Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Peter Hartl (Geschäftsleiter Stadt Füssen), Theresa Neumann (Marketing Stadt Füssen), Tina Krieger (Vertriebsinnendienst mikar) und Manfred Schweinberg (Straßenverkehrsbehörde Stadt Füssen) bei der Übergabe des Autos.
1.093× 3 Bilder

Das sind die Kosten für Nutzer
Stadt Füssen bietet jetzt Carsharing an - Auto mehrere Tage buchbar

In der Stadt Füssen steht ab sofort ein Auto zum Carsharing bereit. Das teilt die Stadt Füssen mit. Demnach handelt es sich bei dem angebotenen Auto um einen "Opel Movano". Das Auto hat insgesamt neun Sitze.  Wer darf das Fahrzeug benutzen? Laut der Stadt darf jeder, der einen gültigen Führerschein besitzt und sich beim Anbieter "mikar" registrieren lässt, das Fahrzeug nutzen. Mit ein paar Klicks auf dem Smartphone kann das Auto gebucht werden. Das Casharing-Auto hat seinen festen Standort am...

  • Füssen
  • 23.07.21
Ab 2023 soll ein Wasserstoffzug auf der Strecke Augsburg - Füssen fahren. Das gab Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger bekannt.
1.104× 1

Wirtschaft und Klimaschutz unter einen Hut bekommen
Bald soll ein Wasserstoffzug auf der Strecke Augsburg - Füssen fahren

In zwei Jahren soll ein wasserstoffbetriebener Zug auf der Strecke Augsburg - Füssen eingesetzt werden. Die bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft und Verkehr finanzieren die Durchführung eines Probebetriebs. Das gab das Ministerium in einer Pressemeldung am Montag bekannt. Der zweiteilige Triebzug soll unter anderem auf der Strecke Augsburg - Füssen getestet und ab Mitte 2023 eingesetzt werden. Der Pilotbetrieb im Netz der Bayerischen Regiobahn ist auf zunächst 30 Monate angelegt....

  • Füssen
  • 14.07.21
(Vorne:) Stefan Splitgerber (Leiter Jufo) und Madeleine Ettinger, (hinten von links:) Adrian Kroll und Timo König (beide Jufo). Den Kühlschrank für die Lebensmittel-Fairteiler-Station spendete das Elektronik-Geschäft Expert Füssen.
662×

Essen statt wegwerfen
Nachhaltigkeit Jugendtreff organisiert Lebensmittel-Fairteiler-Station in Füssen

Lebensmittel nutzen, bevor Supermärkte diese wegschmeißen. Diesem Projekt hat sich der Jugendtreff Füssen (Jufo) zusammen mit der Initiative Foodsharing mit einer sogenannten Lebensmittel-Fairteiler-Station verschrieben. Ehrenamtliche, sogenannte Foodsaver, holen bei Füssener Supermärkten Lebensmittel ab, die die Supermärkte ansonsten wegwerfen müssten, sammeln sie in der Garage des Jufo und bieten sie Bürgern gratis zur Abholung an. Das Jufo nutzt die Lebensmittel zudem, um gemeinsam mit...

  • Füssen
  • 29.06.21
Füssen Tourismus und Marketing zählt seit Februar 2020 zu den regionalen Vorreitern in Sachen Klimaschutz und arbeitet heuer Jahr erstmals zu 100 Prozent klimaneutral. (Symbolbild)
194×

Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030
Füssen Tourismus und Marketing arbeitet zu 100 Prozent klimaneutral

Bereits mehr als 45 Unternehmen und Organisationen beteiligen sich am Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030. Auch Füssen Tourismus und Marketing (FTM) zählt seit Februar 2020 zu diesen regionalen Vorreitern in Sachen Klimaschutz und arbeitet heuer erstmals zu 100 Prozent klimaneutral. Das hat das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) dem Unternehmen Anfang November bestätigt. CO2-Fußabdruck erstelltUm die Zertifizierung zu erlangen, wurde durch die eza! zunächst der CO2-Fußabdrucks im...

  • Füssen
  • 11.11.20
"Verkehrswende - Jetzt!" forderten die Fridays-for-Future-Demonstranten in Sonthofen.
2.909× 22 2 Video 30 Bilder

Bildergalerie und Video
Erste "Fridays for Future"-Kundgebungen nach Beginn der Coronapandemie

Am Freitag haben in vielen deutschen Städten wieder "Fridays for Future"-Kundgebungen stattgefunden - das erste Mal seit Beginn der Corona-Pandemie. Bundesweit hatte die Klima-Bewegung in rund 450 Städten Kundgebungen und Aktionen geplant. Im Allgäu waren Klimaaktivisten in Kempten, Memmingen, Sonthofen, Lindau, Sonthofen, Füssen, Lindenberg und Wangen auf der Straße. Nur Kundgebung in Kempten In der größten Allgäuer Stadt hatten die Veranstalter 200 Teilnehmer angekündigt. Aufgrund des...

  • Kempten
  • 25.09.20
Tannen sind Teil des Klimawalds der Zukunft und damit eine der Säulen beim Waldumbau im Allgäu.
7.194×

Natur
Kein Schnee: Nadelbäume im Ober- und Ostallgäu trocknen aus

Der Schnee fehlt in diesem Winter. Nicht nur den Wintersportlern, auch den Bäumen. Zum Einen haben die Nadelbäume im Allgäu zu wenig Wasser, zum anderen fehlt auch die schützende Schneedecke, die dafür sorgt, dass der Boden nicht durchfriert. Markus König, Revierleiter am Forstbetrieb Sonthofen, erklärt in der Allgäuer Zeitung: „Wenn die Sonne scheint, öffnen die Bäume ihre Verdunstungsklappen. Aber aus der gefrorenen Erde kann die Sonne kein flüssiges Wasser mehr in die Krone pumpen. Die Bäume...

  • Sonthofen
  • 25.01.20
Am Gymnasium Füssen sollen mit dem Projekt Weltklimarad möglichst viele Schüler dazu gebracht werden, ihren Schulweg mit dem Fahrrad zurückzulegen. Mit daran beteiligt sind (von links) die beiden Kunstlehrerinnen Eva Andersson und Katrin Rölle, Linus Langenbacher und Tom Schamberger vom Umweltausschuss, Schülersprecher Pascal Emter, Johannes Zacherl von Rad Zacherl & Müller, Jette Gebauer (Umweltausschuss) und Konrektor Michael Gschnaidner.
606×

Umweltschutz
Neues Projekt am Füssener Gymnasium: Zur Schule radeln, wo andere Urlaub machen

Am Füssener Gymnasium hat der Umweltausschuss ein neues Projekt ins Leben gerufen: das „Weltklimarad“. Dadurch sollen mehr Schüler dazu gebracht werden, anstatt mit dem Auto mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen. Die beteiligten Schüler wollen das Bewusstsein verändern, die Idee dazu kam ihnen bei der Teilnahme an einer Fridays-for-Future Demonstration. Unter den Schülern ist ein Wettbewerb entbrannt, wer am häufigsten mit dem Rad zur Schule kommt. Die Sieger sollen in der letzten Schulwoche...

  • Füssen
  • 15.07.19
Energieverbrauch (Symbolbild)
741×

Klimaziele
CO2-Bilanz: Ostallgäuer verbrauchen mehr Energie als 2008

Autos werden immer schneller, Fernsehbildschirme immer größer und LED-Lampen heller: Mit dem Komfort ist in den vergangenen zehn Jahren auch der Energieverbrauch im Ostallgäu gestiegen. Bedingt durch technische Entwicklungen wird er sich in Zukunft weiter erhöhen. Das ist das Ergebnis der neuesten Energiebilanz des Landkreises. „Einen Großteil des Energieverbrauchs machen die Bereiche Wärme mit 55 Prozent und Verkehr mit 20 Prozent aus“, sagte Klimaschutzbeauftragter Johannes Fischer, der die...

  • Kaufbeuren
  • 13.07.19
287× 2 Bilder

Umwelt
Projekt Innovativer Klima- und Moorschutz im Ostallgäu startet

Das Pilotprojekt des Landkreises Ostallgäu zum Klima- und Moorschutz ist mit zwei neuen Mitarbeitern gestartet. Durch die Förderung einer angepassten landwirtschaftlichen Bewirtschaftung von Hoch- und Niedermoorböden im Randbereich ausgewählter Moorgebiete soll das Ziel einer CO2-Einsparung und Aufwertung der Biodiversität vorangebracht werden. 'Wir freuen uns sehr, den Zuschlag für dieses Modellprojekt bekommen zu haben und hoffen auf viele Betriebe die mitmachen', sagt Landrätin Maria Rita...

  • Füssen
  • 07.02.18
29×

Engergiebilanz
Aktuelle Zahlen zur Versorgung mit erneuerbaren Energien im Ostallgäu

Wo kommt die Energie her, die wir im Ostallgäu für jährlich 450 Millionen Euro benötigen? Und wer verbraucht sie? Die vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (Eza) erstellte Energiebilanz 2014 für den Landkreis Ostallgäu gibt darauf detaillierte Antworten. Landrat Johann Fleschhut stellte sie bei einem Musterbetrieb in Sachen Photovoltaik, im Füssener Werk der Firma Bihler, vor. Der Landkreis Ostallgäu hatte 2008 in seiner Resolution zum Klimaschutz beschlossen, sich langfristig zu 100 Prozent...

  • Füssen
  • 03.03.14
36×

Klimaschutz
Stadt Füssen lässt vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu Klimaschutzkonzept erstellen

Die Stadt Füssen lässt derzeit vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza) ein Klimaschutzkonzept erstellen, das eine Leitlinie für die zukünftige Energie- und Klimaschutzpolitik in Zeiten der Energiewende darstellen soll. Bürgermeister Paul Iacob betont die Bedeutung des Konzepts: 'Unsere Stadt mit der Verwaltung, den Betrieben und Gewerbetreibenden steht sicherlich positiv der Aufgabe des Klimaschutzes gegenüber.' Die Entwicklung des Klimaschutzkonzepts soll durch eza in enger Zusammenarbeit...

  • Füssen
  • 04.12.13
79×

Renaturieren
Eschacher Moos in Hopfen am See soll wieder richtiges Moor werden

Das Projekt läuft laut Füssens Bürgermeister Paul Iacob seit etwa einem Jahr. In seiner jüngsten Sitzung wurde der Stadtrat auf den neusten Stand gebracht und er beschloss, die über das bayerische Klimaprogramm Klip 2020 laufenden Maßnahmen der Regierung von Schwaben und des Landratsamtes Ostallgäu weiter zu unterstützen. Nur zwei Stadträte sprachen sich dagegen aus. Die Renaturierung des Eschacher Mooses soll ein Beitrag Füssens zum Klimaschutz sein und ein Zurück zur Natur auch mit Blick auf...

  • Füssen
  • 26.09.13
35×

Klimaschutz
Landkreis setzt ab Januar voll auf Ökostrom

Kreistagsbeschluss zügig umgesetzt – Verträge rasch angepasst Ab 1. Januar setzt der Landkreis Ostallgäu für seine zahlreichen Gebäude und Einrichtungen voll auf Strom aus erneuerbaren Energien. Nach einem Beschluss des Kreisausschusses sollten sämtliche Schulen, Verwaltungsgebäude, Senioren- und Pflegeheime und sonstige Einrichtungen des Landkreises ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Nun folgt die Umsetzung. Damit leistet der Landkreis Ostallgäu einen...

  • Füssen
  • 31.12.11
34× 2 Bilder

Ablehnung
Klimaschutzkonzept? Nein, danke!

Schwangauer Räte fürchten zu hohen Verwaltungsaufwand Rund 7700 Euro hätte Schwangau in die Hand nehmen müssen, um bei der Erstellung eines kommunalen Klimaschutzkonzeptes mit von der Partie zu sein. Das sei zwar nicht viel Geld, aber immer noch zu viel, um es aus dem Fenster zu werfen, hieß es jetzt von einigen Räten. Mit 14:3 stimmen sie im Gemeinderat gegen eine Beteiligung. Wie berichtet, hatten in der Sitzung zuvor Hans-Jörg Barth vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza) und Carmen...

  • Füssen
  • 17.03.11
19×

Klimaschutzkonzept
Gemeinderäte lehnen Klimaschutzkonzept ab

In Schwangau wird es kein Klimaschutzkonzept geben. Obwohl der Gemeinde 65 Prozent Fördergelder gewunken hätten und der Eigenanteil bei gerade einmal 7700 Euro lag, winkten die Räte ab. Der Grund: Sie fürchten, dass der Verwaltungsaufwand zu hoch sei und am Ende nicht viel dabei herauskommt. Zuvor hatten Bürgermeister Reinhold Sontheimer und Hauptamtsleiter Klaus Lang klar gemacht, dass sie sich zeitlich nicht um das Projekt - es wird vom Landkreis Ostallgäu und der eza-Energieberatung...

  • Füssen
  • 16.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ