Klausentreiben

Beiträge zum Thema Klausentreiben

Dieses Jahr wird es im Allgäu keine Klausen- und Bärbeletreiben geben.
8.745× 1

Veranstaltungsverbot
Keine Klausen- und Bärbeletreiben 2020: Polizei wird kontrollieren

Wenig überraschend: Dieses Jahr wird es im Allgäu keine Klausen- und Bärbeletreiben geben. Nachdem in Orten wie Sonthofen und Immenstadt das Treiben bereits abgesagt worden war, hat nun auch das Landratsamt Oberallgäu noch einmal verdeutlicht: "Leider müssen wir in diesem Jahr auf diese beliebte Tradition verzichten", so Landrätin Indra Baier-Müller. Teilweise wäre noch vereinzelt gefragt worden, ob der Brauch nicht eingeschränkt stattfinden könne. Wegen der derzeitigen Corona-Beschränkungen...

  • Kempten
  • 03.12.20
Bärbeletreiben in Immenstadt 2019
8.352× Video 38 Bilder

Bildergalerie & Video
Bilder vom Bärbeletreiben in Immenstadt: Brauchtum mit leichtem Gruselfaktor

Am Mittwoch, 04. Dezember sind die Bärbele durch Immenstadt gezogen. Bei diesem Brauchtum aus heidnischer Zeit geht es um die dunkle Jahreszeit, um die Darstellung von Hexen und bösen Geistern. Dabei verteilen sie leichte Hiebe mit ihren Ruten, die umstehenden Besucher machen sich einen Spaß draus. Am Donnerstag, 05. und Freitag, 06. Dezember ziehen die Klausen nach bei den traditionellen Klausentreiben im Allgäu. Schaurig-schönes Brauchtum: Klausentreiben-Termine im Allgäu 2019

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.12.19
Erkheimer Klausen-Nachtumzug 2019.
3.103× 67 Bilder

Bildergalerie
Erkheimer Klausen-Nachtumzug 2019

In diesem Jahr fand in Erkheim der 42. Klausenumzug statt. Davon war es der insgesamt dritte Nachtumzug, bei dem die schaurigen Gestalten durch die Unterallgäuer Gemeinde zogen. Alle Termine von Klausen- und Bärbeletreiben im Allgäu haben wir in der folgenden Karte zusammengefasst:

  • Erkheim
  • 01.12.19
Archivbild.
3.293×

Tradition
Blaichach in diesem Jahr ohne eigene Klausen

Die Blaichacher Rumpelklausen wollen sich nicht mehr an der im Ort beliebten Veranstaltung beteiligen, nachdem vergangenes Jahr ein Klaus eine Anzeige erhalten hat, berichtet der Vorsitzende des Gebirgstrachten- und Heimatvereins Blaichach, Herbert Käser. Laut Blaichachs Bürgermeister Christof Endreß soll ein Klaus vergangenes Jahr ein neunjähriges Mädchen absichtlich geschlagen haben. Der angezeigte junge Mann habe von dem Vorfall nichts bemerkt. Wie die Staatsanwaltschaft Kempten mitteilt,...

  • Blaichach
  • 15.11.18
662× 29 Bilder

Brauchtum
Klausentreiben in Sonthofen und Immenstadt

Viele Schaulustige lockte das Klausentreiben in den Innenstädten von Sonthofen und Immenstadt. Wie üblich drückten sich die Menschen gerne dicht aneinander, wenn die wilden Gesellen kamen. Denn Spaß daran, womöglich gleich von mehreren Klausen Rutenhiebe abzubekommen, haben gewiss nicht alle. In Immenstadt wurde laut Polizei am Samstag ein 16-jähriger Rumpelklaus in der Schlossgasse leicht verletzt: Als er mit der Rute ausholte, verspürte er plötzlich einen Schmerz an der Hand... und fand eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.12.15
907× 156 Bilder

Brauchtum
Klausen, Krampusse und Perchten: 18.000 Besucher bei Börwang brennt

Pyrotechnik wird großgeschrieben bei 'Börwang brennt'. Auf der Hauptkreuzung haben die 'Wildschönauer Höllentoife' ein Fass aufgestellt, aus dem Flammen lodern. Immer wieder werfen sie brennende Feuerwerkskörper hinein, die dann in leuchtenden Fontänen aufgehen. Tausende bejubeln das Spektakel am Samstagabend. Hörner sind bei Krampussen und Perchten ebenfalls groß in Mode. Ob von Rind, Ziege, Widder, Steinbock oder Reh. Gruslige Fratzen haben die Schnitzer den Maskenträgern gestaltet. Fangzähne...

  • Kempten
  • 23.11.14
825× 23 Bilder

Klausentreiben
Rund 450 Klausen, Krampusse und Perchten ziehen durch Immenstadt

Rund 450 Klausen, Krampusse und Perchten zogen am Samstagabend durch die Immenstädter Innenstadt – bestaunt von tausenden Schaulustier. In der Oberallgäuer Stadt hatte man keineswegs das übliche Klausentreiben in den November vorgezogen. Der örtliche Klausen- und Bärbeleverein feierte lediglich fast auf den Tag genau zehn Jahr nach seiner Gründung Geburtstag – und hatte dafür recht raue Gäste aus dem Alpenraum zu einem Umzug eingeladen. Die Besucherzahl beim Umzug zum zehnjährigen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.11.14
430×

Brauchtum
Traditionelles Klausentreiben in Börwang

Tarnen und täuschen. Darum ging es einst, wenn die ledigen Männer sich jedes Jahr am 5. und 6. Dezember mit Fellen und Tierhäuten behängten, um mit Schellen um die Hüften polternd durch die Ortschaften zu ziehen. Denn der heidnische Brauch sollte dazu dienen, die winterlichen Dämonen zu erschrecken - indem man ihnen vorgaukelte, dass bereits andere Geister ihr Unwesen in dem Ort trieben. ]An diesen alten Brauch knüpfen am Donnerstag, 5. Dezember, auch die Klausen aus Börwang an. Gemeinsam mit...

  • Kempten
  • 03.12.13
276×

Klausentreiben
Klausentreiben auf Obergünzburger Marktplatz

26 wilde Gesellen stürmten am Mittwochabend den Obergünzburger Marktplatz. Hier hat das Klausentreiben – wie auch in einigen anderen Orten des Ostallgäus – eine lange Tradition. Mit großer Spannung und Herzklopfen erwarteten die vielen Besucher das Spektakel. Mit großem Getöse und den lautstarken Schellen stürmten die Klausen um die Kurve und eroberten den Platz. Nüsse und Süßigkeiten zauberten sie für die Kinder aus ihren tiefen Taschen. Zwischen Erwartung und Furcht hatten die...

  • Marktoberdorf
  • 07.12.12

Oberallgäu
Klausentreiben im Oberallgäu

In vielen Allgäuer Städten finden heute wieder die traditionellen 'Klausentreiben' statt. Während das Oberallgäu diesen alten Brauch am heutigen Nikolaustag pflegt, hat der Allgäuer Osten dieses uralte Fest bereits gestern gefeiert. Ursprünglich sollten dabei in den dunklen Wintertagen Dämonen, Geister und dunkle Schatten vertrieben werden. Die Polizei im Allgäu ist in erhöhter Alarmbereitschaft, um jeglichem Vandalismus Einhalt zu gebieten.

  • Kempten
  • 06.12.11
55×

Tradition
Mit klopfendem Herzen am Wegesrand

Rund 2000 Kinder und Erwachsene bestaunen Klausen-Umzug in Erkheim Dicht gedrängt standen gestern Jung und Alt entlang der Straßen in Erkheim, um den 31. Klausenumzug mitzuerleben. Nach Angaben des Veranstalters bestaunten etwa 2000 Besucher die 25 teilnehmenden Gruppen. Der Zug, der sich von der Arlesrieder Straße durch die Marktstraße bewegte, wurde von einer Reitergruppe mit Engeln und Klausen angeführt, der drei Bischöfe in rotem Gewand folgten. Wilde Gesellen Klopfende Herzen hatten viele...

  • Mindelheim
  • 29.11.10
97×

Tradition
Mit klopfendem Herzen am Wegesrand

Rund 2000 Kinder und Erwachsene bestaunen Klausen-Umzug in Erkheim Dicht gedrängt standen gestern Jung und Alt entlang der Straßen in Erkheim, um den 31. Klausenumzug mitzuerleben. Nach Angaben des Veranstalters bestaunten etwa 2000 Besucher die 25 teilnehmenden Gruppen. Der Zug, der sich von der Arlesrieder Straße durch die Marktstraße bewegte, wurde von einer Reitergruppe mit Engeln und Klausen angeführt, der drei Bischöfe in rotem Gewand folgten. Wilde Gesellen Klopfende Herzen hatten viele...

  • Mindelheim
  • 29.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ