren 6,4 Millionen Euro. Die neuen Parkplätze sollen im Herbst verfügbar sein.  Die Gesamtzahl der Parkplätze steigt dadurch auf 800, was die Verkehrssituation am Klinikum entspannen soll. Denn durch das Parkhaus sollen beispielsweise die provisorischen Parkplätze an...

  • Kaufbeuren
  • 14.05.20
Ab 9. Mai können Patientinnen und Patienten am Klinikum Memmingen wieder besucht werden. (Symbolbild)
 1.533×

Besuchskonzept
Besuche im Klinikum Memmingen ab 9. Mai wieder möglich

In der aktuellen Corona-Pandemie mussten Patientinnen und Patienten in den vergangenen acht Wochen bayernweit auf Besuche in Kliniken verzichten. „Es war keine einfache Situation. Aber unsere Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige haben großes Verständnis gezeigt. Dafür sind wir sehr dankbar“, betont Maximilian Mai, Vorstand des Klinikums Memmingen. „Umso mehr freuen wir uns, dass Besuche im Memminger Klinikum ab 9. Mai wieder möglich sind, wenn auch noch mit Einschränkungen.“...

  • Memmingen
  • 08.05.20
Ab dem 9. Mai sind Besuche in den Allgäuer Kliniken unter entsprechend Schutzmaßnahmen wieder möglich.
 1.064×

Coronavirus
Klinikverbund Allgäu: Besuchsverbot wird gelockert

Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern der Kliniken wurde ein Allgemeines Betretungs- und Besuchsverbot von der Bayerischen Staatsministerium ausgesprochen.  Ab Samstag, dem 9. Mai 2020 ist dieses Betretungs- und Besuchsverbot gelockert: der Besuch durch ein Familienmitglied oder eine feste Kontaktperson pro Patient am Tag, ist unter Beachtung entsprechender Schutzmaßnahmen möglich. Jeder Besucher, der eine der Kliniken betritt, muss registriert werden. Der Zugang zu den Kliniken...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.05.20
Symbolbild.
 1.608×

Klinik
Kempten: Randalierer (21) leistet massiven Widerstand gegen Polizisten

Am Dienstagabend, 28. April, wurde die Polizei zu einem 21-jährigen Randalierer in Kempten gerufen. Der junge Mann hatte sich mit seinem dreijährigen Bruder in einem Zimmer eingeschlossen und tobte dort lautstark. Streifen der PI und des Einsatzzuges Kempten fuhren beschleunigt zum Einsatzort. Versuche, den Mann verbal zur Aufgabe zu bewegen, scheiterten. Als die Beamten Geräusche aus dem Zimmer vernahmen, die eine Gefährdung des Kindes befürchten ließen, traten diese die Zimmertüre ein und...

  • Kempten
  • 29.04.20
Archivbild: Landratsamt Ostallgäu.
 28.253×

Corona-Virus
Weitere Infektionen im Ostallgäu und in Kaufbeuren: Inzwischen 25 Todesfälle

Insgesamt 521 Personen sind im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren mit dem Corona-Virus infiziert. Nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu stieg die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 25. Betroffen seien Pflegeeinrichtungen und private Kliniken im Landkreis und der Stadt, so das Landratsamt weiter. Der Fokus des Gesundheitsamtes liege derzeit bei den Senioren- und Pflegeheimen. Im Hospitalstift in Kaufbeuren gibt es aktuell elf Corona-Fälle. Dabei handelt es sich laut Landratsamt um...

  • Kaufbeuren
  • 14.04.20
Zurzeit finden in den Kliniken auch interne Fortbildungen für Pflegekräfte statt. Die Mitarbeiter lernen zum Beispiel, wie eine Beatmungsmaschine auf der Intensivstation bedient wird.
 7.424×

Coronavirus
900 Freiwillige wollen dem Klinikverbund Allgäu helfen

Um personell für die Corona-Krise gerüstet zu sein, haben die Allgäuer Kliniken einen Aufruf nach freiwilligen Helfern gestartet. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) jetzt berichtet, haben sich deshalb allein beim Klinikverbund Allgäu 900 Freiwillige gemeldet. Zum Verbund gehören die Krankenhäuser in Kempten, Immenstadt, Sonthofen, Oberstdorf, Ottobeuren und Mindelheim. Zusätzlich haben weitere 150 Personen ihre Hilfe beim Memminger Klinikum angeboten. "Wir sind begeistert, weil sich so viele...

  • Kempten
  • 07.04.20
Ein Rettungshubschrauber brachte den schwerverletzten 27-Jährigen Ostallgäuer in ein Krankenhaus (Symbolbild).
 32.082×  1

Rettungshubschrauber
Mehrere Bergunfälle am Wochenende

Bei Bad Hindelang/Oberstdorf ist am Sonntagmittag ein 54-jähriger Skitourengänger am „Großen Wilden“ im Bereich der „Gamswanne“ alleinbeteiligt gestürzt. Er rutsche im Steilgelände rund 200 Meter ab, so die Polizei in einer Mitteilung. Weitere Skitourengeher, die jeder für sich unterwegs waren, kamen ihm zu Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Der Mann zog sich "mittelschwere Verletzungen zu", so die Polizei. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Im Einsatz waren...

  • Schwangau
  • 05.04.20
Bei Biessenhofen hat sich ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden (Symbolbild).
 5.650×

Verkehrsunfall
Zwei Schwerverletzte (63 und 52) bei Biessenhofen

Am Samstagnachmittag ist es bei Biessenhofen zwischen dem Kreisverkehr bei Altdorf und Bertoldshofen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zwei Personen zogen sich schwere Verletzungen zu, so die Polizei in einer Mitteilung.  Ein 64-jähriger Autofahrer wollte die Kreisstraße von Hausen Richtung Kreen passieren. Er übersah dabei den vorfahrtberechtigten 63-jährigen Autofahrer. Dieser war von Kreisel kommend in Richtung Bertoldshofen unterwegs.  Der Unfallverursacher blieb unverletzt, so die...

  • Biessenhofen
  • 05.04.20
In der Klinik Oberstdorf wird die stationären Betrieb vorübergehend ausgesetzt.
 15.294×

Coronavirus
Klinik Oberstdorf setzt stationären Betrieb vorrübergehend aus

Wie der Klinikverbund Allgäu auf seiner Internetseite mitteilt, wird der stationäre Betrieb der Klinik in Oberstdorf vorübergehend ausgesetzt. Damit soll mehr Platz für die Behandlung von Covid-19-Patienten geschaffen werden. Zuletzt lag die Auslastung der Klinik, an welcher normalerweise schwerpunktmäßig geplante Eingriffe im Bereich Orthopädie vorgenommen werden, bei nur noch 12 Prozent. An allen Klinikstandorten habe der Klinikverbund die Belegung deutlich heruntergefahren, heißt es in...

  • Oberstdorf
  • 04.04.20
Coronavirus (Symbolbild)
 72.039×  8

Infektion
Coronavirus in Oberallgäuer Spezialklinik ausgebrochen

In einer Spezialklinik im südlichen Landkreis Oberallgäu ist es zu einem Ausbruch des Corona-Virus gekommen. Das hat das Landratsamt Oberallgäu jetzt mitgeteilt. Nach Informationen von all-in.de handelt es sich um die Adula-Klinik in Oberstdorf. Laut Landratsamt gibt es in der Klinik offenbar mehrere Betroffene mit Symptomen. In enger Zusammenarbeit mit der Klinikleitung seien sie bereits infektiologisch isoliert worden. Das Gesundheitsamt und die Klinik ermitteln jetzt Patienten und...

  • Oberstdorf
  • 02.04.20
Symbolbild.
 3.916×

Klinik
Arbeitsunfall in Sägewerk in Pfronten: Mann (68) erleidet schwere Fingerverletzung

Ein 68-jähriger Mann ist am Mittwoch bei einem Betriebsunfall in einem Sägewerk in Pfronten schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei arbeitete der Mann am Vormittag privat an einer automatischen Hobelbank in seinem Sägewerk. Seine rechte Hand geriet dabei mit dem Handschuh in eine Antriebswelle, wobei sich der Handschuh in der Welle verfing. Wie die Polizei mitteilt, wurde ein Finger der rechten Hand bei dem Unfall abgetrennt. Der schwer verletzte Mann kam zur Behandlung in eine...

  • Pfronten
  • 02.04.20
Momentan befinden sich 5 Covid-19-Patienten im Klinikum in Kempten.
 28.528×  4

98 Beatmungsplätze
22 Corona-Patienten: Klinikverbund Allgäu sieht sich gut aufgestellt

Insgesamt 22 Covid-19-Patienten würden, Stand Montag, in Krankenhäusern des Klinikverbunds Allgäu behandelt - fünf davon in Kempten und sieben in Immenstadt, meint Sprecherin Kirsten Boos gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ). Neun Erkrankte liegen auf einer Intensivstation und sieben müssen beatmet werden, heißt es im Bericht der AZ weiter. Bei insgesamt 98 vorhandenen Beatmungsplätzen sieht sich der Klinikverbund daher gut aufgestellt. Außerdem verfüge der Verbund mittlerweile über 125...

  • Kempten
  • 31.03.20
Am Samstag, 28. März, wurde vor der Notaufnahme der Klinik Mindelheim ein Sichtungszelt für die frühzeitige Identifizierung von COVID-19-Infizierten aufgebaut.
 8.967×

Versorgung
Coronavirus-Infizierte frühzeitig identifizieren: Sichtungszelt wird an Mindelheimer Klinik aufgebaut

An der Klinik Mindelheim wird ein Zelt als Anlaufstation für die frühzeitige Identifizierung von COVID-19-Infizierten aufgebaut. Der Aufbau des Zeltes erfolgt nach Angaben des Klinikverbunds Allgäu in Zusammenarbeit und in Koordination mit dem Katastrophenschutz Unterallgäu. Ähnliche Zelte wurden bereits vor den Notaufnahmen der Kliniken Kempten und Immenstadt errichtet. Ziel sei es, die Coronavirus-Infizierten frühzeitig zu identifizieren und von den anderen Patienten zu isolieren, noch...

  • Mindelheim
  • 28.03.20
Trauer (Symbolbild)
 14.665×

Coronavirus
Zweiter Todesfall im Unterallgäu : Mann (76) stirbt in der Kreisklinik Mindelheim

In der Mindelheimer Kreisklinik gab es jetzt den zweiten Todesfall durch den Coronavirus: Ein Patient (76) ist Am Dienstag laut Klinikverbund Allgäu infolge der Coronainfektion verstorben. Wie der bereits Verstorbene Ende-60-jährige hat der Mann nach Informationen der Klinik an mehreren massiven Vorerkrankungen gelitten. Aufgrund eines Sturzes war er am 16. März zur stationären Behandlung in die Klinik eingewiesen worden. Im Rahmen der Behandlung hat man ihn auf den neuartigen Corona-Virus...

  • Mindelheim
  • 26.03.20
Auch die Waldburg-Zeil Kliniken haben sich bereit erklärt, Reha-Betten für Corona-Patienten freizuhalten. Strittig ist aber der finanzielle Ausgleich für das Herunterfahren der regulären Belegung, das dafür erforderlich ist.
 4.503×

Coronakrise
Allgäuer Kliniken fordern mehr Unterstützung durch die Politik

Die Kliniken im Allgäu drängen im Hinblick auf die aktuelle Corona-Lage auf stärkere Unterstützung durch die Politik. Das geht aus der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung hervor. Demnach beklagen die Träger der Kliniken "mangelnde Absicherung und zu viel Formalismus". Rehakliniken sehen eine "bedrohliche Schieflage", es drohen Klinikinsolvenzen, heißt es weiter in der Zeitung.  Am Montag soll das Kabinett den Schutzschirm für Kliniken in Kraft setzen. Dieser regelt, wie viel finanzielle...

  • Isny
  • 23.03.20
Eine 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen (Symbolbild).
 2.991×

Unfall
Frau (19) schleudert mit Fahrzeug in Pfronten in Gegenverkehr

Am Donnerstagmorgen ist eine 19-jährige Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr geschleudert und mit einem anderen Auto zusammengeprallt. Sie erlitt leichte Verletzungen.  Um 6 Uhr kam die Frau zwischen Pfronten-Weißbach und Pfronten-Kappel nach rechts von der Straße ab und übersteuerte das Auto dann nach links. Dabei schleuderte das Fahrzeug in den Gegenverkehr. Es prallte seitlich mit einem anderen Auto zusammen. Das Fahrzeug der 19-Jährigen kam erst 50 Meter weiter in einer...

  • Pfronten
  • 19.03.20
Der Rettungsdienst brachte die Leichtverletzte in ein Krankenhaus (Symbolbild).
 611×

Zusammenstoß
Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten in Nesselwang

Am Mittwochnachmittag wurde auf der Kreisstraße OAL 1 bei einem Zusammenstoß zwischen einem Micocar und einem Leichtkraftrad die Sozia auf dem Kraftrad leicht verletzt. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 16-jährige Microcar-Fahrerin von Seeg in Richtung Nesselwang und wollte kurz vor der Autobahnunterführung nach links auf einen Feldweg abbiegen. In diesen Moment wollte ein 19-jähriger Leichtkraftradfahrer das Micocar überholen und stieß seitlich mit dem Kleinfahrzeug zusammen. Beim Unfall stürzte...

  • Nesselwang
  • 19.03.20
An der Rotkreuzklinik herrscht mittlerweile ein Besucherstopp, zahlreiche Schilder weisen an den Eingangstüren auf die aktuelle Lage angesichts des Coronavirus’ hin.
 12.802×  1

Coronavirus
Rotkreuzklinik in Lindenberg: Neun Intensivbetten, sechs Beatmungsplätze und zu wenig Schutzausrüstung

Im Landkreis Lindau gibt es momentan 21 bestätigte Corona-Fälle. Die Rotkreuzklinik in Lindenberg könne derzeit neun Intensivbetten und sechs Beatmungsplätze zu Verfügung stellen, meint Martin Hessz, ärztlicher Direktor der Klinik. "Sofern es zu keinem außerplanmäßigen Personalausfall kommt." Der Krisenstab der Klinik tagt mindestens einmal täglich, so die Allgäuer Zeitung (AZ). Dort werde besprochen, wie man sich organisiere und die Kapazitäten für die zu erwartenden Patienten einteile,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.03.20
Symbolbild.
 3.234×

Psychisch angeschlagen
Mann (37) beschäftigt mehrfach Marktoberdorfer Polizei

Am Montagmorgen hat ein 37-jähriger Mann mehrfach die Marktoberdorfer Polizei beschäftigt. Zunächst fuhr er mit einem Renault auf der B16 bei Biessenhofen, obwohl er keinen Führerschein besitzt. Deswegen wurde er bereits mehrmals angezeigt.  Nach der Polizeikontrolle meldete sich die Partnerin des 37-Jährigen bei der Polizei: Ihr Freund wolle sich nun umbringen und habe sich in seiner Wohnung verbarrikadiert. Bis die Polizei erneut bei dem 37-Jährigen eintraf, war er jedoch schon durch den...

  • Marktoberdorf
  • 18.02.20
Symbolbild.
 11.017×

Schwer verletzt
Mann (17) ohne Führerschein unterwegs: Fahrzeug überschlägt sich bei Halblech im Ostallgäu

Am frühen Sonntagmorgen hat sich bei Halblech im Ostallgäu ein Auto mit zwei Insassen überschlagen. Eine Person erlitt schwere Verletzungen.  Ein 17-jähriger Lechbrucker fuhr ohne Führerschein mit dem Auto seiner Mutter von Halblech Richtung Achmühle. Er fuhr zu schnell in eine Linkskurve und kam von der Straße ab. Das Fahrzeug mit den zwei Insassen überschlug sich mehrfach. Dadurch erlitt der Mann schwere Kopfverletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn für die Erstbehandlung in ein...

  • Halblech
  • 09.02.20
Symbolbild
 1.645×

Anzeige
Feuermelder mit Türöffner verwechselt: Paketzusteller löst Alarm in Obergünzburger Klinik aus

Weil ein 39-jähriger Paketzusteller am Donnerstagabend die Günztalklinik Allgäu in Obergünzburg nicht mehr verlassen konnte, drückte er den Feuermelder und löste so einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus. Vor Ort stellte die Feuerwehr dann fest, dass es sich nicht um einen Brand handelte. Der 39-Jährige hatte nach Angaben der Polizei zuvor einer Patientin ein Paket geliefert. Aufgrund der per Chip gesicherten Ein- und Ausgangstüre konnte der Mann die Klinik allerdings nicht mehr verlassen....

  • Obergünzburg
  • 07.02.20
Anzeige
Die Verträge für den neuen Klinikverbund notariell beurkundet und unterschrieben. Vordere Reihe von links: Altlandrat Gebhard Kaiser und Aufsichtsratsvorsitzender, Anton Klotz (Landrat Oberallgäu), Hans-Joachim Weirather (Landrat Unterallgäu), Thomas Kiechle (Oberbürgermeister der Stadt Kempten) und Dr. Lorenz Bülow (Notar). Hintere Reihe: Manfred Baldauf, Franz Huber, Andreas Ruland, Michael Osberghaus, Markus Treffler und Dr. Werner Weber.
 12.421×   3 Bilder

Sechs Allgäuer Häuser schließen sich zum „Klinikverbund Allgäu" zusammen
Ein Ausrufezeichen in der Kliniken-Landschaft

Vier Unterschriften – und ein Meilenstein in der Geschichte der medizinischen Versorgung im Allgäu war gesetzt: Am 21. Oktober 2019 wurde die Fusion des Klinikverbundes Kempten-Oberallgäu und der Kreiskliniken Unterallgäu besiegelt. Unter dem Namen „Klinikverbund Allgäu gGmbH“ arbeiten seit November 2019 die Krankenhäuser in Kempten, Immenstadt, Sonthofen, Oberstdorf, Mindelheim und Ottobeuren zusammen. Träger sind je zu einem Drittel die Landkreise Oberallgäu und Unterallgäu sowie die...

  • Kempten
  • 27.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020