Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Der Kemptner Oberbürgermeister Thomas Kiechle und die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller sind zusammen mit den Oberallgäuer Radelstars Michael Renner (vorn) und Gerhard Hock (rechts) die prominenten Unterstützer des Stadtradelns. Ganz links der Kemptner Nahverkehrsbeauftragte Dr. Stefan Thiemann.
 951×

Klimaschutzkampagne
"Überwältigende Resonanz": Stadtradeln 2020 im Oberallgäu und Kempten beendet

Vom 24. Juni bis 14. Juli fand in Kempten und dem Oberallgäu die Fahrrad- und Klimaschutzkampagne Stadtradeln statt. Zum ersten Mal haben sich Stadt und Landkreis zeitgleich beteiligt und die Aktion gemeinsam kommuniziert. Laut Landratsamt war die Resonanz sowohl in Kempten als auch im Landkreis "überwältigend." Demnach haben sich insgesamt 2.406 Personen am Stadtradeln beteiligt. In genau 100 Teams legten die Radlerinnen und Radler weit über eine halbe Millionen Kilometer zurück (Kempten...

  • Kempten
  • 29.07.20
Die Stadt Memmingen hat sich um den Titel "Fairtrade-Town" beworben. (Symbolbild).
 1.100×  2

Bewerbung
Memmingen will "Fairtrade-Town“ werden

Die Stadt Memmingen hat sich um den Titel "Fairtrade-Town" beworben. Das hat der Stadtrat in seiner letzten Plenumssitzung vor der Sommerpause bei zwei Gegenstimmen beschlossen. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Demnach tragen bundesweit tragen bereits 683 Städte den Titel „Fairtrade-Town“, weltweit sind es über 2.200 Städte und Gemeinden, verteilt auf 26 Länder. Um den Titel "Fairtrade-Town" zu erhalten, muss die Stadt insgesamt fünf Kriterien erfüllen. Alexandra Hartge,...

  • Memmingen
  • 16.07.20
Pressekonferenz zum Stadtradeln im Rathaus Kempten mit v. li nach re.: Dr. Stefan Thiemann, Mobilitätsbeauftragter der Stadt Kempten, Oberbürgermeister Thomas Kiechle, Landrätin Indra Baier-Müller und den Oberallgäuer „Radelstars“ Gerhard Hock, Erster Bürgermeister Gemeinde Durach und Michael Renner, Rektor Gymnasium Immenstadt (kniend)
 137×

Klimaschutz
Stadtradeln 2020 im Oberallgäu und Kempten startet nächsten Mittwoch

Vom 24. Juni bis zum 14. Juli findet in diesem Jahr die Fahrrad- und Klimaschutz-Kampagne „Stadtradeln“ im Oberallgäu und Kempten statt.Am Dienstag, 16. Juni, stellten die Oberallgäuer Landrätin Indra Baier-Müller und Thomas Kiechle, Oberbürgermeister der Stadt Kempten, die Kampagne bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Kempten vor. Kempten und das Oberallgäu führen die Kampagne in diesem Jahr erstmals zeitgleich durch. Im dreiwöchigen Aktionszeitraum werden sich Stadt und Landkreis...

  • Kempten
  • 17.06.20
Das Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden.
 569×

Umwelt
800 Tonnen CO 2-Ausstoß pro Jahr: Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden

Das Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden. Außerdem tritt der Landkreis dem Bündnis "klimaneutrales Allgäu 2030" bei. Das geht aus einem Artikel der Allgäuer Zeitung hervor.  Um die Einsparpotentiale zu erkennen, hat der Landkreis demnach eine C0 2-Bilanz für das Landratsamt erstellt. Das Ergebnis: Der jährliche CO 2-Ausstoß des Landratsamtes mit 460 Mitarbeitern beträgt rund 800 Tonnen. Ein "Durchschnittsbürger" sei für rund zehn Tonnen C0 2 pro Jahr verantwortlich. „Das Ergebnis...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 24.02.20
Die Stadt Kempten hat bereits zahlreiche Elektrofahrzeuge gekauft, in manchen Bereichen ist dies aber kaum denkbar. Zum Beispiel bei der Feuerwehr, die nie in die Situation kommen darf, wegen leerer Batterien nicht ausrücken zu können.
 1.342×

Umweltschutz
Kempten will Klimaschutz-Allianz beitreten

Kempten will als zweite Stadt Deutschlands der Klimaschutz-Allianz beitreten, heißt es ein einem Artikel der Allgäuer Zeitung. Die Stadt sei für den CO 2-Ausstoß verantwortlich und solle das finanziell ausgleichen. Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle will damit Bundesminister Dr. Gerd Müller bei Umweltschutzprojekten unterstützen. Laut AZ gelingt es Städten und Gemeinden, Firmen und Privatpersonen trotz großer Bemühungen nicht, den persönlich verantworteten Ausstoß des...

  • Kempten
  • 10.01.20
Bis zu 4.500 Teilnehmer kamen nach Memmingen, um an der Traktor-Demo teilzunehmen.
 44.194×  2   Video   21 Bilder

Protest
Landwirte-Demo: Bis zu 3.000 Traktoren und ca. 4.500 Teilnehmer in Memmingen

Laut Polizei haben knapp 3.000 Traktoren und ca. 4.500 Landwirte an der Traktor-Demonstration in Memmingen teilgenommen. Demnach befanden sie sich insgesamt 1,5 Stunden vor Ort. Die Landwirte demonstrierten für ihre Rechte, bessere Arbeitsbedingungen und mehr  Wertschätzung. Konkret protestieren die Bauern gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung, beispielsweise gegen zu hohe Klimaschutz- und Umweltauflagen und gegen die Düngeverordnung. Slogans auf großen Schildern wie "Ohne Brot...

  • Memmingen
  • 05.12.19
Bereits vor sieben Jahren wurde Kempten im Programm "Masterplan 100 Prozent - Klimaschutz bis 2050" aufgenommen. Die Auszeichungen "Fair-Trade-Stadt" und der "European Energy-Award" in Gold folgten. 
Doch Kiechle möchte sich großflächiger für den Klimaschutz einsetzen.
 468×

Umwelt
„Allianz für Entwicklung und Klima“: Kemptner Rathauschef will sich mehr für den Klimaschutz engagieren

Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle möchte in Sachen Klimaschutz "über die Stadtgrenze hinausschauen". Ihm schwebt vor, dass die Stadt sich an der "Allianz für Entwicklung und Klima" beteiligt. Gleichzeitig soll der Klimaschutz in Kempten vorangetrieben werden. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor.  Demnach gehe es bei dem breit angelegten Bündnis, der "Allianz für Entwicklung und Klima", um Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern. Nachhaltige...

  • Kempten
  • 22.11.19
Die Welt durch eine Brille sehen?
 2.982×

Heimatreporter-Beitrag
Als Greta die Welt spaltete

Ich möchte direkt damit anfangen, dass ich hier nur meine eigene Meinung wiedergebe. Ich weiß auch gar nicht wie Sie das ganze aufnehmen. Was ich meine? Na Greta Thunberg! Das kleine Mädchen, dass nicht zuletzt mit seiner Wutrede beim Klimatreffen in New York die Welt gespaltet. Auf einmal sind alle Spezialisten. Die einen hätten sowieso Greta nicht erlaubt da hin zu gehen, die anderen rufen lauthals was sie der kleinen „Göre“ nicht alles antun würden. Dass Trump sich über sie lustig macht...

  • Kaufbeuren
  • 27.09.19
Mittags zogen laut Polizei 2.000 Menschen durch die Kemptner Innenstadt und forderten Politiker auf, mehr für den Klimaschutz zu tun.
 2.309×

Umweltschutz
Protest: 2.000 Schüler und Erwachsene demonstrieren in Kempten

Auch in Kempten kann man spätestens seit Freitag nicht mehr nur von einer Schülerbewegung sprechen. 2.000 Menschen, so die Schätzung der Polizei, marschierten durch die Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Darunter Schüler wie Rentner. Kinder, Eltern, Großeltern. Handwerker, Akademiker, Angestellte und Selbstständige. Doch nicht nur bei der Klima-Demo mischten sich die Altersgruppen, beim „Parking Day“ ebenfalls: Auf dem Residenzplatz besetzten Menschen die...

  • Kempten
  • 21.09.19
Fridays for Future: Klimaschützer gehen in Kaufbeuren auf die Straße.
 3.694×   14 Bilder

Umwelt
Fridays for Future: Klimaschützer gehen in Kaufbeuren auf die Straße

Grundschüler, Senioren, dazwischen Ordensschwestern des Crescentiaklosters – die Fridays for Future-Initiative ist längst keine Bewegung junger Leute mehr. Das zeigt sich an diesem Freitag in Kaufbeuren. Wie in der ganzen Welt demonstrieren auch in der Altstadt Menschen für mehr Klimaschutz, während sich die Große Koalition in Berlin auf ein Klimaschutzpaket einigt. Nach Angaben des Veranstalters und der Polizei sind 750 Teilnehmer dem Aufruf von Fridays for Future, der Schülerorganisation...

  • Kaufbeuren
  • 20.09.19
"Fridays For Future" in Memmingen und Bad Grönenbach
 4.521×  1   16 Bilder

Demonstrationen
Fridays for Future: Demos im Unterallgäu

„Fridays for Future“ - die Freitags-Demonstration von Schülern gegen den Klimawandel - hat nun auch Memmingen und Bad Grönenbach erreicht: In der Maustadt beteiligten sich mittags rund 500 Demonstranten an dem Protestmarsch. Im Kurort Bad Grönenbach versammelten sich vormittags knapp 200 vor dem Rathaus. In Memmingen führte unter Leitung von Jonas Eisner ein bunt gemischter Demonstrationszug vom Marktplatz aus in einem großen Bogen über die Bahnhofstraße, Weinmarkt, Kaisergraben und...

  • Memmingen
  • 20.09.19
Am Freitag, 20. September 2019 gehen wieder zahlreiche Schüler für das Klima auf die Straße. Auch Erwachsene nehmen an den Demos im Allgäu teil. (Archivbild)
 3.533×

Fridays for Future
#AllefürsKlima: Wo diesen Freitag (20.09.) im Allgäu demonstriert wird

Die "Fridays for Future" Organisatoren haben für Freitag, 20. September zu einem globalen Klimastreik aufgerufen. Dabei appellieren die Organisatoren nicht nur an die Jugendlichen, sondern auch an die Erwachsenen an dem Klimastreik teilzunehmen. Allein in Deutschland finden insgesamt rund 500 Demos. Verschiedene Kundgebungen und Aktionen sind auch im Allgäu geplant. Der Zeitpunkt für den globalen Streik ist nicht zufällig gewählt. Zeitgleich tagt in Berlin das Klimakabinett. Außerdem findet...

  • Kempten
  • 20.09.19
Mit den Antworten des Stadtrates auf ihre Forderungen waren die jungen Umweltschützer nicht zufrieden. Jetzt setzen sich beide Seiten an einen Tisch, um zu diskutieren: über Müll, eine autofreie Innenstadt und begrünte Dächer. (Symbolbild)
 722×

Fridays for Future
Klimagipfel im Kaufbeurer Rathaus: Junge Umweltschützer sind nicht zufrieden

Es sind Generationen, die aufeinander treffen: zwei junge Umweltschützerinnen, inmitten eines Kreises aus Vertretern der Stadtspitze. Ist es denn so, dass sie sich selbst im Alltag für den Klimaschutz engagieren, auch Abstriche machen?, fragt Baureferent Helge Carl. „Ich sehe in unserer Generation sehr viel Bereitschaft, Dinge zu lassen, die man gerne machen würde.“ Fliegen beispielsweise. Einige verzichten auch erst einmal auf den Führerschein, schauen, ob es mit Bus und Bahn klappt. Viele...

  • Kaufbeuren
  • 20.09.19
Braunkehlchen kommen beispielsweise immer früher aus ihrem Winterquartier in Afrika zurück ins Allgäu. (Archivbild)
 1.013×

Studie
Wie die Klimakrise das Allgäuer Ökosystem beeinflusst

Wie sehen die Auswirkungen der Klimakrise auf Flora und Fauna im Allgäu aus? Dieser Frage ist eine Studie des Bundes Naturschutz (BN) nachgegangen, die Biologen und Artenschutzexperten am Montag in Kempten präsentierten. Da die Jahresdurchschnittstemperatur im Allgäu von 1900 bis jetzt – je nach Höhenlage – bereits um 1,4 bis 2,4 Grad zugenommen hat, gerate das gesamte Ökosystem immer mehr durcheinander, sagte Dr. Christine Margraf, Vize-Landesbeauftragte des BN. Zwar habe es auch früher...

  • Kempten
  • 17.09.19
350 bis 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene demonstrierten am Freitag für den Umweltschutz. Seit einem halben Jahr ist die Kemptener Gruppe der Schülerbewegung
„Fridays for Future“ mittlerweile aktiv.
 3.803×

Umweltschutz
Jugendliche aus der Region in Kempten bei „Fridays for Future“ wieder auf der Straße

Bei strömendem Regen startet der Zug an der Allgäuhalle in Kempten - vorneweg ein altes Feuerwehrauto. Corinna Arnold und Benni Gras rufen in ihre Megafone Sätze wie: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut.“ Die Menge wiederholt sie. Erwartet hatten die Organisatoren zur „Alpendemo“ in Kempten bis zu 2.000 Menschen aus der Region, gekommen waren - da gehen die Zahlen von Polizei und Organisatoren auseinander - 350 bis 400. Auch viele Jugendliche aus dem Oberallgäu fuhren...

  • Kempten
  • 13.07.19
Die Kindergartenkinder in Ettringen freuten sich über den neuen Schattenspender, die Flatter-Ulme.
 252×

Schattenspender und Klimaschützer
Flatter-Ulme in Kindertagesstätte gepflanzt – Unterallgäuer Gemeinden können Bäume bestellen

Unterallgäu (ex). Im Garten der Kindertagesstätte St. Martin in Ettringen sorgt künftig eine Ulme für Schatten: Gemeinsam mit Vertretern des Landkreises und der Gemeinde feierten die Kinder die Pflanzung einer Flatter-Ulme (Baum des Jahres 2019). Die Flatter-Ulme ist ein heimischer Laubbaum, der mehrere hundert Jahre alt und bis zu 35 Meter hoch werden kann. Die Feier war Auftakt für die Aktion „Mehr Bäume für den Klimaschutz“. Ab sofort können die Unterallgäuer Gemeinden Bäume beim...

  • Memmingen
  • 07.05.19
 421×

Earth Hour
Mindelheim setzt ein Zeichen für den Klimaschutz

Am Samstag, 30. März, gehen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr weltweit die Lichter aus. Während der "Earth Hour" werden unzählige Privatpersonen zuhause die Lampen ausknipsen.  Auch Mindelheim ist dieses Jahr wieder dabei und wird eine Stunde lang die Beleuchtung des Rathauses, der Mindelburg sowie des Gefängnisturms, der Stadtpfarrkirche und der Gebäude in der Innenstadt abschalten, um so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.  In Deutschland steht die Aktion unter dem Motto...

  • Mindelheim
  • 25.03.19
Berufsschullehrer Karl Geller stellt das Energiespardorf vor – ein Bestandteil des umfassenden Konzepts des Energieeffizienzkurses.
 297×

Umweltschutz
Kurskonzept zum Klimaschutz der Berufsschule Mindelheim soll auch auf andere Schularten übertragen werden

Der Energieeffizienzkurs oder die Ausbildung zum Umweltretter – ein neu konzipiertes Kurskonzept der Berufsschule soll auf andere Schularten übertragen werden. Kürzlich stellte Berufsschullehrer Karl Geller das Konzept in Mindelheim einem interessierten Fachpublikum vor. Die Maschinen laufen und müssen gekühlt werden, die Computer sind hochgefahren, Räume werden beheizt und beleuchtet, das Telefon läutet, im Konferenzraum läuft der Beamer – in einem Unternehmen wird jede Menge Energie...

  • Mindelheim
  • 08.01.19
Archivbild: Luftaufnahme Kempten – Heiligkreuz - Am Petzenbühl
 555×

Projekte
Klimaschutzmanagement der Stadt Kempten will Umweltbewusstsein bei Bürgern schärfen

Sattes Orange und kleine, dunkle Punkte – der Kaisermantel ist eine Augenweide. Doch weil der Klimawandel vielen Insekten die Lebensgrundlage nimmt, könnte es den Schmetterling irgendwann nicht mehr geben. Um das zu verhindern, hat das Klimaschutzmanagement der Stadt ein Konzept zur Förderung der Artenvielfalt (Biodiversität) erarbeitet. Es umfasst eine Reihe von Projekten und hat eines zum Ziel: das Bewusstsein für das Problem zu schärfen. Bereits in diesem Jahr hatte das...

  • Kempten
  • 27.12.18
 247×   2 Bilder

Umwelt
Projekt Innovativer Klima- und Moorschutz im Ostallgäu startet

Das Pilotprojekt des Landkreises Ostallgäu zum Klima- und Moorschutz ist mit zwei neuen Mitarbeitern gestartet. Durch die Förderung einer angepassten landwirtschaftlichen Bewirtschaftung von Hoch- und Niedermoorböden im Randbereich ausgewählter Moorgebiete soll das Ziel einer CO2-Einsparung und Aufwertung der Biodiversität vorangebracht werden. 'Wir freuen uns sehr, den Zuschlag für dieses Modellprojekt bekommen zu haben und hoffen auf viele Betriebe die mitmachen', sagt Landrätin Maria Rita...

  • Füssen
  • 07.02.18
 36×

Aktion
Projekt Prima Klima Kids Unterallgäu für Vor- und Grundschulkinder startet

Klimaschutz zum Mitmachen Geht es um Klimaschutz, spielen Kinder eine entscheidende Rolle: Vor allem sie werden von den längerfristigen Folgen des Klimawandels betroffen sein. Die Fachstelle für Klimaschutz am Landratsamt Unterallgäu und der Bund Naturschutz, Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu, wollen deshalb besonders Kinder an das Thema heranführen und zwar mit dem Projekt 'Prima Klima Kids Unterallgäu'. Kürzlich wurde es Erzieherinnen und Erziehern im Landkreis vorgestellt. Sie sind die...

  • Memmingen
  • 12.05.15
 41×

Auszeichnung
Wildpoldsried erhält den European Energy Award für Klimaschutz

Wildpoldsried ist in puncto Klimaschutz weiter im Aufwind. Als einziger bayerischer Ort erhält die Oberallgäuer Gemeinde heute den 'European Energy Award' (EEA) in Gold. Die Auszeichnung ist ein von der EU verliehenes Zertifikat für vorbildliche Energie- und Klimaschutzpolitik und wird alle vier Jahre vergeben. Die Wildpoldsrieder haben eine Menge dafür getan. 'Wildpoldsried ist in allen Belangen absolute Weltspitze', lobt Hans-Jörg Barth, Bereichsleiter für Klimaschutz beim Energie- und...

  • Kempten
  • 24.11.14
 22×

Klimaschutz
Stadt Füssen lässt vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu Klimaschutzkonzept erstellen

Die Stadt Füssen lässt derzeit vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza) ein Klimaschutzkonzept erstellen, das eine Leitlinie für die zukünftige Energie- und Klimaschutzpolitik in Zeiten der Energiewende darstellen soll. Bürgermeister Paul Iacob betont die Bedeutung des Konzepts: 'Unsere Stadt mit der Verwaltung, den Betrieben und Gewerbetreibenden steht sicherlich positiv der Aufgabe des Klimaschutzes gegenüber.' Die Entwicklung des Klimaschutzkonzepts soll durch eza in enger Zusammenarbeit...

  • Füssen
  • 04.12.13
 14×

Premiere
Erste Bau- und Energietage Ostallgäu in Marktoberdorf

Die Bürger stärker in das energieoptimierte Bauen und Sanieren einbinden - das ist das Ziel der ersten Bau- und Energietage Ostallgäu in Marktoberdorf. Die Stadt, der Landkreis und das Umweltzentrum Allgäu wollen mit der Messe neue Akzente beim Thema Klimaschutz setzen. Handwerksbetriebe und Architekten präsentieren ihre Produkte und Dienstleistung rund um energieeffizientes Bauen. Los geht's heute um 9 Uhr im Modeon in Marktoberdorf. Am Wochenende sind die Bau- und Energietage Ostallgäu...

  • Marktoberdorf
  • 15.11.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ