Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Lokales
Braunkehlchen kommen beispielsweise immer früher aus ihrem Winterquartier in Afrika zurück ins Allgäu. (Archivbild)

Studie
Wie die Klimakrise das Allgäuer Ökosystem beeinflusst

Wie sehen die Auswirkungen der Klimakrise auf Flora und Fauna im Allgäu aus? Dieser Frage ist eine Studie des Bundes Naturschutz (BN) nachgegangen, die Biologen und Artenschutzexperten am Montag in Kempten präsentierten. Da die Jahresdurchschnittstemperatur im Allgäu von 1900 bis jetzt – je nach Höhenlage – bereits um 1,4 bis 2,4 Grad zugenommen hat, gerate das gesamte Ökosystem immer mehr durcheinander, sagte Dr. Christine Margraf, Vize-Landesbeauftragte des BN. Zwar habe es auch früher...

  • Kempten
  • 17.09.19
  • 910× gelesen
Lokales
"Die Bauern müssen aus der Abhängigkeit der Europäischen Union und des Staates raus und sich wieder als Dienstleiter der Leute verstehen", sagt Josef Freuding. Wie für ihn die Landwirtschaft aussieht, berichtet der ehemalige Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Ostallgäu im Interview.

Ökologie
Ostallgäuer Landschaftsexperte im Interview: "Klimawandel betrifft uns alle"

Sie waren 13 Jahre lang Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Ostallgäu, haben sich davor schon ehrenamtlich dort engagiert und stoßen als Kommunalpolitiker immer wieder Naturschutzprojekte in ihrer Gemeinde Pforzen an. Herr Freuding, wie steht es im Landkreis um den Umweltschutz? Josef Freuding: Wir haben lange gedacht, an uns im glücklichen Allgäu geht das alles vorbei. Doch mittlerweile bemerken viele selbst, dass etwas nicht stimmt. Der Klimawandel betrifft uns alle. Wichtig ist...

  • Marktoberdorf
  • 26.08.19
  • 492× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Kindertagesstätte
Klimaschutz-Debatte: Kaufbeurer Ferienausschuss lehnt Dachbegrünung bei 7-Millionen-Euro-Projekt ab

Es handelt sich um die größte und teuerste kommunale Kindertagesstätte in der Geschichte der Stadt. Der Ferienausschuss hat der Entwurfsplanung für das Kinder- und Familienzentrum in der Grünwalder Straße in Neugablonz zugestimmt. Sieben Millionen Euro wird die Einrichtung nördlich der Adalbert-Stifter-Schule kosten. Ein begrüntes Daches hat eine Mehrheit im Gremium jedoch abgelehnt. Damit spart sich die Stadt 60.000 Euro und entsprechende Folgekosten. Erstmals hatte die Stadtverwaltung dem...

  • Kaufbeuren
  • 09.08.19
  • 516× gelesen
  •  1
Lokales
Alles wegmähen, damit der Wegesrand schön ordentlich ist? Diese Zeiten sind vorbei. Denn Artenvielfalt fördern ist die Devise – und da hat auch der städtische Betriebshof andere Vorgaben. Im Sinne der Biodiversität eben.

Artenvielfalt
Baumpatenschaft und Gartenwettbewerb: Stadt Kempten will Biodiversität fördern

„Klima schützen – Kempten handelt“. Unter diesem Motto will die Stadt nicht nur den Energieverbrauch reduzieren, erneuerbare Energien ausbauen und den CO2-Verbrauch drastisch senken. Ende 2018 wurde auch beschlossen, die Biodiversität (biologische Vielfalt) zu fördern. Erste konkrete Schritte dazu hat die Verwaltung erarbeitet – und einen Flyer herausgebracht. Neben Vorhaben wie Hausmeisterschulungen informiert die neue Broschüre über Baumpatenschaften, Veranstaltungen und einen Wettbewerb...

  • Kempten
  • 23.07.19
  • 319× gelesen
Lokales
Peter und Paul-Kirche mit Kindergarten in Kaufbeuren: Auf den Flachdächern könnten Phovoltaik-Anlagen installiert werden.

Sonnenenergie
Kaufbeurer Pfarrei: Photovoltaik aufs Pfarrhaus

Die Umweltenzyklika Laudato Si von Papst Franziskus aus dem Jahr 2015 führte auch in der Pfarreiengemeinschaft Kaufbeuren zu Diskussionen. Und zwar darüber, wie Kaufbeuren mehr Verantwortung für „das gemeinsame Haus“ - also die Welt - übernehmen kann, erläutert Stadtpfarrer Bernhard Waltner. Ein konkretes Projekt soll nun in der Gemeinde St. Peter und Paul im Haken verwirklicht werden: Sie plant ein Photovoltaikanlage auf den Flachdächern des Pfarrhauses und der Kinderkrippe in...

  • Kaufbeuren
  • 22.07.19
  • 428× gelesen
Lokales
Am Gymnasium Füssen sollen mit dem Projekt Weltklimarad möglichst viele Schüler dazu gebracht werden, ihren Schulweg mit dem Fahrrad zurückzulegen. Mit daran beteiligt sind (von links) die beiden Kunstlehrerinnen Eva Andersson und Katrin Rölle, Linus Langenbacher und Tom Schamberger vom Umweltausschuss, Schülersprecher Pascal Emter, Johannes Zacherl von Rad Zacherl & Müller, Jette Gebauer (Umweltausschuss) und Konrektor Michael Gschnaidner.

Umweltschutz
Neues Projekt am Füssener Gymnasium: Zur Schule radeln, wo andere Urlaub machen

Am Füssener Gymnasium hat der Umweltausschuss ein neues Projekt ins Leben gerufen: das „Weltklimarad“. Dadurch sollen mehr Schüler dazu gebracht werden, anstatt mit dem Auto mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen. Die beteiligten Schüler wollen das Bewusstsein verändern, die Idee dazu kam ihnen bei der Teilnahme an einer Fridays-for-Future Demonstration. Unter den Schülern ist ein Wettbewerb entbrannt, wer am häufigsten mit dem Rad zur Schule kommt. Die Sieger sollen in der letzten Schulwoche...

  • Füssen
  • 15.07.19
  • 355× gelesen
Lokales
Energieverbrauch (Symbolbild)

Klimaziele
CO2-Bilanz: Ostallgäuer verbrauchen mehr Energie als 2008

Autos werden immer schneller, Fernsehbildschirme immer größer und LED-Lampen heller: Mit dem Komfort ist in den vergangenen zehn Jahren auch der Energieverbrauch im Ostallgäu gestiegen. Bedingt durch technische Entwicklungen wird er sich in Zukunft weiter erhöhen. Das ist das Ergebnis der neuesten Energiebilanz des Landkreises. „Einen Großteil des Energieverbrauchs machen die Bereiche Wärme mit 55 Prozent und Verkehr mit 20 Prozent aus“, sagte Klimaschutzbeauftragter Johannes Fischer, der...

  • Kaufbeuren
  • 13.07.19
  • 608× gelesen
Lokales
350 bis 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene demonstrierten am Freitag für den Umweltschutz. Seit einem halben Jahr ist die Kemptener Gruppe der Schülerbewegung
„Fridays for Future“ mittlerweile aktiv.

Umweltschutz
Jugendliche aus der Region in Kempten bei „Fridays for Future“ wieder auf der Straße

Bei strömendem Regen startet der Zug an der Allgäuhalle in Kempten - vorneweg ein altes Feuerwehrauto. Corinna Arnold und Benni Gras rufen in ihre Megafone Sätze wie: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut.“ Die Menge wiederholt sie. Erwartet hatten die Organisatoren zur „Alpendemo“ in Kempten bis zu 2.000 Menschen aus der Region, gekommen waren - da gehen die Zahlen von Polizei und Organisatoren auseinander - 350 bis 400. Auch viele Jugendliche aus dem Oberallgäu fuhren...

  • Kempten
  • 13.07.19
  • 3.637× gelesen
Lokales
Fridays for Future Kempten

Fridays for Future
Klimademo in Kempten am Freitag erst nach Schulschluss

Seit Monaten gehen Schüler und Studenten freitags auf die Straßen und setzen sich für den Klimaschutz ein. Die Fridays for Future Bewegung ist längst auch im Allgäu angekommen. Die Proteste stoßen aber bei vielen auf Kritik, denn sie finden immer am Freitag während der Unterrichtszeit statt.  "Warum demonstrieren sie nicht am Wochenende oder nach der Schule? Weil es dann keinen Spaß macht. Also wirklich echter Einsatz sieht anders aus", heißt es zum Beispiel auf unserer Facebookseite....

  • Kempten
  • 11.07.19
  • 1.875× gelesen
Lokales
Thomas Kreuzer aus Kempten

Klimaschutz
CSU-Politiker Thomas Kreuzer aus Kempten sieht CO2-Steuer kritisch

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) will einen eigenen Klimaschutzplan für den Freistaat vorlegen. Es soll ein Paket mit 100 Maßnahmen werden, über das die Politiker am Donnerstag im Bayerischen Landtag diskutierten.  Umweltminister Thorsten Glauber möchte mit Maßnahmen vom Schutz der Moore bis zur Gebäudesanierung den Ausstoß von Schadstoffen deutlich reduzieren. Außerdem fordert er die Einführung eines Preises für den Ausstoß von Kohlendioxid und stellt sich damit gegen...

  • Kempten
  • 05.07.19
  • 853× gelesen
Lokales
Vor dem Rathaus steht seit dem vergangenen Sommer ein Opel, der über das Car-Sharing gebucht werden kann. Die Nachfrage steigt nach schleppendem Beginn.

Klimaschutz
Mobilität hat in Lindenberg „oberste Priorität“

Das Thema Mobilität hat für den Klimaschutz der Stadt Lindenberg „oberste Priorität“. Das betonte Klimaschutzmanagerin Irene Juhre bei ihrem Jahresbericht im Stadtrat. Unter anderem soll demnächst eine neue Ladesäule für Elektroautos am Schulzentrum installiert werden, eine weitere ist im Stadtzentrum geplant. Und: Das Car-Sharing hat mittlerweile Fahrt aufgenommen. Das Angebot für Besitzer von Elektroautos ist in Lindenberg überschaubar. Vor vier Jahren hat die Stadt eine Ladesäule vor dem...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.06.19
  • 265× gelesen
Lokales
Mehr als 350 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben sich gestern an der ersten Fridays for Future-Demo in Marktoberdorf beteiligt. Mit der großen Beteiligung waren die Organisatoren sehr zufrieden.

Klima-Demo
350 Teilnehmer bei erster Fridays for Future-Kundgebung in Marktoberdorf

Mehr als 350 Teilnehmer nehmen an der erster Fridays for Future-Kundgebung in Marktoberdorf teil. Lautstark erheben Kinder, Jugendliche und Erwachsene dabei ihre Stimmen. Eine kämpferische Rede hält Leonie Menzel zum Auftakt. „Mit einer rosaroten Brille ist keine grüne Zukunft zu erreichen“, ruft sie. Sie kritisiert umweltschädliches Verhalten in allen Lebensbereichen. Bei Klamotten, die über fünf Erdteile geschippert werden, beim Essen, der Fortbewegung. Danach ziehen die Teilnehmer gut...

  • Marktoberdorf
  • 07.06.19
  • 2.520× gelesen
  •  1

Meistgelesene Beiträge

Lokales
Die Fridays for Future-Demonstrationen stehen in der Kritik, vielen Schülern nur ein Mittel zum Schuleschwänzen zu sein. In Marktoberdorf findet die Demo erst nach Schulschluss statt.

Klimaschutz
Erste Fridays for Future Demonstration in Marktoberdorf findet am Nachmittag statt

Die Protestbewegung "Fridays for Future" wächst im Allgäu weiter - trotz der Kritik, der viele der vor allem Jugendlichen Anhänger gegenüber stehen. Immer wieder heißt es, die Schüler würden sich nicht für den Klimaschutz interessieren, sondern nur eine Möglichkeit zum Schuleschwänzen nutzen. In Marktoberdorf scheint die seit kurzem existierende Ortsgruppe mit ihrer ersten Demonstration dagegen ein deutliches Zeichen zu setzen. Die Demonstration ist nämlich für Freitag, den 7. Juni um 13 Uhr...

  • Marktoberdorf
  • 07.06.19
  • 986× gelesen
Lokales
Die Proteste der "Fridays for Future"-Bewegung scheinen zum Nachdenken anzuregen. In Kempten und dem Oberallgäu wird über die Ausrufung eines Klimanotstands diskutiert.

Umweltschutz
Rufen Kempten und das Oberallgäu den Klimanotstand aus?

Die Stadt Konstanz hat Anfang Mai den Klimanotstand ausgerufen. Nun liegt ein entsprechender Antrag auch der Stadt Kempten und dem Landkreis Oberallgäu vor. Initiatoren sind der Kemptener ÖDP-Stadtrat und Vorsitzende der ÖDP Oberallgäu Michael Hofer sowie dessen Stellvertreter Michael Finger. Während aus Sicht von Landrat Anton Klotz (CSU) nichts gegen eine Ausrufung spricht, äußert sich Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle (CSU) zurückhaltender. Hofer und Finger schreiben in ihrem...

  • Kempten
  • 05.06.19
  • 5.465× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild

Europawahl
Buchloer Fraktionen im Stadtrat: Jugend und Klimaschutz sind gefragt

Die Europawahl brachte in Buchloe, aber auch in Deutschland einige deutliche Ergebnisse: Die Grünen sind klarer Gewinner, CSU und AfD stagnieren, während die SPD ins Bodenlose gestürzt ist. Vor allem war die Wahlbeteiligung hoch – ebenso das explizite Interesse an der Politik für Europa. Die Fraktionsführer im Stadtrat sehen das ähnlich. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 28.05.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten...

  • Buchloe
  • 27.05.19
  • 327× gelesen
Lokales
Klimawissenschaftlerin Isabel Wendl erklärte den Schülern des Gymnasiums am Beispiel von schmelzendem Eis die Folgen des Klimawandels.

Umweltprojekt
Nicht nur freitags fürs Klima: Umweltschutz im Schulalltag am Oberstdorfer Gymnasium

Am Freitag werden die Schüler wieder vielerorts auf die Straße gehen und für Klimaschutz protestieren. Die Oberstdorfer Gymnasiasten haben einen eigenen Weg gefunden, ihren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Sie haben in der Schule Umweltschutzpapier eingeführt, Plastiklöffel aus dem Pausenhof verbannt, das Fließintervall an den Waschbecken reduziert und Altpapiersammlungen durchgeführt. Jetzt wurde von der neu gegründeten „Umwelt AG“ ein Thementag an der Schule organisiert. Experten...

  • Oberstdorf
  • 24.05.19
  • 358× gelesen
Lokales
Kraftstoff aus der Steckdose (Symbolbild)

Klimaschutz
Memmingen macht E-Mobil: Autoschau und Vortragsreihe in der Innenstadt

E-Mobilität: Die Welt spricht über die neuen Möglichkeiten, um langfristig auf benzin- und dieselbetriebene Fahrzeuge verzichten zu können. Die Stadt Memmingen veranstaltet am Freitag, 24. Mai eine Autoschau zum Thema E-Mobilität auf dem Memminger Marktplatz. Mitveranstalter ist der Kemptener Verein renergie Allgäu. Von 12 bis 17 Uhr stellen 14 Händler ihre Fahrzeuge vor. In der Stadthalle nebenan informieren ab 14 Uhr außerdem verschiedene Fachleute über neueste technologische Entwicklungen...

  • Memmingen
  • 14.05.19
  • 588× gelesen
Lokales
Die Kindergartenkinder in Ettringen freuten sich über den neuen Schattenspender, die Flatter-Ulme.

Schattenspender und Klimaschützer
Flatter-Ulme in Kindertagesstätte gepflanzt – Unterallgäuer Gemeinden können Bäume bestellen

Unterallgäu (ex). Im Garten der Kindertagesstätte St. Martin in Ettringen sorgt künftig eine Ulme für Schatten: Gemeinsam mit Vertretern des Landkreises und der Gemeinde feierten die Kinder die Pflanzung einer Flatter-Ulme (Baum des Jahres 2019). Die Flatter-Ulme ist ein heimischer Laubbaum, der mehrere hundert Jahre alt und bis zu 35 Meter hoch werden kann. Die Feier war Auftakt für die Aktion „Mehr Bäume für den Klimaschutz“. Ab sofort können die Unterallgäuer Gemeinden Bäume beim...

  • Memmingen
  • 07.05.19
  • 179× gelesen
Lokales
Symbolbild. Die Initiative stößt mit ihren Forderungen auf unverbindliches Wohlwollen und belebt die Diskussion über eine autofreie Innenstadt.

Resolution
Forderungen diskutiert: Junge Klimaschützer treffen sich mit Kaufbeurer Stadträten

Die Klimaschutzforderungen der regionalen „Fridays for Future“-Initiative sind im Kaufbeurer Stadtrat auf große Resonanz gestoßen, wenngleich das Gremium unverbindlich bleibt. Gelobt wurde das große Engagement der Jugendlichen, die vor drei Wochen für ihr Anliegen in der Altstadt demonstriert hatten. Ihre Resolution mit konkreten Vorschlägen für klimafreundliche Politik in Kaufbeuren lag dem Stadtrat bei seiner jüngsten Sitzung vor. Darin fordern die Unterzeichner, wie mehrfach berichtet, unter...

  • Kaufbeuren
  • 03.05.19
  • 251× gelesen
Lokales
Symbolbild. Damit nicht nur gesprochen wird greifen die Kinder mittags gemeinsam am Biberhof zur Schaufel.

Klimaschutz
Kinder pflanzen Bäume in Sonthofen: Kostenlose Kinderakademie von „Plant for the Planet“

„Jetzt retten Kinder die Welt“, heißt es am Samstag, 11. Mai, in Sonthofen. Denn dann macht dort die Kinderakademie von „Plant for the Planet“ (Pflanzen für den Planeten) Station. Neben einem theoretischen Teil steht mittags eine Baumpflanzaktion am Biberhof an. Die Kinder- und Jugendorganisation „Plant for the Planet“ ist weltweit tätig. Bei ihren Kinderakademien will sie umweltpolitisches Wissen kindgerecht und mit Spaß vermittelt. Das Bäumepflanzen gehört dabei immer mit dazu, denn weltweit...

  • Sonthofen
  • 26.04.19
  • 342× gelesen
Lokales
Archivfoto: Demonstrieren, ohne Schule zu schwänzen: Vor zwei Wochen ging die „Fridays For Future“-Initiative in der Altstadt auf die Straße, um ihre Forderungen nach mehr Klimaschutz zu unterstreichen. Die Kundgebung fand zumindest in Kaufbeuren nach Unterrichtsschluss statt.

Stadtrat
Klimaschutz: "Schülerorganisation Kaufbeuren" stellt Forderungen an die Stadt

Der Kaufbeurer Stadtrat befasst sich zwar nicht zum ersten Mal mit Fragen des Klimaschutzes. Dank der „Fridays For Future“-Kundgebung vor zwei Wochen, die im Zuge der gleichnamigen europaweiten Demonstrationen von Schülern stattfand, müssen sich die Lokalpolitiker und die Stadtverwaltung nun aber mit konkreten Forderungen von Jugendlichen auseinandersetzen. Bei der Sitzung am kommenden Dienstag, 30. April, (16 Uhr, Rathaus-Neubau) liegt den Stadtratsmitgliedern eine Resolution vor. Darin...

  • Kaufbeuren
  • 26.04.19
  • 957× gelesen
Lokales
Biomasse-Heizkraftwerk, LED-Lampen, Ladestationen für E-Bikes am Kurhaus: Die Gemeinde Scheidegg will die Auszeichnung als Energie- und Klimaschutzkommune in Gold erhalten

Klimaschutz
Scheidegg will den European Energy Award in Gold

Die Marktgemeinde Scheidegg peilt „Gold“ beim European Energy Award (EEA) an - als zweite Gemeinde im Landkreis nach Wasserburg. Dahinter stehen zehn Jahre lange Bemühungen in Sachen Klimaschutz. „Wir werden dem Thema Future gerecht. Andere schwätzen, wir versuchen seit zehn Jahren etwas umzusetzen“, sagte Bürgermeister Uli Pfanner im Gemeinderat. Dort fasste Frank Seidel, in der Verwaltung zuständig für das Thema EEA, zusammen, was bisher geschehen ist, und was sich noch tun wird. Im...

  • Scheidegg
  • 23.04.19
  • 526× gelesen
Lokales
Photovoltaik auf Einfamilienhäusern im Kemptener Stadtteil Neuhausen: Diese Technik ist laut Eza zukunftsweisend.

Studie
Das Allgäu will Vorreiter im Klimaschutz sein

Im Allgäu sollen die Emissionen klimaschädlicher Gase wie CO2bis 2050 um 95 Prozent reduziert werden – bezogen auf das Jahr 2011. Damals war mit dem Projekt Energiezukunft Allgäu an der Umsetzung der Energiewende in den Allgäuer Landkreisen und in den drei kreisfreien Städten begonnen worden. Jetzt hat die Allgäu GmbH ein Leitbild für die künftige Energiepolitik erstellt, in dem das ehrgeizige Ziel definiert ist. Darin heißt es: „Das Allgäu will Vorreiter im Klimaschutz sein und arbeitet...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.04.19
  • 741× gelesen
  •  1
Lokales
Das schreibt Leni Kubutsch im Namen des „Fridays-for-Future“-Teams auf der ersten Seite ihres Briefes an Oberbürgermeister Thomas Kiechle und die Stadträte.

Klimaschutz
Rathausgespräch mit Kemptener Gruppe von „Fridays for Future“: Jugendliche fühlen sich nicht verstanden

„Das war enttäuschend“, sagte Leni Kubutsch vom Kemptener „Fridays-for-Future“-Team am Rande der Aktion „Earth Hour“ am Forum Allgäu am Samstagabend. Gemeint ist das Rathausgespräch mit Vertretern der Stadtratsfraktionen, zu dem, wie berichtet, Oberbürgermeister Thomas Kiechle Jugendliche eingeladen hatte. „Wir hatten nicht das Gefühl, verstanden zu werden“, setzt Kubutsch nach. Zuvor hatte sie einen Brief an Kiechle und die Stadträte abgeschickt, in dem sie im Namen des Teams ihre Enttäuschung...

  • Kempten
  • 02.04.19
  • 1.661× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019