Klima

Beiträge zum Thema Klima

Dürre, Hitze und Stürme setzen dem Wald zu. Die IG BAU fordert mehr Forstpersonal, um den klimagerechten Umbau heimischer Wälder voranzubringen. (Symbolbild)
 734×

Klimageschädigter Wald
IG BAU fordert mehr Forstpersonal in Kempten

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt davor, dass immer mehr heimische Bäume Dürren, Stürmen und Schädlingen zum Opfer fallen, sollte nicht "deutlich mehr für den klimagerechten Umbau der Wälder" getan werden. Außerdem fordert die Gewerkschaft auch in Kempten zusätzliches Forstpersonal. Das im Jahr 2017 von der Staatsregierung angekündigte zusätzliche Personal könne nur ein erster Schritt sein, erklärt die IG BAU in einer Mitteilung. Konkret heiße es von der Regierung,...

  • Kempten
  • 28.07.20
"Fridays for Future" auf der Straße für das Klima (Symbolbild).
 917×

Klimawandel
"Fridays for Future" Lindenberg: Bald gehen die Demos wieder los

Nach den Sommerferien soll es laut einem Bericht des Westallgäuers wieder weiter gehen mit der "Fridays For Future"-Bewegung. Das Coronavirus hatte die Bewegung abgebremst. Im September 2019 fand die letzte Demonstration statt. Die Aktivisten planen aber weiter: Nach den Ferien wollen die Mitglieder von "Fridays for Future" wieder demonstrieren. Mehr über das Thema lesen Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 20.07.2020. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.07.20
Die Stadt Memmingen hat sich um den Titel "Fairtrade-Town" beworben. (Symbolbild).
 1.087×  2

Bewerbung
Memmingen will "Fairtrade-Town“ werden

Die Stadt Memmingen hat sich um den Titel "Fairtrade-Town" beworben. Das hat der Stadtrat in seiner letzten Plenumssitzung vor der Sommerpause bei zwei Gegenstimmen beschlossen. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Demnach tragen bundesweit tragen bereits 683 Städte den Titel „Fairtrade-Town“, weltweit sind es über 2.200 Städte und Gemeinden, verteilt auf 26 Länder. Um den Titel "Fairtrade-Town" zu erhalten, muss die Stadt insgesamt fünf Kriterien erfüllen. Alexandra Hartge,...

  • Memmingen
  • 16.07.20
Gemüse vom Grill (Symbolbild)
 456×

Wissenswertes
Klimabewusst grillen – wie geht das?

Wer auch beim Grillen die Klimabilanz verbessern möchte, sollte einige Punkte beachten. Die beste Ökobilanz haben Elektro- und Solargrills, gefolgt von Gasgrills. Wer nicht auf den Holzkohlegrill verzichten möchte, kann sich beim Kauf von Anzündern und Holzkohle am FSC-Siegel für nachhaltige Waldwirtschaft orientieren. Besonders wichtig ist das Grillgut: Während des Verdauungsvorgangs von Wiederkäuern entsteht das klimaschädliche Gas Methan. Deswegen hilft es dem Klima, wenn man auf...

  • Kempten
  • 13.06.20
Das Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden.
 139×

Konzept
Spezialwissen zum Klimawandel im Ostallgäu jetzt online

Das Klimaanpassungskonzept des Landkreises Ostallgäu ist seit kurzem auch in einer ausführlichen Fassung auf der Homepage www.klimaschutz-ostallgaeu.de verfügbar. Diese Dokumentation richtet sich mit handfestem Spezialwissen zu Gefahren der Klimakrise vorrangig an Fach-Akteure wie Unternehmen, Kommunen, Behörden, Land- und Forstwirte, Tourismus oder Energieversorger. Landrätin Maria Rita Zinnecker: „Anders als beim Klimaschutz stehen bei der Klimaanpassung die eigenen Risiken deutlicher im...

  • Kaufbeuren
  • 29.05.20
 375×  1   2 Bilder

Der Ausbau von Mobilfunk & 5G lässt Strombedarf explodieren
Energieverschwendung in Zeiten des Klimawandels

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Wenn man sich die Grafik ansieht, stellt man fest, dass die Erderwärmung ab den 1990er Jahren immer stärker zunimmt, also ab dem Zeitpunkt, an dem der Mobilfunk eingeführt wurde… Die Bundesregierung will nun ab 2020 / 21 ein flächendeckendes 5G-Mikrowellenfunknetz installieren (lassen). Neben den bereits jetzt installierten 60.000 Sendeanlagen kommen noch ca. 800.000 weitere...

  • Sulzberg
  • 29.04.20
Das Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden.
 565×

Umwelt
800 Tonnen CO 2-Ausstoß pro Jahr: Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden

Das Landratsamt Ostallgäu will klimaneutral werden. Außerdem tritt der Landkreis dem Bündnis "klimaneutrales Allgäu 2030" bei. Das geht aus einem Artikel der Allgäuer Zeitung hervor.  Um die Einsparpotentiale zu erkennen, hat der Landkreis demnach eine C0 2-Bilanz für das Landratsamt erstellt. Das Ergebnis: Der jährliche CO 2-Ausstoß des Landratsamtes mit 460 Mitarbeitern beträgt rund 800 Tonnen. Ein "Durchschnittsbürger" sei für rund zehn Tonnen C0 2 pro Jahr verantwortlich. „Das Ergebnis...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 24.02.20
Klimaneutralität (Symbolbild)
 926×

Klimaschutz
Kemptener Stadtrat stimmt mit großer Mehrheit für „100 Prozent Klimaneutralität“

Mit großer Mehrheit hat sich der Kemptener Stadtrat für den Beitritt zum "Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030" entschieden. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet geht es in dem Zusammenschluss darum, dass jedes Mitgliedsunternehmen seinen Kohlendioxidausstoß um jährlich zehn Prozent verringert oder vermeidet. Somit wären alle teilnehmenden Unternehmen bis 2030 klimaneutral. Schafft es ein Unternehmen nicht, genug Kohlendioxid einzusparen, können die Defizite durch Kompensationszahlungen...

  • Kempten
  • 22.02.20
Symbolbild.
 723×

Initiative
Startschuss für „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ fällt am Montag in Kempten

Unternehmen, Verbände und Kommunen im Allgäu sollen in den nächsten Jahren klimaneutral werden. Das will zumindest das Energie-und Umweltzentrum Allgäu erreichen. Am Montag fällt im Rahmen einer Auftaktveranstaltung der Startschuss für das Projekt „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, wird auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (CSU) vor Ort sein.  An dem Projekt könnten sich alle Behörden, Schulen, Betriebe, aber auch jeder Einzelne beteiligen,...

  • Kempten
  • 17.02.20
Tannen sind Teil des Klimawalds der Zukunft und damit eine der Säulen beim Waldumbau im Allgäu.
 7.056×

Natur
Kein Schnee: Nadelbäume im Ober- und Ostallgäu trocknen aus

Der Schnee fehlt in diesem Winter. Nicht nur den Wintersportlern, auch den Bäumen. Zum Einen haben die Nadelbäume im Allgäu zu wenig Wasser, zum anderen fehlt auch die schützende Schneedecke, die dafür sorgt, dass der Boden nicht durchfriert. Markus König, Revierleiter am Forstbetrieb Sonthofen, erklärt in der Allgäuer Zeitung: „Wenn die Sonne scheint, öffnen die Bäume ihre Verdunstungsklappen. Aber aus der gefrorenen Erde kann die Sonne kein flüssiges Wasser mehr in die Krone pumpen. Die...

  • Sonthofen
  • 25.01.20
Archivbild.
 2.304×  4

Karte
"Fridays for Future" ruft erneut zu Klimastreik auf: Wo am Freitag, 29.11. im Allgäu gestreikt wird

Zum vierten Mal ruft "Fridays for Future" zu einem globalen Klimastreik auf. Auch in über 500 deutschen Städten gehen die jungen Leute am Freitag, 29. November wieder auf die Straße. Auch in Allgäuer Städten und Gemeinden sind Aktionen geplant. Als "laut, wütend und unbequem" kündigt die Bewegung den Streik am Freitag auf ihrer Internetseite an. Denn bisher habe dieses Jahr gezeigt, dass es nicht ausreiche, Politiker und Politikerinnen auf die Klimakrise und ihre Verantwortung aufmerksam zu...

  • Kempten
  • 29.11.19
Sichere Radwege sind ein Schwerpunkt im Mobilitätskonzept.
 1.387×

Verkehr
Wie geht es mit dem Kemptener „Mobilitätskonzept 2030“ voran?

Klimafreundlich, generationenübergreifend, emissionsarm – so soll künftig der Verkehr in Kempten gestaltet werden. Konkrete Vorhaben dazu sind im „Mobilitätskonzept 2030“, kurz Moko, festgelegt. Doch seitdem dieser Masterplan im Jahr 2018 vom Stadtrat abgesegnet wurde, hört man Kritik: Es gehe nichts voran, die Verwaltung arbeite zu langsam, es fehle eine Prioritätenliste, lauten die Vorwürfe – beispielsweise aus den Reihen der UB/ÖPD. Das Tiefbauamt, unter dessen Regie das Moko umgesetzt wird,...

  • Kempten
  • 14.10.19
Ein letzter Blick auf die Handy-Karte – dann geht es für Klimaaktivistin Camilla Kranzusch nach einem Stopp bei Hochland in Heimenkirch weiter auf ihrer Wanderung Richtung Süden.
 3.084×   10 Bilder

Aktion
"Go for climate": Allgäuerin macht Halt in Heimenkirch

Weltweit sind 1.400 neue Kohlekraftwerke geplant. Fakten wie diese schockieren die 24-jährige Camilla Kranzusch aus Sonthofen und haben sie zum Handeln bewegt. Mit der Aktion „Go for climate“, was so viel heißt wie, „Wandern für das Klima“, will sie auf globale Lösungen für den Klimaschutz aufmerksam machen. Allen voran: Aufforstung und Solarthermie. Dafür wandert die junge Frau in dreieinhalb Monaten 6.500 Kilometer von Berlin nach Marokko. Ihr Ziel ist das weltweit größte Sonnenwärmekraftwerk...

  • Heimenkirch
  • 09.10.19
Im neuen Baugebiet auf dem ehemaligen Krankenhausgelände wird das Verfeuern von fossilen Brennstoffen untersagt.
 1.832×

Klimawandel
Experten setzen für Marktoberdorfer Neubaugebiet auf Biomasse

Angesichts der Diskussion, wie dem Klimawandel zu begegnen ist, sprach Marktoberdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell von einem guten Schritt. Und letztlich folgte die übergroße Mehrheit des Stadtrats dem Vorschlag der Verwaltung. Demnach wird im neuen Baugebiet auf dem ehemaligen Krankenhausgelände das Verfeuern von fossilen Brennstoffen untersagt. Stattdessen sollen vorzugsweise Holzpellets zum Einsatz kommen – mit Feuerungsanlagen für jeden einzelnen der fünf Blöcke und nicht zentral für...

  • Marktoberdorf
  • 27.09.19
Mittags zogen laut Polizei 2.000 Menschen durch die Kemptner Innenstadt und forderten Politiker auf, mehr für den Klimaschutz zu tun.
 2.304×

Umweltschutz
Protest: 2.000 Schüler und Erwachsene demonstrieren in Kempten

Auch in Kempten kann man spätestens seit Freitag nicht mehr nur von einer Schülerbewegung sprechen. 2.000 Menschen, so die Schätzung der Polizei, marschierten durch die Innenstadt und forderten lautstark eine bessere Klimapolitik ein. Darunter Schüler wie Rentner. Kinder, Eltern, Großeltern. Handwerker, Akademiker, Angestellte und Selbstständige. Doch nicht nur bei der Klima-Demo mischten sich die Altersgruppen, beim „Parking Day“ ebenfalls: Auf dem Residenzplatz besetzten Menschen die...

  • Kempten
  • 21.09.19
Fridays for Future: Klimaschützer gehen in Kaufbeuren auf die Straße.
 3.683×   14 Bilder

Umwelt
Fridays for Future: Klimaschützer gehen in Kaufbeuren auf die Straße

Grundschüler, Senioren, dazwischen Ordensschwestern des Crescentiaklosters – die Fridays for Future-Initiative ist längst keine Bewegung junger Leute mehr. Das zeigt sich an diesem Freitag in Kaufbeuren. Wie in der ganzen Welt demonstrieren auch in der Altstadt Menschen für mehr Klimaschutz, während sich die Große Koalition in Berlin auf ein Klimaschutzpaket einigt. Nach Angaben des Veranstalters und der Polizei sind 750 Teilnehmer dem Aufruf von Fridays for Future, der Schülerorganisation...

  • Kaufbeuren
  • 20.09.19
Klima-Demo in Marktoberdorf
 2.416×

"Fridays For Future"
Gemeinsam fürs Klima in Marktoberdorf

Im Rahmen eines bundesweiten Klimastreiks gehen 450 Schüler und Erwachsene in Marktoberdorf auf die Straße und demonstrieren für eine bessere Klimapolitik. Die Älteren sind dabei deutlich in der Überzahl. Nur rund 150 Schüler halten die Fahne hoch. Darunter auch der zwölfjährige Jakob mit einem selbst gemachten Transparent. „Euch gehen die Ausreden aus, uns die Zeit“, steht darauf in großen Buchstaben geschrieben. „Das war viel Aufwand“, sagt der Schüler stolz. Klimaschutz ist ihm sehr...

  • Marktoberdorf
  • 20.09.19
"Fridays For Future" in Memmingen und Bad Grönenbach
 4.512×  1   16 Bilder

Demonstrationen
Fridays for Future: Demos im Unterallgäu

„Fridays for Future“ - die Freitags-Demonstration von Schülern gegen den Klimawandel - hat nun auch Memmingen und Bad Grönenbach erreicht: In der Maustadt beteiligten sich mittags rund 500 Demonstranten an dem Protestmarsch. Im Kurort Bad Grönenbach versammelten sich vormittags knapp 200 vor dem Rathaus. In Memmingen führte unter Leitung von Jonas Eisner ein bunt gemischter Demonstrationszug vom Marktplatz aus in einem großen Bogen über die Bahnhofstraße, Weinmarkt, Kaisergraben und...

  • Memmingen
  • 20.09.19
Am Freitag, 20. September 2019 gehen wieder zahlreiche Schüler für das Klima auf die Straße. Auch Erwachsene nehmen an den Demos im Allgäu teil. (Archivbild)
 3.529×

Fridays for Future
#AllefürsKlima: Wo diesen Freitag (20.09.) im Allgäu demonstriert wird

Die "Fridays for Future" Organisatoren haben für Freitag, 20. September zu einem globalen Klimastreik aufgerufen. Dabei appellieren die Organisatoren nicht nur an die Jugendlichen, sondern auch an die Erwachsenen an dem Klimastreik teilzunehmen. Allein in Deutschland finden insgesamt rund 500 Demos. Verschiedene Kundgebungen und Aktionen sind auch im Allgäu geplant. Der Zeitpunkt für den globalen Streik ist nicht zufällig gewählt. Zeitgleich tagt in Berlin das Klimakabinett. Außerdem findet...

  • Kempten
  • 20.09.19
Braunkehlchen kommen beispielsweise immer früher aus ihrem Winterquartier in Afrika zurück ins Allgäu. (Archivbild)
 1.010×

Studie
Wie die Klimakrise das Allgäuer Ökosystem beeinflusst

Wie sehen die Auswirkungen der Klimakrise auf Flora und Fauna im Allgäu aus? Dieser Frage ist eine Studie des Bundes Naturschutz (BN) nachgegangen, die Biologen und Artenschutzexperten am Montag in Kempten präsentierten. Da die Jahresdurchschnittstemperatur im Allgäu von 1900 bis jetzt – je nach Höhenlage – bereits um 1,4 bis 2,4 Grad zugenommen hat, gerate das gesamte Ökosystem immer mehr durcheinander, sagte Dr. Christine Margraf, Vize-Landesbeauftragte des BN. Zwar habe es auch früher...

  • Kempten
  • 17.09.19
Die Einweihung der neuen Erdgas-Tankstelle findet am Montag, 9. September statt.
 482×

Klimaneutralität
Memminger Flughafen setzt auf Erdgas-Tankstelle

Mit einer neuen Erdgas-Tankstelle macht der Allgäu Airport einen Schritt in Richtung Klimaneutralität. Insgesamt werden sechs Flughafenbusse und drei Transporter mit Erdgas betrieben, erklärten die Flughafenbetreiber in einer Mitteilung. Die offizielle Einweihung durch Dr. Hans Reichhart, Bayerns Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr, findet am Montag, 9. September statt. Bei seinem Besuch wird der Verkehrsminister auch den Förderbescheid für den Ausbau des Memminger Flughafens an Ralf...

  • Memmingen
  • 03.09.19
Alles wegmähen, damit der Wegesrand schön ordentlich ist? Diese Zeiten sind vorbei. Denn Artenvielfalt fördern ist die Devise – und da hat auch der städtische Betriebshof andere Vorgaben. Im Sinne der Biodiversität eben.
 350×

Artenvielfalt
Baumpatenschaft und Gartenwettbewerb: Stadt Kempten will Biodiversität fördern

„Klima schützen – Kempten handelt“. Unter diesem Motto will die Stadt nicht nur den Energieverbrauch reduzieren, erneuerbare Energien ausbauen und den CO2-Verbrauch drastisch senken. Ende 2018 wurde auch beschlossen, die Biodiversität (biologische Vielfalt) zu fördern. Erste konkrete Schritte dazu hat die Verwaltung erarbeitet – und einen Flyer herausgebracht. Neben Vorhaben wie Hausmeisterschulungen informiert die neue Broschüre über Baumpatenschaften, Veranstaltungen und einen Wettbewerb...

  • Kempten
  • 23.07.19
Energieverbrauch (Symbolbild)
 685×

Klimaziele
CO2-Bilanz: Ostallgäuer verbrauchen mehr Energie als 2008

Autos werden immer schneller, Fernsehbildschirme immer größer und LED-Lampen heller: Mit dem Komfort ist in den vergangenen zehn Jahren auch der Energieverbrauch im Ostallgäu gestiegen. Bedingt durch technische Entwicklungen wird er sich in Zukunft weiter erhöhen. Das ist das Ergebnis der neuesten Energiebilanz des Landkreises. „Einen Großteil des Energieverbrauchs machen die Bereiche Wärme mit 55 Prozent und Verkehr mit 20 Prozent aus“, sagte Klimaschutzbeauftragter Johannes Fischer, der...

  • Kaufbeuren
  • 13.07.19
350 bis 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene demonstrierten am Freitag für den Umweltschutz. Seit einem halben Jahr ist die Kemptener Gruppe der Schülerbewegung
„Fridays for Future“ mittlerweile aktiv.
 3.800×

Umweltschutz
Jugendliche aus der Region in Kempten bei „Fridays for Future“ wieder auf der Straße

Bei strömendem Regen startet der Zug an der Allgäuhalle in Kempten - vorneweg ein altes Feuerwehrauto. Corinna Arnold und Benni Gras rufen in ihre Megafone Sätze wie: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut.“ Die Menge wiederholt sie. Erwartet hatten die Organisatoren zur „Alpendemo“ in Kempten bis zu 2.000 Menschen aus der Region, gekommen waren - da gehen die Zahlen von Polizei und Organisatoren auseinander - 350 bis 400. Auch viele Jugendliche aus dem Oberallgäu fuhren...

  • Kempten
  • 13.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ